Dicke Mandeln, chronisch?

09.02.11 14:52 #1
Neues Thema erstellen
Männlich Nunu
Hallo Zusammen,

nach längerer Zeit melde ich mich auch nochmal. Das damalige Problem mit den Schluckbeschwerden (psychisch)hat sich von selbst gelöst - scheinbar war Stress die Ursache.

Momentan habe ich aber ein anderes Problem, welches aber auch schon sehr lange anhält. Und zwar ist eine Mandel bestimmt schon seit einem Jahr recht dick und geschwollen.
Jedoch habe ich keine Schluckbeschwerden, also Schmerzen habe ich auch nicht. Auch eine richtige Mandelentzündung mit einem gripalen Infekt hatte ich schon lange nichtmehr.
Wenn ich es nicht vor kurzem wieder durch Zufall gesehen hätte wäre es mir vermutlich nichtmal wieder aufgefallen.

Was kann die Ursache sein?

Sie ist einfach nur angeschwollen, verursacht keine Schmerzen, hat keine gelb/weißlichen Flecken und ist auch nicht besonders gerötet?
Die andere sind völlig normal aus.

Kann das damit Zusammenhängen das ich auch schon solange die Nase zu habe? Des öffteren (sehr sporadisch auftredend) habe ich die Nase zu, mal links, mal rechts.
Hat jemand irgendwelche ähnlichen Erfahrungen gemacht?

Oder einfach einen Rat?
(Für das Nasenproblem sagte mir ein HNO das es eine verkrümmte Nasenscheidewand ist.) Verkrümmt nach rechts. Jedoch finde ich es ein wenig sinnlos da ich manchmal die Nase sehr schnell zu habe auch links!
Wobei ich in den letzten Monaten mit dem Nasenproblem beim Arzt war und dieser hat mir in den Hals geschaut (weder HNO, noch zwei versch. allg. Mediziner) haben auf die Mandel angesprochen.


Mit freundlichen Grüßen
Nunu

PS: Sollte man einfach mal eine längere Dauer mit homöopathischen Mittelchen wie "Populus cp-Fluid" etc therapieren?
Macht dies Sinn?

Geändert von Nunu (09.02.11 um 15:03 Uhr)

Dicke Mandeln, chronisch?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Ich hole den Beitrag hoch.

Liebe Grüße,
Malve

Dicke Mandeln, chronisch?

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Nuno,

wenn Sie ein gutes Medium für Homöopathie sind, ja.
Ansonsten sollte sicherheitshalber nach einer Entzündung gefahndet werden, wenn die Blutuntersuchung diesen Schluß zuläßt.

Gruß
Kurt Schmidt

Dicke Mandeln, chronisch?
Männlich Nunu
Themenstarter
Danke das doch noch jemand geantwortet hat

Ich lasse am Freitag eine Blutabnahme machen ist das früh genug??

Oder sollte ich diese noch früher machen lassen??

Mit freundlichen Grüßen

Nunu

Dicke Mandeln, chronisch?

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Nunu,

wenn keine Beschwerden eintreten, die einen Notfall signalisieren, sollte dies ausreichend sein. Wichtig ist, daß es überhaupt angestrebt wird.

Gruß
Kurt Schmidt

Dicke Mandeln, chronisch?
Männlich Nunu
Themenstarter
Hallo Zusammen,

habe am Freitag eine Blutabnahme machen lassen und werde Morgen die Ergebnisse erfahren. Ich hoffe mal das alles in Ordnung sein wird.

Ich werde mich nochmal melden

Danke für eure Hilfe!!

Dicke Mandeln, chronisch?
Männlich Nunu
Themenstarter
Hallo Zusammen,

das Ergebnis der Blutabnahme ist laut Arzt optimal. Keine Entzündungszeichen o.ä.

scheint also alles im grünen Bereich zu sein

Dicke Mandeln, chronisch?

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
Hast du einen Zahn, der Probleme macht?
Die Mandel kann auch von den Nasen-Rachenraum-Entzündungen geschwollen sein. Diese werden auch durch die Umweltgifte ausgeprägter. Insbesondere Schwermetalle bekommt der Körper nicht von alleine los.
Langfristig könnte die Entgiftung derselben den Weg zur gesunden Mandel bedeuten.


Optionen Suchen


Themenübersicht