Unbekannte Krankheit

11.01.10 23:00 #1
Neues Thema erstellen
Unbekannte Krankheit

Quirk ist offline
Beiträge: 57
Seit: 22.01.10
Hallo Christopher,

meine Probleme begannen mit dem Absetzen von Cipralex, einem Antidepressivum. Das habe ich nur 4mal genommen und bekam starke Nebenwirkungen (Magenschmerzen). Zwei Wochen nach der letzten Einnahme bekam ich dann Absetzsymptome, welche meinen jetzigen Symptomen ähneln. Alles geschehen 2009 Ende August/Anfang September.
Dann ging es mir 2 Wochen gut. Nachdem ich Krafttraining gemacht habe, bekam ich einige Tage später wieder für ca 14 Tage starke Symptome. Dann 5/6 Wochen eine sehr gute Phase. Und jetzt seit 2 Wochen wieder äusserst schlecht mit Krankenhausaufenthalt. Bisher keine Ursache gefunden.

Unbekannte Krankheit

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
hmm klingt beinahe nach einer ''Entgiftung''
nur so ein Gefühl.. Quirk

LG Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Unbekannte Krankheit

Quirk ist offline
Beiträge: 57
Seit: 22.01.10
Tja, ich weiß es einfach nicht. So lange nach der Einnahme? Und das waren nur 40mg insgesamt.
Im Krankenhaus haben sie eine chronisch kompensierte metabolische Alkalose festgestellt. Was auch immer das schlußendlich heißt. Die ganzen Werte diesbezüglich sehen auch alles andere als gut aus. (Soweit ich das einschätzen kann).

Unbekannte Krankheit

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
hmm ja ich weiss, ich würde in der Regel auch sagen - Mensch kann ja nicht sein, je länger ich jedoch im Forum lese - desto bedenklicher finde ich viele Stoffe die in den Medis enthalten sind, von denen anscheinend niemand weiss, wie, wo genau die sich einlagern und vor allem nicht ob und wie lange es dauert bis diese wieder ausgeschieden werden können.

es ist ein Kreuz *seufzt*

Da währen wir wieder bei den möglichen Bioresonanzverfahren, diese können auch ''Befunde'' liefern, die kein Blut oder Allergie-Test die gängig sind - darlegen können.

Ausserdem ist zu beachten, dass der Mensch nicht standardisiert ist - smile.

-> ist jetzt ein wenig off-topic nur um zu verdeutlichen -> Hunde können ja viel mehr erschnuppern, das kann keine Maschine leisten!

Also wenn die Standard-Lehre sagt, da ist nix, heisst es noch lange nicht, dass da wirklich nix ist... so meine Meinung dazu.

Herzlichst Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Unbekannte Krankheit

Quirk ist offline
Beiträge: 57
Seit: 22.01.10
Wobei ich jetzt schon mehrere Berichte gelessen habe, dass das Bioresonanzverfahren "Mumpitz" ist und keinerlei wissenschaftliche Grundlage besitzt.

Aber du hast Recht, wer weiß, wie lange die Medikamente noch im Körper verweilen...

Unbekannte Krankheit

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
Tja da streiten sich die Gelehrten Chrisopher

Manchmal wird aber übersehen, dass eine Allergie oder sonstige Symtome mit einem ''Trauma'' korrespondieren.
Das kann soweit gehen, dass ein Betroffene kann u.U. sogar aufgrund solcher ''Traumas'' sogar überhaupt ein Symptom entwickeln

Dies habe ich selber schon ''Live'' erlebt:
Eine Freundin von mir bekommt immer starke Kniebeschwerden, bis hin zur Blockade, wenn Sie stress mit dem Thema Abgrenzung erfährt, dieses Problem ist ur-sprünglich über einen Konflikt mit Ihrem Vater entstanden.

Dieser wiederum begründete sich in einem Missverständnis, das bereits über 20 Jahre zurückliegt... sie weder annerkennen kann, geschweige denn verzeihen.

Also ist es kein Wunder, wenn die Beschwerden immer wieder auftauchen - also kein Mumpitz

Was hilft ist dann das dazu ausgetestete Umkehrzeichen (Körbler-Vektor)

Langer Rede kurzer Sinn -> es steht und fällt mit dem Therapeuten wie immer.

Herzlichst Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Unbekannte Krankheit

thomaz ist offline
Beiträge: 1
Seit: 08.11.10
tjo. mir gehts 100% genauso.

ab 1994 die teufelsdroge cannabis dauerkonsumiert. dann irgendwann war es kein schönes gefühl mehr worauf ich 2000 aufgehört habe. danach hatte ich nur gelegentlich dieses unmenschliche "gefühl", welches aber bis heute stetig an intensität, häufigkeit und dauer zunahm. nun bin ich seid 6 monaten richtig am "ars**" :(

ein kleiner moment der entspannung und zack, starke derealisation, depersonalisation, schwindel.

was es nun wirklich ist oder wie mans wieder wechbekommt weiss keiner :( angstzustände, psychose ...

naja bin echt am ende :(

Unbekannte Krankheit

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Thomaz,

bei uns im Forum!

Hast Du denn den Thread ganz durchgelesen und den einen oder anderen nützlichen Hinweis gefunden? Hier könntest Du auch mal reinsehen:
Verschiedene Drogen
Rund ums Thema Sucht

Bestimmt findest Du dort noch das eine oder andere für Dich hilfreiches und interessantes Thema .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht