Hiiilfee! Haarausfall/blasse Haut/ Augenringe usw.

28.01.11 01:36 #1
Neues Thema erstellen
Hiiilfee! Haarausfall/blasse Haut/ Augenringe usw.

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Kit

Mein Hausarzt untersucht über das Labor Ganzimmun Vitalstoffe und Mikronährstoffe.

Die Mikronährstoffe kosten um die Hundert Euro.

Wenn ein Zink-, Kupfermangel oder Ungleichgewicht der beiden Nährstoffe vorliegt, ist das Resultat eine Hormon- und Immunschwäche. Selen ist ebenfalls wichtig für die Schilddrüse. In dieser Richtung könnte man auch mal schauen.

Grüsse von Juliette

Hiiilfee! Haarausfall/blasse Haut/ Augenringe usw.

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Kit89,

Zitat von Kit89 Beitrag anzeigen
Also ich mach mal den Histaminintoleranztest um zu schauen obs wirklich wegen dem ist.
Den Test kann man beim Hautarzt auch machen oder??
Hier hatt ich unlängst schon mal was aufgeschrieben zur Diagnose von Histaminintoleranz

Hier steht auch noch was im Wiki zur Diagnose

Zitat von Kit89 Beitrag anzeigen
Ich schreibe auch demnächst die Ergebnisse vom Nuklearmediziner rein bezgl. den Antikörper und der Schilddrüse usw.


Grüße,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Hiiilfee! Haarausfall/blasse Haut/ Augenringe usw.

Kit89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 28.01.11
Hallo,

war heut beim Nuklearmediziner er hat mir nur eine Sonographie von meiner Schilddrüse gemacht.
Da ich angegeben habe das ich in letzter Zeit einen Räusperzwang habe, hier die Ergebnisse:

Schilddrüsenvolumen rechts ca. 4 ml
links ca. 3 ml
gesamt ca. 7 ml

(normal sind schilddrüsenvolumina bis 22 ml bei Frauen)

Reflexstruktur homogen aber leicht echoarm.

Beurteilung:
Die echoarme Grundstruktur der sehr kleinen Schilddrüse spricht für eine Autoimmunthyreoiditis.


Ich bin etwas erleichtert, das er überhaupt etwas gefunden hat. Die Blutwerte sagen nicht immer aus ob man eine Autoimmunthyreoiditis hat oder nicht.

Das schwachsinigste was ich gehört habe von meinem Arzt vor 3 Tagen, er hat den Bericht von meinem Endokrionologen bekommen und gesagt, das die größe und Struktur von meiner Schilddrüse in Ordnung wäre und ich mir nur alles einbilde (wie immer).
Am besten ich wechsel sofort den Hausarzt.

Was meint ihr? Was muss man bei einer verkleinerten Schilddrüse wie bei mir machen obwohl die Blutwerte in Ordnung sind (aber sich laut Nuklearmedizin jeder zeit verschlechtern können).
Muss ich irgendwelche Medikamente einnehmen? Ich will nur das die Symptome verschwinden, weil ich ganz genau weis das es nur an der verkleinerten Schilddrüse liegt :(

Freu mich sehr auf eine Antwort.
LG

Geändert von Kit89 (09.02.11 um 21:36 Uhr)

Hiiilfee! Haarausfall/blasse Haut/ Augenringe usw.

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Kit89,

danke erstmal für deine Ergebnisse.

Auf jeden Fall solltest du zunächst einen kompletten Antikörperbefund einfordern!
(Mit der Diagnose sollte es eigentlich auch möglich sein.)

Ansonsten:
Es ist individuell sehr unterschiedlich mit den Hormonen -
ich kenne eine Frau, die auch einfach eine sehr kleine Schilddrüse hat und allein deswegen 10 Jahre lang Hormone genommen hat. Leider sind sie ihr nicht bekommen und sie hatte gravierendste Nebenwirkungen mit Herz-Kreislauf, die dann wieder zu weiteren Medikamenten geführt haben (Blutdruck, Herzrhythmus), die ihren Zustand weiter verschlechtert haben. Nun hat sie die Hormone abgesetzt (nach Ausgleich von Vitamin-D-Mangel), Blutdruckmedikamente reduziert, geht ihr wesentlich besser (viel weniger Unruhe, kein Herzrasen mehr, keine Panik, ausgeglichener trotz Stress etc.)

Da Vitamin D und auch Cortisol eine Rolle spielen bei der Verstoffwechslung der SD-Hormone, sollte man diese auf jeden Fall auch bedenken. Ebenso Vitamin B6 und Zink, ggf. auch Selen...

Grüße,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Hiiilfee! Haarausfall/blasse Haut/ Augenringe usw.

Kit89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 28.01.11
Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
Hallo Kit89,

danke erstmal für deine Ergebnisse.

Auf jeden Fall solltest du zunächst einen kompletten Antikörperbefund einfordern!
(Mit der Diagnose sollte es eigentlich auch möglich sein.)

Ansonsten:
Es ist individuell sehr unterschiedlich mit den Hormonen -
ich kenne eine Frau, die auch einfach eine sehr kleine Schilddrüse hat und allein deswegen 10 Jahre lang Hormone genommen hat. Leider sind sie ihr nicht bekommen und sie hatte gravierendste Nebenwirkungen mit Herz-Kreislauf, die dann wieder zu weiteren Medikamenten geführt haben (Blutdruck, Herzrhythmus), die ihren Zustand weiter verschlechtert haben. Nun hat sie die Hormone abgesetzt (nach Ausgleich von Vitamin-D-Mangel), Blutdruckmedikamente reduziert, geht ihr wesentlich besser (viel weniger Unruhe, kein Herzrasen mehr, keine Panik, ausgeglichener trotz Stress etc.)

Da Vitamin D und auch Cortisol eine Rolle spielen bei der Verstoffwechslung der SD-Hormone, sollte man diese auf jeden Fall auch bedenken. Ebenso Vitamin B6 und Zink, ggf. auch Selen...

Grüße,
rosmarin
Danke für deine Antwort

ich werde mir das untersuchen lassen mit dem Selen, B6 usw. ....
also wenn ich Hormone einnehme muss ja nicht sein das ich genau so reagiere wie diese Frau

ich melde mich einfach nochmal wenn ich bei meiner neuen hausärztin war und schreib was sie gesagt hat.

vielen dank für euren rat!

lg


Optionen Suchen


Themenübersicht