Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

15.03.08 21:17 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Makarenu,

die Immunologie ist ein weites Gebiet, und ganz bestimmt wird der Immunologe nicht alle möglichen Untersuchungen bei einem ersten Besuch veranlassen (www.klimm.usz.ch/NR/rdonlyres/E8F3B50B-AC29-45E7-8E39-5A86E2449AF7/0/VADEMECUM2008280208.pdf, ab S. 13).

Leider kann ich Dir überhaupt nicht sagen, welche Werte in Deinem Fall wichtig wären; aber wahrscheinlich sind es die Antikörper auf Viren, die Muskel- und Gelenkschmerzen nach sich ziehen. Außerdem ist sicher auch die Diagnostik auf Borrelien dabei. Aber gerade bei Borrelien ist es wichtig, zu einem Arzt zu gehen, der da engagiert ist und sich gut auskennt.

Ich finde Deine "Kampfesmut" gut und wünsche Dir, daß Du über den Immunologen ein Stück weiterkommst.
Es kann gut sein, daß er sagen wird, daß manche Untersuchungen von Dir privat zu bezahlen sind. Das stimmt dann so oder aber er hat Angst, sein Budget zu überziehen und will deshalb die Untersuchung nicht machen. In dem Fall kann evtl. helfen, zuerst die Kasse zu fragen, ob der Wert übernommen wird. Allerdings richten sich nicht unbedingt alle Ärzte nach dieser Auskunft.

Ich wünsche Dir viel Glück,

Uta

Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

makarenu25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 15.03.08
danke für eure antworten,
ja das mit dem " Kampfesmut" stimmt, obwohl die Ärzte esmir immer schlecht auslegen.
Ein Arzt meinte einmal zu mir , ich soll doch jetzt aufhören dauern zu erforschen, was ich habe. Hätte ich darauf gehört, hätte ich nicht einmal Diclofenac verschrieben bekommen.
Meine damalige Psychologin meinte, meine ganzen Schmerzen sind schmerzen meiner Seele und ich muss mich damit abfinden:=))) Unglaublich deshalb habe ich auch endzündungen gehabt, alles Psyche.
Die meisten die mich kennen sagen, mensch maren dass kann doch nicht sein so wie du aussiehst bist du doch nicht krank und hast schmerzen.
Naja was man so alles mit schminke "vertuschen" kann.

Ich sage sehr oft , was denkt ihr denn, dass es mir spass macht euch immer zu erzählen dass ich schmerzen habe. Dann müsste ich wirklich krank sein,w enn man an so etwas spass haben würde.

Kennt ihr denn zufällig einen guten Borresliose spezi im Raum Niedersachsen, Hannover Bremen Oldenburg???
Habe schon im Netz geschaut, jedoch wurde dem besten dr aus Hannover damals die lizenz entzogen:=)

Habe soeben Diclofenac genommen und hoffe auf linderung.

Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Hast die "Borreliose-Infos für Einsteiger" immer noch nicht gelesen, sonst hättest du die Anlaufstellen, die dir einen Arzt empfehlen können, gesehen. Du eine Kämpferin? Glaube ich nicht, sonst würdest du die Infos lesen.....
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

makarenu25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 15.03.08
Doch Mungg , ich habe sie gelesen, jedoch habe ich nur das Labor in Köln gefunden. Was anderes ist mir nicht erschienen.

Was ich dich mal fragen wollte, bist du selber auch von Borreliose betroffen?
würd emich interessieen wie es sich bei dir bemerkbar gemacht hat.
Was mir noch einfiel ich wurde letztes Jahr im Sommer , von allem möglichen geziefer gestochen. Ich war 2 Wochen auf dem Land, jedoch ist es nachts passiert und somit schätze ich das es Bremsen waren.
Ich war wirklich übersät und habe mich sehr gejuckt.
Ich weiss es nicht was von so einem Viehzeugs übertragen wird.
Also eines kann ich sagen. Beim Hausarzt wurde Borreliose 3 mal getestet.
immer negativ. Jedoch kann ich nicht sagen , ob es mit diesem Westerblod oder Elisa getestet wurde.

Liebe Grüsse Maren

Ach übrigens ich bin eine Kämpfernatur, lese nur den ganzen Tag um mir zu helfen und schaffte es nicht so schnell

Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Hallo Maren

Ja, bin selbst betroffen. Kann mich auch nicht an eine Zecke erinnern. Aufgrund der schlechten Aufklärung der Bevölkerung wusste ich zum Zeitpunkt als die Krankheit im Stadium 3 ausbrach nicht einmal, dass es diese Krankheit gibt.

