Diffuse Nervositätsattacken.

10.12.06 19:53 #1
Neues Thema erstellen
Diffuse Nervositätsattacken.

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo... dunklernichtsuperhirnie

Dass deine Optikerin dich zum Prismenguru geschickt hat, ist klasse.
Wenn der Augenarztbesuch schon länger her ist und die fliegenden Mücken
in letzter Zeit vermehrt aufgetreten sind, würde ich dir einen neuen Augenarzttermin dringend empfehlen.

Zu deinen "Zuständen" noch eine Anmerkung, ES SOLL JEDOCH KEINE UNTERSTELLUNG SEIN:
Einige deiner Symptome erinnern mich stark an meinen Zustand vor einigen Jahren, als ich einen viel zu starken Haschkeks verspiesen habe
Das musste ich jetzt einfach erwähnen, jedesmal wenn ich deinen Thread lese, drängt sich mir der Vergleich auf...
...womit wir wieder beim Thema Vergiftung wären.

Liebe Grüsse, Sine

Geändert von Sine (12.12.06 um 21:47 Uhr) Grund: Präzisierung

Diffuse Nervositätsattacken.

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Horaz hat es sehr schön und umfassend gesagt, ausser das der Inteligenzquotient so nicht stimmt, da der Quotient bei diesen Menschenmit den normalen Test nicht zutreffend ist. Ein Grund ist der, weil es sie nicht interessiert, geben sie sich bei solchen Test absolut keine Mühe
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Diffuse Nervositätsattacken.

DarkSavant ist offline
Themenstarter Beiträge: 145
Seit: 07.12.06
@Sine in die Richtung "Drogen" stimme ich dir zu, nur daß meine "Anfälle" von der Qualität her eher mit Entzugserscheinungen vergleichbar sind. Warum wache ich mehrmals morgens wie unter Adrenalin (vielleicht ist es das sogar) auf, den nächsten Tag aber nicht (und fühle mich an einigen Tagen sogar halbwegs wohl), und das immer so im Wechsel?

Wiederholt im Halbschlaf (ich schlafe immer bei Licht, und nie sehr tief) bemerkt, daß ich von einer Minute auf die andere "erschlafft" bin (besser: zum Zusammensacken schlaff wurde), Hände wurden wie Gummi. jeder Mensch hat einen gewissen Tonus, auch wenn er entspannt sitzt oder liegt. Dieser Tonus war irgendwie weg, dann fühlst du dich als ob dein eigenes Körpergewicht auf dich drückt. Gleichzeitig beschleunigten sich bei mir Puls und Blutdruck, Nervosität setzt ein. Und so wache ich dann auf! Fehlt nur noch der Fachmann, der das deuten kann.

Entweder ich habe einen Befall (Infekt, Erreger), oder eine Vergiftung, oder einen Mangel. Und was es ist kriege ich raus, DarkSavant ist hartnäckig ;-))

Diffuse Nervositätsattacken.

Rohi ist offline
Beiträge: 1.702
Seit: 13.03.05
Bei "Drogen" fällt mir die Opium-Wirkung ein, die Gluten/Kasein bei manchen haben. Besonders wenn in der zweiten Nachthälfte der Entzug beginnt und dann früh.
Das mit dem Erschlaffen und Aufwachen kenne ich auch, jetzt wo Dus schreibst fällt es mir ein, sehr, sehr unangenehm.
Also mal die gfcf-Diät ausprobieren, da brauchst Du nichts einnehmen, sondern nur was potentiell schädliches weglassen.

Nachtrag:
Habe eben was aus der Kindergartenzeitschrift über Alpträume und Nachtschreck abgetippt, siehe hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/gluten-intoleranz-zoeliakie/5314-alptraeume-monster-schlaf-rauben.html

Geändert von Rohi (14.12.06 um 09:50 Uhr)

Diffuse Nervositätsattacken.

DarkSavant ist offline
Themenstarter Beiträge: 145
Seit: 07.12.06
Ich hatte schonmal den Verdacht auf Unterzucker, hatte es aber wieder verworfen, weil
mein Arzt sagte Zucker sei normal, zumindest bei Blutabnahme(!). Als ich bei Wikipedia
unter "Hypoglykämie" von der "adrenergenen Gegenreaktion" las:

# Adrenerge Gegenreaktion (vermehrte Adrenalinausschüttung)
* Schneller Herzschlag
* vermehrtes Schwitzen
* Blutdruckerhöhung
* Unruhe
(Quelle: Wikipedia, Stichwort Hypoglykämie, bei "Symptome")
da dachte ich mir "genau das ist es", genau so ist auch meine Nervosität morgens wenn ich aufwache, manchmal aber auch
über den ganzen Tag in abgeschwächter Form. Einmal habe ich morgens gezappelt wie verrückt, ihr hättet
nicht in meiner Haut stecken wollen: völlig erschöpft (wie übermüdet) und zugleich flacher Puls auf über 180...

Und jetzt schon zum xten male wache ich nach 4 Stunden Schlaf auf, bin hellwach, ausgeruht, und fühle mich
"ganz gut". Zwinge mich erneut einzuschlafen, dann merke ich wie mir zwischen 5-8 Uhr im Schlaf "so schwer" wird, ich erschlaffe als ob ich in mich zusammenfalle (Traum: mir sitzt jemand auf der Brust, bekomme kaum Luft).
Nach dem Aufwachen: Blass, Müde, Arme Taub, komisches Gefühl in der Lunge, dazu mal mehr oder weniger ausgeprägt: "wie unter Adrenalin" (habe ich ja schon oben geschrieben), schneller Puls, erschöpft u. nervös zugleich, bis hin zu Angstzuständen. erhöhter Blutdruck. Manchmal aber nur "wenig Adrenalin", und dafür aber Arme wie taub (kurz vor der Gegnreaktion!?)

Dann wieder ein Hinweis:
den Tag über fröstele ich oft, und meine Hände und Füße sehr kalt, auch in der warmen Stube. Esse ich dann was kräftiges (Linsensuppe), wird mir fast augenblick "warm", habe das Gefühl fast schon zu "schwitzen", und für einige Stunden danach sind meine Hände wieder durchblutet und warm! Irgendwie komisch, dabei habe ich nie richtig Hunger.

Was meint ihr dazu? Gibt es einen günstigen Sofort-Test auf Unterzucker?

Diffuse Nervositätsattacken.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Du könntest Dir in der Apotheke ein Blutzucker-Meßgerät leihen (oder jeweils in die Apotheke gehen) und dann selbst messen, wenn Du Dich so komisch fühlst.
http://www.dr-kropf.de/aktuelles/mehr50-1.htm


http://www.hypoglykaemie-bayern.de/

Gruss,
Uta

Diffuse Nervositätsattacken.

Rohi ist offline
Beiträge: 1.702
Seit: 13.03.05
HPU + Gluten.
Kannst Dich natürlich auch noch bissel mit der Wikipedia verrückt machen. Wird die Medizinindustrie an Dir in der nächsten Zeit prächtig verdienen.

Diffuse Nervositätsattacken.

DarkSavant ist offline
Themenstarter Beiträge: 145
Seit: 07.12.06
@Uta
Die Seite von Dr. Kropf ist prima, danke Uta!

@Rohi
Ich werde HPU auch noch abklären, momentan sind meine Beschwerden aber eher akut. Was die wirkliche Ursache ist (vielleicht Pankreas-Insuffizienz, denn Amylase war bei mir auch erhäht, liegt nahe) ist schwierig herauszufinden. Auch HPU klingt für mich mehr als ein Symptom, denn als "die letzte Ursache".

Diffuse Nervositätsattacken.

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Darksavant

Eltern eines Jungen dem es ähnlich ging wie Dir habe ich zu der seite von Dr Kropf( ist übrigens auch sonst eine sehr gute seite und Arzt) zu einer Milchdiät geraten. Die Auswirkungen waren klar ersichtlich und es geht zwar noch nicht super, aber schon viel besser.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Diffuse Nervositätsattacken.

DarkSavant ist offline
Themenstarter Beiträge: 145
Seit: 07.12.06
@Beat Wer weiß ob es an der Milchdiät liegt!? In der Regel erholt sich der Körper (zumindest ein Stück weit) selbst, sonst wäre man schnell tot. Die derweil eingenommenen Medikamente oder Therapien werden dann oft fälschlicherweise für dese Erholung verantwortlich gemacht. Man könnte das falsche Lorbeeren durch Fehlinterpretation nennen. Meine Entgiftungskur, die ich zur Zeit mache kostet bspw. nur einen Haufen Geld und hilft nicht gg. meine Beschwerden. Ich bin jedenfalls von meiner Naivität geheilt, mit der ich Ärzten begegnete. Wie hat hier einer im Forum so schön geschrieben: "Die Oma hat Ärzte gemieden wie den Deibel".


Optionen Suchen


Themenübersicht