Stimmprobleme - Heiserkeit

23.04.09 21:38 #1
Neues Thema erstellen

frederico ist offline
Beiträge: 1
Seit: 23.04.09
Erstmal ein herzliches Hallo, klasse Forum,

nun zu meinem Anliegen. Ich bin 20 Jahre alt, sonst sportlich sehr aktiv und ziemlich fit. Ware nun aber vor kurzem über Ostern etwas krank, sehr verkältet und was sich damit immer mitzieht, ist eine Heiserkeit bei mir. Ging mir auch schon wieder besser, körperlich fühl ich mich gut, doch meine Stimme macht mir immer zu schaffen. Tagsüber überfällt mich ab und an eine Heiserkeit von einen auf den anderen Moment und ich kann dagegen fast nix tun. Auch habe ich öfters das Gefühl, dass meine Stimme "eingerostet" ist und erst "warm" werden muss. Oft krieg ich deswegen nur ein Krächzen heraus und das auch nich wirklich laut. Am Morgen ist dies immer am schlimmsten, da fällt das sprechen richtig schwer und anstrengend. Muss dazu sagen, dass ich allgemein keine prägnante, starke und laute stimme habe, trotzdem ist es die letzten Tage meistens sehr anstrengend zu sprechen und oft halt ich auch einfach deswegen lieber den Mund, bevor ich nur irgendwelche krächzenden Töne heraus bekomme.

Muss dazu noch sagen, dass ich diese mörgentliche Heiserkeit schon Jahre mit mir trage. Meine Stimme muss über den Tag erst quasi "warm" werden, bevor ich richtig normal sprechen kann. Auch muss ich mich öfters räuspern und habe ich oft das Gefühl, dass meine Stimme in gewisser Weise "belegt" ist.

Beim Arzt war ich deswegen noch nicht, werde aber wohl nächste Woche zu meinem Hausarzt schauen und wenn der mir nicht weiterhelfen kann zu einem Spezialisten. Gibt es eine Möglichkeit die Stimmbänder etc. genau zu untersuchen? Woran könnten meine stimmlichen Probleme liegen?

Will noch ein kurzes Beispiel bringen. Zum Beispiel saß ich heute in der Arbeit und habe relativ viel Wasser getrunken. Jedenfalls nach einer gewissen Zeit ohne Sprechen viel mir es dann schwer normale Töne herauszubringen ohne heiser und krächzend zu klingen.

Wäre über Ratschläge und Hilfe von euch erfreut.

Stimmprobleme - Heiserkeit

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo frederico,

entweder kannst du einen HNO aufsuchen. Der kann sich die Stimmbänder von oben mit einem Laryngoskop angucken, und wenn es Auffälligkeiten gibt, schickt er dich weiter zum Phoniater, das ist ein Stimmspezialist. Davon gibt es nicht ganz so viele. Ich glaube aber nach deiner Beschreibung nicht, dass an deinen Stimmbändern was ist. Denn:

Es gibt drei Möglichkeiten für deine Heiserkeit:

1. Die Stimmbänder sind geschwollen. Das würde am ehesten für einen Infekt sprechen, ist aber so gut wie auszuschließen, weil du das erstens schon seit Jahren hast und weil es zweitens dann nicht über den Tag besser würde.

2. Die Stimme ist in ihrer Funktion gestört. Auch so gut wie auszuschließen. Eine in der Funktion gestörte ("erkrankte") Stimme hat das Problem konstant, nicht so wechselhaft wie bei dir.

3. Die Stimmbänder sind verschleimt. Das halte ich für die wahrscheinlichere Variante. Schleim kann sehr zäh und fest sein und tatsächlich totale Heiserkeit auslösen. Auch so spontan wie du es beschreibst nach dem Trinken. Deshalb denke ich dass mit deinen Stimmbändern wahrscheinlich alles ok ist, und das Problem der Schleim ist. Woher der kommt, ist die Frage. Wenn es immer morgens ist, kann mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit z.B. eine Staub- oder Milbenallergie dahinterstecken.

Deshalb würde ich an deiner Stelle zuerst einen Allergietest machen, auf alles, was in der Umgebung vorkommt, in der dein Problem auftaucht.

Gruß
mezzadiva

Geändert von mezzadiva (23.04.09 um 22:26 Uhr) Grund: Ergänzung

Stimmprobleme - Heiserkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn alles, was Mezzadiva schreibt, nichts bringt, würde ich an die Schilddrüse denken.

Grüsse,
Uta

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht