Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

19.08.08 12:01 #1
Neues Thema erstellen
Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo natascha666,mir scheint,Sie haben noch nicht verstanden,was ich Ihnen klarmachen wollte:Untersuchungen bei schulmedizinischen Ärzten,Kieferchirurgen oder Zahnärzten sind in den Fällen wie Ihrem absolut unzureichend.Die haben keinerlei Möglichkeiten,Probleme auf der feinstofflichen Ebene,auf der sich a l l e Krankheiten,manchmal n u r dort,abspielen,zu erkennen.Gerade auch Kieferhöhlenentzündungen (und jetzt vielleicht nur noch deren für die Schulmedizin nicht mehr zu erkennende Reste) könnten Ihre Beschwerden auslösen.
Was mir übrigens noch auffällt : Sie sprechen oben vom dunklen Urin.Trinken Sie genug? mindestens 1 1/2 bis 2 l täglich? Falls Sie das nämlich nicht tun,könnte Ihr Organismus mehr oder weniger stark übersäuert sein.Und auf der Grundlage von Übersäuerung entstehen viele Krankheiten bzw.Unstimmigkeiten.Urin sollte hell sein und ohne Trübungen. Nachtjäger

Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo Nachtjaeger,

Danke für die Antwort.

Wegen der Schulmedizin: ich habe parallel die einen und die anderen besucht.
1989 habe angefangen die Fachärzte zu besuchen: zuerst für die Schilddrüse, dann Neurologen, HNO Ärzte und alle andere.
1994 war ich bei dem Kieferchirurg der sagte, alles sei von den Nerven (im Gesicht) ich muss mich von der Kälte aufpassen, darf nicht mit den nassen Haaren raus. Später der gleiche Arzt hat die Zahnarztordination geöffnet und arbeitet als Zahnarzt. Ich ging zu ihm 2001 und 2002 um mir die Blockade von dem Trigeminus Nerv zu geben (er gibt die Spritze von innen). Gerade ihn hat mir mein HNO Arzt vorgeschlagen, da die zwei aus der gleichen Stadt sind. Der Zahnarzt hat viele österreichische Patienten.
Das ganz 1994 Jahr ging ich zu den Untersuchungen von den Zähnen und der Kiefer. Es war nichts.
Gleichzeitig ging ich in die Kurbäder, wo ich Elektroakupunktur und Fango (hilft sehr) bekommen habe. In dem Schmerzzentrum habe die Akupunktur bekommen, auf alle mögliche Stellen nur nicht dort wo man mir helfen könnte. Ganz einfach da ich keine richtige Diagnose hatte. 1996 nach 10 Akupunkturen der Arzt hat mir gesagt er weiß gar nicht was mit mir los ist. Da kann er auch nicht helfen. Erst 2007 ist mir eingefallen wo mir einmal geholfen wurde: der Muskel oder Blasenpunkt (hinter dem rechten Ohr). Ich habe 10 Akupunkturen bekommen aber das ist zu wenig. Jetzt kann ich nirgendwo, ich kann nur beten (ziemlich schwer für mich).
Von 1996 bis 2002 war ich regelmassig bei den Chiropraktikern, die mir an dem unteren Teil von der Wirbelsäule geholfen haben, im HWS Bereich aber nicht. Das sind alle
Russische Fachärzte die die Manuelle Therapie, Akupunktur, Magnettherapie und vieles anderes machen. Nur ein Neurologe hat mir geholfen.
Wegen der Apparatur habe alles durchgemacht: von RTG über CT bis MR. Die Russen haben die Untersuchung allen Fingern (20) gemacht; der andere hat mein Iris geschaut.
Viele sagen, meine Schmerzen seien von der Leber (da habe paar Zysten aber das sei nichts!)
Heute hat mir Arzt gesagt, mein Urin ist nicht gut und wollte mich zum Ultraschal für die Niere schicken. Ich war doch im Mai bei dem Ultraschal und war alles in Ordnung (oder sind die alle blind?).
Jetzt muss ich die Verbindung selbst studieren: die Augenschmerzen -Trigeminus Neuralgie - Muskeln - dunkler Urin.
Wegen dem Wasser: ich trinke genug aber meine Blase ist irgendwie nicht gut. Der Frauenarzt hat Ultraschal gemacht und alles sein in Ordnung.

Liebe Grüsse,
Natasha

Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Hallo natasha666,
solche Schmerzzustände sind heftig.
Ich weiß es aus eigener Erfahrung.
Bei mir wurde auch eine Trigeminusneuralgie diagnostiziert.
Aber meiner Meinung nach, sind die meisten Trigeminusneuralgien dentogenen Ursprungs.
Liebe Grüße
Anne S.
Hallo Anne,

Ich weiss nicht ob du ueber die typische oder atypische TN schreibst?
Die typische TN ist der Schmerz aus dem Himmel, sehr heftig, dauert Paar Minuten und dann geht vorbei.
Ich habe atypische TN, was weniger schmerzhalft ist aber es tut dauernd weh. Ich habe gar nichts gegen die Schmerzen.

Da schreiben viele, dass wegen dem Essen sind auch die Schmerzen: da wunderte ich mich warum ich immer nach dem Essen die Kiefer und die Augenschmerzen habe? So lange habe gebraucht um so was festzustellen. Da hat mein Arzt auch JA gesagt. Ich fuehle mich wie stumm, da ich nicht richtig erklaeren kann, was fuer Schmerzen habe ich.

Ich wuensche dir schoenen Tag,
Natasha

Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo natasha,

ich hatte auch die Diagnose "atypischer Gesichtsschmerz" und bekam dann im Rahmen einer Studie Akupunktur. Das hat kurz geholfen, aber der Schmerz kam dann gleich zurück.
Als dann bei mir die Metalle aus den Zähnen herausgemacht wurden und ein Zahn mit einem feinen Riß gezogen wurde, waren die "atypischen Gesichtsschmerzen" innerhalb von einer Woche weg.

Falls Du doch entzündete Zähne + Kiefer hast, wäre auch der Urin erklärt: Die Bakterien aus dem Kiefer + Zähne können natürlich auch bis in die Blase kommen.

Gruss,
Uta

Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

leonardo ist offline
Beiträge: 27
Seit: 03.09.08
Hallo,
ich kann dir nur empfehlen eine Atlaskorrektur vor zunehmen zulassen. Diese bewirkt unter anderen auch die Konduktivität der Nerven, sowie auch das CSK positiv beeinflusst wird.Das Kieferlenk wird ebenfalls sofort korrigiert was vermutlich mit zu deiner Aussage führt.
leonardo

Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Nur als Hinweis: Natasha lebt in Slowenien...

Grüsse,
Uta

Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo Uta,

Ich habe schon gedacht, du bist weg von hier.

Ich muss dir erklären, dass meine Zähne x-mal untersucht wurden. Da ist nichts.
Außerdem habe ich diese Schmerzen mit 16,5 Jahren bekommen. Da kann man doch nichts mit den Zähnen die Probleme haben.
Später hat mir deutscher Neurologe mit einer Spritze in die rechte Halsseite geholfen. Wie und mit was, möchte ich einmal träumen.
Das schlimmste ist wenn ich die Haare wasche: dann muss ich trotz Fön trocknen 3 Stunden liegen und dabei habe nichts gegen die Schmerzen.
Die Tabletten aus England (die mir ziemlich geholfen haben) sind weg, die gibt es nicht mehr. Jetzt nehme ich Neurobion Forte (aus Österreich): helfen auch nicht mehr.
Ich habe eine Menge auf dem Kopf: die Vene, den Areal Sclerosis, die Atrophie. Was soll ich noch haben?

Am meistens glaube ich dem Mann der mir gesagt hat, dass die Hypofise und der Plexus (Bauch) sind die zwei Ursachen und deswegen habe ich diese Schmerzen. Er könnte mir helfen aber dazu brauche ich mindestens 20 x zu ihm gehen und jetzt kann ich nirgendwo.

Wegen dem Muskel rechts, wie auch die ganze rechte Seite: das hat erst 1992 angefangen zu schmerzen.

Liebe Grüsse,
Natasha

Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo natasha,

Außerdem habe ich diese Schmerzen mit 16,5 Jahren bekommen. Da kann man doch nichts mit den Zähnen die Probleme haben.
Das kann man nicht so sicher sagen . Es könnte ja z.B. sein, daß Du mit 16 Jahren Deine ersten Amalgamfüllungen bekommen hast? Ich weiß von mir, daß ich meine ersten Füllungen etwa mit 13/14 bekommen habe und daß ich ab da ein paar eigenartige Beschwerden hatte, die keiner erklären konnte. Die waren nicht so schlimm, aber sie waren da.
Dazu kam noch ein Umzug in eine neue Wohnung, die dann neu gestrichen wurde: Wände, Türen, Heizkörper (stinkender Lack, das weiß ich heute noch), Teppichböden (mit Patex oder sowas angeklebt).

Grüsse,
Uta

Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo Uta,

Danke dir für die Antwort.

Ich glaube langsam, dass der Grund eher in meinen Bauchorganen ist. Ich habe wieder Bauch- und Augenschmerzen gehabt. Die vorige Nacht.

1996 hatte ich wegen der Anämie (damals) die Kolonoskopie gehabt (die Dickdarm Untersuchung). Die hat bei mir 1 Stunde und 15 Minuten gedauert. Normaleweise dauert 15 Minuten. Der Arzt hat gesagt, mein Dickdarm ist irgendwie nicht gebaut wie es sein soll. Es ist zu kurvig.

Es ist auch komisch, dass mein Ultraschal in Ordnung ist und ich habe immer wieder die Probleme mit dem Stuhlgang und muss sehr aufpassen, was ich essen muss.

Ich fühle mich heute ganz schlapp. Habe sehr schlecht geschlafen und mir tun die Augen sehr weh.

Liebe Grüsse,
Natasha

Atypische Neuralgia Trigeminus und Mialgia levator scapula!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo natasha,

1996 hatte ich wegen der Anämie (damals) die Kolonoskopie gehabt (die Dickdarm Untersuchung).
Ich wundere mich ein bißchen, warum bei der Suche nach den Ursachen einer Anämie eine Koloskopie gemacht wird. Vor allem B12 hängt mit dem Magen (Intrinsic FActor) zusammen und nicht mit dem Dickdarm. - Oder hat man bei Dir Blutungen im Darm vermutet?

Probleme mit dem Stuhlgang können auch mit Allergien oder Intoleranzen zusammen hängen. Dazu würden auch Gelenkschmerzen passen. Hast Du hier im Forums-Wiki schon einmal über Intoleranzen (>"Ernährung") nachgelesen?

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht