Kann das ein Darmpilz sein oder doch eine Unverträglichkeit

18.11.10 09:49 #1
Neues Thema erstellen

ladybad ist offline
Beiträge: 19
Seit: 17.11.10
SEit Montanen quäle ich mich jetzt durchs leben und weiß nicht mehr weiter !

Beschwerden: durchfall,verstopfungen,üeblkeit, erbrechen, schwindel, schweißausbrüche, depressive phasen, müdigkeit, das gefühl nicht mehr zu können, starke magenschmerzen und krämpfe !!!

Bitte helft mir die Ärzte wissen keienn Rat .... :(:(:(

kann das ein darmpilz sein oder doch eine unverträglichkeit

Zahira ist offline
Beiträge: 887
Seit: 25.10.08
hatte dir im anderen beitrag geantwortet hier für die anderen:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...inbildung.html

kann das ein darmpilz sein oder doch eine unverträglichkeit

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Sowas kann durchaus psychischer Natur sein.

Wann wurden zum letzten Mal die Blutwerte kontrolliert?

Wenn du Probleme mit dem Darm hast, gib eine Stuhlprobe ab.

Kommt deine Periode regelmäßig?

kann das ein darmpilz sein oder doch eine unverträglichkeit

ladybad ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 17.11.10
Periode ist regelmäßig!

kann das ein darmpilz sein oder doch eine unverträglichkeit

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Zitat von ladybad Beitrag anzeigen
Periode ist regelmäßig!
Hab auch gerade in deinem anderen Thread gelesen, dass du nicht schwanger bist. Hm, wenn es psychischer Stress wäre, würde die Periode auch in Mitleidenschaft gezogen, denke ich.

Hat sich dein Lebensstil irgendwie verändert?

kann das ein darmpilz sein oder doch eine unverträglichkeit

ladybad ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 17.11.10
Ja ziemlich sogar ich habe mich von meinem Partner getrennt bin jetzt allein! Hatte eine Fehlgeburt hab mein leben komplett auf den Kopf gestellt! Ich lebe jetzt viel bewusster und freier und so persönlich seelisch geht es mir gut außer die sorgen um die ständigen Beschwerden!

kann das ein darmpilz sein oder doch eine unverträglichkeit

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Zitat von ladybad Beitrag anzeigen
Ja ziemlich sogar ich habe mich von meinem Partner getrennt bin jetzt allein! Hatte eine Fehlgeburt hab mein leben komplett auf den Kopf gestellt! Ich lebe jetzt viel bewusster und freier und so persönlich seelisch geht es mir gut außer die sorgen um die ständigen Beschwerden!
Sind die Beschwerden denn erstmals nach der Trennung aufgetreten?
Was war der Trennungsgrund?

Eine Fehlgeburt kann die Psyche sehr - sehr, sehr stark, angreifen. Auf den ersten Blick würde ich auch sagen, dass du dort die Ursache für dein Leiden findest. Ist natürlich nur eine Vermutung. Hast du das mit der Fehlgeburt schon verarbeitet? Dich irgendwie damit auseinandergesetzt? Oder es eher verdrängt?

kann das ein darmpilz sein oder doch eine unverträglichkeit

ladybad ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 17.11.10
also ich war eine woche auf einen sterbe seminar und hab ich sehr damit auseinander gesetzt und ich denke einfach das die natur mir eine sehr schwere entscheidung abgeommen hat ...
der trennungsgund naja sagen wir so es ging einfach nicht mehr ....

aber wie gesagt es geht mir so gut

Kann das ein Darmpilz sein oder doch eine Unverträglichkeit

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Hallo LADYBAD !

Beschwerden: durchfall,verstopfungen,üeblkeit, erbrechen, schwindel, schweißausbrüche, depressive phasen, müdigkeit, das gefühl nicht mehr zu können, starke magenschmerzen und krämpfe !!!
Bitte helft mir die Ärzte wissen keienn Rat ....
Bei diesen Symptomen ist die Wahrscheinlichkeit einer Belastung durch Parasiten etc. sehr gross. Dr. Hulda R. Clark beschreibt in ihrem Buch "Heilung ist möglich" zig solcher Fälle.

Und wenn eine Depression nicht bereits vorher (warum auch immer) bestand, würde ich nie davon ausgehen, das eine Depression primär damit verbunden ist. Sekundär als Folge nach besonderen Belastungen (wenn Ärzte angeblich nichts finden, obwohl solche Ursachen längst bekannt sind, aber bestimmten Interessen nicht dienlich sind...) sind sie fast regelmäßig dabei und genau deshalb auch kaum erblichen zu begründen.

Dr. Hulda Clark schreibt sinngemäss: "In meiner über 20 jährigen Praxis erlebte ich keinen einzigen Fall dessen Krankheitsursachen nicht durch Gifte oder Parasiten begründet war, bzw. durch deren Entfernung heilbar gewesen wäre."

Clark Therapeuten u.a. findest du in der Wiki - Liste: Therapeutenliste
Viel Erfolg

Kann das ein Darmpilz sein oder doch eine Unverträglichkeit

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Ich würde eher nicht davon ausgehen, dass es psychosomatisch ist und selbst wenn, gibt es jetzt Folgeerkrankungen, die es zu diagnostizieren gilt.

Die Symptome passen zu Vitamin B12 Mangel, Histaminunverträglichkeit, Fruktoseunverträglichkeit, Zöliakie/Sprue und Wurmbefall, Lamblien. Ich empfehle dir, dich darüber hier im Forum zu belesen und die Ärzte solange zu nerven, bis alle diese Sachen abgeklärt sind.

Geändert von derstreeck (19.11.10 um 11:47 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht