Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome

29.03.11 20:41 #1
Neues Thema erstellen
Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo angelotti,

ich würde das Amalgam nicht außer acht lassen. Zwölf Füllungen sind schon ordentlich. Hast du mal überlegt, sie dir fachgerecht entfernen zu lassen?

Auf jeden Fall gut, dass du nicht weiter zu der Heilpraktikerin gegangen bist. Amalgamfüllungen drin lassen und ausleiten ist der erste Fehler, ausleiten per Bioresonanz ist ebenfalls sehr umstritten.

Folgendes Buch kann ich dir empfehlen:
http://www.amazon.de/Amalgam-Risiko-Menschheit-Quecksilbervergiftungen-Amalgamentfernung/dp/3898815226/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1301932220&sr=8-1 http://www.amazon.de/Amalgam-Risiko-Menschheit-Quecksilbervergiftungen-Amalgamentfernung/dp/3898815226/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1301932220&sr=8-1



Viele Grüße,
Kerstin
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)

Geändert von Kerstin9 (04.04.11 um 17:51 Uhr)

Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome

angelotti444 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.03.11
Hallo Kerstin,

meine Amalgamfüllungen sollen auf jeden Fall raus.
Leider kommen da ja schon ein paar Taler zusammen, so daß ich 2-3 Jahre brauchen werde. Nun warte ich ersteinmal den Test ab. Wenn der negativ sein sollte und mein Antibiotikaversuch nichts bringt, werde ich mich dem Thema wieder mehr widmen.

Gruß Angelotti

Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Das Problem bei Antibiotika ist ja, dass es die Darmflora zerstört. Wenn man Schwermetalle im Körper hat, hat man eigentlich immer auch einen Darmpilz, weil er die Schwermetalle bindet.
Vielleicht wäre es ratsam, deshalb Probiotika einzunehmen.
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)

Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome

angelotti444 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.03.11
Hallo Kerstin,

ich trinke seit ca. 6 Monaten und auch jetzt Brottrunk. Ich hoffe das reicht?

Gruß Angelotti

Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hallo Angelotti,

natürlich kann auch die Darmflora in Mitleidenschaft geraten unter Antibiose, da AB nicht zwischen Freund und Feind unterscheiden kann. Allerdings kommt es auch auf das AB an und auch auf die Konstitution jedes Einzelnen, ob es zu Darmprobleme wie z.B. Bauchschmerzen und/oder Durchfällen kommt. Das muß nicht zwangsläufig bei jedem auftreten. Bis auf einmal hatte ich bisher weiter noch keine weiteren Beschwerden diesbezüglich, auch keinen Pilz, und mir half dann auch schnell ein Probiotikum ( Omniflora N)

Man kann zur Prophylaxe auch probiotische Joghurts/Quarks essen. Milchsauervergorenes wie z.B. frisches, rohes Sauerkraut oder eingelegte Gurken enthalten auch Milchsäurebakterien und sind Dünger für die Darmflora.

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome

angelotti444 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.03.11
Hallo,

ich habe nun Blutuntersuchungen machen lassen:

LTT Borrelien:
IgG AK <5 Ref. <10
IgM AK 4 Ref. <18

Bartonella henselae AK ( Katzenkrankheit ):
IgG Serum negativ
IgM Serum negativ

Ist das überhaupt der richtige Test auf Bartonellen gewesen?

Also beides negativ und ich bin noch keinen Schritt weiter.

Ich hatte zwischendurch 3 Wochen doxy 200 täglich genommen.
Mir geht es einen kleinen Ticken besser. Die Augenprobleme sind weitaus besser, Brille habe ich kaum noch auf!
Mich plagen derzeit noch
- Muskelschmerzen
- leichte Gelenkschmerzen in den Fingern
- teils extreme Schmerzen in Füßen und Zehen
- leichte Schmerzen am unteren Rippenbogen
- ab und zu Grippegefühl, verstärkt bei wenig Schlaf oder Alkohol

Die Schmerzen in den Füßen sollen vom Spreizfuß kommen sagt mein Arzt, ich kann mir das nicht vorstellen, da Schmerzen schon morgens bestehen auch ohne Belastung. Für mich fühlt sich das wie eine rheumatische Geschichte an.

Ich habe das Gefühl, das meine Beschwerden teils mit meiner Ernährung zu tun haben könnten. Schlimmer ist es meist einen Tag nach dem Grillen (Fleisch) oder wenn ich besonders viel genascht habe.

Hat noch jemand eine Idee?

Vielen Dank und Gruß Angelotti

Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome
lisbe
Dann würde ich doch bei meiner Darmparasitentheorie bleiben... Hast Du auch in die Richtung schon etwas untersuchen lassen? Stuhl? Unspezifische Blutbefunde?
Grüße!

Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen,
wie schaut es mit dem Säure Basen Haushalt aus?

Oder was ist mit einer Pilzinfektion?

Selbsthilfegruppe für Pilzerkrankungen und chronische Müdigkeit Berlin

Du solltest auch an eine Darmsanierung denken.

Was ich aus deinem Beitrag entnommen habe,
hört sich ja regelrecht nach einer Systemische Erkrankung an.



lg
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome

angelotti444 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.03.11
Hallo, ich bräuchte nochmals eine Hilfestellung.

Ich habe seit ein paar Tagen starke Muskelverspannungen wie Muskelkater im Gesicht (um den gesamten Kiefer) sowie in den Beinen (Oberschenkel). Dazu auch im Gesäß Schmerzen beidseitig. Könnte das Ichias sein? Beidseitig?
Nachdem was ich gelesen habe ist meistens nur eine Seite betroffen?
Können das Nervenentzündungen sein, aber woher?

Borreliose LTT und Bartonellen waren negativ.
Keine Entzündungszeichen im Blut.
Keine Rheumawerte.

Habe meinen Hausarzt überreden müssen, meine Schilddrüsenwerte zu überprüfen. Antikörper wollte er nicht, nur die freien Werte. Nach dem Motto, wenn die ok sind, brauchen wir die Antikörper nicht. Toller Arzt!

TSH 2,57 / 0,30-4,50
FT3 3,24 / 2,20-4,70
FT4 1,10 / 0,78-1,54

Meine Grippesymtome sind selten geworden, fühle mich bis auf die unregelmäßigen Schmerzen im Fuß/Fußzehen und den Schmerzenden Augen (Druck hinter den Augen, mittlerweile beidseitig) eigentlich etwas besser als noch vor ein paar Wochen.

Können meine Muskelverspannungen in den Beinen/Gesicht durch das Entsäuern entstanden sein. Nehme seit ein paar Wochen Basenpulver, PH-Wert in letzter Zeit immer mind. 7,0.
Kann soetwas durch Eisenmangel oder B12 Mangel entstehen?

Ich weiß nicht weiter und bitte um weitere Vorschläge.
Würde gerne alles weitere, was in Frage kommen könnte ausschließen und erst wenn nichts mehr geht meine Amalgamfüllungen austauschen lassen. Der hohe Kostenaufwand hält mich bisher davon ab, weil momentan einfach nicht leistbar.

Mein Arzt schiebt weiterhin alles auf meine Psyche! Damit möchte ich mich noch nicht abfinden.

Gruß Angelo

Wer kann mir weiterhelfen? Viele Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Angelo,

TSH 2,57 / 0,30-4,50
in unserem WIKI kannst Du Dich näher dazu informieren:

TSH bzw. TSH basal: TSH 0,3 - 2,5 mU/l

Schilddrüse

Aufgrund der leichten Erhöhung des TSH-Wertes würde ich an Deiner Stelle die 3 Antikörper untersuchen lassen und einen Ultraschall veranlassen.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht