Blase - Nieren - Prostata, ich weiss keinen Rat!

24.02.10 12:22 #1
Neues Thema erstellen

JoeHerne ist offline
Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
Hallo,

schon seit einiger zeit hab ich dieses problem

es fing vor gut einen jahr an ich hatte nach den urinieren ein bisschen restpipi

das verflog nach einiger zeit wieder und es war vergessen

ein halbes jahr später fing es wieder an in verbindung mit nierenschmerzen.

ich ging zur meiner hausärztin sie sagte das die nierenschmerzen keinen nierenschmerzen sind sondern eine verspannte rückenmuskulatur und der resturin wäre nichts hätte jeder 2 mann.

Diese aussagen machten mich ein bisschen trotzig

ich ging zu einen urologen er machte einen urintest der ergab das ich bakterien in der harnröhre hätte und das wäre wahrscheinlich die ursachen
er führte einen ultraschall an den nieren und blase durch alles in ordnung.

Nachdem ich 10 tage lang hochdosiert antibiotikum zu mir nahm und das problem nicht behoben war sagte er zu mir ohne einen urintest zu machen ich solle wieder 10 tage die tabletten schlucken da kam der trotz wieder in mir hoch

und ich ging zu einen anderen urologen er machte einen urintest befund keine vieren oder bakterien ultraschall blase ein wenig resturin danach machte eine prostatauntersuchung mittels finger
prostata normal er gab mir eine mittel um die prostata zu enspannen die soll verkrampft sein .

er sagte zu mir aufgrund ihres alters 26 sind schlimme prostataprobleme unwahrscheinlich

ist das ganze problem wieder eine sache des kopfes ?

hat jemand erfahrung in dieser thematik ?

3 ärzte 3 meinungen

LG und danke

Geändert von JoeHerne (24.02.10 um 12:25 Uhr)

Blase Nieren Prostata weiss kein rat !

ernestobubu ist offline
Beiträge: 205
Seit: 15.06.09
Ich bin zwar kein Mann und kenne mich mit solchen Problemen nicht ganz so perfekt aus wie ein Arzt...

Was ich Dir auf jeden Fall raten kann wäre die tägliche Einnahme von einem sehr guten Tee, der die Blase und Niere wieder regeneriert.

Heumann Blasen- und Nierentee vermehrt die Harnausscheidung auf schonende Weise, vermindert die Entzündungsgefahr und lindert krampfartige Beschwerden. Bakterien werden ausgeschwemmt und der Bildung von Ablagerungen wird vorbeugt.

Suche nach "Heumann Blasen- und Nierentee" Haus und Garten Lebensmittel und Wein Lebensmittel und Getränke Preisvergleich, Preisvergleich Suche nach "Heumann Blasen- und Nierentee" Haus und Garten Lebensmittel und Wein Lebensmittel und Getränke - Suc

Hier kannst Du auch etwas darüber nachlesen:

HEUMANN BLASEN + NIEREN TEE 30 g- Apotheke - PZN 2680714

Wenn ich mit der Harnausscheidung, der Blase oder Niere Probleme habe, trinke ich immer wieder diesen Tee und er wirkt Wunder, ehrlich.
__________________
Liebe Grüsse ♥ Katinka ♥

Blase Nieren Prostata weiss kein rat !

JoeHerne ist offline
Themenstarter Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
blasen nieren tee hab ich schon versucht :-(((

aber danke für den tip :-)

LG

Blase - Nieren - Prostata, ich weiss keinen Rat!

JoeHerne ist offline
Themenstarter Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
keiner eine idee :-(

Blase - Nieren - Prostata, ich weiss keinen Rat!

Hakushi ist offline
Beiträge: 785
Seit: 19.03.07
hallo Joe,
ich denke, bei Deiner Hausärztin bist Du in guten Händen. Besonders diese Äußerung
...und der resturin wäre nichts hätte jeder 2 mann
hat es mir angetan. Sie zeugt von hohem Realitätssinn und Verantwortungsbewußtsein.

Ich würde unbedingt ihrem Rat folgen.

Dagegen ist dies
10 tage lang hochdosiert antibiotikum zu mir nahm und das problem nicht behoben war sagte er zu mir ohne einen urintest zu machen ich solle wieder 10 tage die tabletten schlucken
die übliche Urologenmasche mit garantiert langwierigen und schwerwiegenden Nachwehen, dafür ist die Behandlung designt, füllt die Wartezimmer.

Ich würde zu folgendem raten:
Um Urologen einen Bogen machen. Den Rücken bewegen. Harntee als Granulat meiden, viel zu viel Zucker drin.

Soll es ein Tee sein, dann Bärentraubenblättertee oder eine Harnteemischung als Teebeutel.
Ansonsten mehr Wasser trinken, stilles, oder Tees, nicht aromatisierte.

Mehr Gemüse essen, wegen der für die Niere wichtigen Mineralien Kalium, Calcium und Magnesium.

Der Darm hat nach 10 Tagen Hochdosis-Antibiotika-Therapie garantiert ein Candida-Problem.
Die Pilze nicht noch füttern, also Zucker und Kohlehydrate streng rationieren.
Informationen zu dem Thema einholen und befolgen.

Über die Ernährung nachdenken. Lernen wovon der Urin besonders sauer wird.
Lernen, was vielleicht Deine persönlichen unverträglichen Lebensmittel sein könnten.
Beides meiden, Unverträgliches und Sauer-Machendes.

Ansonsten, im Gedenken an Julius Hackethal: "Siehst du einen Urologen, renne so schnell du kannst!", in die entgegengesetzte Richtung natürlich!!

Was soll man so allgemein wünschen? "Glück auf!" vielleicht.
Pass auf Dich auf!

Blase - Nieren - Prostata, ich weiss keinen Rat!

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Hallo JoeHerne,

ich empfehle Dir die http://www.symptome.ch/vbboard/beweg...enmassage.html

Da kannst Du evtl. herausfinden, wo es klemmt und dir selbst helfen. Viel Erfolg!


Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.


Optionen Suchen


Themenübersicht