Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

24.09.10 22:01 #1
Neues Thema erstellen
Blasenentzündung, Pilz oder doch was ganz anderes? Nichts hilft!

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Ah, ich habe gerade eine Antwort auf meine Mail von der Krankenkasse bekommen.

Die schreiben, dass eigentlich kein erneuter Abstrich notwendig gewesen wäre, weil man bei dem ersten nach der Keimdifferenzierung sofort ein Antibiogramm hätte machen können ohne eine weitere Probe.

Ob die Ärztin das gemacht hat?

Blasenentzündung, Pilz oder doch was ganz anderes? Nichts hilft!
lisbe
Zitat von handwerkprofis Beitrag anzeigen
Doch auch gegen Würmer (so man Ärzten trauen kann )
Dr. Fonk schon im Vorwort auf Seite 11 in "Darmparasitose in der Humanmedizin":
"Das Problem ist unverändert, dass sich Darmparasiten weitgehend dem üblichen Labornachweis entziehen. Gegen Viren und Bakterien kann der menschliche Organismus in der Regel einen immunologischen Schutz aufbauen - gegen Darmparasiten nicht. Dieser immunologische Abwehrmechanismus ist zu Gunsten des Parasitenfortbestands von der Natur nicht vorgesehen - zum Leidwesen der betroffenen Patienten und Tiere."

Sie macht eindeutig die Trennung zwischen Bakterien und Viren auf der einen Seite und Würmern, zu denen auch Einzeller gehören auf der anderen Seite.

Bitte belege lieber solche Aussagen, weil ansonsten wird ein Problem verharmlost, dass ohnehin weitgehende Konsequenzen mit sich bringt und ferner von unserer jetzigen Schulmedizin nicht ernst genommen wird.

Also: nein, wenn es um Parasiten geht, kann man den Ärzten nicht trauen! Diese lassen sich schlecht im Labor nachweisen. Ohne Laborbefund keine Therapie. Den Ärzten ist die Schwierigkeit der Diagnose bei Parasiten einfach nicht klar.

Blasenentzündung, Pilz oder doch was ganz anderes? Nichts hilft!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von Anonym20100 Beitrag anzeigen

Der Keim Staphylococcus aureus ist ebenfalls in vielen menschlichen Schleimhäuten verbreitet.
Verstehe ich so, dass ein Abstrich der Vagina, positiv auf Staph aureus, nichts besonderes ist. Heißt das, die AB Behandlung ist total schwachsinnig?
Zitat von Anonym20100 Beitrag anzeigen
Ja, tendenziell muss ich sagen, dass das Cotrim zu helfen scheint, aber eben nur scheint.

was, wenn nur eine nebenwirkung von cotrim dir hilft?

hat cotrim nicht auch eine entzündungshemmende wirkung?

ich bin mit deinem thema langsam überfordert. zumal du ja noch nichts an dem, was ich im anderen beitrag geschrieben habe, gemacht hast. (kräuter, basen-diät, etc.)

vielleicht könnte ja dein problem systemischer sein, weil ja viele menschen staph aureus haben und dabei gesund bleiben.

warum du nicht?

was stimmt in deinem körper allgemein nicht?

warum sind die probleme grad auf die blase (gebärmuter?) reduziert?

warum ist dein körper so geschwächt?

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Blasenentzündung, Pilz oder doch was ganz anderes? Nichts hilft!

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Hallo,

meine HÄ hat mir geraten, das AB abzusetzen und sich nicht so in die Sache reinzusteigern. Außerdem hat sie mir Cremes zur Beruhigung der Haut empfohlen.

AB absetzen oder nicht, was meint ihr?

Blasenentzündung, Pilz oder doch was ganz anderes? Nichts hilft!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Nur mal nachgefragt: sind eigentlich Geschlechtskrankheiten ausgeschlossen worden?
Und: wie sieht es mit allergischen Reaktionen aus?
Soweit ich das erinnere, nimmst Du keine Pille bzw. verhütest hormonell?

Gruss,
Oregano

Blasenentzündung, Pilz oder doch was ganz anderes? Nichts hilft!

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Ich habe noch nie mit der Pille verhütet, habe auch seit Monaten keinen GV gehabt. (Trennung.)

Wegen einer Allergie weiß ich nichts. Es wurde ja Staphylokokkus Aureus in der Scheide gefunden und für die Frauenärztin hatten sich die Beschwerden anscheinend damit geklärt.

Blasenentzündung, Pilz oder doch was ganz anderes? Nichts hilft!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
ich dachte, du hast blasenprobleme und nicht scheidenprobleme?

ich steh irgendwie auf dem schlauch.

versuch doch mal allerlei natürliche dinge durch, bis das antibiogramm da ist und bis dann neue idéen kommen, was du haben und tun könntest.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Blasenentzündung, Pilz oder doch was ganz anderes? Nichts hilft!

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
ich dachte, du hast blasenprobleme und nicht scheidenprobleme?

ich steh irgendwie auf dem schlauch.

versuch doch mal allerlei natürliche dinge durch, bis das antibiogramm da ist und bis dann neue idéen kommen, was du haben und tun könntest.

viele liebe grüsse von shelley
Beides.

Ich habe Blasenprobleme und Scheidenprobleme.

Der äussere Genitalbereich brennt und ich muss sehr oft auf Toilette, die Blase wird schnell voll usw.

Jedoch ist medizinisch gesehen mit meiner Blase alles okay, nur in der Scheide wurden Bakterien gefunden.

Ich habe jetzt übrigens Cystinol, da sind Bärentraubenblätter drin.

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
ein guter anfang.
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Ja, ich werde nächste Woche auch mal eine Kaffee-freie Woche versuchen.

Vielleicht hilft auch Beckenbodentraining? Wer weiß.

Ich denke, Beruhigungstabletten wären auch keine schlechte Idee - in erster Linie denke ich da natürlich an was pflanzliches.


Optionen Suchen


Themenübersicht