Mein Herz

09.12.09 19:25 #1
Neues Thema erstellen

nurso ist offline
Beiträge: 14
Seit: 09.12.09
Seit fast 2 Jahren habe ich Herzstolpern. Damit war zu leben! Seit letzter Woche Donnerstag allerding bekam ich plötzlich Herzstolpern im Minutentakt. Hab dann auch Angst bekommen und bin zu meiner Ärztin gefahren. Sie hat sofort ein EKG gemacht. Das allerdings hat ca. 10 sec. gedauert. Und genau da ist mein Herz grad nicht gestolpert. Sie meinte es wäre Stress und verschrieb mir Verapamil und Pascoflair zur Beruhigung und schickte mich nach Hause. Die Medis haben nichts geholfen. Bis Sonntag hab ich es ausgehalten. Dann kam Sonntag Abend so langsam die Panik hoch weil es einfach nicht wegging. Wie gesagt das war der vierte Tag wo Herzstolpern im Minutentakt kam. Sonntag abend ins Krankenhaus. Blutabnahme OK, EKG ventrikuläre Extrasystolen. Auch der Arzt meinte es wäre nichts schlimmes. Allerdings verschrieb der mir Beta Blocker und Thromb Cardin Tbl. Warum denn wenn mein Herz doch ok ist????
Deswegen gehe ich schon nicht mehr joggen und Fahrrad fahre ich auch nicht mehr. Die Extraschläge kommen auch völlig unwillkürlich und sind unabhängig davon ob ich gerade Stress habe oder völlig entspannt auf der Couch oder im Garten sitze. Ich hab einfach nur Angst weil ich mich so ausgeliefert fühle und scheinbar nichts machen kann.

Weiß jemand Rat?

Mein Herz

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo nurso,

sei herz-lich begrüßt .

Wenn dieses Extrasystolen schon zwei Jahren dauern, gab es vielleicht ein Ereignis bei Dir, das sie ausgelöst hat?:
Zahnbehandlung, neue Möbel, Renovierung ,anderer Arbeitsplatz, Krankheit, Medikamente, Impfung ....?

Sind seitdem Deine gesamten Schilddrüsenwerte mal gemacht worden?:
TSH, fT3, fT4, Antikörper TPO-Ak (=TRAK), TG-Ak, TRAK + Ultraschall (alle Werte zusammen macht nur der Facharzt: Endokrinologe oder Nuklearmediziner).
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Weißt Du, ob Du irgendwelche Lebensmittel nicht verträgst? Bzw. hast Du nach bestimmten Lebensmitteln mehr Extrasystolen oder sonstige Symptome gemerkt?
Besonders interessieren mich da histaminhaltige Lebensmittel: Histamin-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

Mein Herz

starless ist offline
Beiträge: 129
Seit: 29.01.08
also,sollte dein herz auf grund von stress verrückt spielen,ist es dennoch ratsam,mal medis einzusetzen,auch wenn das herz gesund ist.meist kann man diese wieder absetzen,wenn der stress nachgelaassen hat und das herz sich beruhigt.hast du denn stress??

eine weitere möglichkeit: achte mal drauf,ob es mit dem essen zu tun hat,also,ob es schlimmer wird,nach dem du gegessen hast.

Mein Herz

nurso ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 09.12.09
Hallo,

vielen Dank für eure schnelle Antwort. Also ich hab schon über 10 Jahre noch ein paar andere Symptome. Ich habe mir in dieser Zeit meine Amalgamfüllungen rausmachen lassen. Allerdings ohne Schutzmaßnahmen, wie ich heute weiß wohl ziemlich bescheuert.
Kurz danach bekam ich Gelenkschmerzen an den unmöglichsten Stellen. Im dicken Zeh, im Knie, an der Hüfte, in den Fingern, extrem im Schultergelenk, Handgelenk. 3x hatte ich Gips am Handgelenk weil sich über Nacht das Gelenk mächtig entzündet hat, mit Wasser drin. Der ASL Wert war bis vor 3 Jahren dreimal so hoch wie normal. Die Ärzte meinten irgendwann es gebe Menschen die bei denen wäre das so. Ich bin Rheumatisch Untersucht worden. Kein Befund. Gelenkschmerzen blieben.
Dann fing das mit dem Herz an was völlig überraschend kam. Klar hab ich auch Stress. Aber ich glaube gestresst ist man wenn man das selbst auch so empfindet. Schilddrüse ist untersucht worden. Alles ok. Lebensmittelabhängig ist das glaub ich auch nicht.
Ich kann mich sehr schlecht damit abfinden das es Psychisch sein soll. Und da ich immer noch Amalgam drin habe und manchmal einen metallischen Geschmack dachte ich es könnte vielleicht da her kommen. Zumal ich auch auf Nickel reagiere. Und das ist ja auch ein Metall.
Zeitweise der "normale" Wahnsinn mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit
Ob das wohl in Frage kommen könnte?

