Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

18.03.11 23:03 #1
Neues Thema erstellen
Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo floh,

die Lymphknoten am Hals können auch wegen Zahngeschichten angeschwollen sein.

Gruss,
Oregano

Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

floh90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 18.03.11
MIt den Zähnen hatte ich bis jetzt keine Beschwerden, ich behalte es aber einmal im Auge.

Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

floh90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 18.03.11
Hallo,

Ich war heute beim Hausarzt und habe mir eine Kopie meiner Blutwerte geholt.
Wie schon gesagt meint der Arzt das alles ok ist.

TSH Wert : (0.20-4.50) 3.97
ASLAT (U/L;EuroLyser) : (0-40) 78
ASAT (U/L;EuroLyser) : (0-40) 77
Eisen : (6.3-30.1) 21.4
Transferrin : (174-348) 270
Tranferrin-Sättigung % : (16-45) 32
Ferritin : (30-400) 210
Lösl. Transferrin-Rezeptor : (2.2-4.5) 3.6
Hauptoglobin : (0.30-2.00) 0.93
Vitamin B12 : (130-665) 292

Einiges ist auch schon besser geworden, aber ich habe immer noch einige Beschwerden. Nervös bin ich kaum mehr, liegt wohl daran das ich keinen Stress mehr zulasse. Schlafen geht auch wieder sehr gut Was mich immer noch stört sind:

-Konzentrations- und Gedächtnisstörungen :(
-Antriebslos ( sehr schnell erschöpft)
-Magendarmprobleme ( Verstopfung und Blähungen)
-leichte Grippe bekommen
-Gelenkschmerzen (Handgelenk)
-Ziemlich empfindlich bei lauten geräuschen
-erschrecke schnell
-Puls ok, leicht erhöhter Blutdruck
-oftmals leichtes Stechen in der Brust ( nicht so schlimm wie letzte woche)
-friere schnell
-bei leichter antrengung schwitze ich schnell und viel
-appetitlosigkeit seit 1,5 wochen

Ultraschall hat nichts ungewöhnliches gezeigt.

Der Hausarzt hat mich vorhin angerufen und meinte das jetzt auch meine Leberwerte im Normalbereich sind
Vielleicht gehen die Beschwerden ja jetzt langsam weg

In 2-3 Tagen Krieg ich noch die Restlichen werte wegen der Schilddrüse)

Geändert von floh90 (30.03.11 um 18:59 Uhr)

Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo floh90,

bin auf die restlichen Schilddrüsenwerte gespannt... Das TSH ist zu hoch, wie Du sicher weißt.

Hat der Hausarzt den Ultraschall der Schilddrüse gemacht?
Der Nuklearmediziner wäre eine bessere Adresse, er kennt sich aus und ist in der Befundung zuverlässiger als ein anderer Arzt.

Liebe Grüße,
Malve

Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
Schonmal auf Fructoseintoleranz getestet?
Bedeutet oftmals Serotoninmangel und das würde deine komplette Problematik erklären.
Serotonin kannst du im Blut und Urin messen lassen, ist aber Igel Leistung.
Falls es das ist, 5-htp einnehmen (ich empfehle kein Antidepressiva). Nach wenigen Wochen bist du wieder der alte. Bei mir hat es so angefangen, ich wusste den zusammenhang damals nicht und habe mich lange Zeit gequält. Leider verstehen die meisten Ärzte nichts davon.
Ansonsten ist dein TSH sehr hoch. Würde ich mal zum Endokrinologen mit.
Viel Ausdauersport und gesunde LOGI Ernährung empfehle ich dir, hällt den Blutzuckerspiegel konstant und das brauchst du momentan.
Du sprichst eigentlich 1:1 meine Symptomatik an. Bin auch in deinem Alter und nehme auch nicht zu. Habe damals auch immer gedacht "ich kann ja alles Essen", ein trugschluss. Getreide (Gluten) vertrage ich garnicht, bekomme ich Blähungen, machen mich todmüde, panisch und depressiv.
Bei Verstopfung hilft morgens 3 EL Leinsamen mit Müsli (wenn du es verträgst) oder eben Wasser, dann weiterhin viel Wasser trinken. Leinsamen ist gut für den Darm. Du solltest darauf achten, dass dein Darm wieder in Ordnung kommt und dafür einen Gastroenterologen aufsuchen. Im Darm liegt die Gesundheit und Unverträglichkeiten führen nicht selten zu den von dir geschilderten Symptomen.
Mein Rat: Mach dir Termine bei Endokrinologen, Gastroenterologen, informier dich im Netz über Serotonin und lasse es als IgeL bei deinem Arzt bestimmen. Falls der Wert zu niedrig ist suche einen Arzt, der 5-htp verschreibt (orthomolekulare Mediziner). Mache unverträglichkeiten Tests beim Gastro und lass dir die Werte MITGEBEN. Immer alle Blut und Messwerte mitgeben lassen. Beispiel: Fructose Atemtest kommt 19ppm raus... die sagen dir du hast kein Problem mit Fructose. Bei 20ppm sagen sie dir du hast eine Fructoseintoleranz. Du merkst... so Binär funktioniert die Welt nunmal nicht. Wunder dich nicht wenn dein Hausarzt nicht viel von Serotonin und / oder 5-htp, Tyrosin oder so weiss, informier du dich. Auf diesem Gebiet wissen die meisten Schulärzte leider oft nicht weiter und wenn sie nicht weiter wissen ist alles psychisch und du wirst zum psychologen und Psychiater für Antidepressiva geschickt. Ich möchte dir nicht zusätzlich Angst machen (auch wenn ich befürchte das ich das gerade tue), aber auf dem Gebiet tappen die meisten Ärzte im Dunkeln. Wenn du nicht zunehmen kannst ist die Wahrscheinlichkeit, dass du einen Nährstoffmangel hast garnicht mal so gering. Mir geht es genauso und wir neigen dazu schneller Burn-Out zu haben. Wir sind praktisch schlecht verwerter. Falls ein Fruktosetest zu lange dauert kannst du auch den Selbsttest machen. Fructose aus DM holen. Abends ab 18 Uhr nichts mehr essen. Am nächsten morgen um 8 Uhr 25gramm Fructose in Wasser auflösen und trinken. 3 Stunden eine ruhige tätigkeit im Sitzen machen. Falls du Bauchschmerzen und / oder Blähungen bekommst (Evtl. sind die Blähungen noch verzögert) hast du wahrscheinlich ein Problem mit Fructose. Ich empfehle dir auch ein Ernährungstagebuch für einige Zeit zu führen, evtl. kommst du dann deinen Verdauungsbeschwerden auf die Schliche. Zögere nicht, andere Ärzte aufzusuchen, den Fehler habe ich am Anfang gemacht.
Zusätzlich kannst du dir noch Omega-3 reinpfeiffen, hast du bestimmt einen Mangel wie die meisten Menschen und ist bewährt gegen Depression und Angst. Allerdings bitte keine Billigkapseln aus dem Aldi oder so (sind ungereinigt). Kann dir Solgar empfehlen (Ich habe nix mit der Firma am Hut). Wenn du das machen willst schreib mir ne PN ich kann dir sagen wo du die telefonisch bestellen kannst.

Viele Grüße und bei Fragen kannst du dich per PN an mich wenden.

Erhöhte Leberwerte können auch durch Unverträglichkeiten entstehen.
im Moment solltest du KEIN ALK trinken, dafür sehr viel Wasser und wie gesagtmal Ernährung nach LOGI versuchen, allerdings solltest du vorher rausbekommen was an deiner Verdauung nicht stimmt und danch Diät halten. Fructoseint. haben übrigends mittlerweile 30% in Deutschland.

Geändert von tellerrand (30.03.11 um 19:53 Uhr)

Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

floh90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 18.03.11
Malve:

Ultraschall hab ich bei einer Schilddrüsenpraxis gemacht und dort wurden auch noch die Fehlenden Bluttests gemacht, sie meinte ich muss mir wohl keine Sorgen machen weil sie nichts aussergewöhnliches gefunden hat.
TSH ist ja noch im Grenzwert?

tellerrand:

Ich danke dir für den Hinweis!
Ich werde am Wochenende einmal den Selbsttest machen und mich noch besser über dieses Thema informieren.

Ich finde es super das ihr mir so gut helft! Ohne euch würde ich wohl wirklich langsam glauben das es alles mit der Psyche zu tun hat. Mein Hausarzt weiss auch nicht mehr weiter und sucht den fehler immer wieder bei der Psyche..

Danke!

Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
Sicherlich, die Pyche spielt auch immer wieder eine Rolle... wie gehe ich mit Stress um usw. . Aber deine Symptomatik spricht sehr stark dafür, dass es mit der Psyche allein nicht getan ist. Tiefenentspannung, prog. Muskelentspannung, Meditation oder autogenes Training könnte dir allerdings zusätzlich helfen.

Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo floh90,

einige Labore habe sich noch nicht auf die neueren Grenzwerte umgestellt: Obergrenze = 2.5. Von daher liegst Du zu hoch.
Schilddrüse

Liebe Grüße,
Malve

Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

floh90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 18.03.11
hallo

Ich habe die Praxis heute angerufen weil ich die werte wissen wollte,
leider konnte sie mir erst den TSH Wert sagen und der war auf 1,75
und daher im normalbereich.( letzte Woche auf 3,97)

Wie kann es sein das der TSH Wert innert 1 Woche wieder im Normalbereich ist?
Viel besser geht es mir ja nicht.

gruss floh

Plötzliche Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche...

floh90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 18.03.11
So meine Werte sind heute gekommen, es sieht alles gut aus?

Sonographie:
Männlich 20 Jahre alt.

Rechter Schilddrüsenlappen: 1.4x 5.8 x 1.4cm (6.2 ml)
Linker Schilddrüpsenlappen: 1.1x 4.8x 1.1cm (3.0ml)
Schilddrüsenisthmus nicht verbreitert
Gesamtschilddrüsenvolumen ca. 9.2ml (NORM max 25ml)


ft3: 5.6 pmol/l (3.0- 9.5)
ft4: 17.4 pmol/l (10.0- 28.0)
TSH-Rezeptor-Antikörper: 0.3U/l (<2.0)
Ak gegen Thyreoglobulin: <20 U/ml (< 99)
Ak g. Thyreoperoxidase (TPO): <10 U/ml (<34)
TSH basal 1.75 mU/l (0.10-4.00)

Mein TSH Wert war eine Woche zuvor noch bei 3.79.

Mir geht es eigentlich auch besser, kann wieder durchschlafen und habe wieder 2 Kilo zugenommen, aber ich immer noch ein paar Beschwerden:

-Verdauungsprobleme (verstopfung) ( wird langsam besser)
-Konzentrations- und Gedächtnisstörungen
-Antriebslosigkeit
-leichter Haarausfall
-Gelenkschmerzen (besonders handgelenk) (wird schlimmer, warum ich das habe weiss ich auch nicht)
-enge gefühl im Brustbereich und manchmal leichtes stechen (
-schnell ausser Atem
-ruhe puls 105


Was meint ihr sind die Werte wirklich ok?

gruss floh

Geändert von floh90 (05.04.11 um 21:27 Uhr) Grund: Schilddrüsenwerte


Optionen Suchen


Themenübersicht