Leukozyten

30.03.10 17:34 #1
Neues Thema erstellen
Leukozyten

Joyfull ist offline
Themenstarter Beiträge: 361
Seit: 23.01.10
Hallo Dreamer,

also ich habe hier noch Hämatokrit und Hämoglobin, die aber beide okay waren.

Ich habe allerdings immer in der Nacht im Unterbauch Schmerzen. Habe deswegen heute Nacht fast nicht geschlafen. Es wurde ja im KH vor einer guten Woche eine leichte Darmentzündung festgestellt. Meine Internistin meinte aber, da müsste man weiter nichts machen. Es fühlt sich aber nicht nur nach Darm an, soweit ich das beurteilen kann. Ich habe vielmehr den Eindruck, dass die Eierstöcke, oder etwas anderes in der Gegend entzündet sind.

Morgen habe ich einen Termin bei meiner Gynäkologin. Vielleicht kriege ich da was raus.

Liebe Grüße!

Leukozyten

dreamer88 ist offline
Beiträge: 22
Seit: 29.03.10
Hallo...

hast du auch einen CRP-Wert? Das ist das c-reaktive Protein, wechles bei Entzündungen ansteigt.
Ich denke, dass es wirklich nur eine leichte Entzüdnung ist, denn sonst würden deine Leukozyten sich erhöhen, dass ist typisch für Entzündungsgeschehen und sie liegen ja eher an der unteren Grenze. Aber gut wenn du das abklären lässt.

Na da hast du ja ein ähnliches Problem wie ich. Ich habe seit einer Woche auch so ein Drücken und Ziehen in der Gegend der Eierstöcke (links) hab mir Blut abnehmen lassen, alles okay, außer das die Leukos bei mir bei 14 G/l lagen. Also ein Hinweis auf eine leichte Entzündung.
Werd das nach Ostern auch abklären lassen mittels Ultraschall beim FA.

Kannst du deine Schmerzen beschreiben?

Liebe Grüße

Leukozyten

Joyfull ist offline
Themenstarter Beiträge: 361
Seit: 23.01.10
Hallo Joachim,

Was ist denn eine AI und das eine oder andere?
vor kurzem wurde bei mir eine leichte Darmentzündung festgestellt. Außerdem habe ich in der Nacht seit einiger Zeit Schmerzen.

Ich mache mir seitdem meine Schilddrüse entfernt wurde (2008) irgendwie immer Sorgen. Da zwickt´s mal hier mal da, oder ein Blutwert ist nicht ganz im Rahmen und schon grübel ich mich in Grund und Boden. Abgesehen davon, ist es aber nie verkehrt informiert zu sein, denke ich.

Ahoi und bis bald!

Leukozyten

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo Joyfull,

Zitat von Joyfull Beitrag anzeigen
meine Leukozyten wurden vor kurzem mitbestimmt. Meine Internistin hat nicht darauf reagiert, aber meine Leukozyten sind sehr rar in meinem Blut.

Kann mir jemand sagen, ob es mit etwas Ernstem zusammenhängen muß? Oder kann es auch einfach mal so sein, dass die Leukozytenzahl erniedrigt ist?
ich kann Dir leider nicht sagen woran es liegen könnte - die Ursache für Dein Problem...

Aber, ich hab für Dich gesucht... - wo? - Im ht-mb-Forum bei dem (gilt nur für mich) Fachmann: Mic!

Und fündig geworden bin ich hier:

Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen - Einzelnen Beitrag anzeigen - Juhuuuuuuuu Geduld zahlt sich aus

Wenn man weiterhin beachtet, wie Uta es postete, dass Lymphos ca. 20-50% Anteil an den Leukos haben können, könnte dann dort die Ursache für Deine Mangelerscheinung liegen? - Also: ein möglicher Zink, B12 oder Folsäuremangel als grundlegende Ursache?

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Leukozyten

Joyfull ist offline
Themenstarter Beiträge: 361
Seit: 23.01.10
Aber, ich hab für Dich gesucht...
Vielen Dank, Frank!

Das ist ja ziemlich aufschlußreich! Magnesium- und Zinkmangel können für erniedrigte Leukozytenzahlen verantwortlich sein. Magnesium nehme ich seit einer Weile äußerst fleißig. Zink habe ich weder jemals bestimmen lassen, noch weiß ich überhaupt irgendwas darüber.
Da fällt mir ein, könnte nicht die Darmentzündung, die mich z.Z. plagt, Schuld an den wenigen Leukozyten sein?

BIs bald!

Leukozyten

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo Joyfull,

Zitat von Joyfull Beitrag anzeigen
Zink habe ich weder jemals bestimmen lassen, noch weiß ich überhaupt irgendwas darüber.
auch hier müsste ich wieder "Mic" zitieren bzw. bei ihm nachlesen. Zink im Vollblut oder im Serum bestimmen zu lassen hat keinen Zweck, weil nur ca. 5% des Zinks im Blut "schwimmen". Den Zinkstatus kann man - so hab ich bei ihm gelesen - über Unterschiede in der alcal. Phosphatase bestimmen. Einmal wird der Wert unter einer Zinksubstitution gemessen, ein zweites Mal ohne Zinksubstitution bzw. in der Reihenfolge genau andersrum. Aus den unterschiedlichen Messwerten kann man wohl den Zinkstatus interpretieren - genaueres weiss ich nicht.


Zitat von Joyfull Beitrag anzeigen
Da fällt mir ein, könnte nicht die Darmentzündung, die mich z.Z. plagt, Schuld an den wenigen Leukozyten sein?
Mhmmm - als Laie würde ich sagen: unter einem akuten Entzündungsgeschehen sollten die Leukozyten im Körper doch erhöht denn erniedrigt sein, oder?

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **


Optionen Suchen


Themenübersicht