Atembeschwerden/Gelenkschmerzen/Heuschnupfen

26.05.09 18:14 #1
Neues Thema erstellen
Atembeschwerden / Gelenkschmerzen/ Heuschnupfen

Tobi104 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 05.10.08
War vor kurzem beim Zahnarzt. Ich habe noch vier Zähne mit Amalgam Füllungen. Das sind aber eher kleiner Füllungen. Ich, habe im Bereich der Zähne, allerdings jetzt außerdem auch ein neues Problem. Schreib dazu was im Bereich " Zähne ".

Atembeschwerden / Gelenkschmerzen/ Heuschnupfen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
4 Zähne mit Amalgamfüllungen können trotzdem Unheil anrichten. Vor allem weiß man nie so genau, was mit den Zähnen geschieht, wenn das Amalgam draußen ist. Manche verabschieden sich dann plötzlich, weil das vorher antibiotisch wirkende Quecksilber nicht mehr wirkt.

Grüsse,
Uta

Atembeschwerden / Gelenkschmerzen/ Heuschnupfen

Tobi104 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 05.10.08
Am besten mache ich dann auch mal einen Amalgamtest. Nur, habe ich eigentlich schon von Kind an, schon immer Amalgamfüllungen gehabt. Sind dann immer mal wieder welche herausgefallen, die dann durch Kunststoff / Keramik / Goldfüllungen ersetzt wurden. Sind jetzt etwa dann noch vier Zähne mit Amalgam übrig. Die chronische Müdigkeit bzw. Erschöpfungszustände, habe ich aber erst seit etwa Ende 2004. Habe es eigentlich immer auf das Wetter geschoben, aber, dieses Jahr, ist es besonders schlimm, mit dabei dann noch die Gelenkschmerzen, Atembeschwerden und Heuschnupfen. Deshalb halte ich es eher für unwahrscheinlich, daß das Amalgam der Auslöser ist, denn sonst, hätte ich ja auch vor 2004 schon mit den Symtomen zu tun gehabt. Aber, um auf Nummer sicher zu gehen, mache ich dann mal einen Test. Den, kann ich mir doch auch in der Apotheke besorgen, oder? Besteht halt auch immer die Gefahr, daß man das Amlgam unterschätzt, da es dort, wo es ist, keine Schmerzern verursacht.

Mal noch etwas zu meinem Tagesablauf. Momentan ist es so, daß, wenn ich mal früh Feierabend habe, also so zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr zu Hause bin, ich so kaputt bin, daß ich erst mal ne Runde schlafen muss. Kann mich sonst kaum noch wachhalten. Dann wache ich zwischen 20.00 und 21.00 Uhr wieder auf, mache mir dann erst mal was zu essen, sozusagen mein spätes Mittagsessen am Abend, bin dann auch erst mal, dadurch daß ich schon vorgeschlafen habe, bis mindestens 01.00 Uhr wach und dann auch richtig aktiv, schlafe dann den Rest, bevor dann um 05.00 Uhr wieder der Wecker klingelt. Eine sehr ungesunde Lebensweise, der Schlaf in der Nacht, ist natürlich dann viel zu kurz, und das macht sich dann auch morgens auf der Arbeit bemerkbar. Aber nach der Arbeit, kann ich mich kaum noch wachhalten, so erschöft bin ich. Auch an Wochenenden bzw. freien Tagen, habe ich mir inzwischen angewöhnt, nachmittgas erst mal so 5-6 Stunden zu schlafen. Kann auch schon mal vorkommen, daß ich erst gegen 21.00 Uhr nach Hause von der Arbeit komme. Dann mache ich mit total übermüdet, was zu essen, mache danach noch das nötigste und geht dann danach direkt ins Bett. Bin auch schon immer, auch schon als Kind, immer mehr nachtaktiv als tagaktiv gewesen. Also, eher ne Nachteule, als ne Lerche.

Anfang Juli habe ich erst einen Termin beim Arzt, dann mache ich mal einen Check Up, mit allen Tests, die nützlich sein könnten. Ich denke, danach kann man auch hier schon was spezifischer werden, das eine ausschließen und das andere näher betrachten.

LG Tobi

Atembeschwerden / Gelenkschmerzen/ Heuschnupfen

OoOMauOoO ist offline
Beiträge: 1.148
Seit: 02.01.09
Morgen ,

Also ich kann Dir nur sagen wo ich einmal nen richtigen Anfall von Allergie hatte , dachte ich erst huch ich habe mir was eingefangen *erkältungs mässig* dann guckte ich aber aus dem Fenster und habe geweint wie ein Schlosshund u.s.w. ! Da war mir klar das ich auf irgentwas reagiere , habe Schnupfen gehabt , Tränende Augen und Feuerrot waren sie auch , sowie Husten und schmerzen in der Brust auch das Druckgefühl war vorhanden ! Habe mir dann was aus der Apo. geholt und nach paar Tagen war es besser aber ich war nicht draussen die Tage den das ging gar nicht .

LG und Gute besserung
__________________
~~ Bin ich nur glücklich wenn es schmerzt ~~

Atembeschwerden / Gelenkschmerzen/ Heuschnupfen

Tobi104 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 05.10.08
Hallo an alle! Möchte mal ein kleines Up Date machen. Die Gelenkschmerzen, haben sich noch nicht gebessert, sind eher schlimmer geworden, besonders in den Beinen. Mein Blutwerte sind untersucht worden, wäre alles in Ordnung. Nächste Woche wird dann noch ein EKG, Lungenfunktionstest und alles, was zu einem Check Up 35 dazugehört, gemacht. Erst im November, habe ich dann auch noch einen Termin beim Orthopäden. Neuerdings, habe ich auch Schmerzen im Fuß, aber erst nachdem der Fuß längere Zeit nicht bewegt wurde bzw. in Ruhestellung war. Bin ich dann in Bewegung, verschwindet der Schmerz. Ich rauche zwar nicht, und habe kein Übergewicht, würde aber trotzdem so spontan mal auf Durchblutungsstöruingen tippen, zumal ich auch schon früher mit Ohrengeräusche zu tun gehabt habe. Nachdem, der Arzt mir dann Tabletten gegen Durchblutungsstörungen gegeben hat, waren diese weg. Mit welchen Tests, kann man eigentlich feststellen, ob Durchblutungsstörungen vorliegen?

Atembeschwerden / Gelenkschmerzen/ Heuschnupfen

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Mit der Doppler-Sonografie z. B. beim Gefäßchirurgen

LG

Angie

Atembeschwerden / Gelenkschmerzen/ Heuschnupfen

Tobi104 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 05.10.08
So, knapp noch ne Woche durchhalten, dann hab ich endlich den Termin beim Orthopäden. Bin mittlerweile schon so weit, daß ich sage, hoffentlich findet der was, damit man mir gezielt helfen kann. Hab schon soviel ausprobiert, Salben die eher wärmefördernd sind, aber auch die, die eher kühlen, Tabletten, Schwefeltherme, Solebäder, Eisspray usw. Aber, so richtig geholfen, hat bis jetzt noch gar nichts. Wenn, nur ganz kurzfristig. Wenn es Arthrose wäre, müsste doch wenigstens mal irgendwas für Linderung sorgen. Mittlerweile, kann ich aber schon sagen, daß die Schmerzen von den Knien ausgehen. Das ganze ist irgendwie ein totaler Kreislauf. Dadurch, daß ich als Postbote viel laufen und auch viel ein und aussteigen muss, werden meine Gelenke natürlich täglich auf's neue belastet. Bin sehr selten krank, und dadurch auch im Dauereinsatz. Ich bin immer sehr lange unterwegs, und habe oft Arbeitszeiten von 06.00 Uhr bis abends um 19.00 Uhr, und das ohne Pause. Wie lange, ich das noch durchhalten soll, ist mir ein Rätsel. Manchmal hoffe ich sogar, mal durch eine Krankheit paar Wochen außer Gefecht zu sein. Soweit, bin ich schon. Aber, irgendwie muss es weitergehen. Das Leben ist kein Ponyhof.

Atembeschwerden / Gelenkschmerzen/ Heuschnupfen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn es Arthrose wäre und Du gerade mitten in einem Schub steckst, weil sich etwas entzündet hat, dann ist es natürlich blöd, daß Du keine Ruhe geben kannst durch Deine Arbeit.
Wahrscheinlich würden die Schmerzen schnell besser, wenn Du mal Ruhe hättest.

Hast Du schon Kohl- und Quarkwickel ausprobiert?

Beim Orthopäden würde ich sehr deutlich sagen, daß ich ein MRT von den beiden Knie haben möchte. Du könntest dann gleich jetzt schon einen Termin in einer Radiologie dafür ausmachen, um noch längere Wartezeiten zu umgehen.

Gruss,
Uta

Atembeschwerden / Gelenkschmerzen/ Heuschnupfen

Tobi104 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 05.10.08
Hallo Uta!

Kohl und Quarkwickel habe ich noch nicht ausprobiert. MRT halte ich auch für sinnvoll, gerade auch deshalb, weil im November noch das dritte Mal röntgen der Lunge aussteht!

Gruß Tobi


Optionen Suchen


Themenübersicht