Ständiges Rauschen im Ohr

24.10.08 13:32 #1
Neues Thema erstellen
Ständiges Rauschen im Ohr

claudia60 ist offline
Beiträge: 137
Seit: 21.10.08
Hallo Andrea R.
Ich habe die selben Probleme mit den Rauschen im Ohr. Genauso bei Anstrengung und bestimmten Bewegungen und wenn man im Bett liegt nervt das und ich werde sogar manchmal wach ,dazu habe ich noch Kopfschmerzen. War schon beim HNO-Arzt und der hat für die Durchblutung was aufgeschrieben.Es ging mir dann noch schlechter,also Tabletten weg gelassen .Der neuste Stand es kommt vom Nacken;sagt der Arzt. Man wird nicht ernst genommen ,das ist sehr traurig. Ich habe viele Probleme , was die Gesundheit betrifft,seit ich Hämochromatose habe. Manchmal denke ich das ich nicht normal bin und die Ärzte schieben alles auf die PsychoschieneSogar mein Schwager nimmt mich manchmal nicht ernst und der ist auch Arzt.Ich könnte manchmal zerplatzen vor Wut.Liebe Grüsse Claudia

Ständiges Rauschen im Ohr

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Ich habe viele Probleme , was die Gesundheit betrifft,seit ich Hämochromatose habe.
Hallo Claudia,

Du hast Hämochromatose und hast Rauschen und ich habe M. Wilson und habe auch ein Rauschen.
Als weitere mögliche Ursache möchte ich noch Mineralstoffmängel nennen. Sowohl bei der Eisen- als auch bei der Kupferspeicherkrankheit hat man zuviel an einem Mineralstoff (Eisen bzw. Kupfer). Das wiederum fördert Mängel bei anderen Mineralstoffen, denn wo viel Kupfer ist, ist wenig Zink und wenig Eisen, etc. und wo viel Eisen ist, ist wenig Kupfer, wenig Zink, wenig Calcium.
Ich will damit sagen, dass ein Zuviel an einem Mineralstoff andere Mineralstoffe verdrängen.
Ich habe wiederholt gelesen, dass man eine Art Tinnitus bei Mineralstoffmängel bekommen kann. Zwar ist m. E. Rauschen kein Tinnitus, aber vielleicht gehört es dennoch zu den möglichen Folgen von Mineralstoffmängeln.
Bei mir werden und wurden immer solche Mängel festgestellt, doch gelang es mir bisher nicht, das Rauschen durch Substitution zu beseitigen. Vielleicht weil ich zu wenig substituiere? Manchmal habe ich aber den Eindruck es ist besser und dann überlege ich mir wieder diese These "Ursache evtl. doch Mineralstoffmängel", vielleicht ist es auch eine Kombination von verschiedenen Ursachen.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Ständiges Rauschen im Ohr

AndreaR. ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 06.04.08
Während ich hier die Beiträge gelesen habe, hab ich ohne überlegen, die Finger unter dem Ohrläppchen gedrückt und dann merkte ich, dass das Rauschen nur noch ganz wenig da ist oder gar nicht mehr und wenn ich loslasse, dann kommt es wieder. Die Stelle ist genau hinten am Kiefer.
Was bedeutet das?

Ständiges Rauschen im Ohr

claudia60 ist offline
Beiträge: 137
Seit: 21.10.08
Hallo Margie
ich möchte mich für deine Nachricht bedanken. Du hast mir sehr geholfen. Am Montag muss ich zur Blutkontrolle,das heist mein Arzt möchte meinen Beschwerden auf den Grund gehen.Er möchte nachschauen was ich für Mangelerscheinungen haben könnte.Ich habe in deinen Profiel über dich gelesen. Es ist ganz schön heftig,was du für Krankheiten hast.Ich wünsche dir auf alle Fälle alles Gute .Werde dir dann mal mitteilen was bei mir rausgekommen ist. Liebe Grüsse Claudia60


Optionen Suchen


Themenübersicht