Div. Schmerzen/Symptome; wer kann mir weiterhelfen?

22.09.09 09:37 #1
Neues Thema erstellen

carole ist offline
Beiträge: 57
Seit: 16.04.09
hallo zusammen

ich habe einige symptome die ich mir nicht ganz erklären kann, ev. kann mir jemand von euch weiterhelfen:

seit ca. 3 wochen habe ich rückenschmerzen (vorallem vom kreuz ausgehend)
die schmerzen erstrecken sich zum teil hoch zu den schultern, aber auch nach unten (steissbein)

meine beine fühlen sich müde an wie nach grosser anstrengung, obwohl ich fast den ganzen tag sitze

oft schmerzen im nacken beim bewegen und kopfschmerzen (was nichts neues ist)

müde, erschöpft, gefühl wie fieber aber keine erhöhte temperatur messbar

ich musste vor ca. 3 wochen antibiotika nehmen wegen einer blasenentzündung. während der einnahme hatte ich keine beschwerden.

kann mir jemand weiterhelfen?

danke!!

div. Schmerzen / Symptome wer kann mir weiterhelfen?

Daeel ist offline
Beiträge: 70
Seit: 26.05.09

div. Schmerzen / Symptome wer kann mir weiterhelfen?

carole ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.04.09
naja aber die müdigkeit und das fiebergefühl kommt wohl kaum vom falschen sitzen...??

div. Schmerzen / Symptome wer kann mir weiterhelfen?

Daeel ist offline
Beiträge: 70
Seit: 26.05.09
Von den Rückenschmerzen können Verspannungen ausgehen (oder anders herum). Rücken und Nacken sind voll von Nervenleitbahnen. Wenn da was blockiert/eingeengt/gereizt ist, kann das denke ich durchaus auch zu weiteren Symptomen führen. War ja aber auch nur ein Tipp. Weiß halt wie's bei mir als so aussieht (davon wie andere auf ihren Stühlen hier hängen gar nicht zu sprechen). Da wundert mich als wirklich nix mehr ^^

div. Schmerzen / Symptome wer kann mir weiterhelfen?

carole ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.04.09
hallo daeel

danke für deine antwort.
was machst du gegen deine schmerzen?

div. Schmerzen / Symptome wer kann mir weiterhelfen?

Daeel ist offline
Beiträge: 70
Seit: 26.05.09
Seit ich mir angewöhnt habe, gerader zu sitzen (mit anderen Worten, nicht mehr wie ein Sack Kartoffeln dazuhängen), habe ich keine Probleme mehr mit Verspannungen und Schmerzen. Das macht schon viel aus, besonders, wenn man einen Bürojob hat und nicht so oft vom Sessel kommt. Dynamisch sitzen ist hier der Schlüssel. Die erste Woche ist etwas gemein durchzustehen, auch am Rücken gibts Muskeln und die katern dann gerne, wurden ja vorher kaum genutzt. Aber nach der ersten Woche gings dann bei mir. Und seit dem: alles palletti. Ist ne Gewohnheitssache. Ein wenig Disziplin gehört natürlich auch dazu.

div. Schmerzen / Symptome wer kann mir weiterhelfen?

waldkauz ist offline
Beiträge: 30
Seit: 04.09.09
Mit dem Rücken das stimmt. Ich habe eine gute Physiotherapeutin, die hat mir ein paar interessante Übungen gezeigt. Das hat geholfen. Wir sitzen einfach zu lange im Büro rum.

div. Schmerzen / Symptome wer kann mir weiterhelfen?

carole ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.04.09
danke für eure antworten!

aber es kann ja nicht nur am falschen sitzen liegen, dass ich mich bereits nachmittags total abgeschlagen fühle, am abend schon um 19 uhr schlafen gehen könnte und ich ein fiebriges gefühl habe? als hätte ich grippe, nur eben ohne temperatur....

Div. Schmerzen/Symptome; wer kann mir weiterhelfen?

Tina75 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 24.03.11
Das kann mehrere Gründe haben, entweder der hast du den Virus noch in dir oder du hast dir vielleicht einen Nerv eingeklemmt, was oftmals große Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zur Folge hat.

Geändert von Malve (24.03.11 um 08:47 Uhr) Grund: Boardregeln, Abschnitt Werbung

Div. Schmerzen/Symptome; wer kann mir weiterhelfen?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Wer hier etwas mehr im Forum liest, wird feststellen, dass es immer wieder Menschen gibt, die nach einer Antibiotikabehandlung Probleme bekommen.

"müde, erschöpft, gefühl wie fieber aber keine erhöhte temperatur messbar"

können Nebenwirkungen des Antibiotikas sein. Ich denke es hängt mit der gestörten Darmflora und Candida zusammen.

Antibiotika

Auch die Rückenschmerzen hängen wahrscheinlich damit zusammen. Es sieht nach einer erhöhten Histaminauschüttung aus. Dieses kann auch noch mit der eigentlichen Entzündung zusammenhängen. Hattest du noch andere Medis, Schmerztabletten? Diese beinträchtigen auch den Histaminabbau.

Hast du auch Verdaungsbeschwerden, Blähungen?

Mein Rat ist

Darmaufbau mit Probiotika aus der Apotheke.

Sich erstmal über Candida informieren. über die Behandlung findet man verschieden Meinungen. Der Hausarzt (wenn er überhaupt was davon weiss) verschreibt meist Antipilzmittel, welche die Candida abtöten. Es gibt aber auch die Meinung, dass dieses nicht sinnvoll ist. Besser das Immunsystem stärken und die Darmflora aufbauen und Ernährung umstellen, damit der Körper den Pilz selber in den griff bekommt.

über Histaminintoleranz informieren. Erstmal stark histaminhaltige Lebensmittel weglassen und sehen ob sich das schon bemerkbar macht.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es ne langfristige Sache werden kann.

Es kann natürlich auch sein, dass wirklich nur der Nerv eingeklemmt ist aber diese Probleme mit Müde, Erschöpft, Rückenschmerzen werden oft im Zusammenhang mit Antibiotika und Infektionen genannt, dass ich glaube, dass Rückenschmerzen auch ein Symptom und nicht die eigentliche Ursache ist.

Geändert von derstreeck (24.03.11 um 09:10 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht