Sichtbar viel Blut im Stuhl

08.10.08 20:15 #1
Neues Thema erstellen

Nadia20 ist offline
Beiträge: 73
Seit: 15.09.08
hallo...

mir ist das ganze ziemlich peinlich, muss die frage aber leider stellen:

was könnte das sein, wenn man blut im stuhl hat? es ist keine geringe menge, sondern schon sichtbar viel blut. muss ich jetzt gleich den notfallarzt kontaktieren und fragen, was das sein könnte oder soll ich das ganze noch beobachten?

liebe grüsse,

nadia

Blut im Stuhl

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nadia,

es gibt viele Ursachen für Blut im Stuhl. Meistens ist anzunehmen, daß das eher harmlos ist, wenn das Blut hellrot ist. Dann könnte es Blut von Hämorrhoiden sein. Aber abklären sollte man das unbedingt. Also morgen gleich zum Arzt.

Hier Infos zum Thema: Blut im Stuhl - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Grüsse,
Uta

Blut im Stuhl

Nadia20 ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 15.09.08
eine weitere frage: könnte es sein, dass das blut von meiner leber kommt? ich nehme ja seit jahren (nicht regelmässig, sondern nur bei schmerzen) aulin! und wie ich im internet gelesen habe, kann die einnahme von aulin (=nimesulid) tödlich verlaufen. in vielen ländern wurde der verkauf von aulin gestoppt.

irgendwie hab ich jetzt angst...

Blut im Stuhl

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nadia,

dieses aulin ist ja ein zweifelhaftes Medikament:
Nimesulid war in mehreren Ländern (z.B. Grossbritannien, Kanada, USA), in denen unerwünschte Wirkungen erfahrungsmäss relativ häufig und zuverlässig rapportiert werden, gar nie zugelassen. Dies ist möglicherweise der Grund, weshalb es so lange gebraucht hat, bis nun in den letzten Jahren vermehrt Berichte über lebensbedrohliche Leberschäden veröffentlicht worden sind. Zwar weisen alle nicht-steroidalen Entzündungshemmer ein gewisses hepatotoxisches Risiko auf; für Nimesulid ist dieses Risiko aber wahrscheinlich höher als für andere Antirheumatika. Entsprechend ist der Verkauf bereits in mehreren Ländern (Finnland, Spanien) «provisorisch» untersagt worden. Es wäre an der Zeit, dass auch die Schweizer Behörden entsprechende Massnahmen in Kraft setzten.
pharma-kritik, Nebenwirkungen aktuell

Ich glaube nicht, daß das Blut von der Leber kommt. Eben doch eher aus dem Magen-Darm-Trakt.
Mußt Du denn so ein Schmerzmittel nehmen oder gibt es nicht andere Möglichkeiten, keine Schmerzen zu haben?

Aber letzten Endes läuft es auf das gleiche wie oben heraus: Du solltest zum Arzt gehen. Er sollte u.a. Deine Leberwerte bestimmen und überlegen, was er zum Blut im Stuhl sagen bzw. veranlassen kann.

Gruss,
Uta

Blut im Stuhl
Weiblich KimS
Hallo Nadia,

Ich stimme Uta zu. Egal wo genau das Blut genau herkommt, es ist wirklich ein Grund zum Arzt zu gehen und dies zu melden!

Ausserdem könntest Du auch mal mit Dein Arzt besprechen ob es keine Alternative für Dich gibt, ein anderes Mittel gegen die Schmerzen, dieses hat wohl sehr viel und unschöne Nebenwirkungen und es gibt in dieser "Gruppe" von Schmerzmittel auch andere. Abhängig davon wofür Du es bekommst/brauchst gibt es wahrscheinlich (mittlerweile) mehr und bessere Alternative, vielleicht auch aus eine anderen Schmerzmedikamentengruppe.

Ausser Schmerzmittel/Medikamente an sich gibt es noch andere Methoden zur Schmerzbehandlung, aber wie gesagt, das hängt ja auch ab von der Art und Grund der Schmerzen. Es gibt vielleicht auch ein Schmerz(behandlungs)Poliklinik im Krankenhaus? Vielleicht wäre dass auch eine Lösung.

Aber erst mal zum Arzt wegen die Blutungen!

Herzliche Grüsse
Kim

Geändert von KimS (15.10.08 um 08:54 Uhr) Grund: tippfehler


Optionen Suchen


Themenübersicht