Seit 3 Jahren Reizdarm oder ähnliches trotz fehlendem Befund

01.09.08 16:40 #1
Neues Thema erstellen

JamesMonaco ist offline
Beiträge: 3
Seit: 01.09.08
Hallo alle zusammen,
ich leide seit 3 Jahre unter massiven, chronischen Magen-Darm-Störungen.
Das ganze begann vor 3 Jahren mit einer Abschlussfahrt in der Schule, wo ich zuviel über den Durst getrunken hatte. Am Abend danach musste ich eine Pizzeria verlassen, weil mir von dem Anblick schlecht wurde. Dasselbe am Abend danach. Als ich wieder in der Heimat war, hörten die Beschwerden kurz auf. Nach 3 Wochen kamen sie wieder. Mir war ständig schlecht, Brechgefühl ohne dass ich mich je übergeben musste, ständiger Durchfall, Blähungen und Magenschmerzen.
Mein Hausarzt verschrieb mir Magentropfen, die allerdings keine Wirkungen zeigten.
Der nächste Arzt empfohl mir eine Diät und verschrieb mir ebenfalls irgendwelche Tropfen, was allerdings auch keine Wirkung zeigte. Danach wurde ich zu einem Internisten weiterverwiesen, der eine Magen- und eine Darmspiegelung vornahm. Diese war ohne Befund. Mir wurde eine Psychotherapie nahegelegt.
Ich ging also in 2 Jahren zu 2 verschiedenen Psychologen, was meiner Meinung nach so gut wie nichts brachte.
Nebenbei war ich bei einer Ernährungsberatung und mein Zustand verbesserte sich etwas, so dass ich wieder mal aus dem Haus gehen konnte und es gute Tage gab.
Jedoch untersuchte der mich auch auf alle möglichen Krankheiten, jedoch wurden nur einmal erhöhte Leberwerte entdeckt, die gleich wieder kuriert wurden.
Doch die schmerzlichen Symptome bestehen weiter. Zwar ist mir nicht mehr so häufig schlecht, jedoch habe ich das Gefühl, dass mein Magen ein Pulverfass ist und ich unter ständigem Durchfall leide. Außerdem starke Blähungen, dazu kam im Laufe der Zeit Haarausfall(wohl auch genetisch veranlagt, jedoch für mein Alter schon sehr sehr stark und sehr schnell fortgeschritten), außerdem Zittern meine Hände, hin und wieder Bluthochdruck und ständige Schweißüberproduktion.
Nach einem Ortswechsel vor 1 Jahr wurde mir empfohlen erst mal von den Ärzten Abstand zu nehmen. Ich ernähre mich seitdem sehr gesund und bewusst, treibe Sport und fühle mich auch so körperlich relativ fit. Trotzdem bleiben die Symptome.
Ich selbst habe nicht das Gefühl, dass es an der Ernährung liegt, da sie einerseits relativ gut ist und ich einfach kein regelmäßiges Einsetzen der Symptome nach schlechter Ernährung oder Ausbleiben bei guter Ernährung erkennen kann.
Nun war ich seit 1 Jahr wieder bei einem Arzt, der an meinem rechten oberen Zahn(Amalgamfüllung) verstärkte Mundströme feststellsete.
Er wies mich an den Amalgam(4 Zähne, plus 4 mit Kunststoff) entfernen zu lassen und will die Funktionsstörungen durch Akupunktur behandeln.
Ersteres wird vielleicht nur eventuell, zweiteres auf keinen Fall von der Krankenkasse übernommen. Das bedeutet pro Sitzung ca 50 Euro, was für mich als armer Student für 6 Sitzungen im Monat eigentlich nicht zu bezahlen ist.
Nun frage ich mich, ob jemand mir vielleicht nähres zu meinen Symptomen sagen kann?
Sich eine Akupuntkurbehandlung lohnt?
Wie wahrscheinlich eine Verbesserung nach dem Herausnehmen der Amalgamfüllung ist?

Ich wäre jedem sehr dankbar, der mir in irgendeiner Form helfen kann.


Seit 3 Jahren Reizdarm oder ähnliches trotz fehlendem Befund

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo JamesMonaco,

herzlich willkommen hier im Forum!!!

Wenn ich mir Deine Symptome so durchlese könnte ich mir vorstellen, dass Du wegen einer Nahrungsmittelintoleranz so geplagt bist. Schau mal im Wiki unter Ernährung!

Ob man gut oder schlecht isst, ist nicht nur eine Frage der Qualität der Lebensmittel. Wenn Du manche Sachen nicht verträgst ist auch Bio nicht gut.

Lies Dich dort mal ein, vielleicht findest Du einen Ansatz.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Seit 3 Jahren Reizdarm oder ähnliches trotz fehlendem Befund

JamesMonaco ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 01.09.08
hoy, danke für die liebe begrüßung und die antwort...
wurde von den ärzten auf alle möglichen nahrungsintoleranzen oder sonstige allergien getestet ^^...also glaube ich, dass ich das mal ausschließen kann.

Seit 3 Jahren Reizdarm oder ähnliches trotz fehlendem Befund

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo James,
ich denke auch dass das Amalgam die Hauptursache ist, aber auffällig fand ich gerade, dass es bei Dir nach der Abschlussfahrt losging. Ich nehme mal an, Ihr ward in Italien (wegen der Pizzeria)?
Bei mir war es ähnlich, dass meine Magen-Darm-Geschichten nach der Abschlussfahrt in Italien losgingen. Wenn man amalgambelastet ist, ist man ja anfälliger für alle möglichen Viren und Parasiten, deshalb hab ich auch schon mal überlegt, ob man sich im Ausland sowas als "Souvenir" mitgenommen hat vielleicht.
Bei mir wurde bisher nur EBV und Yersinien gefunden... aber vielleicht ist da noch mehr?
Aber wie auch immer, ich würde Dir auch zu einer Amalgamentfernung (unter Dreifachschutz!!!) und #ausleitung raten.
Du könntest einen Allergietest auf Amalgam machen lassen. Wenn der positiv ist, sollen die Kassen angeblich die Entfernung zahlen.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Geändert von Carrie (02.09.08 um 06:58 Uhr)

Seit 3 Jahren Reizdarm oder ähnliches trotz fehlendem Befund

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
alle möglichen nahrungsintoleranzen oder sonstige allergien
Nur damit da nichts durcheinander gerät: Bist Du tatsächlich auf Allergien und alle möglichen Intoleranzen getestet worden?
Allergie und Intoleranz ist nicht dasselbe. Siehe dazu das Forums-Wiki unter "Ernährung" und "Allergien".

Gruss,
Uta

Seit 3 Jahren Reizdarm oder ähnliches trotz fehlendem Befund

JamesMonaco ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 01.09.08
Danke für die Antwort Carrie und Uta,
zu Uta...ja ich habe die unterschiedlichsten Test gemacht, bezüglich Fruktose-, Glucose- oder Laktoseintoleraz und was es da alles gibt. Mein Blut wurde mehrmals untersucht und auch sonstige Intoleranzen wurden durch den Ernährungsberatrr und andere Ärzte abgecheckt. Genauso waren jetzt schon mehrere Allergietests ohne Befund, außer dass bei einem Vegatest festgestellt wurde, dass man Körper Rosenkohl nicht mag, was nicht mal gleichbedeutend mit einer Allergie ist..und wie oft isst man schon Rosenkohl?
zu Carrie:
Die Abschlussfahrt war in München, aber ich kann mir vorstellen, dass irgendwelche Viren zuerst vielleicht da waren und das den Anfang ausgelöst hat. Jedoch wurde ich ja dann danach ohne Befund auf Viren, Infekte, Parasiten und Würmer getestet.
Ich denke, dass ich den Amalgam auf jeden Fall entfernen lassen werde, denn falls das wirklich der Auslöser sein sollte, wäre es ja blöd, wenn ich das nicht machen würde. Hoffe, dass das die Krankenkasse bezahlt, wenn nicht sieht das Düster aus, aber meine Ärztin hat gesagt, dass sie dafür sorgen kann, dass das klappt, so das ich jetzt nur hoffe, dass es mir danach wirklich besser gehen wird. Aber jetzt muss ich mir erstmal einen Zahnarzt suchen, der das auch angeht.

Seit 3 Jahren Reizdarm oder ähnliches trotz fehlendem Befund

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Jeams

Nehme an, dass Du unter mehreren Probleme leidest und eines zB Amalgam die Grundursache sein könnte.
Rate dir aber, alle Ursachen zu checken.
Zur Nahrungsunverträglichkeit:
Hast Du HI getestet?
Es fehlt auch der IgG Test, der von der Kasse nicht gezahlt wird. Aufgrund Deines symptome würde ich mir diese kosten sparen und es einmal mit einer ganz strickten glutendiät zumindest für 3 Wochen versuchen (Erstverschlimmerungen möglich).
Akupunktutr würde ich mir ersparen lassen.
Du scheinst auch eine Unterversorgung mit Vitralstoffen zu haben. Nimm eine hochdossierte Vitalstoffmischung mit viel Biotin drin (oder zusätzlich Biotin), u.a. gegen den Haarausfall.

Würde das Amalgam auch entfernen lassen, die andeern Füllungen aber nicht.
Sehr wichtig: Amalgam nur bei spezialisierten Ärzte entfernen lassen mit Dreifachschutz etc etc!!
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht