Was könnte ich haben? Bin schon ganz fertig! Schluckbeschwerden..

17.09.06 18:16 #1
Neues Thema erstellen

chrissi89 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 17.09.06
hallo

seit ca 4 wochen fühl ich mich schlapp.hatte davor ca 4 wochen schluckbeschwerdeb und ohrenschmerzen.bin danach zum hno.der sagte nur kommt von mandeln.ausserdem sei der kehlkopf hochrot)müssen raus.chronisch entzündet(hatte die letzten 15 jahre nie probleme).habe noch weiteren hno aufgesucht.sagte es sei mir überlassen ob ich sie entfernen lassen soll.ich entschied mich für nicht raus machen.nun gingen die schluckbeschwerden auch weg und alles war ok.1 woche danach bekam ich geschwollene lymphknoten,die den einen tag gross waren an einem anderen tag winzig.dann begann es überall in der hals,schlüsselbein,brust und kopfgegend zu stechen(als ob man mit der nadel sticht,in intervallen)den ganzen tag.habe zudem einen knoten?(geschwulst) gefühlt der wo sich die schlüsselbeine treffen an der brust.schmerzt aber nur wenn ich drücke.nun habe ich seit gestern sehr verhärterte schulten bis in den hals hinein die stark schmerzen.es helfen keine schmerzmittel gegen das stechen und die schmerzen.ausserdem schmerzen die ohren beim druck unter dem ohr.was kann das alles sein.
ich weiss ich sollte zum artzt gehen aber bin kein typ für schlechte nachrichten.würde gern vorbereitet sein.vielleicht hat ja schon jemand die selben symptome erlebt.

danke erstmal
gruss chrissi89

was könnte ich haben?bin schon ganz fertig!!

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Nur keine Panik, deine Mandeln sind nichts weiter als sichtbare Lympknoten. D.h. dein Lyphsystem ist gut am Japsen. Dieses schnelle rausnehmen ist auch nicht mein Fall aber andere entscheiden da anders. In jedem Fall gilt es Dein Lymphsystem in Augenschein zu nehmen. Es gibt im Hom. Bereich ein Lymphmittel das Lymphomyosot (hoffe das richtige geschrieben zu haben) das an erstmal nehmen könnte. Die Knoten sind mit ziemlicher Sicherheit geschwollene Lymphkonten unter der Haut. Du könntest auch eine Lymphmassage versuchen. Vermutlich ist das der sanfteste Weg. Denn die Lymphstauung wird auch nach entfernen der Tonsilis oder wie die Dinger heissen noch da sein aber dadurch das Du in der Heilungszeit nichts Essen kannst kann sich Din Körper recht zügig erholen und man wird Dir am Ende von fachärtztlicher Seite bestätigen das es dann wohl die Mandeln gewesen sein müssen...

Es wird noch weitere Antworten geben... da bin ich mir sicher...

ich hatte übrigens auch mal probleme mit den Mandeln und habe dann draufgedrückt. Da kam dann was leckeres und stinkendes nach hinten raus und nach ein paar Tagen war der Spuk dann vorbei. Hat beim drücken auch gut weh getan aber der Schmerz war 1-2 Minuten später weg und es war danach sehr ruhig in der Gegend. Damals hat mir immer Kamillentee geholfen und Halstabletten waren sehr kontraproduktiv.

was könnte ich haben?bin schon ganz fertig!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wie Mike schon schreibt: die Mandeln sind am Engang in den Körper quasi die ersten lymphatischen Wächter. Insofern versucht man, sie so lange wie möglich drin zu lassen. Nur wenn sie chronisch, also ständig oder immer wieder in kurzen Abständen entzündet sind, müssen sie raus, weil sonst der Körper einfach zu sehr geschwächt wird.
Das nächste große lymphatische Gebiet ist übrigens die Gegend um den Blinddarm mit Blinddarm...

Es ist sicher nicht so toll, zum Arzt zu gehen. Trotzdem würde ich mal zum Internisten gehen, wenn der HNO nichts weiter findet bzw. tut.
Gut ist für den Hals immer, mit Salz (kann Kochsalz oder Emser Salz sein) zu spülen. Auch Salbeitee ist ein gutes Mittel zum Gurgeln.
Ein pflanzliches Antibiotikum ist Angocin (Meerrettich + Brunnenkresse); auch das könntest Du mal ausprobieren, um die Entzündung loszuwerden.

Hier die Zusammensetzung von Lymphomyosot:
www.gelbe-liste.de/dbabfrage/WWCGI.DLL?GLWIN

Und hier von Lymphdiaral (da ist mercurius.. drin, was ich mit einer Amalgam-Vergangenheit nicht nehme):
www.meine-gesundheit.de/678.html?pnum=484830#zus

Gab es denn vor diesen Beschwerden vor ca. 4 Wochen irgendwelche Veränderungen in Deinem Leben/Umfeld? Könntest Du Dich angesteckt haben bei jemand, der das Pfeiffersche Drüsenfieber hat (auch genannt "Kussfieber") ?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (17.09.06 um 20:49 Uhr)

was könnte ich haben?bin schon ganz fertig!!
goldi
Warst Du in der letzten 3 Monaten in einer Zahnbehandlung?
Hast Du Amalgamplomben?

was könnte ich haben?bin schon ganz fertig!!

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
so und nun noch zur Krönung ein nettes Bildchen des Lymphsystems im Kopf/Halsbereich damit man mal sieht wo die Knoten (gelb) so normalerweise sind. Die beiden großen am Kiefer sind mit Innen verbunden aber das geht glaube ich zu weit. An dieser Stelle würde ich mir erstmal keine Gedanken über die Ursachen machen (die mannigfaltig sein können) und versuchen den Schaden möglichst klein zu halten. Das Lymphsytem ist der Gewebemülltransporter im Körper und ist halt ab und zu überlastet. Kann passieren, kein Drama wenn nicht chronisch...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg lymph.jpg (21,6 KB, 29x aufgerufen)

was könnte ich haben? bin schon ganz fertig!

Medizinmann ist offline
Beiträge: 562
Seit: 01.10.05
Hallo,

um das Lymphsystem in Schwung zu bringen hilft übrigens schlichtes Minitrampolinspringen 2 x 10 Minuten pro Tag. Das Lymphsystem funktioniert nicht ohne Bewegung.

Liebe Grüße

Medizinmann

was könnte ich haben? bin schon ganz fertig!

Tracy ist offline
Beiträge: 20
Seit: 17.09.06
Ich würde die Schilddrüse untersuchen lassen, ob eventuell eine akute Hashimoto Thyrteoiditis dahintersteckt.

Die Untersuchung macht ein Nuklearmediziner mittels Szintigramm und Ultraschall, ebenfalls müssen die Schilddrüsenwerte und die TPO AK Werte usw.gemacht werden, dazu mußt du evtl. zum Endokrinologen, der die Schilddrüse dann mit Hormonen einstellt.


LG Tracy


Optionen Suchen


Themenübersicht