Gesund oder nicht? Vorsicht lang

25.10.09 11:58 #1
Neues Thema erstellen

Sugar78x ist offline
Beiträge: 51
Seit: 25.10.09
Hallo,

ich habe mich eben schon vorgestellt "hallo aus dem westerwald".

HIer mein Problem:

Eigentlich sollte b ei mir alles ok sein. Bis auf ein paar materielle Defizite, oder sagen wir mal Wünsche, fehlt nichts in meinem Leben, mir geht es gut und theoretisch sollte ich mich auch so fühlen. Tu ich aber nicht ....!

Ich weiß auch gar nicht, wo ich anfangen soll, denn meine Probleme sind einzeln betrachtet so winzig, daß auch mein Hausarzt nicht so wirklich etwas damit anfangen kann.

Vielleicht schreibe ich einfach mal mittendrin los, und ihr stellt mir zusätzliche Fragen.

Durch meine Tiere begann ich mich sehr stark mit Ursachenbekämpfung zu beschäftigen, gesunder NAhrung, Haltung etc. Nur ich blieb auf der Strecke, beginne erst gerade damit, meine ursächlichen Problemen auf die Spur zu kommen. Daher suche ich hier Hilfe.

Liste mal meine seltsamen Symptome auf:
Ich habe häufig Kopfschmerzen, führe das auf meine Rückenprobleme zurück, die ich schon seit der Pubertät habe. In meinem Rücken baut sich schlecht stützende Muskulatur auf. Trotz regelmäßigem SChwimmunterricht / Sport allgemein besserte sich das nicht. Lebe also bis heute mit den Kopfschmerzen, die sich aber mit herkömmlichen Ibuprofen Tabletten schnell in den Griff kriegne lassen. Offensichtlich verkrampft etwas in mir, denn nach der Tablette kommen die schmerzen nicht wieder, was für mich bedeutet, daß sich etwas entspannt. Wäre es weiterhin verklemmt, müßte der Schmerz nach der Tablette wiederkommen ...
habe vor 2 Jahren den Kiefer operativ gerichtet bekommen, es hieß, die KOpfschmerzen würden sich dann besser: ist aber nicht passiert.

Haut
ich empfinde mein Haut als matt und ich wirke mittlerweile selbst mit Makeup kränklich, vollkkommen gleich, wie viel Make up ich im Gesicht habe, oder wie wenig. WErde häufig gefragt, ob es mir nicht gut geht, oder ob ich müde bin.

in den letzten Jahren habe ich zusätzlich Probleme mit der Haut bekommen, die Hausärztin diagnostizierte leichte Neurodermitis. Das Problem trat überwiegend im Winter / Frühjahr auf. Seitdem ich etwas auf die Ernährung achte, ist es besser geworden. Im Moment sogar ganz weg.

Müde:
ich fühle mich ständig müde, ausgelaugt, antriebslos. Wir haben unsere Pferde in Eigenregie und ich quäle mich oft dorthin. Dabei geben mir die Pferde eignetlich Kraft. SEit einiger Zeit habe ich das Gefühl, daß ich lieber nicht reiten sollte, dabei ist das ja eignetlich der Grundgedanke, wenn man sich Pferde hält. Ich arbeite viel bei den Pferden, beschäftige mich intensiv mit dessen Ernährung, Haltung, gEsundheit. Ok, habe mir auch keine einfachen Expemplare angeschafft. Eines ist sogar schwerkrank, aber sein Zustand hat sich bei uns schon gebessert. DAs kostet natürlich etwas Kraft. Letztendlich mache ich es aber gern. Nutze die Pferde auch in gewissem Maße als Lehrmeister. Die Pferde beeinflussen mein leben maßgeblich. Trotzdem empfinde ich es als seltsam, daß ich mich zu kraftlos zum reiten fühle.

