So viele Symptome - keine Besserung!!! Hilfe

31.01.11 13:29 #1
Neues Thema erstellen

Bayernmami26 ist offline
Beiträge: 16
Seit: 31.01.11
Hallo zusammen,

ich hab mich schon kurz vorgestellt, möchte aber jetzt meine Geschichte genauer erzählen. Ich weiß nicht genau, wie ich anfangen soll, denn es sind so viele Symptome und ich kann nicht sagen, in wie weit diese zusammenhängen. Ich hab schon oft nach Symptomen Krankheiten gesucht und oft dachte ich, das ist es, aber meistnes wurde ich dann nur enttäuscht. Und zwar von den Ärzten.

Also ich bin 27 Jahre alt, weiblich, bin 158 cm groß und wiege 91 kg !
Ich bin seit 2006 verheiratet und habe drei Jungs.

Los ging mein Leiden, als ich 14 war. Damals war ich ganz normal schlank und hab normal gegessen. Plötzlich bekam ich immer öfter Heisshungeranfälle. Vor allem nach Zucker und Kohlenhydraten. Da ich relativ schnell zugenommen habe ich versucht wieder abzunehmen -mit Hungern. Seit dem war es ein ständiges hin und her - zunehmen - abnehmen - zunehmen - abnehmen!
Doch seit ich 23 bin schaffe ich nicht mal mehr das. Abnehmen geht nicht mehr. Ich bin wahrscheinlich viel zu süchtig nach Essen.
Aber ich habe alles probiert, Psychotherapie, Antidepressiva unsw. Bestimmt hab ich alle Bücher zu diesem Thema gelesen. Aber das alles hat nie etwas geholfen. Ich war schon immer der meinung, dass es nicht psychischer Natur ist, aber bei Ärzten bin ich immer nur auf taube Ohren gestossen. Nehmen Sie doch einfach ab und so. Das alles bekommt man zu hören wenn man dicker ist.
Nun ja vielleicht erzähle ich euch was ich sonst alles noch für Sympthome habe und seit wann. Ich kann nicht sagen, ob sie mit dem Essen zusammenhängen oder nicht. Aber ich werde versuchen alles genau zu erklären.

Psyche/Körperliche Verfassung
Immer total Müde und Ausgelaugt. Komme morgens nicht aus dem Bett. Hab sehr niedrigen Blutdruck. Teilweise depressiv - obwohl es keinen Grund dazu gibt. Aber es ist mehr so eine Antriebslosigkeit. Manchmal Panik- und Angstattacken.

Zähne
Habe 5 Almagan-Füllungen

Schilddrüse
Tsh ist meist in Ordnung. ft3 und ft4 sehr niedrig.

Rücken
Immer sehr verspannt. Starke Rückenschmerzen.

Magen/Darm
Oft Sodbrennen, Säure-Basen-Haushalt total übersäuert, oft starke Schmerzhafte Blähungen, Darmkrämpfe, oft Durchfall, 2-3 mal täglich Stuhlgang

Ohren/Hals
Hab schon als Kinder immer so ein Jucken im Ohr, das sich bis in den Hals zieht. Kommt plötzlich für ca. 5 min. manchmal tägich - manchmal erst nach Wochen wieder.
Vergrößerte mandeln

Blutzuckerspiegel
Sehr sehr niedrig. Hab letztens so einen toleranz-Test gemacht. Nüchtern 62. Nach diesem Getränk nach einer halben Stunden 92. Nach einer Stunden 72 und dann wieder bei 65.

Sonst fällt mir nichts mehr ein. allerdings möchte ich nur eins erzählen, aber ich weiß nicht, ob es eine Rolle spielt.
Vor 3 Monaten hatte ich immer sehr starke schmerzhafte Durchfälle. 1 Woche vor Weihnachten 2010 hatte ich dann nach dem Essen plötzlich so extrem starke oberbauchschmerzen, Koliken, dass ich am liebsten zum Arzt gefahren währe. Aber Buscupan hat es dann etwas verbessert. Nach zwei Tagen hatte ich dann genau an der Stelle bis unter den Busen eine roten nässenden Ausschlag.
Ich bin zum Arzt und der sagte - Gürtelrose. Hab Zostex bekommen. Da dieser Ausschlag aber seitdem noch zweimal gekommen istin , bin ich zu meiner Hausärztin und die hat den Ausschlag angesehen und gesagt, das ist keine Gürtelrose. Aber was ist es dann? Sie weiß es auch nicht.
Am Hals hab ich viele so trockene rote Felcken und da sagte sie, dass es eine Flechte ist.

Ich hoffe, ich hab euch nicht genervt mit meinem langen Post. Aber ich möchte endlich wieder mein Leben genießen und wissen, was ich habe.
Vielleicht hat ja jemand ähnliches erlebt oder hat eine Idee.

LG
Melanie

So viele Symptome - keine Besserung!!! Hilfe

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Melanie,

mir fällt als erstes dies auf:

Schilddrüse
Tsh ist meist in Ordnung. ft3 und ft4 sehr niedrig.
Mein Tipp: Unbedingt abklären lassen (auch Antikörperwerte TPO-AK, Tg-AK und TRAK) und Ultraschall beim Nuklearmediziner.
Deine Symptome sind mehr als typisch für eine Schilddrüsenfunktionsstörung oder -erkrankung.
Schilddrüse

Sicher wirst Du noch mehr Tipps bekommen...

Liebe Grüße,
Malve

So viele Symptome - keine Besserung!!! Hilfe

Lightningstar ist offline
Beiträge: 78
Seit: 31.01.11
hallo melanie,
ich muss sagen deine symptome kommen mir bekannt vor, ja schilddrüse hab ich auch, sollteste mal abklären lassen, auch mein blutdruck ist immer sehr niedrig, 100/50 also ig find der ist niedrig, lass des mal mit der schilddrüse abklären

So viele Symptome - keine Besserung!!! Hilfe

Bayernmami26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 31.01.11
Hallo zusammen,

ich hab mich ja heute erst angemeldet und von meinem Problemem berichtet. Hab mich jetzt ne Zeit durchs Forum gelesen. Bin jetzt total am Boden. Ich meine das ist irgendwie etwas zu viel für mich.
Kommt man denn irgenwann überhaupt auf einen grünen Zweig? Ich meine Grunderkrankungen zu finden geht ja noch - aber alles andere?

Übersäuerung! Schwermetallvergiftung? Elektrosmog? Wasseradern? Verhütungsmethoden sprich Hormone? Ernährung? Das alles verwirrt mich so! Findet man denn irgenwann mal all das raus , damit es einem wieder gut geht. Ich meine z.B. mit dem Essen. Fisch ist ja gesund. wegen dem Omega drei und so. Aber dann lese ich hier wieder, dass fisch wegen Metallen nicht so gut ist.

irgenwie kenn ich mich nicht mehr aus

LG

So viele Symptome - keine Besserung!!! Hilfe

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Bayernmami,

ich würde mich an Deiner Stelle langsam vorarbeiten - erst mal einen Tipp (der aufgrund Deiner Schilderung zustande gekommen ist) in die Tat umsetzen und die Befunde abwarten. Dann kannst Du schon mal eine Sache abhaken, und vielleicht ergibt sich schon eine "heiße Spur" für die Ursache Deiner Probleme.

Liebe Grüße,
Malve

Histamin-Intoleranz????

Bayernmami26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 31.01.11
Hallo zusammen,

ich bin beim Durchlesen der Posts immer wieder auf die Histamin-Intoleranz gestoßen.
Meine Frage an euch, ich habe viele der genannten Symptome. Z.B. läuft mir sehr häufig beim Essen die Nase. Und ich wusste nie warum. Wenn ich Tomaten Essen, bekomme ich Migräne (mit Aura). Ich habe schon seit Kindheit so eine Marotte, wo mich jeder Auslacht. Denn ich bekomme urplötzlich ein so starkes Ohr und Halsjucken. Mich juckt wirklich der Hals. Und ich grunze dann immer so komisch, weil es mir hilft das jucken leichter zu machen! Nach ein paar Minuten ist es weg. Hab schon mal versucht, darauf zu achten, ob es vom Essen kommt, aber es ist sehr schwierig dahinter zu kommen.
Ich muss allerdings sagen, dass wenn ich Schwanger war, dann waren die Symptome noch viel schlimmer. Kann das denn sein? Also Tomaten in der Schwangerschaft - ständig Migräne. Bis ich dahintergekommen bin, dass es an den tomaten liegt. Und wenn ich geräuchtere Leberwurst gegessen habe, dann hab ich eine pelzige und dicke Lippe/Zunge bekommen.

Bei wem kann ich denn testen lassen, ob ich Histamin nicht vertrage? Beim Hausarzt? Ich würde ja gerne überhaupt mal so einen Lebensmittel-Unvertäglichkeits-Test machen? Macht das alles der Hausarzt?

MFg
Melanie

So viele Symptome - keine Besserung!!! Hilfe

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Melanie,

am besten kannst Du eine HI testen, indem Du ca. 4 Wochen so histaminarm wie möglich ißt und trinkst und auch bei den Medikamenten aufpasst, ebenso wie beim Stress ...

Histamin-Intoleranz

Auch in der Rubrik zur "Histaminintoleranz" kannst Du viele Infos finden.
Die anderen Tests auf Intoleranzen macht manchmal der Hausarzt, öfters wohl der Allergologe oder auch der Gastro-Enterologe. Da muß man sich durchtelefonieren.
http://www.symptome.ch/vbboard/leben...-intoleranzen/

Grüsse,
oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht