Kraftlos

30.01.07 15:41 #1
Neues Thema erstellen
Kraftlos
sam1978
Themenstarter
o man, o man, ich wahr ein bischen lesen gegangen über katzenbisse!!!
ich hatte glaube ich nicht hohes fieber, aber sicher eine infektion!
die viele ursachen machen können! und es kann bis zum ... führen, also jetzt bekomme ich wirklich mal angst, mehr als z.b vor dem HIV test!!!
?????????????????????????????????????????????????? ????????????????
aber der arzt will mich immer noch psychisch untersuchen!!!?????

Kraftlos
sam1978
Themenstarter
wow super, jeder sagt, dass man nach einem Katzenbiss zum arzt gehen muss, jeder, aber ich dumme sau ging lieber arbeiten!!!
gibt es nicht noch andere Menschen die nach einem Katzenbiss nicht zum arzt gingen? kann ich noch etwas machen? es wahr august 2004!
und meine eltern sagten damals noch, warte mal ab, ob es wieder besser geht! o man, das kackt mich an!
?????????????????????????

Kraftlos
goldi
Hallo, Dominik,

mich haben die Hunde, die Katzen und die Zecken öfter in meiner Kindheit gebissen und auch 20 Jahre später. Nach einem Hundebiss hat mir mein Vater (Arzt) eine Spritze ins Bauch gemacht, wahrscheinlich gegen Tollwut.
Im Erwachsenenalter hatte ich nicht mehr so die Möglichkeit, die 1000 km zu meinem Vater wegen einem Katzen- oder Zeckenbiss zu fahren. Das ganze ist aber schon Jahre her.

Mein Test auf Borreliose ist negativ. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man die Tausende von Bakterienstämme testen kann. Deswegen sind alle Tests auf Borreliose unzuverlässig.

Am besten ist eine intakte Immunsystem, die aber keine der Europäer wegen der allgemeiner Umweltprobleme haben kann.

Übrigens, die Umweltgifte werden im ganzen Körper, in Organen und im Hirn immer gespeichert und nur sehr sehr schwer ausgeschieden.

Vor kurzem erführ ich von einem Bekannten (ehemaliger KfZ-Lackierermeister, seit 5 Jahren in Rente), dass er plötzlich an Schizophrenie erkrankt war. Er bekam eine Psychopharmaka-Behandlung und fiel nachdem ins Koma. Jetzt ist er ein Pflegefall. Die Untersuchung auf Rückstände von Lösungsmittel oder womit er sein ganzes Berufsleben im Kontakt war (Berufskrankheit) usw. wurden nicht vorgenommen.

Übrigens, ich komme aus Norddeutschland.

Viele Grüße

goldi

Kraftlos

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Lieber domi

Fall jetzt nicht in eine Panik, sonst wirst du noch kränker, als du eh schon bist. Jetzt gehst du morgen zum Arzt und sagst, dass du die Borrelien-Serologie in Neuchâtel wiederholt haben möchtest. Wichtig: ELISA und WesternBlot.

Adresse Labor Neuchâtel (Stand Oktober 04):
Institut Neuchâtelois
de Microbiologie
Boucle de Cydalise 16
2300 La Chaux-de-Fonds
Tel. 032 967 21 01
Fax. 032 968 26 43

Dann sprichst du deinen Arzt nochmals auf den Katzenbiss an und fragst, welche Zoonose du dir aufgelesen haben könntest, die für deine heutigen Symptome verantwortlich sein könnten. Hast ja selbst schon gegoogelt. Wenn der Arzt abwiegelt, hälst du ihm deine Infos unter die Nase. Berichte morgen nochmals, wie der Termin beim Arzt war. Danach schauen wir weiter. Kann sein, dass die Diagnostik eine längere Geschichte wird.

Leider werden in unserem Gesundheitswesen Zoonosen, inkl. Borreliose, nicht sehr ernst genommen. Da muss sich der Patient meistens selbst schlau machen. Ein unhaltbarer Zustand, der es gilt zu ändern, was aber noch viele Jahre dauern könnte. Du bist aber jetzt krank, nicht erst in 10 oder 20 Jahren.

Kraftlos
sam1978
Themenstarter
hallo mungg
also ich wahr beim Arzt!
sie hat mir gesagt, dass hier in europa nach einem Katzenbiss kein gefährliche krankheiten geben kann! nach dem ich der katzenbiss geschildert habe!
und habe gesagt das ich keine behandlung hatte!!!!!
also, dann wegen dem Zeckenbissen, hat sie gesagt sie können diesen test nich machen lassen, sie könnte ihn schwierigkeiten kommen und es sei umstritten ob das wirklich stimmt, dass dieser test nicht so genau ist!
B.Burgdorferi
aber sie hat mir eine adresse gegeben, von einem anderen arzt, wo solche untersuchungen macht! habe tel. , aber der hat mir gesagt, er mache di test nur, wenn sie mich anmeldet mit allen angaben!!!!
also ich kann mir vorstellen, dass sie mich nicht anmeldet!!!
ok, jetzt bin ich genau gleich, sie wohlen die untersuchungen nicht machen!!!!
elisa und westerblot!!! :-(
was sol ich machen???
aber sie hat noch gesagt, dass mein testosteron ziemlich niedrig ist!
8 habe ich, 8,4 bis 28,7
es kackt mich an, so, die wohlen einfach garnicht heraus finden was ich
habe!! sie wohlen es einfach auf die psyche schieben!!!
hat mir jemand einen guten typ?
kann ich diesen test nicht einfach jrgend wo anders machen lassen?

Kraftlos
goldi
Zitat von domi1980 Beitrag anzeigen
es kackt mich an, so, die wohlen einfach garnicht heraus finden was ich
habe!! sie wohlen es einfach auf die psyche schieben!!!
hat mir jemand einen guten typ?
kann ich diesen test nicht einfach jrgend wo anders machen lassen?
Hallo, Dominik,

könntest Du nicht bei einem Umwertmediziner versuchen?
Bitte schildere dann aber nur Deine körperliche Symptome.
Informiere Dich bitte auch über die Berufskrankheiten, die sind nicht selten, werden aber meistens nicht anerkannt, weil es zu viele gibt.
Bei "normalen" Ärzten wirst Du gar nichts erreichen, die sind nicht interessiert, die wirklichen Ursachen nachzuweisen.
Wenn Du früher Amalgamplomben hattest, bedeutet es nicht, dass Du nicht qeuecksilberbelastet bist. Informiere Dich dann auch über Thema Amalgam.
Es gibt DMPS-Test auf Metalle, die man im Körper nachweisen kann. Es gibt auch Tests auf anderen Gifte. Alles Privatleistungen, denn kein Arzt möchte die Gifte, die krank machen im Körper nachweisen.

Tests auf Umweltgifte:

http://www.toxcenter.de/artikel/QFAF7F.php

Viele Grüße

goldi

Kraftlos

sam ist offline
sam
Beiträge: 128
Seit: 01.09.04
Hallo lieber Domi1980 (dein jahrgang?)

Mich nimmt wunder was Deine Ärztin meinte wenn sie sagt sie kriege Probleme wenn sie diesen Test machen würde....?!?!? WAS BITTE IST DAS DENN FÜR EINE BESCH....ANTWORT??
Und auch wwunder nimmt mich welchen Arzt sie Dir empfolen hat - der der den Test angeblich machen "darf"...
Oder habe ich was falsch verstanden?

Liebe Grüsse
Sam

Kraftlos
sam1978
Themenstarter
hoy, ja das nimmt mich auch wunder, keine ahnung!
keine ahnung ich glaub ich wähle immer die falschen ärtze aus! :-(
sie meinte der B.Burgdorferi test reiche aus und man streite sich darüber!
was sol ich machen, wenn sie sagt sie mache den test nicht!
ist eine von flamatt, allg. ärztin, aber sie nehmen keine neuen paziente!
also, ich verstehe das auch nicht, bin zwei jahre nicht mehr fit, ich glaube die wohlen warten bis ich nicht mehr laufen kann und verblödet bin, kommt mir vor! :-(
brauche wieder einen guten typ, mungg hat sicher noch ein typ, oder?

Kraftlos
sam1978
Themenstarter
ach ja, ja das ist mein jg, 1980!
aber ich glaube ich fühle mich wie jg.1935
naja hoffe es wird besser!

Kraftlos

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Zitat von domi1980 Beitrag anzeigen
hallo mungg
also ich wahr beim Arzt!
sie hat mir gesagt, dass hier in europa nach einem Katzenbiss kein gefährliche krankheiten geben kann! nach dem ich der katzenbiss geschildert habe!
und habe gesagt das ich keine behandlung hatte!!!!!
also, dann wegen dem Zeckenbissen, hat sie gesagt sie können diesen test nich machen lassen, sie könnte ihn schwierigkeiten kommen und es sei umstritten ob das wirklich stimmt, dass dieser test nicht so genau ist!
B.Burgdorferi
aber sie hat mir eine adresse gegeben, von einem anderen arzt, wo solche untersuchungen macht! habe tel. , aber der hat mir gesagt, er mache di test nur, wenn sie mich anmeldet mit allen angaben!!!!
also ich kann mir vorstellen, dass sie mich nicht anmeldet!!!
ok, jetzt bin ich genau gleich, sie wohlen die untersuchungen nicht machen!!!!
elisa und westerblot!!! :-(
was sol ich machen???
aber sie hat noch gesagt, dass mein testosteron ziemlich niedrig ist!
8 habe ich, 8,4 bis 28,7
es kackt mich an, so, die wohlen einfach garnicht heraus finden was ich
habe!! sie wohlen es einfach auf die psyche schieben!!!
hat mir jemand einen guten typ?
kann ich diesen test nicht einfach jrgend wo anders machen lassen?
Katzen können in Europa bartonella henselae übertragen.
http://www.google.ch/search?hl=de&q=...tzenbiss&meta=
Dieser Erreger ist für immungeschwächte Patienten krankmachend. Die Borreliose kann das Immunsystem schwächen.
Deine Ärztin hat keinen blassen Schimmer.

Dass sie diesen Test nicht machen lassen kann ist mir unverständlich. Ich sehe keinen Grund dafür. Aber gräme dich nicht, das ist der ganz normale Wahnsinn für Borreliose-Betroffene in den Arzt-Praxen. Vielleicht ist deine Ärztin mit irgeneinem Labor verfilzt und bekommt Probleme, wenn sie Analysen in einem anderen Labor machen lässt:
http://www2.sf.tv/sf1/kassensturz/se...?beitragid=794
Vielleicht hat sie auch Angst davor, dass der Test positiv ausfallen könnte und dann zugeben müsste, dass sie die Diagnose verpasst hat. Vielleicht hat sie auch Angst, dass sie sich weiterbilden müsste, wenn der Test positiv ausfällt, weil sie keine Ahnung von Zeckeninfektionen hat.

Versuch nun erstmal, dass diese Ärztin dich beim ihrem Kollegen anmeldet. Sie hat das ja vorgeschlagen. Wenn dieser Arzt nun eine Überweisung will, soll sie sie auch schreiben. Sie soll unbedingt reinschreiben, dass du Zeckenstiche hattest, wann du sie hattest und dass es im Militär passiert ist. Und vergiss niemals: DU bist der Kunde! Bezahlen tut das Ganze deine Versicherung und die Prämien bezahlst du.

Wenn du diesen Test selbst bezahlst, hast du evtl. die Möglichkeit direkt ins Labor zu fahren und dir Blut vor Ort abzapfen zu lassen. Ruf doch einfach dort an und frag, ob das möglich ist. ELISA kostet Fr. 40.- (2x). WesternBlot Fr. 80.- (2x). Blut abzapfen kostet nicht viel (max. Fr. 20.-), zum Total kommt noch eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 12.-. Total also um die Fr. 300.-Sollte das Ergebnis positiv ausfallen, würde ich Kontakt mit der Krankenkasse aufnehmen und um Kostenübernahme bitten. Hat bei mir in einem ähnlichen Fall auch funktioniert.

Kleine Nebenbemerkung: Borreliose gilt in der Schweiz als Unfall. Sei also nicht überrascht, wenn du eine Aufforderung von der Krankenkasse bekommst, du sollst das der Unfallversicherung anmelden, wenn die Rechnung für die Borrelien-Serologie kommt. In deinem Fall käme vielleicht eine Unfallversicherung des Militärs zum Zug. Das müsstest vorher abklären. Aber wenn es soweit kommen sollte, dann melde dich. Ist ein bisschen kompliziert die Geschichte. Während der Abklärung würde ich an deiner Stelle die Füsse ruhig halten. Sollte eine Borreliose-Diagnose gestellt werden, dann musst du abwägen, was besser ist.


Optionen Suchen


Themenübersicht