Blutwerte: Eisen und Ferritin steigt

30.04.10 22:17 #1
Neues Thema erstellen

Deeds ist offline
Beiträge: 4
Seit: 30.04.10
Hallo,

seit längerem beschäftigen mich meine Eisenwerte. Mein Arzt trägt nichts r Lösung/Verbesserung bei und nun mache ich mich wieder einmal selbst schlau. Bei Recherchen bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe neue Hoffnung...

Beschwerden habe ich (m, 36, 187cm, 130kg) bis auf Lustlosigkeit, Mattheit, Antriebslosigkeit und leichter Reizbarkeit eigentlich keine. Am Morgen nach dem Aufstehen habe ich oftmals das Gefühl als ob ich leicht angetrunken wäre.
Ausschlaggebend für die Untersuchung war ein unerklärlicher GGT von 141.

Nachfolgend einige Werte der letzten Blutbilder:


Blutbild vom 12.03.2009: (prakt. Arzt)
Thrombozyten 380 G/l [150-360]
GOT 31 U/l [<40]
GPT 60 U/l [<50]
GGT 141 U/l [<60]
Eisen 120 myg/dl [59-158]
Ferritin 736 ng/ml [30-300]
Cholesterin 260 mg/dl [180-190]
Harnsäure 8,1 mg/dl [3,5-7]


Blutbild vom 07.05.2009: (prakt. Arzt)
Thrombozyten 387 G/l [150-360]
GOT 32 U/l [<40]
GPT 55 U/l [<50]
GGT 99 U/l [<60]
Eisen 111 myg/dl [59-158]
Ferritin 629 ng/ml [30-300]
Transferrin 236mg/dl [191-315]
Cholesterin 167 mg/dl [180-190]
Harnsäure 8,1 mg/dl [3,5-7]


Blutbild vom 25.02.10: (prakt. Arzt)
Thrombozyten 336 G/l [150-360]
GOT 34 U/l [<40]
GPT 64 U/l [<50]
GGT 104 U/l [<55]
Eisen 102 myg/dl [59-158]
Transferrin -
Transferinsättigung -
Ferritin 722 myg/l [30-300]
Harnsäure 7,9 mg/dl [3,5-7]
Cholesterin 184 mg/dl [180-190]

Diagnose: Alkoholproblem (obwohl ich nur ca 1x im Monat mit Freunden was trinke)


Blutbild vom 11.03.10: (Krankenhaus)
Thrombozyten 343 G/l [150-360]
GOT 33 U/l [<40]
GPT 68 U/l [<50]
GGT 124 U/l [<55]
Eisen 79 myg/dl [70-180]
Transferrin 244,1 mg/dl [200-360]
Transferinsättigung 22,9 % [16-45]
Ferritin 498,8 myg/l [20-300]
Harnsäure 8,1 mg/dl [3,5-7]
Cholesterin 207 mg/dl [180-190]

HFE1-Gentest: beide Mutationen nicht nachweisbar

Diagnose: beginnende Fettleber


Blutbild vom 29.04.10: (prakt. Arzt)
Thrombozyten 375 G/l [150-360]
GOT 32 U/l [<40]
GPT 51 U/l [<50]
GGT 88 U/l [<60]
Eisen 149 myg/dl [59-158]
Ferritin 571 ng/ml [30-300]
Cholesterin 175 mg/dl [180-190]

Diagnose: rasche Gewichtsreduktion


Leider kann ich mit meinem Arzt kein vernünftiges Gespräch führen, da er mich immer wieder quasi als Alkoholiker hinstellt, obwohl das ganz und gar nicht stimmt. Er versteift sich auf mein Übergewicht.

Seit dem 11.3. ist es mir hinsich Müdigkeit, Antriebslosigkeit besser gegangen als heute - ich denke das hat mit den gestiegenen Eisen/Ferritin-Werten zu tun.

Ich nehme Medikamente gegen Cholesterin.

Ach ja: Die Tests vom 11.03. habe ich auf eigene Faust gemacht - die Überweisung hatte ich von meinem Internisten - der mich aber auch im Regen stehen lässt.

Nach dem ersten und nach dem zweiten Bluttest war ich jeweils 1x Blutspenden um wenigstens so das Eisen etwas abzubauen.

Seit dem 25.02. trinke ich keinen Alkohol - auch das Bier zum Rasenmähen verkneife ich mir.


Meine Sorge ist, dass irgend etwas nicht erkannt wird, da Eisen/Ferritin-Werte relativ rasch steigen.

Ich hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann!


Liebe Grüße aus Wien!

Deeds

EDIT: Blutbilder von 2009 ergänzt

Geändert von Deeds (02.05.10 um 15:27 Uhr)

Blutwerte: Eisen und Ferritin steigt...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Deeds,

hast Du denn auch Beschwerden? Könntest Du die mal schildern? Es wird ja einen Grund geben, warum Du die Werte hast bestimmen lassen...

Ist abgeklärt, ob Du evtl. eine Hepatitis hast?
Hast Du auch die Transferrinwerte?

Ist die Hämochromatose tatsächlich abgeklärt?
Hämochromatose Diagnostik - MedicoConsult

Laborwerte bei Leberkrankheiten - MedicoConsult

eDOC Laborwerte - Krank-Gesund.de

Grüsse,
Uta

Blutwerte: Eisen und Ferritin steigt...

Deeds ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 30.04.10
Hallo Uta,

danke für die Links - ich werde diese im Anschluss durchgehen.

Beschwerden habe ich bis auf Lustlosigkeit, Mattheit, Antriebslosigkeit und leichter Reizbarkeit eigentlich keine. Am Morgen nach dem Aufstehen habe ich oftmals das Gefühl als ob ich leicht angetrunken wäre.
Ausschlaggebend für die Untersuchung war ein unerklärlicher GGT.


Liebe Grüße aus Wien!

Deeds

Geändert von Deeds (01.05.10 um 14:09 Uhr)

Blutwerte: Eisen und Ferritin steigt...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Deeds,

weshalb nimmst Du Medikamente gegen Cholesterin? Welche?

Liebe Grüße,
uma

Blutwerte: Eisen und Ferritin steigt...

Deeds ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 30.04.10
Hallo Uma,

scheinbar hab ich einen erblich bedingten hohen Cholesterinspiegel - meine Mutter hat auch immer zu hohes Cholesterin, egal wie sie sich ernährt. Mein Cholesterin ist ohne Medikamente über dem oberen Grenzwert.

Ich nehme 1x Simvastatin 40mg am Abend.

Meinem Arzt ist das Cholesterin wesentlich wichtiger als das Eisen/Ferritin.

Liebe Grüße
Deeds

edit: 40mg

Geändert von Deeds (01.05.10 um 14:42 Uhr)

Blutwerte: Eisen und Ferritin steigt...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04

Blutwerte: Eisen und Ferritin steigt...

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Deeds,

als Alternative zu Deinem Cholesterin-Medikament könntest Du mal hochdosiert Vitamin B3 (Niacin) versuchen. Sieh mal hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/nahru...rinsenker.html

Und hier noch passende Infos:
KURZ-INFO
Name: Vitamin B3, Niacin, Nikotinsäure, Pellagra-Preventing-Faktor

Zugehörigkeit: Wasserlösliches B-Vitamin, Carbonsäure, Pyridinderivat

Dosisbereich bei durchschnittlicher Nahrungsaufnahme: Die durchschnittliche ernährungsbedingte Aufnahme liegt bei 20-30 mg am Tag. Die Tagesdosis zur Verhinderung eines akuten Mangels liegt bei 16 mg am Tag.

Vorkommen in Nahrungsmitteln: proteinreiche Lebensmittel, z. B. Geflügel, Fleisch, Thunfisch und andere fetthaltige Fische sowie Erdnüsse und Milch.

Dosisbereich Prävention und Therapie: Ein cholesterinsenkender Effekt tritt bei täglich 250-2000 mg ein.
Vitamin B3 (Niacin, Nikotinsäure) : Deutsches Grünes Kreuz für Gesundheit e. V.
Es sollte nur, wie auf der Seite auch angegeben, nur für die Daueranwendung kein sog. "Time released" Produkt sein, also eines welches das Niacin langsam und gleichmäßiger abgibt.

Noch eine Frage. Kommt Dein Übergewicht davon weil Du gut und gerne isst oder geht partout Dein Gewicht nicht runter obwohl Du Dich anständig ernährst und Dich auch ausreichend bewegst ?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Blutwerte: Eisen und Ferritin steigt

Adlerxy ist offline
Beiträge: 725
Seit: 31.10.08
Hallo !

Hast du vielleicht auch zinkmangel ?
Dann hängts vielleicht damit zusammen weil das sind ja auch gegenspieler.
Wenn dann Zink wieder steigt normalisiert sich dann der eisenwert wieder.
Ist nur so eine Idee könnte ja so sein. oder von en anderen mineralstoff was Gegenspieler ist ich kenn jetzt aber nur zink.

L.g. detlev

Geändert von Adlerxy (01.05.10 um 13:44 Uhr)

Blutwerte: Eisen und Ferritin steigt...

Deeds ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 30.04.10
Zitat von Heather Beitrag anzeigen
Noch eine Frage. Kommt Dein Übergewicht davon weil Du gut und gerne isst oder geht partout Dein Gewicht nicht runter obwohl Du Dich anständig ernährst und Dich auch ausreichend bewegst ?
Die Ernährung ist da und dort etwas verbesserungswürdig, aber ich mache zu wenig Bewegung. Aber das Fahrrad ist schon einsatzbereit!


Zitat von Adlerxy Beitrag anzeigen
Hallo !
Hast du vielleicht auch zinkmangel ?
Danke für den Hinweis! Zink wurde noch nie untersucht. Mal sehen ob ich den Wert rasch bekomme.

Liebe Grüße,
Deeds


Optionen Suchen


Themenübersicht