Durchfall ohne Ende

03.09.10 21:34 #1
Neues Thema erstellen
Durchfall ohne Ende
Männlich Bodo
Hallo Spooky, Hallo, liebe Durchfall-Diskutierenden.



Zitat von Spooky Beitrag anzeigen
Bodo postet doch hier munter mit, warum schickt er dir
so etwas per PN und du veröffentlichst das dann für Ihn?
Da darf ich (Experte) mal zur Aufklärung beitragen.


Windpferd erwähnte im Thread das Medikament 'Mutaflor'.
Da ich seine Email-Adresse habe, schrieb ich ihm diesbezüglich eine Kurz-Mail.
Und da diese Mail weder ihn diskreditiert noch mich in Schwulitäten bringt, zitiere ich:

Lieber XXX.


Verweise kurz auf folgende Postings mit Topic Mutaflor und der Alternative Brottrunk.


Herzliche Grüße
Bodo XXX
Dies war eine private Information an das liebe Windpferd. Dummer Weise habe
ich aus Gründen der Faulheit dem 'Verweise' kein 'Ich' vorangestellt, so dass die
Mail tatsächlich so aufgefasst werden kann, den Inhalt doch im Board zu setzen.
So war dass dann aber nicht wirklich gemeint, es diente - wie geschrieben - der Privat-Info.

Macht aber gar nix, dass der Inhalt nun eben auf diese Weise reingebastelt wurde.

Wobei das Subjekt 'Experte' mir schon Honig um den Bart schmiert, lasst mir doch diesen Honig.






Hoffe, etwas zur Aufklärung beigetragen zu haben und verbleibe grüßend, Bodo

Durchfall ohne Ende
Männlich Windpferd
@Spooky
. . . Die Empfehlung stammt nicht von einem ärztlichen Experten.
Das hatte ich auch nicht behauptet: ich sprach von einem "Experten" - was ich für korrekt halte.
. . . sondern von einem Forumsmitglied mit vielen Beiträgen . . .
Ich respektiere das Recht eines jeden auf Anonymität.
Er postet doch hier munter mit, warum schickt er dir so etwas per PN?
Da mußt ihn selber fragen.
. . . und du veröffentlichst das dann für ihn?
Weil ich's für wissenswert halte.

L.G. Windpferd

Durchfall ohne Ende

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
Ist doch schön, dass es sich so aufgeklärt hat und Bodo selbst schon alles gesagt hat.

Es war meinerseits nicht negativ gemeint, sondern sollte lediglich der Aufklärung beitragen.

Gruß
Spooky

Durchfall ohne Ende

luett ist offline
Beiträge: 3
Seit: 29.05.11
also im Moment wäre ich mit starkem Durchfall schon beim Notarzt gewesen, weil ich sofort an EHEC denken müsste.

Durchfall ohne Ende

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sibyl,

mir ist immer noch nicht klar, ob Du inzwischen die Atemtests auf
- Fruktose- und
- Laktose-Intoleranz gemacht hast. Den Test auf Laktose-Intoleranz, den Du am Anfang erwähnst, kenne ich nicht, und da scheint es auch um eine erbliche Sache zu gehen?

Außerdem fehlt mir die Abklärung der Histaminintoleranz, die nicht durch einen einfachen Bluttest festgestellt werden kann, eher durch ein Ernährungstagebuch und Information, mit der man langsam aber sicher herausfindet, ob man betroffen ist oder nicht.
Hier im Forum gibt es eine große Rubrik zur HIT.

Dein Gesamt-IgE ist erhöht. Dazu diese Infos:
IgE
Nur geringe Mengen in der Blutflüssigkeit.
IgE sind zusammen mit den sog. Mastzellen verantwortlich für viele allergische Erkrankungen (Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis). Wozu IgE eigentlich gut sind, ist nicht ganz so klar, vielleicht für die Abwehr von Parasiten (z.B. Würmern).
Immunglobuline - bersicht

Du schreibst doch, daß Du Asthma hast. Deshalb könnte das IgE erhöht sein.
Es könnte aber auch sein, daß Dein Asthma mit irgendwelchen anderen Allergien zusammen hängt oder auch mit toxischen Stoffen in Deiner Wohnung bzw. Deinem Umfeld.
Das könnte Formaldehyd sein aus Möbeln, Amalgam in den Zähnen, Permethrin aus den Teppichen, Pflanzenschutzmittel in vielen Blumen und Pflanzen ......
Fällt Dir dazu etwas ein?
Hast Du überhaupt Amalgam in den Zähnen und/oder andere Metalle oder auch Kunststoffe?

Nimmst Du regelmäßig Medikamente?
Bist Du, bevor der Durchfall anfing, geimpft worden?

Grüsse,
Oregano

Durchfall ohne Ende
Männlich Windpferd
Hallo Sibyl,

ich hoffe, wir haben Dir noch nicht "das Ohr abgekaut".

Trotzdem noch eine winzige Kleinigkeit. Vom Schweizer Bundesamt für Gesundheit (Brunner AG - Druck und Medien, Kriens-Luzern) gibt es einen ausgezeichneten, ausführlichen Überblick von 1999: "Kranke und gesunde Ausscheider infektiöser oder toxigener Keime . . ." Haustiere (incl. Hunde und Katzen - sie brauchen eben nicht krank zu sein) werden dort vielfach erwähnt - jeweils mit allen - auch praktisch relevanten - bakteriologischen, virologischen, epidemiologischen Informationen.

Es gibt Labors mit einschlägigen Erfahrungen, ebenso zuständige Abteilungen an den meisten Unikliniken.

Ich wünsch Euch, daß Ihr damit verschont seid. (Ich erinnere mich, wie schmerzhaft es für einen meiner Söhne war, daß er - mit ca. 4 - seine geliebte Katze hergeben mußte, weil seine Tierhaarallergie anders nicht in den Griff zu kriegen war . . . Ggf. wärt Ihr besser daran, denn auch Tiere, kompetent behandelt, müßten ja keine Dauerausscheider sein.)

Jedenfalls: Gute Besserung! Und schönen Sonntagabend.

Liebe Grüße
Windpferd

Durchfall ohne Ende

Sibyl87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 91
Seit: 03.09.10
Uch, was ist denn hier los?

So viele antworten... Ich versuche mal alle zu beantworten. Bitte entschuldigt falls eine vergessen geht.

Meine Katzen sind Hauskatzen (sie können auf den Balkon, haben alle nötigen Impfungen werden regelmässig entwurmt und sind Kerngesund)

Bauchspeicheldrüse und Schilddrüse wurden noch nicht kontrolliert.Wann denn auch? Die schicken mich ja gleich wieder nach Hause mit der Diagnose, die Allergien seien Schuld. (was mir ja viel nützt) Aber am Dienstag war ich bei einem Arzt, bei dem ich noch nie war. Der hat immerhin mal zugehört

Also EHEC (oder wie auch immer) ist hier in der Schweiz (noch) nicht aktuell und ich glaube vor bald 2 Jahren als es begann mit Durchfall auch nicht hoch im Kurs Das ist es bestimmt nicht, ich denke mal ich würde nicht mehr hier sitzen und schreiben...

Ich wurde auf alle Möglichen Allergien und Intoleranzen getestet. Ich habe keine Intoleranz und Allergien eben "nur" die starke Hausstaubmilben und die leichte Katzenhaar sowie das Lieschgras und Roggenpollen...

Das Asthma (bronchiale) kam erst nach dem Durchfall, das war wenn ich mich nicht täusche letzten Herbst ganz schlimm. Mittlerweile selten Anfälle.
Teppiche habe ich hier keine mehr.(sind umgezogen) und ob ihrs glaub oder nicht, meine Zähne hatten noch nie ein Loch
Pflanzen sind hier nur auf dem Balkon und wie lange die dort überleben kann ich noch nicht sagen. Eben bis die knusprig sind/werden
Die einzigen Medikamente die ich nehme sind xyzal. Jeden 2. Tag eine.
Geimpft wurde ich schon ewig nicht mehr

Auf Parasiten wurde bislang auch nicht getestet, die Ärzt beginnen dann oft zu schielen wenn ich darauf zu sprechen kommen (wiso eigentlich?)

Dann ahbe ich noch die Möglichkeit die Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse und Parasiten testen lassen, sowie die Darmspiegelung. Sehe ich das richtig?

Danke allen für die Antworten und die vielen interessanten antworten die ich jetzt in aller Ruhe nochmals genau durchlesen werde und mir ein paar Notizen mache.
__________________
Liebe Grüsse von Sibyl mit Calvin und Snow, Chivas und Wilson

Durchfall ohne Ende
Männlich Windpferd
Hallo Sibyl,

Du Kerngesunde, Du medizinisches Rätselwesen -

vielleicht bist Du hier im falschen Thread? Es gibt im Forum einen Riesen-Thread, da stellt man einander nach bestimmten Regeln superschwere Bilderrätsel - vielleicht solltest Du Dich dort mal einklinken?

Nein, - zurück zum Ernst des Lebens.

Irgendwie sagt mir mein allwissender kleiner linker Finger, daß wir Dir hier noch nicht auf die Schliche gekommen sind und auch nicht so leicht kommen werden. Ja, kannst Pankreas untersuchen lassen (Ultraschall und Pankreas-Elastase im Stuhl), Galle (Bilirubin), okkultes Blut im Stuhl (Koloskopie kannst Dir eher sparen), Parasiten. Überhaupt der ganze Bauchraum sollte sonographiert werden. (Ist er vermutlich schon?) Von Nahrungsmittelunverträglichkeiten weiß die Allergologie nichts - allerdings kannst ja ein paar besonders verdächtige Nahrungsmittel weglassen. (Die Untersuchung der Immunglobuline bringt nichts, Antihistaminica auch nicht. Und LTTs = Lymphozytentransformationstests sind superteuer.) An Schilddrüsenprobleme glaub ich nicht bei Dir. Die Seele ist's auch nicht. Elektrosmog ist prinzipiell als Ursache möglich. Vielleicht funktioniert's ja tatsächlich mit dem Brottrunk?

Ich würde mich an Deiner Stelle an einen Arzt (am besten Internisten) wenden, der in Applied Kinesiology (AK) zertifiziert ist. (Nicht zu verwechseln mit allerlei anderen Arten von Kinesiology - Angewandter Kinesiologie, Touch for Health u.a. AK ist eine sehr anspruchsvolle Ausbildung.) Die sind häufig sehr findig in Diagnostik und Therapie.

In D gibt es die "Deutsche Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology" (DÄGAK), Dägak: Dägak (dort auch ausführliche Beschreibung der Methode), Leitung Dr. Hans Garten, Nederlinger Str. 35, D-80638 München, Tel. 41 - 89 - 159 59 51, Fax - 159 61 61, Mo - Do 14 - 18 Uhr. Vielleicht kannst Du Garten selber ans Telefon kriegen - am besten vorbereitet durch ein E-Mail. Er ist ein sehr freundlicher Mensch, eigentlich DER Hauptvertreter der AK in Mitteleuropa. (Hat zwei Riesenwerke geschrieben - aber die brauchst nicht zu lesen.) Wenn Du ihm eine Ultrakurzbeschreibung Deines Problem gibst, wird er Dir vermutlich einen kompetenten AK-Arzt in Deiner Nähe nennen können. (Er kennt auch die Schweizer.) Die DÄGAK hat eine lange Liste von Behandlern auf ihrer Website - aber eben nur von solchen in D.

In der Schweiz ist die AK noch weniger stark etabliert. Es existiert "Applied Kinesiology Schweiz", startseite applied kinesiology, Leitung Dr. Peter Schnider, (von Haus aus Chirotherapeut), Berthastr. 7, CH-4500 Solothurn, Tel. 41 - 32 - 622 18 18, Fax - 622 45 48. Es scheint da noch keine Adressenliste zu geben.

Häufig testen AK-Ärzte auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten; Du könntest bei der Terminvereinbarung fragen, ob sie Proben der wichtigsten Nahrungsmittel vorrätig haben. (Anderfalls könntest Du die für Dich wichtigsten mitbringen, möglichst frisch und in Gläschen mit Kunststoffverschluß.)

Ich wünsch Dir Zuversicht, Forschungsfreude und Glück.

Grüezi und
Windpferd

Geändert von Windpferd (29.05.11 um 20:36 Uhr)

Durchfall ohne Ende

NewYorki ist offline
Beiträge: 117
Seit: 26.12.10
Wow, ich hoffe, es ist etwas für dich dabei.

Mich hat bis jetzt immer alles viel Geld gekostet und Nerven.

Ich mag keine großen Versprechen mehr und was mir immer wichtig ist:

"Ich möchte arbeitsfähig bleiben". Was nützt mir ein Mittel, wenn ich dann Wochen nicht arbeiten kann wg. den ganzen Nebenwirkungen.

Toi, toi, toi.

Und jetzt sehe ich mal nach diesem Dr. Garten.

Durchfall ohne Ende

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Hilfe!
Das kling alles nach Ärztetourismus der, wie New Yorki schreibt,
den Patienten arm und die Ärzte reich macht.
Wisst Ihr was?

Ihr geht von dem anfänglich erwähnten Apfel aus, der den Durchfall verursacht haben könnte.
Ich gehe von angegriffenen Schleimhäuten in Magen und Darm aus, die keinerlei Säure vertragen, weder aus Äpfeln noch aus Tomaten oder einem Glas Wein.
Die Ursache ist nicht die Fructose, sondern (Roggenpollenallergie), wie schon so oft, das Getreide.
Man kann es absolut nicht nachweisen, wenn der Körper nicht in der Lage ist, Getreideeiweiß aufzuspalten. Auf Grund solcher kleinen genetischen Fehler vertragen manche Menschen keine Milch, andere keine Bananen und wieder andere kein Getreide.
Das drückt sich aber nicht in sofortigen Durchfall aus, sondern der Körper, das Immunsystem, kämpft Jahre lang gegen die Auswirkungen, bis er an einer Stelle versagt: dem Darm. Dann kommt es zu Magenbeschwerden und in Zusammenwirkung mit anderen Lebensmitteln, sei es Knoblauch, sei es Alkohol, sei es Fruchtsäure, zu eben diesen Durchfällen.

Wenn die Ärzte nicht helfen können, muss man sich selber helfen.
Mach eine Ausschlussdiät.
Iss Reis und Kartoffeln, leicht gedünstetes Gemüse, mageres Fleisch, meide Zucker, Getreide, Kaffee, Alkohol und jegliche Säure, damit Dein Verdauungssystem sich erholen kann.

Gute Besserung!


Optionen Suchen


Themenübersicht