Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

23.04.11 17:32 #1
Neues Thema erstellen
Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sven,

die Verbesserungen bei Dir sind zwar noch nicht sooo toll, aber es gibt sie doch ...

3 Roggenbrötchen mit Kochschinken
Waren das Brötchen mit Hefe? - Bei Brotteig und natürlich auch Semmelteig (bin aus Bayern ) kann es einen Unterschied machen, ob der Teig aus einer Backmischung zusammen gerührt wird oder vom Bäcker selbst zusammen gestellt wird. Und Hefe ist ja bekanntlich sowieso nicht so toll.
Kochschinken wird aus Schweinefleisch gemacht. Ich vertrage ihn nicht.

Eistee
Da "Eistee" rechtlich nicht geschützt ist, kann die Zusammensetzung stark variieren. Eines ist jedoch allen industriell hergestellten Eistees gemein: mit dem ursprünglichen "Iced Tea" haben sie nicht mehr viel zu tun. In der Regel bestehen sie aus Wasser, Zucker oder Süssstoff, schwarzem Tee oder Tee-Extrakt, manchmal auch Früchtetee, Fruchtsaft, Aromen und diversen Zusatzstoffen. Frucht- und Teegeschmack stammen oft überwiegend aus Aromastoffen. Meist machen Wasser und Zucker über 90 % des Getränkes aus, der Teeanteil liegt dagegen nicht selten unter 1 %.

Wer genau wissen will, was er trinkt, sollte die Zutatenliste sorgfältig studieren.
Rezept Eistee (Info) :: cuisine.at

Da sind so viele Stoffe drin,d aß da so gut wie sicher irgendetwas davon nicht verträglich ist. Besser nicht trinken und eher einen Kräutertee selbst machen.

Möhrensalat (pur mit Essig),
Essig vertragen viele HITler nicht. Eine Salatsauce aus Yogurt und Kräutern ist wahrscheinlich besser.

"Yofrutta Pfirsich-Maracuja-Fruchtquark"
Bei so einem Fertigquark weiß man auch nicht, was drin ist. Lieber einen Quark (wenn verträglich) mit einer verträglichen Frucht selbst zum Fruchtquark machen.

Das Prinzip - so frisch wie möglich aber auch so wenig denaturiert wie möglich - sollte gelten.

Ich glaube schon, daß es lohnt, diese konsequente histaminarme Ernährung jetzt eine Weile durchzuziehen. Es ist der zuverlässigste Test.
Nimmst Du eigentlich Medikamente?

Du könnest beim Arzt einen Test auf Methylhistamin machen lassen. Das ist ein Abbauprodukt von Histamin und wird im Urin ausgeschieden. Allerdings würde ich diesen Test machen, wenn Du nicht gerade histaminarm ißt.

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ntoleranz.html

Übrigens: Wasser und Schlaf sind Antihistaminika .

Grüsse,
Oregano

Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
Zitat von Sven83 Beitrag anzeigen
Hallo!

Das ist es ja, was mich wundert: Mir wurde schon
von vielen Ärzten Blut abgenommen und kleine
und große Blutbilder mit Antikörpern usw. erstellt.
Die waren immer in Ordnung. Ebenso dieser Allergie-
test mit den Tröpfchen. Da war auch Histamin dabei.
Nichts.

Ich werde meinen Hausarzt aber in Kürze darauf
ansprechen und auf Stuhlproben usw. machen lassen.

Der Verdacht wird immer größer; beim Verzehr von
Hackfleisch zum Beispiel werde ich eine halbe Stunde
später unnatürlich müde und bekomme schwere Augen.

Wenn ich Spinat esse, wechselt meine Gesichtsfarbe
ins Burgunderrot, teilweise so schlimm, das ich denke,
mir würde der Kopf platzen. Ebenso bei Pommes frites
mit Schnitzel (vom Schwein, Ketchup!!). Hatte bisher
immer das (Jod)-Salz im Verdacht, auch weil ich sehr
große Mengen esse.

Ich habe heute das Internet auf den Kopf gestellt
bezüglich Ernährweise und bin wegen zweierlei
Sachen deprimiert: Zum einen ist in fast jedem 2.
Lebensmittel welches ich gewohnheitsmäßig konsumiere,
eine erhöhte Dosis Histamin drin; zum anderen werden auf
Seite A Birnen, Fischstäbchen oder auch Hackfleisch
als ungefährlich eingestuft, auf Seite xyz wiederum nicht.

Gibt es hier im Forum oder sonstwo Ernährungspläne,
mit denen ich mich so nach und nach auf eine histaminarme
Ernährung umstellen könnte? Die, die ich bisher gesehen
habe, gehen mal gar nicht: Zum einen würde ich verhungern,
bzw. nicht die benötigte Power für den Alltag bekommen,
zum anderen sind immer exotische Sachen aufgeführt, die
ich nicht mal so nebenbei einkaufen kann, da ich weit ab
vom Schuss wohne.

