Verdauungsprobleme und Nerven

06.04.08 17:21 #1
Neues Thema erstellen
Verdauung und Nerven

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo theo,
nur so am Rande angemerkt:
Es wäre gut, wenn Du Dir von allen Untersuchungen und Befunden eine Kopie für Dich geben lassen würdest. Wenn das mal so eingeführt ist, ist das auch gar kein Problem mehr.
DU bist der Patient, und DU solltest wissen, was und wie schon Themen abgeklärt worden sind. - Es könnte ja sein, daß Du mal den Arzt wechselst und dann wissen solltest, was schon alles untersucht worden ist.

Wenn Du hier etwas mehr liest, wirst Du merken, daß Lenin Recht hatte:
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!
Nur: wie sollst Du irgendetwas kontrollieren, von dem Du nichts Genaueres weißt. Wie sollst Du hier im Forum irgendwelche Werte zur Diskussion stellen, wenn Du sie nicht hast?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Verdauung und Nerven

theo ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 06.04.08
Ist es wirklich wahrscheinlich, dass man an einer Unverträglichkeit leidet, wenn die Nerven bei den Beschwerden so eine grosse Rolle spielen? Ich werde versuchen mich am WE wenn ich etwas mehr Zeit habe mich diesbezüglich etwas schlauer zu machen.

Bezüglich Kopien der Resultate von Untersuchungen hast du sicherlich Recht, Ute. Auch wenn's Lenin wohl in einem anderen Zusammenhang gemeint hatte.

Verdauung und Nerven

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Da hast Du wiederum Recht, theo. Lenin dachte nicht an Deine Laborergebnisse *gg*.

Stress erhöht übrigens die Histaminausschüttung.
Aber auch andere körperliche Reaktionen werden über die Nerven getriggert.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Verdauung und Nerven

theo ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 06.04.08
Hätte noch eine Frage bezüglich Candida. Ist es naheliegend das Candida die Ursache für eine Alkoholunverträglichkeit ist? Ausserdem würde mich auch interessieren ob es möglich ist das nach der Einnahme von zB Weissmehl eine sofortige Verschlechterung meiner Symptomatik auftreten könnte wenn Candida irgendwie die Ursache meiner Probleme wären?

Weiss das jemand, oder ist jemand in der Lage Vermutungen anzustellen?

Verdauung und Nerven

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Candida liebt Wein, vor allem süssen Wein. Insofern könnte es gut sein, daß es Dir danach schnell schlechter geht.
Da beim Verarbeiten von Alkohol auch die Leber beteiligt ist, könnte eine Alk-Unverträglichkeit auch auf einen Leberschaden hinweisen.
Da bei einer HI Alkohol im allgemeinen nicht sonderlich bekömmlich ist, .....

Weißmehl wird sehr schnell ins Blut aufgenommen. DAs wissen vor allem Diabetiker, weil bei denen der Blutzucker schnell ansteigt bei hellem Mehl.
Es wird ja auch bei einer Candida-Diät darauf hingewiesen, daß man helles Mehl nicht essen soll. Allerdings gehen die Meinungen darüber auseinander, ob Candida wirklich für so viele Symptome verantwortlich ist wie manchmal beschrieben.
Wirklich gefährdet sind wohl immunschwache Menschen, die zusätzlich noch unausgewogen essen.

.... Sicherlich kann es nicht schaden, wenn man weniger Zucker und Weißmehl ißt, aber ob sich der Pilz davon nachhaltig beeindrucken läßt, ist mehr als fraglich. Candida albicans ernährt sich nun mal vorwiegend von Kohlenhydraten, und diese völlig zu vermeiden, den Pilz gewissermaßen „auszuhungern“, dürfte ein wahres Kunststück sein....
Candida Albicans - HiLife (Extension) e.V.

Alkoholunverträglichkeit gehört auch zu den Symptomen von Candida, aber sie kann natürlich auch mit anderen Krankheiten zusammenhängen.
... Im Vordergrund der Beschwerden stehen Blähungen, aufgetriebener Bauch vor allem nach süßem Essen, Durchfälle und Verstopfung, die einander oft abwechseln. Auch Heißhungerattacken, ständig wiederkehrende Scheidenpilze, Juckreiz am Darmausgang und Alkoholunverträglichkeit sowie ständiger Eisen- und Zinkmangel können auf eine Infektion hinweisen. Betroffene berichten zudem immer wieder von Migräne, Depressionen, Lebererkrankungen, Hautveränderungen und Gelenkschmerzen.
....
Darmpilze - was tun?; UGB - Gesundheitsberatung

Gruss,
Uta

Verdauung und Nerven

theo ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 06.04.08
Vielen Dank fürs Antworten.

Wenn du sagst: "Weissmehl wird sehr schnell ins Blut aufgenommen...", redest du dann von Minuten oder Stunden? Anders gefragt, wie schnell nach der Einnahme könnten Probleme mir der Verdauung auftreten?

Oder noch allgemeiner, wenn man an Unverträglichkeiten leidet, wie schnell nach der Einnahme bekommt man diese Unverträglichkeit in der Regel zu spüren? Wenn ich Alkohol trinke kriege ich erst etwa 8-12 Stunden später Probleme. Ist das typisch?

Verdauung und Nerven

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auwei, theo. Das weiß ich nicht .
Wenn ich Alkohol trinke, dann merke ich das innerhalb von Minuten bis zu einer halben Stunde. Wahrscheinlich, weil das bei einer Histaminintoleranz sehr schnell geht. Wie schnell oder langsam das bei Candida geht, weiß ich nicht. Da aber bei Candida die toxischen Stoffwechselprodukte das Problem sind, könnte ich mir vorstellen, daß das doch ein bißchen dauert.

Weißt Du, ob Du Candida hast oder ist das nur eine Vermutung?
5-Tage-Test: Am besten ist es daher, im Fall eines Verdachts mit einem Versuch festzustellen, ob der Darm mit Candida vermehrt befallen ist. In diesem Selbstversuch sollten Sie 5 Tage lang alle Nahrungsmittel meiden, die den Wuchs von Candida anregen. Dazu zählen vor allem: .......
Pilzinfektion des Darms - Candida albicans

Gruss,
Uta

Verdauung und Nerven

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Theo

Utas Aussagen zustimme und ergänze:

Ist es naheliegend das Candida die Ursache für eine Alkoholunverträglichkeit ist?
Das ist gut möglich

Ausserdem würde mich auch interessieren ob es möglich ist das nach der Einnahme von zB Weissmehl eine sofortige Verschlechterung meiner Symptomatik auftreten könnte wenn Candida irgendwie die Ursache meiner Probleme wären?
JA! Das Problem ist meist nicht die Kohlenhydrate, ansonsten müsste es Dir noch schlechter gehen wenn Du was süsses istt (wenn dies der fall ist, dann liegt es an den Kohlenhydrathen) sondern weil Candida den Darm durchlässig macht und Enzyme blockiert. So gehen unverdute Proteine ins Blut was erstens Unverträgliche Reaktionen (auch im Gehirn) auslösen kann und zqietens gewisse teile dieser Proteine opiatähnlich sein können, was im Gehirn rauschgiftähnliche Wirkung erzeugen kann und sich auch auf die Verdauung auswirken kann.

Ich empfehle die natürliche Candidabehandlung gemäss WIKI heuir, unter candida unter grossem verdacht hin durchzuführen. Kostet nicht viel und schadet zumindest nicht, aber könnte sehr helfen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Verdauung und Nerven

theo ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 06.04.08
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Weißt Du, ob Du Candida hast oder ist das nur eine Vermutung?
Nein, es ist nicht mal wirklich eine Vermutung. Ich versuche einfach mögliche Ursachen für meine Probleme herauszufinden oder auch auszuschliessen wenns geht. Da ich im Zusammenhang mit Candida auf Dinge wie Weissmehl, Alkohol, Hefe, etc. gestossen bin hab ich mir Gedanken über eine eventuellen Zusammenhang gemacht. Aber bei mir spielen ja auch die Nerven irgenwie eine Rolle, deshalb glaub ich wiederum eher weniger an Candia als Ursache.

Wiederum danke für die Antworten, besonders auch für die Information von Beat. Das kann ich nämlich leicht an mir ausprobieren. Werde am Wochende mal besonders viel Zeugs mit Weissmehl drin essen.


Optionen Suchen


Themenübersicht