Dauerschwindel, Hände und Beine taub

26.01.09 19:34 #1
Neues Thema erstellen

d3sio ist offline
Beiträge: 2
Seit: 26.01.09
Hallo,
ich bin neu hier und suche evtl. einen Rat.

Ich habe seit 8 Monaten Schwindel.
Vor ca. 2 Monaten fangen auch meine Hände und Beine an zu kribbeln
und werden taub.
Vor kurzem bekam ich auch noch Herzklopfen und Atemnot dazu.

Ich war schon im Krankenhaus und beim Arzt.
Die sind der Meinung, dass es eine Form der Migräne ist.
Leider gibt es für mich keine geeigneten Medikamente, da sie alle den
Blutdruck senken. Ich habe schon immer einen etwas niedrigen Blutdruck.

Im Krankenhaus war alles, was sie getestet haben, in Ordnung:
Gleichgewichtssinn, Kopf (MRT), Nervenwasser, EEG, Neurologie und
Blutwerte (na ja, erhöhtes Eiweiß) -Alles super.

Nun bin ich total am Ende, manche Tage kann ich gar nicht Laufen.
Vor die Türe traue ich micht nicht mehr alleine.

Nun meine Frage, ob das noch jemand hat, und oder jemand einen Rat weiß, welchen Arzt man aufsuchen sollte.

Liebe Grüße
Anna

Dauerschwindel

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Anna,

zuerst einmal möchten wir Dich herzlich willkommen heissen!

Könntest Du Deine Blutwerte einmal hier einstellen? Welche Parameter wurden untersucht?

Liebe Grüsse,
uma

Dauerschwindel

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Gab es vor mehr als 8 Monaten irgendwelche Ereignisse, die den Schwindel evtl. ausgelöst haben können?
- Zahnbehandlungen, Medikamente wie Antibiotika oder andere, Krankheit, Umzug, neue Möbel, neuer Arbeitsplatz, Unfall ...?

Gruss
Uta

Dauerschwindel

d3sio ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 26.01.09
Zu Uma:

Die Werte der Untersuchung sind mir nicht bekannt.
Weder vom Arzt noch Krankenhaus.
Die müsste ich mir erst genau besorgen.
Ich weiss nur, dass Schilddrüse, Leberwerte in Ordnung sind.
Cholesterin wäre erhöht, was aber nicht zum Schwindel führen würde.

Zu Uta:

Mein Leben hat sich eigentlich nicht verändert.
Unfall, Medikamente, neuer Arbeitsplatz auch nicht.

In Zahnbehandlung bin ist seit Dezember, da ich mir dachte,
dass es an den Zähnen liegen könnte. Aber der Zahnarzt schliesst
auch hier den Schwindel eindeutig aus.

Vor einem Jahr haben wir uns einen neuen Esstisch und Sideboard für´s
Wohnzimmer gekauft. Na ja, ob es daran liegen sollte?

Vor ca. 1,5 Jahren hatte ich schonmal so einen Vorfall -so für eine Woche-
aber der war so schnell wieder weg, wie er gekommen ist.
Ich war da auch beim Arzt wobei er auch nichts feststellen konnte.
Blut hatte er damals auch untersucht.


Gruß
Anna

Dauerschwindel

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Anna,

lass Dir bitte Deine Befunde aushändigen; auf eine Kopie hast Du in jedem Fall Anspruch. Dann könntest Du die Werte hier einstellen, und vielleicht findet sich doch ein Anhaltspunkt, woher Deine Beschwerden kommen könnten.

Wie sieht es mit Deinen Zähnen aus? Hast Du Füllungen, wenn ja - welche?

Es könnte auch sein, dass die neuen Möbel ausdünsten und Dir Probleme machen; gibt es dafür irgendwelche Verdachtsmomente?

Liebe Grüsse,
uma

Dauerschwindel

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Hattest du vorher noch nie Zahnbeandlungen?
Keine Plomben, keine toten Zähne, keine Wurzelbehandlungen, keine Kronen, nichts?

Mobel aus Massivholz sind eher unproblematisch, aber gepresste, geleimte Platten statt massive Bretter enthielten bis vor kurzer Zeit noch Formaldehyd. Es gab sogar Rückrufaktionen...


Optionen Suchen


Themenübersicht