Ich bin mir sicher, dass ich auf manche Lebensmittel nicht
ganz so stark achten brauche, ich hatte ja wie geschrieben
eine zeitlang Ruhe vor dem Mist, und habe trotzdem jeden
Tag gewöhnliches Brot gegessen und am WE (Pils)-Bier
getrunken. Starke Ausreisser habe ich halt bei Weizenbier
& Co. bemerkt.

Danke für eure Hilfe!

p.s.: Amalganfüllungen habe ich keine.
hallo sven,
du solltest versuchen eine nahrungsumstellung vorzunehmen. mehr basische produkte. ausleiten korianderessenzen 1-10 tropfen. bei extremer übersäuerung brennt ein tropfen in wasser gemischt bei stuhlabgang,
bärlauch-pflanzen auf das morgendliche brot verteilt, gurken-sehr basisch.
ein morgendlicher trunk 1 tasse fenchel darin mischst du 1 teelöffel olivenöl, 1 teelöffel honig, 1-max.10 tropfen korianderessenz und trinkst dies schluckweise, gehst zu einem arzt er soll dir akupunktur zur ausleitung stechen.
viel erfolg
spiritueller

Geändert von Spiritueller (30.04.11 um 11:48 Uhr) Grund: text gelöscht, gehört hier nicht hin

Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

Sven83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.04.11
Hallo zusammen!

Nach dem Tiefpunkt gestern, heute mal ein paar erfreuliche Dinge:

Hatte den ganzen Tag über keinen Juckreiz (außer jetzt kurz nach dem Duschen ein wenig), die Schleimhäute sind wieder so gut wie in Ordnung und auch die Schuppen gehen LANGSAM zurück. Habe aber immer noch leichte Schuppen an den Unterarmen.
Außerdem hatte ich heute nur gelegentlich ein leichtes Brennen im linken Schulterblatt und auch der Augendruck ist nur leicht vorhanden. Ferner bin
ich zwar ziemlich müde, aber kein Vergleich zu den vorherigen Tagen (Ich habe mich gestern an den Computer gequält). Auch das Rotwerden/Brennen im Gesicht/an den Ohren ist nur leicht, bzw. wenig vorhanden.

Ich frage mich, ob ich nicht auch eine Kreuzallergie habe?

Ernährungsplan von heute:

morgens:

-WEIZENbrötchen mit Kochschinken und eingekochter Mirabellenmarmelade
-Litschis (allerdings aus der Dose)
-Quark mit eingekochter
Heidelbeermarmelade vermischt
-Mineralwasser medium + Heilwasser
-Yoghurt Pfirsich

heute Abend:

-Kartoffeln mit Rindfleischgulasch
-Eissalat, Möhrensalat (ganz wenig Essig), Sellerie und Gurkenscheiben;
alles allerdings aus Gläsern, kein Dressing/Soße
-1 Dose Cola (werde ich nach und nach weglassen), ich schätze, dadurch und durchs Duschen habe ich im Moment leichten Juckreiz

So, das wars fürs Erste. Das mit dem Tee werde ich mal machen.

Gruß

Sven

p.s.: Was ist eigentlich mit Kaugummis? Sind die unbedenklich?

Geändert von Sven83 (29.04.11 um 21:25 Uhr)

Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Hatte den ganzen Tag über keinen Juckreiz (außer jetzt kurz nach dem Duschen ein wenig), die Schleimhäute sind wieder so gut wie in Ordnung und auch die Schuppen gehen LANGSAM zurück.

Eventuell wäre es gut das Duschgel auszutauschen...am Besten etwas für empfindliche Haut...ökotest sehr gut...aus der Drogerie....auch beim Shampoo wäre ökotest sehr gut sinnvoll...

lg
nana

PS: Mache doch einfach einen Test der DAO im Blut und Histamin im Stuhl...dann weist du mehr....

Müdigkeit/ Abgeschlagenheit kann auch mit Eisenmangel und/oder Vit D Mangel zusammen hängen
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (30.04.11 um 08:59 Uhr)

Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
Zitat von Sven83 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!

Nach dem Tiefpunkt gestern, heute mal ein paar erfreuliche Dinge:

Hatte den ganzen Tag über keinen Juckreiz (außer jetzt kurz nach dem Duschen ein wenig), die Schleimhäute sind wieder so gut wie in Ordnung und auch die Schuppen gehen LANGSAM zurück. Habe aber immer noch leichte Schuppen an den Unterarmen.
Außerdem hatte ich heute nur gelegentlich ein leichtes Brennen im linken Schulterblatt und auch der Augendruck ist nur leicht vorhanden. Ferner bin
ich zwar ziemlich müde, aber kein Vergleich zu den vorherigen Tagen (Ich habe mich gestern an den Computer gequält). Auch das Rotwerden/Brennen im Gesicht/an den Ohren ist nur leicht, bzw. wenig vorhanden.

