Sensibilitätsstörungen in linker Gesichtshälfte

15.05.09 09:18 #1
Neues Thema erstellen

knubbelche ist offline
Beiträge: 3
Seit: 15.05.09
hallöchen ihr,
ich bin neu hier und suche euren rat,will ich keine lust mehr auf einen "ärztemaraton" habe.
ich bin vor 1jahr an der hws(c6/7) versteift worden und habe immer noch probleme mit verspannungen,blockaden und fast täglichen koprschmerzen.
da ich allergieen gegen sämtliche schmerzmedis (außer ibo)habe, versuche ich so weit es geht ohne auszukommen.

seit einigen wochen habe ich aber jetzt kribbeln und taubheit in der li. gesichtshälfte. meine ärztin meinte es könnte der trigeminusnerv sein,aber es hätte nichts mit der hws zu tun!

sie schickte mich zum zahnarzt.
der meinte :nicht trigeminus sondern vielleicht CMB und machte mir eine aufbissschiene die ich nun seid 2 wochen trage.
meine kopfschmerzen sind tatsächlich besser und ich fühle mich auch morgens nicht mehr so "steif", aber mein gesicht hat sich nicht verbessert!

HNO arzt sagt alles ok!

ich habe keine gesichtsschmerzen,nur taubheit und manchmal habe ich das gefühl, daß das über den ganzen li. kopf zieht.

zum neurologen möchte ich jetzt nicht gehen,der ist ganz komisch und die taubheit ist auch nicht den ganzen tag da.zumal termine erst nach wochen vergeben werden!

was meint ihr dazu?

were froh wenn mir jemand einen rat geben könnte.
habe schon mit meinem bandscheibenvorfall einen "ärztemaraton" hinter mir.

gruß knubbelche

Sensibilitätsstörungen in linker Gesichtshälfte

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo knubbelche,

hat der Zahnarzt denn auch eine Panoramaaufnahme gemacht, um zu schauen, ob er einen Entzündungsherd auf der linken Gesichtshälfte findet? Du könntest das Bild hier einstellen.

Wenn die Schiene hilft, dann würde ich auch nochmal nach der Höhe der Zähne schauen lassen. Vielleicht hat sich der Aufbiß ja durch eine Krone, Füllung, Inlay verändert?

Gruss,
Uta

Sensibilitätsstörungen in linker Gesichtshälfte

jorpl ist offline
Beiträge: 27
Seit: 18.01.09
Genau dasselbe habe ich auf meiner rechten gesichtshälfte...

Es fühlt sich so an als ob das n bisschen schlaff geworden ist, als ob es runterhängt. Manchmal hängt es dann wirklich n bisschen runter... habe ich auch erst seitdem ich n Unfall hatte. Habe imfreien versucht n rückwärtssalto zu machen, natürlich mit menschlicher Sicherung rechts und links die aber nicht eingriffen sondern mich einfach fallen gelassen haben... bin auf den hinterkopf geknallt... Tjoa.. Ist noch nicht geröngt worden... steht bei mir noch an....

Also ich hatte das auch nicht sofort nach dem Unfall bekommen sondern erst ca 3-4 Monate später... Ich kann es dadurch auch nicht exakt dem unfall zuordnen... kann ja auch noch was anderes sein...

Aber ich glaube auch dass es bei dir evtl an der HWS liegen könnte.....

Geändert von jorpl (15.05.09 um 15:20 Uhr)

Sensibilitätsstörungen in linker Gesichtshälfte

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn das so ist, könnte für Dich alles um Dr. Kuklinski interessant sein:
Nitrosativer Stress - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Bücher von Amazon
ISBN: 3899010752


Gruss,
Uta

Sensibilitätsstörungen in linker Gesichtshälfte

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
das kann auch eine Virus -Infektion sein,die den Trigeminus-Nerv befallen hat.Der versorgt jeweils die eine Seite des Gesichtes und der Zähne /Kiefer der betr. Seite (Stirn,Augenlider,Oberkiefer,Unterkiefer.und die Lippen.

Natürlich können auch Zähne selbst sowas auslösen.Ein schulmedizinischer Zahnasrzt kann da überhaupt nichts feststellen.,wenn der nicht gerade über eine dicke Verschattung im Röntgenbild fällt.Das muss jemand machen,der mit EAV oder Bioresonanz arbeitet.

HWS kommt auch infrage,ist aber m.E. nach zweitrangig.Möglicherweise die Ohrspeicheldrüse (in der Wange vor dem Ohr).

Guten Erfolg ! Nachtjäger

Sensibilitätsstörungen in linker Gesichtshälfte

jorpl ist offline
Beiträge: 27
Seit: 18.01.09
Ist das bei dir dann auch so dass du auf der Seite auf der du die Missempfindung spürst den Puls sehr stark wahrnimmst? Also den Druck des Blutes der gepumpt wird verstärkt spürst?


Gruß jorpl

Sensibilitätsstörungen in linker Gesichtshälfte

knubbelche ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 15.05.09
@ uta: also eine panoramaaufnahme wurde nicht gemacht,es wurde nur normal geröngt.
wenn nach 4wochen keine besserung eintritt, will der zahnarzt weiter schauen.

@ nachtjäger: eine borelliose untersuchung wurde gemacht,kann ausgeschlossen werden.

@ jorpl: würde dir dringent empfehlen ein MRT machen zu lassen! vielleicht hast du diese woche stern tv gesehen? da ist ein turner an den ringen abgeschmiert, der ist eine lange zeit mit einem gebrochenem atlas (genickbruch) rumgelaufen! hatte glück, dass seine muskulatur so extrem ausgebildet war, sonst hätte er im rollstuhl landen können!
bin auch in einem bandscheiben forum,da hat auch eine junge frau einen ski unfall gehabt und die ärzte haben nicht festgestellt, dass ein halswirbel gebrochen war!
wenn du schmerzen hast,lass dich auf keinen fall von den ärzten abwimmeln.

gruß knubbelche

Sensibilitätsstörungen in linker Gesichtshälfte

McByte ist offline
Beiträge: 1
Seit: 18.03.11
Hi,

mit plötzlich auftretender Taubheit solltet ihr sehr vorsichtig sein.
Ich hatte von September 2007 - November 2007 öfters leichte Taubheit und Kribbelparästhesien in der linken Hand.
Dann war plötzlich die linke Hand nicht mehr bewegungsfähig.
Ich dachte es wäre ein eingeklemmter Nerv, doch als ich dem Orthopäden sagte, dass ich den Morgen auch noch Kribbeln in der Lippe hatte, aber nur linke Seite, hat er mich zum Neurologen geschickt.
Mit ein wenig Druck bin ich bei meinem jetzigen Neurologen nach 30 Minuten dran gewesen.
Mein Glück!, und auch mein Glück das der Orthopäde ein schlauer wachsamer Mensch ist. Ich hatte zu dem Zeitpunkt einen ca. 70%igen Verschluss der rechten Hauptschlagader im Kopf (70% Stenose der Arteria cerebri media rechts), das Kribbeln waren die ersten Anzeichen des Schlaganfalls den ich hatte als die linke Hand ausfiel. Insgesamt hatte ich ca. 4 Schlaganfälle, mit 38 Jahren!
Inzwischen ist die rechte Seite komplett Verschlossen, die Ärzte sind sehr erstaunt das ich noch lebe ;-) Die linke Seite ist jetzt ca. 70% zu.
Hervorgerufen wurden die Stenosen durch Vaskulitis, welche durch die Streckstoffe in Kokain (habe ich zwischen 20 & 25 konsumiert) hervorgerufen wurde.

BITTE seit vorsichtig, nervt ruhig die Ärzte, es ist euer Leben und wir haben nur das eine...

Schlaganfälle, auch leichte die keine großen Schäden hervorrufen, kann man mit einem MRT nachweisen.

Meine Hand habe ich durch stärkste Willenskraft und Glauben an meine Heilungsfähigkeit nach 7 Tagen wieder ganz gut bewegen können, nach einem Monat war sie wieder voll da.

Nun kämpfe ich mit dem deutschen Staat um meine Schwerbehinderung, um den GdB von 30% auf 50% erhöhen zu lassen. Wenn einer da Hilfe leisten kann, you are welcome...

Ich hoffe eure Kribbelparästhesien sind inzwischen vorbei & es geht euch allen gut.
__________________
Love & Light - guides our life -------------------- D-BÜ! - die Partei der Zukunft!


Optionen Suchen


Themenübersicht