SChlaf:
ich schlafe furchtbar schlecht. Ich schlafe zwar meist die Nacht durch, bin aber gänzlich unausgeruht. Wir haben schon die Matrazen im SChlafzimmer ausgetauscht, Heizung runter, Luft rein, feuchte Tücher aufgehangen. Ich gehe um ca. 22 uhr ins Bett und stehe um 6.30 Uhr auf. Sonntags habe ich um 7 uhr ausgeschlafen oder sagen wir eher: wach. aber ich fühle mich total gerädert. Mein gesicht ist aufgequollen und ich bin fix und fertig. Habe versucht, morgens früher aufzustehen oder abends früher zu bett zu gehen. Es birngt keien Änderung. Ich fühle mich wie ein nasser Sack. Super Start in den Tag

Sozialkontakte:
ich ziehe mich immer mehr zurück. Quäle mich zu freundschaftlichen oder familiären Verabredungen und Einladungen. Selbst meine Reitpartnerin, mit der ich die PFerde zusammenhalte, nervt mich schon, dabei teilen wir weitgehends gleiche Ansichten und Meinungen. Ich bin schnell gereizt und fühle mich ultra schnell eingeengt, bevormundet und genervt. Ich gehe privat schon gar nicht mehr ans Telefon, rege mich schon richtig auf, wenn es überhaupt klingelt. Streit versuche ich aus dme WEg zu gehen, lieber breche ich den Kontakt ab, bevor ich mich in der Lage fühle, ein Problem anzugehen. Fühle mich einer Streitsituation gar nicht mehr gewachsen.
Mache immer Witze, aber die meine ich eignetlich ERnst: würde gern auf einer einsamen Insel wohnen, mit Mauer drum herum..

Kinderwunsch:
wir haben seit 5 Jahrne die Pille abgesetzt. Hatte sie nicht mehr vertragen. Wir besprachen damals, daß wir es nicht gezielt an einem Kind arbeiten wollen, wenn es passiert, sei es schön und gut, wenn nicht, wäre es auch ok. DAs ist jetzt 5 Jahre her, beobachte meinen Zyklus genau und wir hätten sicherlich schon 10 mal treffen müssen. Habe mich nicht genauer untersuchen lassen, weil ich a) uns nicht unter Druck setzen m öchte und b), ich gar nicht sicher bin, ob ich ein Kind will. Also versteht mich nicht falsch, eignetlich möchte ich schon gern ein Kind, aber ich habe Angst, daß ich mein Leben aufgeben müßte, und wie soll man das finanzieren und wer versorgt meine Tiere, und engt das nicht ein und schaffe ich das überhaupt....?
Edit: Achso, da sollte ich vielleicht noch fairer Weise hinzufügen, daß mir jegliche Lust vergangen ist. Mir tut mein Partner schon leid, der darf vielleicht eienmal im Monat... dabei gibt er sich wirklich Mühe, auf mich einzugehen... Gut, so kann man natürlich auch n ur schwer schwanger werden


Habe angefangen mich endlich mal mit meiner eigenen Ernährung zu beschäftigen und versuche nun gerade meine Essgewohnheiten langsam zu verändern. Nutzt nur nix, wenn man sich weiter KOpfschmerztabletten reinzieht. :-(
WEgen der Tiere bin ich jeden Tag an der frischen Luft, bewege mich ziemlich viel. Bin also kein STubenhocker.

Fühle mich hin und hergerissen, aber ich weiß nicht zwischen wem oder was? Oder fehlt mir vielleicht etwas? Warum bekommen wir kein Kind, warum fühle ich mich so fertig und ausgelaugt. Warum schlafe ich so schlecht? WArum belasten mich meine alltäglichen Probleme so stark, habe das GEfühl die Welt läge auf meinen SChultern.

So, jetzt hab ich euch ganz schön was geschrieben, sorry, daß es so viel geworden ist. Ich könnte bestimmt noch mehr aufschreiben, aber ich habe versucht mich kurz zu fassen.

Wäre über ein Brainstorming oder Anregungen dankbar.

liebe grüße

Geändert von Sugar78x (25.10.09 um 13:00 Uhr)

Gesund oder nicht? Vorsicht lang

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Sugar78x,

Deine Symptome können viele Ursachen haben; zuerst einmal fällt mir spontan die Schilddrüse ein.

