Neurologische Erkrankung, Vergiftungen - keine zutreffende Diagnose

12.03.09 03:11 #1
Neues Thema erstellen
Neurologische Erkrankung, Vergiftungen - keine zutreffende Diagnose

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Ich meinte deinen münchner Arzt der das mit dem "mitochondrien ein sauerstoffproblem" erwähnte.
Tja, dann ist Wien so weit für dich weg wie für mich. Ich wohne in Süddeutschland 40 km von Bregenz.
Schade, vielleicht kommen noch andere Vorschläge....
Gruß

Neurologische Erkrankung, Vergiftungen - keine zutreffende Diagnose

Atreya ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 11.03.09
Zitat von fak2411 Beitrag anzeigen
Ich meinte deinen münchner Arzt der das mit dem "mitochondrien ein sauerstoffproblem" erwähnte.
Tja, dann ist Wien so weit für dich weg wie für mich. Ich wohne in Süddeutschland 40 km von Bregenz.
Schade, vielleicht kommen noch andere Vorschläge....
Gruß
ok, bin auf der leitung gestanden. Dr. etzel, possenhofen(?) bei münchen, mein problem bei ihm war finanziell. er sieht, und er ist , wenn man ihn sich leisten kann, super. lg

Neurologische Erkrankung, Vergiftungen, ... keine zutreffende Diagnose

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Zitat von Markus83 Beitrag anzeigen
Ich denke dir Ursache ist in einem instabilen Kopfgelenk zu finden, alle anderen Beschwerden resultieren daraus. Hier nachzulesen:

Das HWS-Trauma: Ursache, Diagnose und Therapie: Amazon.de: Bodo Kuklinski: Bücher

Würde bei Dr. K. einen Termin vereinbaren, leider hat er lange Wartezeiten und ist Privatarzt. Im Unterforum findest du Betroffene Oxidativer/Nitrosativer Stress

Eine exakte Untersuchung des Kopfgelenkes geht hier und kostet ~1200€.

Upright MRT Hannover
Hallo Atreya

Dein Atlas könnte ausserdem durch den Unfall im Zug verschoben sein. Vielleicht lohnt es sich, den Thread "Atlas-Profilax - mit einem Knacks gesund" zu lesen.

Neurologische Erkrankung, Vergiftungen, ... keine zutreffende Diagnose

Atreya ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 11.03.09
Zitat von Kathy Beitrag anzeigen
Hallo Atreya

Dein Atlas könnte ausserdem durch den Unfall im Zug verschoben sein. Vielleicht lohnt es sich, den Thread "Atlas-Profilax - mit einem Knacks gesund" zu lesen.
liebe kathy,
danke für deinen tipp.
ich habe im juli 06 eine atlaskorrektur gemacht. sie hatte augenblicklich starke auswirkungen, war wie wenn blockade wegfällt, und es überallhin einschießt, kribbeln in den armen, speiübel ... nach einer woche war nachkorrektur.
es hat bei mir nicht so gut gehalten, auch wenn es heißt, es wäre ein einmaliger und bleibender akt. vllt weil mein muskeltonus sehr stark ist.
ich habe auch einen ziemlichen beckenschiefstand.
bin seit herbst 04 in laufender physiotherapie(2-3x wöchentl), wo u.a osteopathisch cranio-sacral, mit breuss, dorn, tuina, apm etc. gearbeitet wird. habe auch viel lymphdrainage.

lieben gruß atrea

Neurologische Erkrankung, Vergiftungen - keine zutreffende Diagnose

Atreya ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 11.03.09
entschuldigt bitte mein langes schweigen. bin total schlecht beinander und versuche über die runden zu kommen, am montag wieder krankenhaus, leberbiopsie, die hoffnung, dass dort meine probleme aufscheinen. die entgiftung und ausleitung von blei gestaltet sich unmöglich - schon geringfügige ausleitungsmaßnahmen wirken, nachdem ich in sehr schlechter verfassung bin, sich katastrophal aus. lähmungen werden mehr, herz schwach, kopf ein wahnsinn, lymphsystem total belastet. der verdacht liegt nahe, dass es etwas ähnliches wie morbus wilson ist, aber was? es geht nicht nur um kupfer. wie kann man blei im knochenmark nachweisen? die ärzte sehen meine lange krankengeschichte mit sehr konträren neurolog. meinungen, und hören auf, bevor sie mit mir anfangen. da kann man eben nicht machen.
vermutlich werde ich demnächst in die uniklinik graz oder nach wien akh zu prof. ferenci überwiesen.


liebe grüße atreya
__________________
http://www.youtube.com/watch?v=y-jUAIs89iE

Neurologische Erkrankung, Vergiftungen - keine zutreffende Diagnose

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
die entgiftung und ausleitung von blei gestaltet sich unmöglich - schon geringfügige ausleitungsmaßnahmen wirken, nachdem ich in sehr schlechter verfassung bin, sich katastrophal aus.
Probier mal das Cutlerprotokoll mit Dmsa. Das wurde entwickelt um Nebenwirkungen der Entgiftung möglichst zu vermeiden und gering zu halten.

Ist eigentlich für Quecksilber gedacht aber vieleicht spielen andere, unentdeckte, Schwermetalle auch eine Rolle in deinem Fall. Und Dmsa wird ja eigentlich für bleivergiftung eingesetzt.

Neurologische Erkrankung, Vergiftungen - keine zutreffende Diagnose
Weiblich KimS
Hallo Atreya,

Wurde denn bei Dir jemals (gut) abgeklärt ob keinen Mangel an Vitamin B12 vorliegt? Wenn ich Deine Symptome so sehe, und die "Diagnose" die Du jetzt hast... da denke ich, wenn dies noch nicht abgeklärt wurde, sollte das mal sehr schnell geschehen.

Es wäre ratsam dich vorher selber schon gut zu informieren zu Vitamin B12, die Testverfahren und die Symptomatik die bei einem Mangel auftreten kann. (Deine Beschwerden passen ja). Viele Ärzte sind da nicht so ganz gut im Bilde. Die meinen zum Beispiel dass wenn kein Blutarmut vorliegt es auch keinen B12 Mangel geben könnte.
Oder dass wenn die Blutserumwerte B12 grenzwertig noch in Ordnung sind, diese ziemlich ernste Symptomatik nicht von einen B12 Mangel Stammen könnte, falschlicherweise. Also daher wäre es gut wenn Du Dich ausführlich informierst bevor Du zum Arzt gehen würdest damit.

Ein B12 Mangel kann unterschiedliche Ursachen haben, ernährungsbedingt kommt es eigentlich nur vor wenn man sich Vegan oder streng Vegetarisch ernähren würde. Wenn dies nicht der Fall ist, gibt es z.B. ein Problem mit der Aufnahme im Körper.
Wenn ein Mangel vorliegt ist es sehr wichtig dass dies behandelt wird (es klingt ja relativ "unschuldig", aber kann ernste Folgen haben). Die gute nachricht aber ist, dass wen die Beschwerden tatsächlich von einem B12 Mangel Stammen, die Behandlung einfach (und billig) ist.

Dr. Kuklinski wurde schon erwähnt, ich denke man kann bei ihm davon ausgehen dass er sich ausreichend auskennt mit Vitamin B12, Testverfahren, und Mangelsymptome. Ansonsten würde ich Dir raten bald einen Arzt zu finden der Deinen B12 Status gründlich (!) überprüft insofern dies noch nicht geschehen ist.

Herzliche Grüsse,
Kim

PS: Hier im Forum und im Forumswiki gibt es schon ganz viele Infos zu B12, auch zu Testverfahren, weil nur der Blutserumwert ja nicht immer Aussagekräftig ist, und die Ursache dan übersehen, und schlimmer noch, unbehandelt bleiben kann, ist es wie gesagt ratsam sich vorab schon schlau zu machen. Ansonsten wäre es vielleicht auch Ratsam zu ein Orthomolekularmediziner zu gehen, da kann man eher erwarten dass die gut auf dem Laufenden sind über solches.

Geändert von KimS (17.05.09 um 01:29 Uhr)

Neurologische Erkrankung, Vergiftungen, ... keine zutreffende Diagnose

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von Atreya Beitrag anzeigen
hallo toxfrog,

[***]

wird das übers blut abgeklärt? ich habe gelesen, das z.B. im Blut Blei nicht auffällig sein muss, wenn chronisch in ZEllen und Knochen eingelagert. [***]
lieben gruß karin
Hallo Atreya,

so ist es. Schwermetalle verbleiben nur kurze Zeit im Blutkreislauf und werden anschließend ins Gewebe verlagert. Belastungen sind dann nicht mehr im Blut, jedoch immer noch in den Haaren nachweisbar.

So konnte bei Napoleon mit einer Haar-Mineral-Analyse posthum festgestellt werden, dass er möglicherweise mit Arsen vergiftet wurde, und die Analyse Beethovens ergab, dass er durch seine Trinkkuren an einer Bleivergiftung gestorben ist.

Mit diesem Labor habe ich gute Erfahrungen gemacht. >>>

Schadstoffe

Preise

LG, Ellen

***

Neurologische Erkrankung, Vergiftungen - keine zutreffende Diagnose

Atreya ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 11.03.09
lieber Stengel, liebe KimS und Ellen,

ich danke euch sehr für die raschen antworten. DMSA - ich hoffe, dass bei der leberbiopsie sich hinweise auf übergiftung ergeben, und dann DMSA, D-Penicillamin, o.a. eingesetzt wird. die frage ist, ob, wie,wo und bei welchen fragestellungen sich bei der leberbiopsie was zeigen kann. die muss ja vllt. nicht überall gleich belastet sein?

Vitamin B12, B-Komplex, manchmal Vit.C bekomme ich regelmäßig in Infusionen. ein mangel daran kann es leider nicht sein. ich habe durch die infusionen eher höhere werte als normal.

die Haaranalyse ist eine idee. ich habe seit langem extremen haarausfall, vllt. ein zeichen, dass gerade dort bei den haarwurzeln die belastung sehr groß ist, die enzymaktivität total gestört ist. im übrigen habe ich ziemlich alle symptome, die bei chron. bleivergiftungen beschrieben sind.

liebe grüße

Atreya
__________________
http://www.youtube.com/watch?v=y-jUAIs89iE

Neurologische Erkrankung, Vergiftungen - keine zutreffende Diagnose

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Haarausfall gehöt auch zu den Symptomen einer Schwermetallvergiftung ....

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht