Starke allergische Hautreaktion nach OP - ohne Ursache

08.10.08 22:22 #1
Neues Thema erstellen

Schüti ist offline
Beiträge: 3
Seit: 08.10.08
Im April diesen Jahres wurde ich aufgrund eines vorausgegangenen Unfalls, bei dem der linke Unterschenkel durch eine Trümmerfraktur um 3 cm verkürzt wurde, operiert. Mir wurde ein Fixateur ext. angelegt, mit dem die Längendifferenz von 3 cm durch tägliches Schrauben um 1mm ausgeglichen wurde. Als dann nach 3 Monaten (Juli) erneut eine Operation erfolgte, bei der ein entstandener Spitzfuss durch eine Achillessehnenverlängerung behoben wurde, bekam ich kurze Zeit nach der OP eine allergische Hautreaktion am linken Unterschenkel, bei der sich stark errötete Pusteln bildeten, die sofort aufgingen und eine Flüssigkeit absonderten. Durch Behandlung mit einer Salbe (Advantan Creme) wurden die Symptome jedoch schnell wieder besser.
Leider fand in dieser Zeit kein Knochenwachstum statt, so dass im August eine erneute Operation durchgeführt wurde, bei der Knochenspäne (Spongiosa) aus dem Beckenkamm entnommen wurde und in die Bruchstelle am linken Unterschenkel transplantiert wurde.
Kurze Zeit nach dieser OP ereignete sich erneut eine Hautreaktion am linken Unterschenkel rund um die Pins des Fixateurs, die sich wieder als rote Pusteln äußerte. Kurze Zeit nach der Entlassung wurde der Ausschlag immer Schlimmer, breitete sich schnell aus und war mit sehr starkem Wundsekretausfluss verbunden, so dass ich sofort wieder stationär aufgenommen wurde. Ein angeordneter Abstrich und Untersuchung auf Bakterien oder Keimen ergab laut Ärzten keine Ergebnis. Auch die Blutentzündungswerte waren in Ordnung. Hinzugezogene Dermatologen redeten von einer Superinfektion, konnten aber keine Ursache feststellen. Allergietests auf sämtliche implantierbare Metalle, Desinfektionsmittel oder Duftstoffe ergab kein Ergebnis. Alle Ärzte waren ratlos und konnten keine Ursache nennen.
Der Zustand wurde immer kritischer, das Bein war nun schon stark durch das austretende Sekret entzündet, verkrustet, angeschwollen und teilweise waren sogar offene Wunden vorhanden. Man stellte fest, das sich das austretende Sekret sehr stark aggressiv verhielt, weil es gesunde Hautstellen, mit dem es in Berührung kam, sofort verätzte bzw. entzündete.
Durch Antibiotika, Reinigung der Krusten und Verbände mit Oleo-Tüll (Verbandsgaze imprägniert mit Vaselin) wurde der Zustand langsam besser. Es bildete sich neue Haut und langsam verringerten sich auch die nässenden roten Pusteln.
Jetzt wurde nach 14 Tagen das Antibiotikum abgesetzt. Sofort fing wieder der starke Juckreiz am Körper an und nach 2 Tagen treten wieder verstärkt Wundsekrete aus, das Bein entzündet sich wieder.
Die Ärzte glauben nun doch an eine evtl. Reaktion gegen diesen Fixateur ext. aber mir ist das etwas Suspekt. Ich kann ja nicht ewig Antibiotika nehmen. Irgendwie muß es ja einen Grund geben.

Hat bzw. kennt jemand die aufgeführten Symptome und kann etwas dazu sagen?
Über Meinungen und Ratschläge wäre ich sehr dankbar!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg juli_1.jpg (90,6 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg september_1.jpg (119,2 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg september_2.jpg (129,9 KB, 16x aufgerufen)


starke allergische Hautreaktion nach OP ohne Ursache

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,die ausgesprochen lokal begrenzte Lokalisation im Bereich der Metallkonstruktion sieht aber doch sehr nach einer Unverträglichkeit des Materials des Fixateurs aus.Das sollte mal jemand mit einer biophysikalischen Methode testen.Die schulmedizinischen Test's versagen da oft,weil sie die so wichtige,übergeordnete feinstoffliche Ebene nicht einbeziehen können. Nachtjäger

starke allergische Hautreaktion nach OP ohne Ursache

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Nachtrag: so ein Test würde zudem auch herausfinden,ob sich auf die irritierten Hautstellen eine Superinfektion durch z.B. Pilze oder Bakterien etc.aufgepfropft hat,was häufig geschieht. Nachtjäger

starke allergische Hautreaktion nach OP ohne Ursache

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo Schüti,
bitte mal in Ihren Postkasten sehen, da es sich auch um eine MRSA-Infektion handeln könnte.
Gruss

starke allergische Hautreaktion nach OP ohne Ursache

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Schüti,

Hinzugezogene Dermatologen redeten von einer Superinfektion, konnten aber keine Ursache feststellen. Allergietests auf sämtliche implantierbare Metalle, Desinfektionsmittel oder Duftstoffe ergab kein Ergebnis.
Hoffentlich geht es Dir inzwischen schon besser!

Wie wurden denn die Allergietests durchgeführt?
Im Zweifelsfall gibt es immer noch den Lymphozytentransformationstest (LTT), der eine Sensibilisierung auf im Körper befindliche Metalle anzeigt.

Gruss,
Uta

starke allergische Hautreaktion nach OP ohne Ursache

Schüti ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 08.10.08
Danke für die vielen Antworten. Habe mir heut von 2ter Stelle Blut und einen Abstrich von der Infektion nehmen lassen. Habe auch gebeten, neben Bakterien und Keimen ebenfalls auf MRSA zu testen. In 5 Tagen bekomme ich die Ergebnisse.

Grüße

starke allergische Hautreaktion nach OP ohne Ursache

Schüti ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 08.10.08
Zitat von Uta Beitrag anzeigen


Wie wurden denn die Allergietests durchgeführt?
Im Zweifelsfall gibt es immer noch den Lymphozytentransformationstest (LTT), der eine Sensibilisierung auf im Körper befindliche Metalle anzeigt.
Danke Uta für die Antwort.

Es wurden viele kleine Blättchen auf den Rücken geklebt und täglich eine evtl. Reaktion abgelesen. Eine eher unauffällige Reaktion kam durch Jod zustande, wonach aber alle Behandlungen mit Jod abgesetzt wurden. Zuvor traten an diesen infizierten Stellen des Beines Rötungen und Juckreiz durch Jod auf. Laut den Ärzten aber nicht die Ursache für diese Infektion.


Optionen Suchen


Themenübersicht