Schau Dich doch in diesem Zusammenhang mal in unserem Wiki um - vielleicht findest Du Anhaltspunkte, die auf eine Schilddrüsenerkrankung hinweisen könnten?

Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Dort werden viele Symptome aufgeführt, die sich bei Dir zeigen.

Hast Du Dich diesbezüglich schon einmal gründlich untersuchen lassen?

Liebe Grüsse,
uma

Gesund oder nicht? Vorsicht lang

Sugar78x ist offline
Themenstarter Beiträge: 51
Seit: 25.10.09
Hi

danke, für die Info. Komisch, das hat schon mal jemand zu mir gesagt, ha b ich aber nicht ernst genommen, weil ich dachte, was soll das schon mit mir zutun haben. Seltsam, daß du mich jetzt auch darauf hinweist.

Ok, werde mich also untersuchen lassen.
Wenn man etwas an der SChilddrüse hat, kann man dem auch auf nicht schulmedizinischem Wege begegnen? der Schulmedizizn kann ich leider nicht mehr so viel Vertrauen entgegenbringen....

Gesund oder nicht? Vorsicht lang

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
führe das auf meine Rückenprobleme zurück, die ich schon seit der Pubertät habe.
Wenn die Rückenprobleme mit der Pubertät angefangen haben, ebenso wie die Kopfschmerzen, dann könnte das auch ein Hinweis auf hormonelle Ursachen sein.
Oder bist Du damals z.B. vom Pferd gefallen, hast einen Unfall gehabt - oder so etwas?

Oder hast Du damals Amalgamfüllungen bekommen oder bist mit anderen Giften in Berührung gekommen?

Grüsse,
Uta

Gesund oder nicht? Vorsicht lang

Sugar78x ist offline
Themenstarter Beiträge: 51
Seit: 25.10.09
Hallo Uta,

Amalganfüllungen habe ich keine. Vom Pferd bin ich allerdings häufiger gefallen, weeil ich immer ein recht Angstfreier Reiter war. So mußte ich immer die chaotischsten Vertreter ihrer Rasse reiten. Dramatisches ist aber gottseidank nie passiert. DA meine ganze Familie Rückenprobleme hat, habe ich mich ja "wunderbar" dort eingereiht. Bin damals ziemelich häufig zum O rthopäden gelaufen, dieser hat mich meehrmals darauf hingewiesen, daß ich mehr Sport treiben sollte und mir eben erklärt, daß sich die Muskulatur im Rücken schlecht aufbaut und daher da wohl alls munter durcheinander rutschen könne.
DA mein Unterkiefer durch frühkindlichs DAumenlutschen nach hintengeschoben war, hatte ich Hoffnung auf Besserung durch die Kieferoperation. Aber auch das brachte keine Verbesserung.


Wie können da Hormone reinwirken? Wachstum?

Andere Gifte: Ja also ehrlich gesagt, ist meine Ernährung ziemlich ungesund. Versuche gerade Glutamat und Co vom Speiseplan zu streichen. Immer mehr Bio und lese artig die Inhaltsstoffe auf der Rückseite...

Auf der ARbeit haben wir viel STäube, auch schon mal Blei aber darauf hin habe ich mich schon untrsuchen lassen: alles im grünen Bereich. Ich selbst habe damit auch nichts zu tun, aber das Büro ist in der Nähe der Produktion, daher habe ich mich beim Hausarzt überprüfen lassen.