Mein Herz

starless ist offline
Beiträge: 129
Seit: 29.01.08
also ich habe unverträglickeiten:histaminintoleranz.
da spielt das herz verrückt und man hat auch gelenkschmerzen.hast du dich da mal eingelsen,ob das für dich in frage kommt?
wurden die nieren mal untersucht?(wegen metallgeschmack)

Mein Herz

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Moin, Moin,

unter der Annahme das ASL NICHT Antistaphylosin, sondern Antistreptolysin-Titer darstellt:

- 1. hattest Du mal Scharlach oder eine saftige Mandel-Rachenentzündung, auf die vor 10 Jahren mit etwa 4 Wochen Abstand alle großen Gelenke wehtaten und das mit Fieber?

- 2. hattest Du im gleichen Abschnitt danach mal Ärger mit den Nieren, schaumiger Urin (Eiweißverlust), evtl. orange oder gar blutig

Wenn ja zu 1: Rheumatisches Fieber als klassische Folgeerkrankung, die an den Gelenken leckt, aber ins Herz beißt: => Herz-Echo: Mitralklappe dicht, linker Vorhof vergrößert, Zeichen einer "Endokarditis verrucosa oder gar ulcerosa, 12-Kanal-EKG als jpg wäre hilfreich: Ausschläge auf langem Streifen in fast gleichem Abstand oder völlig unregelmäßig, Hauptzacken sehen immer "gleich" aus in der identischen Kurve?

Wenn ja zu 2: akute Glomerulonephritis

Also ist die Frage hat das vor 10 Jahren dein Herz angeknabbert, die Folgen brauchen 10-20 Jahre um symptomatisch zu werden... - meist unnötig, wenn es endlich mal jeder kapieren würde, dass Scharlach und Tonsillitis mindestens über 10 volle Tage IMMER antibiotisch (Penicillin) behandelt werden MÜSSEN!

Komplett zu checken: Absolute Arrhytmie, bei linksatrialer Vorhofdilatation und Mitralinsuffizienz bei chron. Endokarditis => GUTER Facharzt und falls das rauskommt - knöpf Dir Deinen Ex-Kinderarzt vor, damit nicht noch weitere Kids das gleiche erleiden - manchmal helfen neben Telefon- und Sparbuch auch das alte Fachbuch

Beseitigt diese 6 Tage-Packungen (20er, 3 pro Tag), alle Quacksalber, die erzählen, diese Krankheiten muß man nicht behandeln, die stärken (angeblich) als Kinderkrankheit, besser Kinder-Seuchen, das Immunsystem, hää?, sofort zum Südpol unter Approbationsentzug verbannen bis sie 100 Eisbären gefangen haben - das dauert, denn die gibt es dort gar nicht..

Good luck, hope to be wrong

Mein Herz

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Secondly,

auf Verapamil wurde das Stolpern schlimmer, EKG nochmal raus WPW oder LGL-Syndrom, Delta-Welle oder PQ zu kurz? => jpg? => Facharzt, Verapamil ist kontraindiziert bei WPW (rückläufige Bahn der Erregungsleitung von Kammer zum Vorhof zurück, wie auch beim Maheim-Syndrom)

Wie alt? Geschlecht? Familienkrankheiten? Laborwerte? Herzabhör-Geräusche?

Ciao

Geändert von DonScalpello (10.12.09 um 05:09 Uhr)

Mein Herz

fitundheil ist offline
Gesperrt
Beiträge: 494
Seit: 27.10.09
Ich hatte auch Herzprobleme bis ich hochdosierte Vitalstoffe nahm und seither bin ich fit und gesund.

Herz und Blutkreislauf sind auf Grund der andauernden Pumpleistung einer hohen mechanischen Beanspruchung ausgesetzt und damit die aktivsten Organe unseres Körpers. Die Zellen des Herz-Kreislauf-Systems verbrauchen daher hohe Mengen an Zell-Vitalstoffen. Ebenso wie der mechanisch aktivste Teil eines Autos – der Motor – besondere Pflege und regelmäßiges Nachfüllen von Öl erfordert, so benötigt das Herz als Motor des Körpers eine besondere Pflege und regelmäßige Zufuhr von Zell-Vitalstoffen.