Als erstes war ich einfach müde (so unterschwellig) mit schubweiser Erschöpfung und fehlender Belastbarkeit, bis fast zum Nevenzusammenbruch. Dazu bekam ich Probleme mit Schwäche im linken Arm. An diesem linken Arm begann die Haut zu jucken wie verrückt. Ca. 2 Jahre nach Beginn dieser ersten Symptome bekam ich dann die Hautveränderungen (rötlich/bläulich mit leichter Schwellung unterlegt) am linken Arm und Knie und nahm zum ersten Mal diese fiesen unterschwelligen Gliederschmerzen wahr, die mir den Schlaf raubten. Da war ich schon im Stadium 3, da die Hautveränderung nachweislich eine Acrodermatitis chronica atrophicans ist. Ca. 6 oder 7 Jahre nach Auftreten der Hautveränderung wurde endlich die Diagnose gestellt. In diesen sechs Jahren war ich sieben Monate mit einer Fehldiagnose in der Psychiatrie, habe zweimal wegen Fehlzeiten meinen Job verloren, alle Hobbys aufgegeben und keiner wollte mehr etwas mit mir zu tun haben (inkl. Familienangehörige). Am Schluss war ich komplett arbeitsunfähig. 15 Monate lag ich zu Hause, manchmal während mehrer Tage nicht in der Lage Zähne zu putzen oder zu duschen. Keinen hats interessiert. In dieser Zeit habe ich mir ein bisschen Wissen angelesen über mögliche Diagnosen und deren Nachweis.

Ja, Bremsen können auch Borrelien übertragen. Letzten Sommer häuften sich die Meldungen im Deutschen Forum von Betroffenen, die nach einem Bremsenstich eine Wanderröte bekamen. Am Symposium in Augsburg meinte ein Spezi aus Graz, dass 8% aller Borreliosen von fliegenden Insekten übertragen würden.

Wenn du nicht weisst, ob ELISA und/oder Western Blot gemacht wurde, dann empfehle ich dir, eine Kopie von den Befunden zu verlangen. Es wurden mittlerweile sicher schon viele Untersuchungen bei dir gemacht. Es empfiehlt sich grundsätzlich bei unklaren chronischen Krankheitsverläufen alle Berichte und Laborbefunde anzuforden. In den Berichten steht manchmal auch Interessantes drin über mögliche andere Ursachen für deine Symptome. Da kannst du dann "googeln" gehn und dich schlau machen.

Im Beitrag "Borreliose-Infos für Einsteiger" hats zuunterst verschiedene Links zu Beratungsstellen und Selbshilfe-Forums online, die sich spezifisch mit der Borreliose-Problematik beschäftigen. Über diese Stellen könntest du zu einer Spezi-Adresse kommen.

Sorry, dass ich dich angemacht habe. War nicht so gemeint.

LG, Mungg
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!
Silvia P
Hallo Maren

ich möchte dich mochmal auf die Zähne aufmerksam machen.

Amalgam kann den Körper in vielfältiger Weise beeinträchtigen, je nach persönlicher Veranlagung und Entgiftungsfähigkeit der jeweiligen Person.
Hier kannst du dich informieren und von einem Spezialisten dein Kieferpanoramabild bewerten lassen:

Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert.

Hast du wurzelgefüllte Zähne, Kronen, Brücken im Mund?

Du könntest auch eine Panoramaaufnahme ( die aktuellste die du hast ) hier ins Forum stellen damit man sieht was alles im Mund los ist!

Zahnherde schwächen den Körper meist Anfangs jahrelang schleichend mit allen möglichen Symptomen:

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebsschwäche, Allergien, Gelenkschmerzen, Migräne, häufige Infekte, Konzentrationsprobleme, Denkstörungen, Merkschwäche, Darmpilze, Schwindel, Benommenheit usw.... , man könnte noch 100 Symptome dazuschreiben!

Bitte unbedingt bei deinen Beschwerden zuerst den Zahnstatus von einem erfahrenen Herdspezialisten befunden lassen.
Normal Zahnärzte erkennen meist keine Herde, weil das in der Uni nicht gelehrt wird!

Liebe Grüsse

Silvia

Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

makarenu25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 15.03.08
habe mich gerade hingesetzt und noch einmal genau nachgedacht.
Also letzten Sommer habe ich 2 wochen auf dem Land verbracht.
Ich war nachts sehr zerstochen von diesen Müsken oder Bremsen.
Es war schrecklich mein Gesicht war regelrecht uerstochen und auch die Arme.
HAbe mich fast zu tode gejuckt.
NAch einigen Tagen habe ich dann eine Lyphschwellung unter dem Kinn gehabt. Meine Ärztin meinte damals , ach das ist manchmal so, das geht wieder weg.Dazu muss ich sagen , war ich immer ein opfer von Mücken, nur nicht in diesem Ausmass.

NAch einigen TAgen habe ich mich sehr sehr schwach gefühlt. Als wenn mein Körper mit einer Infektion zu kämpfen hat.

Mein Vater und seine damalige Lebensgefährtin sagten ach das ist manchmal so, ausserdem bin ich ja eh psychisch krank in den Augen meines Vaters

Dann fällen mir nich weitere Beobachtungen ein. die Arme waren sehr dick geschwollen, jedoch kann ich mich nicht an diese Wanderröte errinern, weil ich überall wie soein roter ball aussah:=)


Weiterhin muss ich sagen, das si ich zu dieser Sommerzeit 2007 mit antidepressiva behandelt wurde, da ich immer an Angst und Paikattacken litt, ausserdem war meine Psychologin fest davon übezeugt dass meine Rückenweh von der Psyche kamen.

Nun dachte ich dann auch dass ich von der Psyche so schwach und klamm bin, dass ich mich kaum fortbewegen konnte.

Auch plagen mich seit monaten blaue flecken am Körper , obwohl ich mich garnicht gestossen habe.

Als letztes quälte ich mich seit Februar mit einer papilitis.Dort fragten mich die Ärzte schon , ob ich auf Borreliose getestet wurde.

Eben gerade habe ich 2 Spezis in hannover herausgesucht und mal angefragt ob Sie die Borreliose Testung machen mit diesem Westerblod und ELISA.

Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

makarenu25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 15.03.08
Habe gerade nochmal auf die LAborleistungen geschaut, die angeboten werden, wo ich am 15 April einen Termin habe. Könnt ihr eventuell nochmal schauen ob das ok ist.
Auf der seite im folgenden link steht der ELISA test.

MH-Hannover: Laborleistungen

Danke maka

Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Ich kann dir nur nochmals ausdrücklich empfehlen, dich bei einer Borreliose-Selbsthilfegruppe oder im Deutschen Borrelioseforum (borrelioseforum.de) nach einer Speziadresse zu erkundigen. Alles andere ist rausgeworfenes Geld und kostet nichts als Nerven ohne dass etwas dabei rauskommen würde.

Wenn du vorab eine Blutuntersuchung machen möchtest, dann schick das Blut ins Labor Köln und nicht sonstwo hin. Die Tests nicht standardisiert. Jedes Labor kocht sein eigenes Süppchen, auch wenn die Tests in jedem Labor ELISA und Western Blot heissen, wird nicht dasselbe mit demselben Testkit gemacht.

Willst du tatsächlich mit Borreliose-Verdacht ohne typische Symptome in ein Krankenhaus? Tu dir das nicht an! Du wirst dort mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ernstgenommen. Aber jede muss selber wissen, was sie macht. Wer nicht hören will, muss fühlen......
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Geändert von Mungg (18.03.08 um 18:57 Uhr)

Hilfe was fehlt mir? Ich habe keine Kraft mehr!

makarenu25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 15.03.08
hallo Mung,

nein ich willnicht ins Krankenhaus. das ist ein Krankenhaus die MHH wo meine Immunologische Unersuchung am 15 april statt findet.
Ich habe mir vorhin nur die Labordiagnostik durchgelesen und sah da diesen ELISA und habe meine Frage ins Forum gestellt. Mit dem dazugehörigen link.

Also dort werden nochmal Untersuchungen gemacht.
Weiterhin habe ich 2 Adressen gefunden die ich angeschrieben habe , zwecks diesem Test den du sagtest. Die Antwort warte ich noch ab.

Mit meinem HAusarzt kann ich versuchen, dass er evenetuell die Blutanalyse dahin schickt ( nach Köln)
Weisst du zufällig ob der HAusarzt da vorher anrufen muss? und ob das meine Krankenkasse übernimmt? oder muss ich die Kosten selber tragen?
ich habe versucht, es ausfindig zu machen auf der Seite von dem Köln Labor aber nichts gefunden.

Also wenn denn die angefragten 2 Ärzte auch ELISA und Westerblod machen , ist das dann ok wenn ich die auch in Anspruch nehme?

Maka


Optionen Suchen


Themenübersicht