Oh - mirfällt noch ein Herzrasen habe ich auch, besondrs wenn ich viele Dinge im Kopf habe - dafür muß nicht mal eine offensichtlich stressige Situation sein. Zuhause habe ich öfter Piepen im Ohr, aber das geht schnell wieder weg. Einmal hatte ich einen Gehörtsturz mit Piepen vorher, bin extra ins Krankenhaus deshalb gefahren, aber da wurde mir geraten, mich auf die Couch zu legen und zu entspannen.
Ach mir fällt noch meehr ein, ich sollte mir einen STrick nehmen - glaube ich. Habe den ganzen Kram noch nie aufgeschrieben:
Mittags, so ab ca. 14 uhr beginne ich oft zu schwitzen, bei enger KLeideung habe ich gleich unangenehme Schweissflecken unter den Achseln. Das habe ich auch schon seit Jahren. Das irre ist: mir ist gar nicht heiß. Im Gegenteil, oft ist mir kalt. Hab schon mal gdacht, es liegt am Essen und mal Tage nur Obst & Co gegessen, aber das brachte keeine Veränderung. Wundere mich, weil s immer im gleichen Zeitraum ist.

Bevor ich meinee Tage bekomme, oder auch weenn ich sie habe, schwitze ich allerdings auch nachts. So extrem teilweise, daß ich mich manchmal 2 - 3 mal umziehen muß, weil mein ganzs Bett / Pyjama nass ist. Aber mir ist so bitterkalt, daß ich mir noch eine weitere Decke hole. Die Hausärztin reagierte mit Verwunderung, meinte, daß könne schon mal sein bei den Tagen....

Geändert von Sugar78x (25.10.09 um 15:11 Uhr)

Gesund oder nicht? Vorsicht lang

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Sugar78x,

die Schilddrüse muss immer "schulmedizinisch" untersucht werden, und zwar beim Facharzt: Endokrinologe/Nuklearmediziner; das ist der Arzt, der für hormonelle Erkrankungen zuständig ist und sich damit auskennt. Mit Ärzten anderer Fachrichtungen oder Hausärzten haben viele Betroffene sehr häufig keine guten Erfahrungen gemacht.

Es gibt eine Liste mit Fachärzten; vielleicht hilft Dir diese Info weiter:
von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)

Untersucht werden sollten unbedingt

Laborwerte TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK;
ausserdem ist eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse notwendig.

Bitte achte darauf, dass kein Wert ausgelassen wird - sonst ist die Diagnose nicht zuverlässig möglich.

Liebe Grüsse,
uma

Gesund oder nicht? Vorsicht lang

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Amalganfüllungen habe ich keine
Was für Füllungen hast du stattdessen? Wie sehen sie aus?

Gesund oder nicht? Vorsicht lang

Sugar78x ist offline
Themenstarter Beiträge: 51
Seit: 25.10.09
Mal ganz ehrlich, ich kann mich nicht erinnern, überhaupt eine Füllung zu haben. Habe das Glück, zwar verschobene Kiefer zu haben, aber ziemlich gute Zähne....

ABer um sicher zu gehen frage ich morgen nach. *notier*

Gesund oder nicht? Vorsicht lang

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo Sugar,

hier spricht die "alternative Seite"

Beim lesen deines Eingangsposts kam mir auch sofort die SD in den Sinn. Das würde ich auf alle Fälle schulmedizinisch abklären lassen, dann hast du zumindest mal einen Hinweis wo deine ganzen Unpässlichkeiten herkommen. In wie weit sich das dann alternativ (ich gehör der klassisch Homöopathischen Fraktion an) behandeln lässt, weiss ich nicht, das solltest du dann am besten mit einem Homöopathen abklären.

Für dein Kinderwunschproblem kann ich dir die Homöopathie allerdings sehr ans Herz legen. Zu dem Thema lässt sich auch einiges im Internet finden, wobei ich allerdings von einer Selbstmedikation mit homöopathischen Mitteln immer abrate. Also wenn, würde ich da schon zu einem ausgebildeten Homöopathen gehen.

LG
Brigitte
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Gesund oder nicht? Vorsicht lang

air ist offline
air
Beiträge: 149
Seit: 27.09.09
ich find es zweifelhaft nur auf körperlicher ebene eine ursache zu suchen.
sieht für mich eher nach einem psychischem problem aus, dass sich dann auch körperlich manifestiert.


Optionen Suchen


Themenübersicht