Müdigkeit, Fieber, etc.

13.07.09 14:30 #1
Neues Thema erstellen

Klose90 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 16.06.09
So, erst mal: TOLLES FORUM!! Hab schon viel gelesen über z.B. Candida!

Habe seit ca. 18 Monaten folgende Symptome:

- Müdigkeit/Niedergeschlagenheit/Lustlosigkeit
- Erhöhte Körpertemperatur/ Fieber
- Schlaflosigkeit (vor 4 Uhr schlaf ich nicht ein!)
- Blässe
- Konzentrations- und Gedächtnisschwierigkeiten
- schwere Atmung
- Halsschmerzen bzw. komisches Gefühl im Hals
- Nackenverspannung und Rückenschmerzen
- Kopfschmerzen
- Augenschmerzen
- Komisches, „warmes“, „krankes“ Gefühl in der Nase
- Zungenbelag und schleim beim Spucken
- Hatte zuerst Fressattacken bis ich irgendwann von 73 auf 88 kg kam (längere Zeitspanne) – in den letzten 6 Monaten (vielleicht sogar in einer viel kürzeren Zeitspanne) hab ich wieder 12 kg runter – alles unfreiwillig! Musste auch einmal eine Woche lang nach wirklich jeder Mahlzeit sofort aufs Klo und es kam dann unverdaut raus, also gelber Stuhl.


Nachts (beim „Einschlafen“, wenn man das so nennen kann) verschwindet das Fieber und die Müdigkeit, dafür fangen meistens meine Zähne und mein Kopf an zu schmerzen.


Candida: Wurde beim Arzt durch einen Abstrich im Mund festgestellt. Die Stuhlprobe gab ich beim Heilpraktiker ab, in der waren übrigens keine Hefepilze vorhanden! Wie kann das sein?


Borreliose: ecke mit 15. Symptome fingen mit 17 an. Wurde vom Arzt als abgelaufen diagnostiziert. Der HP wollte es noch einmal prüfen, hat es aber vergessen anzukreuzen. Deswegen wird es erst in ca. 1 1/2 Monaten geprüft.


Antibiotika: Hab ich mal mit 10 oder so wegen Scharlach und Angina bekommen. Die waren viel zu stark und ich hab den ganzen Tag gespuckt und Durchfall gehabt – war echt kurz vorm abkratzen.
Meine Mutter hat mir darauf hin schwächere Antibiotika gegeben, durch die ich auch gesund geworden bin, das ohne große Nebenwirkungen!


Hier die Laborwerte (vom HP), die nicht in Ordnung waren. Der TSH Wert lag (beim Arzt) übrigens bei 2,5. In Klammern - Referenzbereich).

Neutrophile: 49,5 (50-72)
Lymphozyten: 42,2 (25-40)
Magnesium: 2,63 (1,8-2,5)
Fe/Cu-Quotient: 1,623 (<1500)
Kreatinin: 1,2 (0,61-1,2) <- trotzdem schlecht laut HP
GLDH: 6,77 (<6,4)
Epstein-Barr-Virus IgG-Ak: 3,5 (<1)
Epstein-Barr EBNA-1 AK: 2,3 (<1)
Enterokokken: <10'4 (>10'5)
Lactobazillen: 10'4 (>10'5)
Klebsiella/Enterobacter: 10'6 (<10'4)


Die letzten 3 Sachen weisen auf ein Magenproblem hin, aber kann sowas wirklich solche Probleme bereiten? Wie gesagt, ich quäl mich seit ca. 18 Monaten damit und man kann so nur schwer leben! Bin ja noch ziemlich jung und bin ein bisschen auch verzweifelt, weil der Arzt meinte es sei psychosomatisch (was ich sehr stark bezweifle!). Ich rauche unter der Woche eigentlich gar nicht, und wenn, dann so 3 Zigaretten. Am Wochenende wirds dann schon mal eine Schachtel auf 2 Tage. Alkohol trink ich ein mal die Woche. Früher warens härtere Sachen, aber seit ein paar Monaten geb ich mich auch mit einem Sixpack Bier zufrieden.

Ach ja, durch den Alkohol verschwinden alle Symptome (außer die Blässe)! Bei härteren Sachen bin ich aber meistens die nächsten 2 Tage total kaputt. Bei einem Sixpack merk ich meistens nichts am nächsten Tag.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich nach den Sommerferien dieses Problem im Griff haben will (wegen der Schule und auch allgemein)! Und danke schon mal an alle die sich überhaupt die Mühe machen das zu lesen!!


Nachtrag:

Herz/Leber/Galle/Pankreas:
GOT: 29,5 (<35)
YGT/GOT: 1,069
CPK/GOT: 3,78
GPT: 26,2 (<45)
GOT/GPT: 1,12
LDH: 145,2 (<248)
Lipase: 20,5 (<51)

Geändert von Klose90 (13.07.09 um 20:19 Uhr)

Müdigkeit, Fieber, etc.

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Klose,

zu Deinen Laborergebnissen solltest Du die Referenzwerte schreiben, das ist bei den meisten Labors verschieden und so nicht zu beurteilen. Desweiteren, wie waren denn Deine Leberwerte?

Du schreibst Dein TSH lag bei 2,5. Warst Du diesbezüglich schon einmal beim Endokrinologen? Dieser Wert alleine ist zwar nicht aussagekräftig (es fehlen fT3, fT4 und die Antikörper) jedoch liegt der eben an der Grenze.

Wenn Die EBV außerhalb der Norm waren, könnte dies für Dich interessant sein:
http://www.symptome.ch/vbboard/krank...virus-ebv.html
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...i-monaten.html

Borreliose: Zecke mit 15. Symptome fingen mit 17 an. Wurde vom Arzt als abgelaufen diagnostiziert. Der HP wollte es noch einmal prüfen, hat es aber vergessen anzukreuzen. Deswegen wird es erst in ca. 1 1/2 Monaten geprüft.
Das würde ich auf alle Fälle ebenfalls im Auge behalten:
Borreliose - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html
Lyme Diagnosische Checkliste - Habe ich Lyme-Borreliose?

So, jetzt kannst du Dich erst einmal durchlesen .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Müdigkeit, Fieber, etc.

Drax ist offline
Beiträge: 6
Seit: 12.07.09
Hört sich eher nach einer Grippe an. Mal checken lassen?

Müdigkeit, Fieber, etc.

Klose90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 16.06.09
@Heather

Danke für die Antwort!

Beim Endokrinologen war ich noch nicht, weiß jetzt aber wenigstens an wen ich mich bezüglich der Schilddrüse wenden kann. Mein Arzt hat es abgelehnt die anderen Werte zu testen, da er meinte wenn der TSH in Ordnung ist, ist alles i.O.. Dass der Wert hoch ist weiß ich auch, weil ich hier auch viele andere Geschichten gelesen hab und der Wert bei den Leuten, bei denen ich es gesehen hab bei 0,9 oder so lag. Was ich übrigens ganz vergessen hab zu erwähnen: Ich hatte auch Gynäkomastie (!!) Aber beidseitig, was normalerweise nicht für eine andere Erkrankung spricht! Das würde auch für die Schilddrüse sprechen.

Zu EBV (danke für die links!):
Das Fieber hab ich schon viel länger als 2 Wochen, es hat halt mit Müdigkeit begonnen vor 18 Monaten und ging mit Fieber und schwerer Atmung weiter und dann kam der Rest. Was mir nur aufgefallen ist, dass das Fieber nachts verschwindet aber die Zahnschmerzen, die ich auch tagsüber manchmal hab, stärker werden (das ist aber erst seit kurzem so). Hatte auch ein Problem mit der Milz! Meine linke Schulter schmerzte zusammen mit der Milz, der Arzt hat gemeint, dass der Magen auf die Milz drückt und dass ich weniger essen sollte oder so. Nach ein paar Tagen war der Schmerz dann weg und die Sache war erledigt.

Zu Borreliose:
Behalt ich auf jeden Fall im Auge, hab auch schon ne Menge darüber gelesen.

@Drax
Danke auch dir! Ich weiß, ich fühl mich auch jeden Tag so als hätte ich die Grippe, da kann man sich mal vorstellen wie hart es ist durch den Tag zu kommen! EBV bzw. PDF ist denk ich das einzige Fieber, das so lange anhalten könnte.


Es könnte natürlich sein, dass sich viele Sachen gehäuft haben und es mir deshalb so beschissen geht! Das eine einzige Krankheit für sowas verantwortlich ist ist sehr schwer zu glauben!

Ich hab auch schon an eine Schwermetallvergiftung gedacht, aber laut Bluttest ist es negativ und ich hab auch nur eine Amalgamfüllung.

Müdigkeit, Fieber, etc.

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Klose,

das mit den Hausärzten und den Schilddrüsenwerten ist vielen hier bekannt... !

Vielleicht magst Du hier nach einem Facharzt schauen:
von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)

Ich hoffe Du findest den richtigen Arzt der Dich ein Stück weiterbringt. Und vielleicht melden sich auch noch andere User die noch Infos haben .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Müdigkeit, Fieber, etc.

Klose90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 16.06.09
Super! Danke für den Link hab mir gleich mal einen ausgesucht. Ich werd erst mal versuchen meinen Magen wieder aufzubauen (Simbioflor, usw.) und schauen ob es besser wird. Finde es echt Schade dass so ein Forum überhaupt nötig ist und die meisten Ärzte sich mit nichts auskennen und für einen Patienten sich schon gar nicht die Mühe machen und sich mal schlau machen was zum Bsp die SD, Candida, Borreliose angeht - die sind irgendwie nicht auf den neuesten Stand. Ich mein die Ärzte werden bezahlt, die Leute hier aber nicht! Nochmal danke an dieser Stelle. Ich geh demnächst in den Urlaub und schau mal obs da besser wird wegen Giftstoffen oder Elektrosmog in meinem Zimmer. Wenn sich neues ergibt erstatte ich Bericht.

Ach ja und wenn jemand noch Ideen hat was ich testen lassen soll dann raus damit. Borrelien, TSH, FT3, FT4 und Antikörper der SD sind schon mal gespeichert und werden nächstes mal auf jeden Fall getestet!

Müdigkeit, Fieber, etc.

janinka30 ist offline
Beiträge: 61
Seit: 26.08.10
Ich hatte ganz ähnliche Symptome vor ca. zehn Jahren, als ich dreifach positiv auf einen Zahnklammerdraht war und zusätzlich Amalganplomben im Mund hatte. Das war ein Alptraum. Ich hatte auch ständig erhöhte Temperatur und Hitzewellen,die komischerweise durch Alkohol kurzfristig weg waren. Totale Erschöfpung, Krankheitsgefühl, extreme Verdauungsstörungen, ständiger Zungenbelag, Müdigkeit, das Gefühl, wie benommen, im Nebel zu sein und vieles mehr. Sobald der Draht und das Amalgan entfernt waren, ging es mir schlagartig besser. Ich würde mich an Deiner Stelle auf eventuelle Zahnherde bzw. Störfelder untersuchen lassen. Die können den Körper immens schädigen und ganz besonders Deine undefinierbaren Symptome hervorrufen, zu denen es keine aufschlussreichen Befunde gibt. Viel Erfolg!!!


Optionen Suchen


Themenübersicht