Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

26.11.10 11:44 #1
Neues Thema erstellen
Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Wela,

hattest Du evtl. im August/Juli einen Sturz, Unfall, Stich oder so etwas?

Gruss,
Oregano

Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

Wela77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Hallo!

Nein, Sturz, Unfall oder Stich hatte ich nicht. Der Unfall ist 8 Jahre her, und ein Zeckenbiss ist 4 Jahre her. An den wurde auch schon gedacht, aber nicht nachgegangen weil so lange her und damals auch nichts war.

Ich hatte allerdings Anfang August eine Beckenkammpunktion für eine Knochenmarkentnahme. Da die ganzen beschwerden wenige Tage danach anfingen, wurde auch dort ein möglicher Zusammenhang berücksichtigt, aber ausgeschlossen...

Trotzdem danke für deine vielen Denkanstöße!

Mal sehen, was morgen das MRT ergibt (ich hoffe, ich kann überhaupt schlafen, weil ich schon wieder wegen dieser Enge dadrin ziemlich aufgeregt bin...)

Viele liebe Grüße!

Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

Wela77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Hallo!

Jetzt also mal wieder ein kurzes Update:

Also das MRT der HWS war völlig unauffällig (der Bereich, der damals beim Unfall betroffen war, war nicht so wirklich deutlich abgebildet, so dass man da nicht erkennen konnte, ob sich da was verändert hat, was aber für diese Fragestellung auch nicht interessant war).
Die Radiologin sagte mir bei der Nachbesprechung, dass alles o.k. wäre, die Bandscheiben alle gut aussehen und das Rückenmark nicht bedrängt wird.

-> Also eigentlich alles o.k....

Eigentlich, denn dann kam die nächste Frage von ihr. Ob bei mir ein Problem mit der Schilddrüse bekannt wäre? Ähm, nö, bis heute nicht. Hatte da eigentlich nie Probleme.
Sie meinte bei dem MRT hätte man sehen können, dass die Schilddrüse sehr groß sei und weit nach unten reiche. Außerdem meinte sie einen oder mehrere Knötchen gesehen zu haben (soweit die Qualität am Rande das zulasse). Das sollte ich dringend mal abklären lassen.
Das hätte zwar definitiv nicht mit dem Beinschmerz zu tun, aber abgeklärt sollte das trotzdem werden.

Oh man... warum eigentlich immer ich? Kann nicht mal eine Sache vorbei sein und dann ist gut?

Aber nein, das eine ist immer noch nicht geklärt und jetzt kommt schon wieder was neues. Es ist doch zum ko...

Montag gehe ich also erst zum Hausarzt um dort eine Sonografie der Schilddrüse machen zu lassen und bekomme dort Blut abgenommen (im Sommer waren die SD-Werte alle noch top in Ordnung).
Und später am Montag habe ich dann wieder einen Termin beim Orthopäden um mit ihm zu besprechen, wie es mit meinem Bein weitergehen soll...

Liebe Grüße
Wela

Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Wela,

oft werden nicht alle Schilddrüsenwerte vom Hausarzt gemacht. Das dürfte an der Abrechenbarkeit liegen.

Wichtig wären: TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK und Ultraschall. Falls sich da etwas ergibt, käme evtl. ein Szintigramm in Frage.
Wenn der Hausarzt meint, TSH wäre genug, würde ich mich beim Facharzt anmelden, was wahrscheinlich sowieso besser wäre. Viele Hausärzte sind nicht besonders gut im Auswerten vom Ultraschall...
http://www.symptome.ch/wiki/Schilddrüse

Grüsse,
Oregano

Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

Wela77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Hallo!

Habe gerade mal meine alten Blutwerte nachgeschlagen (unterschiedliche Referenzwerte da unterschiedliche Labore):

Im Feb. waren die Werte:
TSH 0,70 µlU/ml (0,27-4,2)
fT3 3,41 pg/l (2,57-4,43)
fT4 1,35 ng/dl (0,93-1,7)

April wurde nur der TSH bestimmt: 1,34 yU/ml (0,30-4,50)

Ende Juli waren sie:
TSH 1,26 µlE/ml (0,34-4,82)
fT3 3,03 ng/l (2,00-4,00)
fT4 1,09 ng/dl (0,7-1,7)

Also waren die ja alle völlig im Optimum und schön mittig in den Referenzwerten...

Und ich habe ja eigentlich auch keine wirklichen Symptome bemerkt... Ich habe gerade mal in deinem Link nachgelesen. Da würden einige Symptome einer Unterfunktion genau so auf mich zutreffen wie einige Symptome einer Überfunktion. Also schon sehr eigenartig.

Mal sehen, was da dann am Montag beim Ultraschall bei rumkommt.

Und danach bin ich dann am Montag auch wieder beim Orthopäden und hoffe, dass wir dort auch irgendwie mit irgendeinem neuen Gesichtspunkt weiterkommen...

Liebe Grüße!

Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

Wela77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Hallo zusammen!

Heute hatte ich wieder einen Termin bei meinem Orthopäden, wo wir die Ergebnisse der letzten Untersuchungen und das weitere Vorgehen besprochen haben.

Der Neurologe hatte in seinem Bericht an meinen Orthopäden geschrieben, dass eine Ursache für die Beschwerden aus neurologischer Sicht nicht erkennbar sei und dort keine weiteren Untersuchungen notwendig wären.

Das MRT der HWS war auch ohne Befund.

Mein Orthopäde ist nun völlig ratlos. Er meinte, da könne man jetzt nichts weiter tun, als die Krankengymnastik/manuelle Therapie erstmal fortzusetzen und weiter die Schmerzmittel und das Vitamin B zu nehmen. Man müsse jetzt einfach abwarten, ob es sich mit der Zeit von alleine bessert. Sonst wüsste er nichts mehr.

Also muss ich tatsächlich abwarten, ob sich irgendwann eine Besserung einstellt?
Oder gibt es vielleicht doch noch andere Ansatzpunkte? Hat hier vielleicht irgendjemand noch irgendeine weitere Idee?

Ich bin im Moment sehr unzufrieden mit dieser Situation und würde da gerne was dran ändern. Nicht nur wegen der Schmerzen (die mit den Schmerzmitteln ganz gut auszuhalten sind). Denn diese Taubheit im Fuß ist mehr als nervig, und ich stolper immer wieder über meinen Fuß. Am Freitag habe ich mir den Fuß dabei auch richtig verdreht, was jetzt zusätzlich schmerzhaft ist. Das kann doch alles keine Dauerlösung sein. Irgendeine Ursache muss es doch geben...

Viele Grüße
Wela

Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

elanra ist offline
Beiträge: 5
Seit: 06.12.10
Oft hilft einfach nur eine OP bei einem Spezialisten. Tip: Den behandelnden Arzt fragen, bei dem er sich operieren lassen würde. Osteopathen können evt. besser helfen als Pysiotherapeten
Viel Glück

Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Wela,

um die Schilddrüsendiagnostik wirklich abzuschließen, fehlen noch ein paar Werte (s. #14).
Auf Hashimoto kommt man nur, wenn auch die Antikörper alle bestimmt werden, und gerade bei Hashimoto oder einer Entwicklung dahin können sie die Symptome von Unter- und Überfunktion zeigen.

Gruss,
Oregano

Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

Wela77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Hallo elanra,

Osteopathen können evt. besser helfen als Pysiotherapeten
Meine Physiotherapeutin hat eine entsprechende Zusatzausbildung und arbeitet auch osteopathisch. Sie macht immer das, was gerade anliegt und
wichtig ist (heute z.B. fast ausschließlich osteopathisch).

Zitat von elanra Beitrag anzeigen
Oft hilft einfach nur eine OP bei einem Spezialisten.
Wenn wir ja wüssten, was die Beschwerden auslöst, dann wäre ich inzwischen auch bereit, mich operieren zu lassen. Aber das Problem ist ja im Moment, dass keiner weiß, was die Schmerzen, das Kribbeln und die Taubheit auslöst. Deswegen gäbe es auch nichts zum operieren...

Man braucht ja erstmal eine Ursache, um diese dann entsprechend behandeln zu können. Und diese Ursache findet keiner...

Viele Grüße

Schmerzen und Taubheit in Bein und Fuß aber alle sind ratlos...

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo,

Schau mal:

www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/gesundheitswesen/zweitmeinung101.html

Rückenschmerzgeplagte, denen eine Operation empfohlen wurde, können sich bei Schmerzspezialisten Rat holen, ob in ihrem Fall der Eingriff tatsächlich sinnvoll ist. Dafür werden sie nicht nur von Orthopäden, sondern auch von Physio- und Psychotherapeuten gründlich untersucht, bevor Schmerzexperten aus allen Ergebnissen ihre Therapieempfehlung in einem Gutachten zusammenstellen.
Liebe Grüße
Datura


Optionen Suchen


Themenübersicht