Was ist mein Problem? Antriebslosigkeit, Depression, Sehstörungen etc.

12.09.10 17:12 #1
Neues Thema erstellen
Was ist mein Problem?

ralle123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 12.09.10
Hallo nochmal,

also die Schilddrüsenwerte liegen jetzt komplett vor und sind völlig in Ordnung.
Ich habe gerade nochmal mit meinem Hausartzt telefoniert, wo diese hingesendet worden sind und auch der TSH ist jetzt völlig im grünen Bereich.
T3 und T4 wurden damals auch bestimmt, waren aber okay.
Also muss es etwas anderes sein.

Was ist mein Problem?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Könntest Du der Vollständigkeit halber die Schilddrüsenwerte auch hier einstellen?

Grüsse,
Oregano

Was ist mein Problem?

ralle123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 12.09.10
TSH: 1,9
T3: 1,3 ng/ml
T4: 7,0 mikrogramm/dl
Trak:12U/l
TPO: 175U/l
Volumen: 27,2ml

Mir wurde gesagt, die Größe sei grenzwertig und die Werte völlig im grünen Bereich. Ich hoffe die Einschätzung ist richtig....

Geändert von ralle123 (16.09.10 um 18:01 Uhr)

Was ist mein Problem?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo ralle,

danke für die Werte. - Hast Du auch die Labor-Referenzwerte dazu bekommen?
Ein Antikörper fehlt übrigens: TG-Ak.

Welche Antikörper sind bei der Hashimoto Thyreoiditis wichtig?

Wichtige Antikörper für die Diagnose der Hashimoto Thyreoiditis sind die TPO-AK und die Tg-AK.
Es können TPO-AK und Tg-AK vorhanden sein oder nur eine der beiden Antikörpersorten. Gelegentlich finden sich anfänglich keine erhöhten Antikörperwerte im Blut. Die Antikörperspiegel schwanken oft stark. Auch eine vorübergehendes oder andauerndes Verschwinden der Antikörper ist möglich.
...
Tg-AK

Normalwerte: negativ < 100U/ml
Grenzbereich 100 - 200U/ml
positiv> 200U/ml

Die Normalwerte sind je nach Labor und Nachweismethode unterschiedlich. Die Aussagekraft der gemessenen Antikörper muss deshalb immer in Beziehung zu den jeweiligen Normalwerten des einzelnen Labors gesetzt werden.

Positive Tg-Antikörper finden sich bei der Hashimoto Thyreoiditis in 50 bis 60 % der Fälle.
Bei einigen Patienten mit einer autoimmunen Schilddrüsenkrankheit findet sich eine alleinige Erhöhung der Tg-AK.
Hashimoto Erklärung

Gruss,
Oregano

Was ist mein Problem?

ralle123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 12.09.10
Hi,
sorry da konnte ich so schnell nicht mitschreiben.
Da war noch ein Wert mit 130 und ein paar Zerquetschten.
Das wird er wohl gewesen sein.

Grenzwerte habe ich nicht erhalten, sind die von Mensch zu Mensch unterschiedlich?

Achso falls das relevant ist:
Da ich ja ständig Heißhunger habe. Es gelüstet mir meist nach einfachen Weißmehprodukten, wie belegten Brötchen, Kuchen, Nudeln, Reis o.ä. und Süßkram (leider)
Selten habe ich Heißhunger auf sehr fetthaltige oder salzige Produkte (Chips, usw)
Ich verwende beim Kochen auch kaum Fett.

Und nochmal die Edit:

Entgegen einer Unterfunktion würde auch sprechen, dass ich ein Mensch bin der unerklärlicher Weise bei niedrigen Temperaturen zuhause meist in T-Shirt und kurzer Hose rumrennt. Auch im Winter wenn bei mir in den ungeheizten Räumen schonmal unter 15 Grad hat.

Geändert von ralle123 (16.09.10 um 18:32 Uhr)

Was ist mein Problem?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo ralle,

Grenzwerte habe ich nicht erhalten, sind die von Mensch zu Mensch unterschiedlich?
Nicht von Mensch zu Mensch sondern von Labor zu Labor .

Tg-AK

Normalwerte: negativ < 100U/ml
Grenzbereich 100 - 200U/ml
positiv> 200U/ml

Die Normalwerte sind je nach Labor und Nachweismethode unterschiedlich. Die Aussagekraft der gemessenen Antikörper muss deshalb immer in Beziehung zu den jeweiligen Normalwerten des einzelnen Labors gesetzt werden.
Hashimoto Erklärung

Grüsse,
Oregano

Was ist mein Problem?

ralle123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 12.09.10
So mein Thema hat sich hoffentlich erledigt.
Als ich dem Endokrinologen meine Symptome beschrieben habe, hat der noch einige weitere Tests veranlasst.
Schlussfolgerung war, dass ich unter dem Adrenal Fatigue Syndrom leide mit deutlich verminderter Kortisolproduktion. Außerdem ist mein Testosteron völlig im Keller.
Da so gut wie kein Kortisol gemessern wurde, bekomme ich das jetzt erstmal künstlich zugeführt und stelle meine Ernährung wieder um.
Außerdem lasse ich neben meinem Studium den 2 Nebenjob weg um mich nicht noch weiter unnötig unter Stress zu setzen.
Langfristig werde ich vielleicht noch künstlich Testosteron zuführen, was ich aber erstmal nicht zeitgleich mit dem Kortisol wollte/kann.

Was ist mein Problem? Antriebslosigkeit, Depression, Sehstöru

ralle123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 12.09.10
So ich wollte nur mal kurz ein Update machen.
Vor knapp zwei Monaten wurde bei mir vom Keac Institut KPU festgestellt.
Leider finde ich momentan noch nicht das richtige Medikament, allerdings kann ich nur sagen, dass es mir mittlerweile schon erheblich besser geht.

Ich bedanke mich für alle die bei der Diagnose geholfen haben und wünsche Viel Gesundheit und Wohlbefinden....

Ädit: Ich hatte meinen letzten Post garnicht mehr richtig gelesen.
Tatsache war, dass die Schulmedizin mich nicht wirklich weiter gebracht hat. Warscheinlich war die verminderte Kortisolproduktion eine Folge des Zinkmangels....


Optionen Suchen


Themenübersicht