Ich frage mich, ob ich nicht auch eine Kreuzallergie habe?

Ernährungsplan von heute:

morgens:

-WEIZENbrötchen mit Kochschinken und eingekochter Mirabellenmarmelade
-Litschis (allerdings aus der Dose)
-Quark mit eingekochter
Heidelbeermarmelade vermischt
-Mineralwasser medium + Heilwasser
-Yoghurt Pfirsich

heute Abend:

-Kartoffeln mit Rindfleischgulasch
-Eissalat, Möhrensalat (ganz wenig Essig), Sellerie und Gurkenscheiben;
alles allerdings aus Gläsern, kein Dressing/Soße
-1 Dose Cola (werde ich nach und nach weglassen), ich schätze, dadurch und durchs Duschen habe ich im Moment leichten Juckreiz

So, das wars fürs Erste. Das mit dem Tee werde ich mal machen.

Gruß

Sven

p.s.: Was ist eigentlich mit Kaugummis? Sind die unbedenklich?
hört sich nach einer "lichtallergie" an.
spiritueller

Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

Sven83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.04.11
Hallo!

Lichtallergie schließe ich bei diesen Symptomen (also feuerrotes Gesicht und Ohren, "Brennpunkte", Augendruck und bleierne Müdigkeit) aus, weil ich das das ganze Jahr über (auch im tiefsten Winter) mal habe, kommt scheinbar nach Lust und Laune.

ABER:

Das Ganze habe ich erst ca. 2, 3 Jahre; vorher hatte ich "nur" mit der trockenen Haut usw... zu kämpfen. Und seit genau 3 Jahren habe ich meine derzeitige Arbeitsstelle im Baustoffhandel, bei der ich viel Staub, Schmutz, Bauchemie (Zement, etc.) abbekomme. Und ich bewege mich seit dieser Zeit tagein, tagaus sehr viel an der frischen Luft, bei Wind und Wetter.
Was mir außerdem aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass ich das NUR an Arbeitstagen (darunter fällt auch jeder 2. Samstag) habe. An freien Tagen bleibe ich von diesem Mist verschont.

Wie es der Zufall so will, werde ich ab 01.06. eine neue Arbeitsstelle anfangen, wo ich zum größten Teil in einer Halle arbeiten werde, frei
von Lärm, Staub, Geruch und sonstigen Beeinträchtigungen. Außerdem
werde ich rein körperlich viel weniger arbeiten müssen. Ich bin gespannt, ob ich dann auch noch abends nach Hause komme und mir der Kopf (fast) platzt.

Noch was vielleicht ganz Wichtiges habe ich vergessen zu erwähnen: Von meinem 15. Lebensjahr an bis vor ca. 5, 6 Jahren hatte ich extrem blasse GESICHTShaut. Ich bin eher ein "dunkler Hauttyp" und war auch vor dieser Zeit immer schön braun im Gesicht. Keine Ahnung inwieweit die Psyche da mitgespielt hat (hatte jahrelangen Psychoterror), allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass das nur daran liegt?? Was meint ihr?

Nachdem ich gestern Abend eine Dose Cola zu mir genommen hatte, bekam ich innerhalb von ein paar Minuten leichten Juckreiz.
Heute Morgen habe ich versuchsweise ca. 0,2l Cola getrunken. Kurze Zeit später musste ich leicht sauer Aufstoßen und bekam leichtes Sodbrennen.
Cola gestrichen. Aber das muss ja nichts heißen, oder?

Ebenfalls aus rein provokativer Sicht habe ich heute Tomatenketchup ausgetestet. Beim Verzehr brannten die Lippen und die Mundwinkel ein wenig. Wenig später hatte ich ein taubes Gefühl auf der Zunge und bekam leichten Juckreiz, außerdem werde ich von Minute zu Minute nervöser, das Herz schlägt schneller und meine Hände werden kalt. Da fällt mir ein, dass ich diese Symptome fast immer habe, wenn ich Tomatenketchup (in diesem Fall von Heinz) esse; allerdings nicht beim Gewürzketchup von Hela.

Was ist eigentlich mit Essiggurken? Sind die wegen dem Essig nicht empfehlenswert?

Ganz blöde Frage: Wenn der Verdacht auf HI liegt, wieso sollte ich dann nicht provokativ 1, 2 Flaschen Rotwein/Sekt trinken? Wie ich gelesen habe, sind das mit die stärksten Histaminbomben?

Geändert von Sven83 (30.04.11 um 17:47 Uhr)

Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
Zitat von Sven83 Beitrag anzeigen
Hallo!

Lichtallergie schließe ich bei diesen Symptomen (also feuerrotes Gesicht und Ohren, "Brennpunkte", Augendruck und bleierne Müdigkeit) aus, weil ich das das ganze Jahr über (auch im tiefsten Winter) mal habe, kommt scheinbar nach Lust und Laune.

ABER:

Das Ganze habe ich erst ca. 2, 3 Jahre; vorher hatte ich "nur" mit der trockenen Haut usw... zu kämpfen. Und seit genau 3 Jahren habe ich meine derzeitige Arbeitsstelle im Baustoffhandel, bei der ich viel Staub, Schmutz, Bauchemie (Zement, etc.) abbekomme. Und ich bewege mich seit dieser Zeit tagein, tagaus sehr viel an der frischen Luft, bei Wind und Wetter.
Was mir außerdem aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass ich das NUR an Arbeitstagen (darunter fällt auch jeder 2. Samstag) habe. An freien Tagen bleibe ich von diesem Mist verschont.

Wie es der Zufall so will, werde ich ab 01.06. eine neue Arbeitsstelle anfangen, wo ich zum größten Teil in einer Halle arbeiten werde, frei
von Lärm, Staub, Geruch und sonstigen Beeinträchtigungen. Außerdem
werde ich rein körperlich viel weniger arbeiten müssen. Ich bin gespannt, ob ich dann auch noch abends nach Hause komme und mir der Kopf (fast) platzt.

Noch was vielleicht ganz Wichtiges habe ich vergessen zu erwähnen: Von meinem 15. Lebensjahr an bis vor ca. 5, 6 Jahren hatte ich extrem blasse GESICHTShaut. Ich bin eher ein "dunkler Hauttyp" und war auch vor dieser Zeit immer schön braun im Gesicht. Keine Ahnung inwieweit die Psyche da mitgespielt hat (hatte jahrelangen Psychoterror), allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass das nur daran liegt?? Was meint ihr?

Nachdem ich gestern Abend eine Dose Cola zu mir genommen hatte, bekam ich innerhalb von ein paar Minuten leichten Juckreiz.
Heute Morgen habe ich versuchsweise ca. 0,2l Cola getrunken. Kurze Zeit später musste ich leicht sauer Aufstoßen und bekam leichtes Sodbrennen.
Cola gestrichen. Aber das muss ja nichts heißen, oder?

Ebenfalls aus rein provokativer Sicht habe ich heute Tomatenketchup ausgetestet. Beim Verzehr brannten die Lippen und die Mundwinkel ein wenig. Wenig später hatte ich ein taubes Gefühl auf der Zunge und bekam leichten Juckreiz, außerdem werde ich von Minute zu Minute nervöser, das Herz schlägt schneller und meine Hände werden kalt. Da fällt mir ein, dass ich diese Symptome fast immer habe, wenn ich Tomatenketchup (in diesem Fall von Heinz) esse; allerdings nicht beim Gewürzketchup von Hela.

Was ist eigentlich mit Essiggurken? Sind die wegen dem Essig nicht empfehlenswert?

Ganz blöde Frage: Wenn der Verdacht auf HI liegt, wieso sollte ich dann nicht provokativ 1, 2 Flaschen Rotwein/Sekt trinken? Wie ich gelesen habe, sind das mit die stärksten Histaminbomben?
du schließt eine lichtallergie aus, menschen die sich viel an "der frischen luft bewegen" die kann es erwischen!
natürlich kannst du über die nahrung dir auch eine menge zuführen.
liebe grüße spiriteller

Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Es wäre gar nicht schlecht, wenn nicht immer der ganze vorherige Beitrag zitiert würde sondern nur Ausschnitte daraus.....

Gruss,
Oregano

Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
Zitat von Spiritueller Beitrag anzeigen
du schließt eine lichtallergie aus, menschen die sich viel an "der frischen luft bewegen" die kann es erwischen!
natürlich kannst du über die nahrung dir auch eine menge zuführen.
liebe grüße spiriteller
lichtallergie ist ein parasitenbefall und ist nicht abhängig in welcher jahreszeit wir uns befinden!
du solltest schnellsten deine nahrungsaufnahme verändern, sonst kannst du unter die räder kommen...
spiritueller

Sodbrennen, ultra trockene Haut, etc...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
lichtallergie ist ein parasitenbefall
Hallo Spiritueller,

kannst Du das etwas näher erklären und belegen? Aber am besten in einem eigenen Thema. Hier ist das off-topic.

Grüsse,
oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht