Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

06.02.09 09:04 #1
Neues Thema erstellen
Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Engelchen,

Kann das auch mit meinen Leberwerten ( alle 4 wochen Blutabnehmen) liegen, die sind immer bei 150-200 Gamma GT?
- wie sind denn die Referenzwerte des Labors? 150-200 kommt mir schon sehr hoch vor...

Warum wird alle 4 Wochen Dein Blut kontrolliert?

Liebe Grüsse,
uma

Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

Engelchen66 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 04.02.09
Ahhh jetzt weiß ich ja was HG ist.

Amalgan kann es nicht sein, da ich alle Zähne gezogen bekommen habe im Mai 08. Zähne gesund nur Knochenschwund im Kiefer und Zysten ( sind erst im Röntgen gesehen worden und trotz ZA Kontrollen mehr als Regelmäßig)
würde ich nie wieder machen lassen, da der Kiefer gar nicht zum Stillstand gekommen ist. na ja gehört wohl nicht so recht hier hin.


@ Uma
meine Leberwerte waren auf einmal so hoch, warum weiß keiner. Ultraschall kam nur leichte vergrößerung und leichte Fettansammlung an der Leber vor.


Die Kontrollen werden auch gemacht, da die Familie meiner Mutter ( Mutter Oma Uroma Tante) an Leberkrebs gestorben ist. Ausser die Blutwerte wurde an der Leber nix mehr gemacht
__________________
Nimm das Leben nicht zu schwer, du kommst hier eh nicht lebend raus.

Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

Engelchen66 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 04.02.09
Hallo Uma

was meinst du mit Referenzen? Meinst du das Labor selber? Egal wo oder bei wem Blut abgenommen wird, die Werte sind immer hoch.


Da fällt mir gerade etwas ein. Kann es sein, das ich meinen Körper vergiftet habe mit zuvielen Narkosen? Cortison und dann Propofol. 07-08 habe ich so 7 Vollnarkosen gehabt.

Kann das dann sein, das ich so heftig auf die Haferflocken jetzt reagiert habe?

Liebe Grüße
Engelchen66
__________________
Nimm das Leben nicht zu schwer, du kommst hier eh nicht lebend raus.

Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Engelchen,

was meinst du mit Referenzen?
die Referenzwerte sind die oberen und unteren Normwerte.

Liebe Grüsse,
uma

Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

Engelchen66 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 04.02.09
Guten Abend Uma


Normal wäre bis 36-38 bei weiblichen Personen. Falls du das meintest.

Am besten würde ich mal Alkohol trinken, dann weiß ich wenigstens woher meine Leberwerte kommen
Vielleicht sollte ich auch mal erwähnen das mein gesamt Cholesterinwert bei ca 300 liegt.

Ich trinke absolut keinen Alkohol, noch nicht mal nippen an einem Glas.
Vielleicht steh ich nur verkehrt herum. Oder man hat den Candida Test war damals falsch.

Schönen Abend noch,

Engelchen66
__________________
Nimm das Leben nicht zu schwer, du kommst hier eh nicht lebend raus.

Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Engelchen66,

danke - genau diese Werte meinte ich.

Zur erhöhten Gamma-GT könntest Du Dich hier informieren:
gamma-GT (gamma-Glutamyl-Transferase) - Übersicht

Wurde Deine Bauchspeicheldrüse einmal näher untersucht bzw. hast Du da auch Blutwerte?

Auch Gifte können eine Gamma-GT-Erhöhung verursachen; kommst Du mit irgendwelchen Substanzen in Kontakt, die toxische Auswirkungen haben?

Liebe Grüsse,
uma

Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

Engelchen66 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 04.02.09
Hallo Uma,

ich hatte schon mal mein Problem hier rein gesetzt Rätselraten der Ärzte. ist etwas durcheinander geschrieben...


Mhhh nein komme mit keinen toxischen Sachen in Berührung, da ich auf Duftstoffe, Chemische Sachen heftig Reagiere lassen wir fast alles weg.

Es hieß mal Adenoidzystisches Karzinom im Pankrias ( oder wie das heißt) es wurden dann Hydroessigsäure und Chromogranin A ( falls dir das etwas sagen sollte) also irgendwelche Tumormarker. Jedes mal waren die Werte hoch. Daraufhin machte man Darmspiegelung, wobwi man nicht weit genug reinsehen konnte ( schmerzen und trotz 4 Liter Abführmittel wo ich sehr drunter gelitten habe, das ich dachte ich muss sterben war der Darm nur halb sauber) ausser 3 Polypen war da nix. Lunge wurde gespült bis auf ein paar Markrophagen war da nicht alles zusehen, da ich keine Narkose bekommen konnte, da ich auch auf alle Medikamente Reagiere. Röntgen 3 kleine Rundherde und alter TB Befund. Pankreas oder Magen wurde nicht mehr Untersucht, da keine Mastozytosen nachweisbar. Jeder Arzt stürzt sich nur auf diese Suche.Mastozytose ist es aber nicht. Dann war ich zur Liquor Untersuchen habe massive Ausfälle ( hatte vor 7 Jahren eine Sinusvenenthrombose habe mich aber von der erhohlt) fahre längere Strecken nur noch mit dem Rollstuhl. ( hat mir mein Neuro verschrieben fallsucht) So die Ärzte haben gar nicht zugehört als ich das mit den Tumormarkern erzählt habe, die meinten nix im Liquor, Läsionen in beiden Beinen Stromtest, Muskel picksen links auch nicht ok. MRt ohne Kontrastmittel 3 unspeziefische Läsionen im Marklager. Neuros in der Klinik Ausfälle und die Dinger im Kopf hat jeder ich wäre Psychosomatisch... alle anderen Ärzte lachen darüber. Klar leidet mein Gemüd langsam darunter.

Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse weiß ich nicht was das für Werte sind oder ob das schon mal Untersucht worden ist. ich weiß nur das immer gesagt wird sie sind uns zu schwierig und am liebsten sehen wir sie von hinten, Hat mir ein Professor mal wort wörtlich gesagt. Er meinte aber auch ich soll mich nicht in die Psychoecke drängen lassen... Mir geht es ja nicht besser sondern immer schlechter. Mit den haferflocken hat mich ganz umgehauen und jetzt hab ich etwas angst überhaupt zu essen... Hoffe du konntest noch ganz folgen und hab dir nicht zuviel vorgejammert.

Lieben Gruß
Engelchen66
__________________
Nimm das Leben nicht zu schwer, du kommst hier eh nicht lebend raus.

Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Engelchen,

Amalgam kann es nicht sein, da ich alle Zähne gezogen bekommen habe im Mai 08.
War in den Zähnen, bevor sie gezogen wurden, denn Amalgam drin? Oder waren die eigentlich in Ordnung?

Du hast ja offensichtlich MCS oder so etwas in der Richtung. Kannst Du irgendeinen Auslöser dafür bei Dir feststellen? So eine Empfindlichkeit auf alle möglichen Substanzen kommt ja nicht so ganz von alleine , und meistens hat eine Giftbelastung etwas damit zu tun, daß man so empfindlich wird.

Oder hattest Du mal einen Unfall, bei dem vor allem die HWS betroffen war? Dann wäre diese Abteilung vom Forum interessant für Dich:
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Stress


Grüsse,
Uta

Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

Engelchen66 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 04.02.09
Hallo Uta,

HWS Vorwölbung mit enge in C5-7 und Athrose im Atlasgelenk. Ärzte meinen hätte jeder ( wie immer) wäre nicht schlimm und die Ausfälle wären nicht davon.
Mache KG und wenn ich Standfest bin Tai Chi, Meditiere jeden Tag.

Amalgan hatte ich als Kind schon, Blomben wurden 03 alle erneuert, wieder mit Amalgan und jetzt alle wech obwohl Zähne okay waren, halt der Kiefer Knochen nicht.
Bin 03 auf dem Rücken auf Amalgam; Nelkenöl und Pfefferminz Öl getestet worden. Nach 2 Tagen ging Amalgam an und am 3 Tagen nicht mehr. Allergologin meinte der 3 Tag wäre entscheident und nicht der 2.

Lieben Gruß
Engelchen66
__________________
Nimm das Leben nicht zu schwer, du kommst hier eh nicht lebend raus.

Geändert von Oregano (07.02.09 um 15:07 Uhr)

Haferflocken - Magen- und Darmprobleme?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auweia, Engelchen . Da hast Du ja ein paar Baustellen. Vielleicht solltest Du Dich mal intensiv hier einlesen: Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Stress
Hier findest Du auch viele Infos über das Amalgam!

Mag sein, daß Dein Arzt recht hat, daß Deine Probleme nichts mit der HWS zu tun haben, mag auch nicht sein. Auf jeden Fall ist es sicher wichtig, nichts an de HWS machen zu lassen, was ihr letztlich noch mehr schadet.
Und das passiert bei einer normalen Krankengymnastik leider oft.

Zum Amalgam:
wenn Du Amalgamplomben hattest, bist Du auch quecksilberbelastet. Da hilft das Ziehen der Zähne nur teilweise, weil damit die Abgabe von Quecksilber aufgehört hat. Aber vorher ist trotzdem so einiges in den Körper gelangt.
Das wäre immerhin etwas, wo du etwas tun könntest: entgiften, nachdem Du Dich sehr genau über die verschiedenen Möglichkeiten der Entgiftung informiert hast - hier über das Forum, bei Zahnärzten (bitte nicht nur bei einem), bei Ärzten, die sich mit der Entgiftung auskennen, bei Heilpraktikern, die z.B. bei Klinghardt ausgebildet wurden.
Hier im Forum findest Du viele Infos. Aber die Entscheidung mußt Du letztlich selbst fällen, und dazu braucht es Zeit und Ruhe und Eigenständigkeit. Manchmal hilft es auch, mit jemand ganz Neutralem zu sprechen,. um klar zu werden.
Dieses Buch hier würde ich auch empfehlen:
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226


Da Quecksilber in Amalgam ein Nervengift ist, wären vielleicht manche Deiner Probleme damit erklärt?

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht