Schmerzen (Fingersteifheit u.a.)

23.06.09 20:20 #1
Neues Thema erstellen
Schmerzen

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.736
Seit: 10.01.04
Die "Röhre" kann eine Computertomographie sein: hohe Strahlenbelastung!

Gruss,
Uta

Schmerzen

fernfahrer ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 23.06.09
danke schön,geröngt hat mein reumatologe schon und nun soll ich in meinem nächsten urlaub in die röhre(MRT).

Schmerzen

fernfahrer ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 23.06.09
wenn der arzt danach auf grund der vorliegenden bilder,eine linderung meiner schmerzen einleiten kann,nehme ich auch diese strahlen in kauf.

Schmerzen

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.736
Seit: 10.01.04
Du kannst selbst entscheiden, ob Du zusätzlich eine Strahlenbelastung haben möchtest:

Beim MRT gibt es keine Strahlenbelastung!

Beim CT (Computertomographie) ist die Strahlenbelastung hoch!

Grüsse,
Uta

Schmerzen

fernfahrer ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 23.06.09
dann werde ich mit meinem arzt tel.und das abklären.

Geändert von fernfahrer (23.06.09 um 21:26 Uhr)

Schmerzen

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo fernfahrer

> hallo joachim,ich ernähre mich denke ich recht gut.viel jourgurt und obst.
> zum feierabend gehe ich ins rasthaus zum essen.gerne fisch aber auch
> einen guten braten.mac und co esse ich gar nicht.

Die Ursachen liegen konkret im Verzehr von:

- Fabrikzucker (In nahezu allen Nahrungsmitteln, vor allem auch versteckt in Soßen, Ketchup, Dressings, usw.)
- Auszugsmehl (In allen Backwaren, die du verzehrst)
- Fabrikfette (In allen Gerichten im Rasthaus)
- tierischem Eiweiß (Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt, Milch)

und einem zu geringen Frischkostanteil (das ist vor allem Gemüse und Blattsalat - Obst sollte nicht mehr als ein Drittel der gesamten Frischkost ausmachen)

Du kannst ja mal deine Ernährung daran spiegeln. Hinzu kommt, daß das Rasthaus-Essen in der Regel nicht frisch zubereitet wird, sondern Convenience Food ist - also stark verarbeitete, extrem vitalstoffarme Teil-/Fertiggerichte.

Ich weiß, daß es schwer zu akzeptieren ist, daß die irgendwo ja liebgewonnene Ernährung an den Krankheiten schuld sein soll, aber - und das ist jahrzehntelange ärztliche Erfahrung: Wo Rheuma ist, sind immer Ernährungsfehler. Und ohne die abzustellen, wird man solche Krankheiten nicht los.

Du hast zwei Möglichkeiten: Nimm es als gutgemeinten Hinweis und denke mal darüber nach. Bei Fragen stehe ich dir dann gerne zu Verfügung. Wenn du es für Unsinn hältst, ist das auch in Ordnung - es ist ja deine Entscheidung.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Schmerzen

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Zitat von fernfahrer Beitrag anzeigen
fingersteifheit und schmerzen,die nicht ständig da sind.seid etwa einem jahr.mittlerweile sind die schmerzen in beiden armen und in beiden schultern.teilweise so heftig,das ich nachts wach werde oder mich morgens nicht richtig anziehen kann.war beim HA und der hat ein großes blutbild gemacht.alle werte gut und eine überweisung zum reumatologen.dieser hat auch ein blutbild gezogen und auch er weiß nicht was ich wirklich habe.kann damit einer was anfangen?
Die Ursachen hängen oft mit der Verstoffwechselung im Körper zusammen, meist eine Folge einer Übersäuerung durch eine unzuträgliche "zeitgemässe" Ernährungsweise(der Körper ist damit überlastet und/oder leidet oft auch Mangel und schaltet um auf Notprogramme, bei denen er bei Überlastung(Fleisch, Kohlehydrate, Zucker) durch Umwandlung der nicht ordentlich verdau- und ausscheidbaren "Unlebensmittel" diese in neutrale Säuren(Salze) umwandelt und in Gelenken deponiert etc.(Folge: Steifigkeit, Rheuma, etc.). Aber auch Toxine(Gifte) können den körperinternen Stoffwechsel, Energiehaushalt, Immunsystem etc. beeinträchtigen und an ähnlichen Abläufen beteiligt sein, das wissen nur sehr wenige Ärzte! (Bei mir von 10 kein einziger!)

Im Blutbild messen die Ärzte da auch selten etwas, meist behandeln sie nur die Symptome oder messen mit "kostbaren" Geräten(bringt Rendite), die Ursachen kennen sie selten, oder nennen sie nicht? Aber die Körpersignale zeigen das lange vor extremen Beschwerden. z.B. Kopfschmerzen, Gelenkprobleme, Haarausfall, Hämohoriden, Krampfadern, offene Beine, (ich höre besser auf mit der Kette üblicher Übersäuerungsfolgen!)

Das kenne ich alles, es wurde mit meinen Amalgamproblemen immer stärker. NAch Sanierung und Ausleitung von Giften (Fernfahrer stecken ja zusätzlich auch im Dunst der Schadstoffe auf der Strasse) kam nach einer radikalen Kostumstellung als Therapie auch für alle meine Gelenkprobleme die Erlösung in sehr hohem Masse!

Lies z.B. mehr unter Ernährung, Säure-Basen, Rohkost etc.

Und meist spielt auch noch der Verdauungstrakt eine Rolle bzw. die Belastung mit schädlichen Pilzen in der Darmflora, deshalb schau auch mal bei Canidida rein, falls du nicht einen regelmässigen Stuhlgang hast und kaum Papier benötigtst

Wenn du Amalgamplomben(Metalle generell) hast, oder tote und vereiterte Zähne, oder gar Kiefernherde, sind auch dort die Ursachen zu suchen...!

Schmerzen

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Zitat von fernfahrer Beitrag anzeigen
ist das die röhre?da will mich mein reumatologe rein schicken.
Handelt es sich vielleicht um Schulterprobleme? Wenn ja, wäre es vielleicht angebracht vor dem MRI (Röhre) Kontrastmittel in die Schultern zu spritzen. Man sieht dann mehr auf dem Bild, resp. man sieht Sachen, die man sonst nicht sieht. Frag Deinen Arzt danach.
Zantos

P.S.
Hab das gerade hinter mir
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.


Optionen Suchen


Themenübersicht