Periphere Makuladegeneration im Auge

07.03.11 22:42 #1
Neues Thema erstellen
Periphere Makuladegeneration im Auge

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Speedcat,

das Kontaktglas, das direkt auf dem Auge aufgesetzt wird, dient dazu, den Augenhintergrund (Netzhaut etc.) sehr genau zu untersuchen. Diese Methode ist zwar nicht so angenehm, jedoch wird die Empfindlichkeit des Augapfels durch das vorher aufgetragene Gel reduziert. Zur Klärung bestimmter Symptome/Beschwerden ist diese Untersuchung notwendig.

Bei Störungen im Bereich der Augenmuskeln sind sowohl Augenarzt als auch Neurologe gefragt (beim HNO-Arzt bist Du schon gewesen, wie Du schreibst). Ob weitere Untersuchungen (Apparatemedizin) gemacht werden müssen, wird je nach Befund entschieden.
Nebenbei: Du beobachtest sehr genau, wenn Du festgestellt hast, dass das linke Auge eine Millisekunde länger braucht, um einen Gegenstand in der Ferne zu fixieren...

Hier findest Du eine Anleitung zum Augentraining:
Augentraining

Liebe Grüße,
Malve





Periphere Makuladegeneration im Auge

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.291
Seit: 05.08.08
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hier findest Du eine Anleitung zum Augentraining:
Augentraining
Bei Schäden oder Krankheiten an der Netzhaut rate ich von Augentraining ab. Ein solches Training kann die Netzhaut nicht heilen, es bedeutet vielmehr eine Belastung für diese.

Gruss - BunnyDog
__________________
Das am schlimmsten grassierende Virus? Der Aberglaube.

Periphere Makuladegeneration im Auge

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Ich denke nicht, dass dies die Netzhaut schädigt:

  • Den Blick in die Ferne schweifen lassen.
  • Akkommodieren, d.h. man sieht einen Gegenstand in der Nähe an und dann sieht man in die Ferne und wieder zurück.
  • Palmieren, d.h. man legt die Handflächen für etwa 3 Minuten über die geschlossenen Augen.
  • Der Große Schwung, der Oberkörper wird entspannt gedreht und der Blick schweift umher ohne etwas zu fixieren.
  • Übungen der Augenmuskeln
  • Wechsel von Blick fixieren und loslassen
Hier wäre mein Kommentar, dass "Übungen der Augenmuskeln" sehr allgemein gehalten ist und keine detaillierten Anweisungen gegeben werden.

Liebe Grüße,
Malve

Periphere Makuladegeneration im Auge

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Hallo Speedcat,

Du schreibst, "Warum sagte sie das nicht gleich"...

Das wäre immer noch verkehrt, wenn nicht sogar unverantwortlich!!!

Sondern bevor die Augenärztin eine bestimmte Untersuchung durchführt,
sollte sie den Patienten vorab informieren und gut erklären, damit er
sich darauf einstellen kann.

Gott sei Dank, scheint es ja bei Dir noch einmal gut gegangen zu sein.

Ich würde allerdings an Deiner Stelle auch gegen diese Ärztin vorgehen.

Viele Grüße und gute Besserung
Destination

Periphere Makuladegeneration im Auge
Männlich Windpferd
Hallo Speedcat,

ich frag mich immer noch, was in Deinen Augen degeneriert? Offenbar nicht die Macula sondern die gesamte Netzhaut? oder der Nervus Opticus? Ist's ein Glaukom? Das wäre schon ernst zu nehmen, aber gut behandelbar, auch mit Nahrungsergänzungsmitteln, vor allem mit Antioxydanzien.

Ist denn der Augen-Innendruck bestimmt worden? Wir hoch ist Dein Blutdruck im Durchschnitt? Aufschlußreich kann eine 24-Stunden- Blutdruckmessung sein (um auszuschließen, daß der diastolische (!) Wert nachts allzusehr absinkt; das mag die Retina nicht). Ein Internist könnte mal nachforschen, ob Du eine endotheliale Dysfunktion hast (indem er z.B. die Dicke der Intima mißt); das könnte zu Minderdurchblutung von Retina und Opticus führen. Auch eine ganze Reihe von Laboruntersuchungen werden empfohlen.

Natürlich ist eine ordentliche Augendiagnostik dringend erforderlich.. Empfehlen kann ich in Deiner (relativen) Nähe das Uniklinikum Marburg (Prof. Ilse Strempel, sehr erfahren und menschenfreundlich, empfiehlt auch komplementärmedizinische Ansätze. Sie hat ein Buch geschrieben "Glaukom - mehr als ein Augenleiden". Das Buch ist vergriffen, aber vielleicht findest Du's in einer Bibliothek. Ansonsten "Glaukom. Ein Handbuch für Betroffene . . ." von Josef Flammer, dem emeritierten Chef in Basel.) Aber an der Med. Hochschule in HA gibt es sicher gute Augenärzte, wenigstens schulmedizinisch gute.

Der Literatur zufolge (es sind also alles nicht meine Ideen) ist, wie oben Nischka bemerkte, Elimination aller eigenen Strahlungquellen und Abschirmung gegen Elektrosmog von außen. (Aufwendig und Kompetenz erfordernd, Hoch- UND Niederfrequenz betreffend). Intensives körperliches Training jeden zweiten Tag. Augenmuskeltraining (ohne Verkrampfung) kann auch die Blutversorgung des Opticus fördern. (Augenrollen, liegende Achten, Bewegung in der Horizontalen, Vertikalen und in den Diagonalen sowie hin- und Hergehen zwischen Blick auf die Nasenwurzel bis ins Unendliche.) Grünbetonte Bio-Rohkost. Amalgamentfernung und kompetent angeleitete Ausleitung. Sonnenbrille, die UV abschirmt.

Sobald eine präzise Diagnose vorliegt und Du Interesse hast, kann ich über allgemein empfohlene NEMs berichten.

Ich bin kein Augenarzt. Überhaupt kein Arzt. Auch wenn manches vielleicht so klingt. Nur ein leidenschaftlicher Patient.

Allerbeste Wünsche,
Windpferd

Periphere Makuladegeneration im Auge

Speedcat80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Hallo

Der Thread ist asbach uralt aber danke für die Tipps ! Augenärzte habe ich mehrfach durch ! Die Augen sind bis auf Trockenheit und leichte Hornhaut Krater in Ordnung ! Es wurde alles untersucht auch VEP! Die mouchos volantes bleiben haben viele und man lebt damit!

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht