Medikamente nicht vertragen?

08.11.09 18:30 #1
Neues Thema erstellen

nicky4579 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 08.11.09
Hi,

habe mal eine wichtige Frage,es geht um meine Mama,sie ist 67 Jahre alt und hat Diabetes und zu hohen Blutdruck,manchmal an die 200 oder sogar drüber....
Sie ist in Behandlung und bekommt Medikamente,aber ihr geht es immer schlechter,sie hat ganz starke Kopfschmerzen,dicke,angeschwollene Beine....Die Ärztin verschrieb ihr eine Wassertablette daraufhin,was aber nicht nützt.
Heute ganz früh hat meine Mamam angefangen zu erbrechen,in 30 minuten Takt,Bereitschaftarzt wurde informiert,der gab ihr erstmal was das der Blutdruck senkt

Aber was können diese Auslöser sein?
Vielleicht verträgt sie ein Medikament nicht,kann das die Auslöser sein ?????

MFG

medikamente nicht vertragen???????????

Sepia ist offline
Beiträge: 491
Seit: 02.11.09
Liebe Nicky,

vielleicht kannst du mal sagen, wie die Medikamente heißen. Dann könnte man die Nebenwirkungen und Wechselwirkungen erforschen.

Liebe Grüße
Sepia

medikamente nicht vertragen???????????

nicky4579 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 08.11.09
Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
Liebe Nicky,

vielleicht kannst du mal sagen, wie die Medikamente heißen. Dann könnte man die Nebenwirkungen und Wechselwirkungen erforschen.

Liebe Grüße
Sepia
also sie nimmt :

Metformin ratopharm 1000mg
Ramilich 5 mg
Maxonidin AAA Pharma 0,2mg
BisoLich 5mg
Furosemid AL 40

Medikamente nicht vertragen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo nicky,

das Ramilich finde ich schon mal zweifelhaft:
Das Arzneimittel nur nach kritischer Nutzen-Risiko-Abwägung einnehmen bei:
- Eiweißverlust über die Nieren (mehr als 1 g Eiweiß pro Tag)
- Abwehrreaktion des eigenen Immunsystems gegen Haut und verschiedene Organe (Lupus erythematodes)
- Abwehrreaktion des eigenen Immunsystems gegen Gefäße und Bindegewebe mit Hautveränderungen (Sklerodermie)
- Gicht
- Verminderter Blutmenge
- Verkalkung der Herzkranzgefäße
- Verkalkung der Blutgefäße des Gehirns
- Eingeschränkter Leberfunktion
- Zuckerkrankheit
RAMILICH COMP 5MG Packungsbeilage, RAMILICH COMP 5MG Nebenwirkungen, RAMILICH COMP 5MG Dosierung, RAMILICH COMP 5MG Wirkung, RAMILICH COMP 5MG Inhaltsstoffe, RAMILICH COMP 5MG Beipackzettel, RAMILICH COMP 5MG Indikation

Bei Monoxidin steht als seltene Nebenwirkung: Magen-Darm-Probleme

Bisolich:
Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?
Asthma bronchiale
Bei Kindern liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor.
Besondere Form der Herzrhythmusstörungen (AV-Block)
Gleichzeitige Einnahme von Medikamenten zur Behandlung der Depression aus der Arzneimittelgruppe der MAO-Hemmer
Niedriger Blutdruck (Hypotonie)
Schwere Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
Verlangsamter Herzschlag, weniger als 50 Schläge pro Minute (Bradykardie)
Vorsicht bei Personen mit Zuckerkrankheit

Bei Furosemid(Diabetes mellitus)
stehen bei den seltenen Nebenwirkungen bei Langzeitanwendung auch Magen-Darm-Probleme u.a.
Furosemid: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Bei Metformin steht bei den Warnhinweisen:
Übelkeit und Erbrechen sowie Bauchschmerzen können auf eine Laktatazidose hindeuten. In solchen Fällen ist der Arzt zu befragen.
Wie die einzelnen Mittel dann noch untereinander wirken, ist noch einmal eine andere Frage.

Werden diese Medikamente von einem einzigen Arzt verschrieben oder sind da verschiedene beteiligt? Gerade bei den blutdrucksenkenden Arzneimitteln scheint da zum Teil eine richtige "Großzügigkeit" zu herrschen, die nicht unbedingt positiv wirkt.

Wenn Deine Mutter immer noch bricht, würde ich den Notarzt rufen, damit eine Laktazidose überprüft wird.
Es kann natürlich auch einfach ein Virus sein.

Gruss,
Uta

Medikamente nicht vertragen?

nicky4579 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 08.11.09
Danke für die Antwort....

Sie ist sehr stur und will morgen früh aber gleich zum hausarzt gehen,werde sie begleiten und mal sehen was der nun sagt....


Optionen Suchen


Themenübersicht