Die heutige Schulmedizin ist symptombezogen und auf Organe spezialisiert. Es gibt Organ-Fachärzte wie Kardiologen und Orthopäden. Diese Aufteilung lässt außer Acht, dass der menschliche Körper aus vielen Millionen Zellen aufgebaut ist, deren Funktionsfähigkeit über Gesundheit und Krankheit entscheidet.


Gesundheit und Krankheit des Körpers werden auf der Ebene von Millionen Körperzellen entschieden, die den Körper und seine Organe aufbauen.
Jede Zelle benötigt Zell-Vitalstoffe für eine Vielzahl von biochemischen Reaktionen. Ein chronischer Mangel an diesen Stoffen führt zu zellulärer Unterfunktion, die zu chronischen Erkrankungen führt.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind besonders häufig, weil die Zellen des Herz-Kreislauf-Systems einen besonders hohen Umsatz an Zell-Vitalstoffen haben, jedoch unterversorgt sind.

Eine optimale tägliche Versorgung mit Zell-Vitalstoffen ist der Schlüssel zur erfolgreichen Prävention und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen chronischen Erkrankungen.

Mein Herz

nurso ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 09.12.09
Hallo DonScalpello,

ich hatte tatsächlich vor 10 Jahren Scharlach. Und ein Jahr später noch mal.
Das ging einher mit heftigen Halsentzündungen. Ich kann mich aber nicht erinnern ob ich Antibiotika genommen habe. Ich denke aber schon.
Mit den Nieren hatte ich keine Probleme. Das einzige was sonst noch war, war eine Gallenkolik vor etwa 6 Jahren. Mit Leberwerten von 350.
Als Kind alles durchgemacht, von Scharlach, Röteln, Masern, Mumps....
Ich bin erstaunt woher ihr immer wisst wie eure Blutwerte sind. Mein Arzt sagt immer nur das alles ok ist. Ich krieg da überhaupt nix zu lesen. So genau wie hier Blutwerte beschrieben werden hab ich sie noch nie gehabt.
Seit ich dieses Tromcardin nehme (seit Montag) hab ich die Extraschläge nicht mehr im Minutentakt sondern "nur" noch 40 x am Tag. Ich muss sagen das mich das im Moment echt fertig macht. Montag müsste ich arbeiten. Weiß überhaupt nicht wie ich das machen soll. Ich hab die Panik in den Augen und kann nicht in einer Besprechung über 3 Stunden ruhig sitzen wenn das Herz klabaster macht.
Ich bedanke mich bei euch allen die mir geschrieben haben ganz doll für eure Mühe mir zu antworten!

Mein Herz

starless ist offline
Beiträge: 129
Seit: 29.01.08
hi,also wir lassen uns blutwerte von der sprechstundenhilfe kopieren,sagen,wir nöchten diese für unsere unterlagen zuhause haben.das ist das ganze geheimnis dran.

also,ich weiss,wie schlimm das ist mit dem herz,hatte das 2 jahre durchgehend,ohne besserung,also 24 stunden am tag hörte ich es schlagen und stolpern.sehr nervend,man kann sich kaum konzentrieren.und es nützt auch nichts,wenn der doc sagt,die isnd ungefährlich,nur unangenehm.aber so ist es wohl.allerdings habe ich dann histaminarm gelebt,also mich ernährt und es ging tatsächlich zurück!sobald ich wieder was histaminhaltiges aß,war es da ,wenn ich es weglies,wieder weg.da hab ich dann konsequent ein dreiviertel jahr alles gemieden,was mir nicht bekommt (histaminhaltiges und fructose).dann war alles weg.natürlich weiss ich bis heute nicht,ob es zufall war oder tatsache daran gelegen hat.denn auch stress wäre möglich gewesen als ursache in der zeit.und auch heute kommts noch ab und an,wenn ich über längere zeit stressbelastet bin.
wichtig ist,dass du dich nicht davon einvernehmen lassen dafst.leicht gesagt ,als getan.aber versuche,es locker zu sehen.wenn du alles abgecheckt hast bei den docs und dir jeder bestätigt,es ist alles ok,dann versuche dich zu arrangieren damit.dann lässt es auchnach und hört vielleicht auch ganz auf,wie bei mir heute.habe es jetzt nur noch ganz selten mal.


Optionen Suchen


Themenübersicht