Oedeme im Halsbereich

13.03.08 20:06 #1
Neues Thema erstellen

Palimpalim ist offline
Beiträge: 14
Seit: 23.12.07
Was kann ich dagegen tun, habe 5o Bestrahlungen und 10 Chemos bekommen, habe alles gut überstanden und habe jetzt Oedeme im Halsbereich. War zur
Nachsorgeuntersuchung und man riet mir, mich nicht zu erkälten da ich ersticken könnte. Was kann ich dagegen machen?
__________________
LG
Rosi

Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte,
bis ich jemanden traf, der keine Füsse hatte.


Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Hallo!
Oje, das klingt ja gar nicht gut.

Ich kenn mich jetzt da nicht so aus. Aber was mir bei Ödemen als erstes einfällt ist Lymphdrainage.
Heilmasseure machen sowas. Wurden dir Lymphknoten entfernt?
Meine Heilmasseurin hat mir von Patienten erzählt die das regelmäßig machen müssen, damit das Wasser abtransportiert werden kann.
Ist eine Art Massage durch die die Lymphbahnen angeregt und geöffnet werden und das Wasser Richtung "Ausgang" geht.
Versuchs mal in die Richtung.

Wünsch die baldige Besserung!


NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Meine Physiotherapeutin ist in solchen Fällen mit Lymphdrainage eher vorsichtig, solange nicht ausgeschlossen werden kann, ob das dadurch nicht noch mehr streut.

PS.Bin kein Arzt oder Physiotherapeut.

LG NellyK


Palimpalim ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 23.12.07
Hallo, ich bedanke mich für die Antworten, Lymphdrainage laß ich seit Oktober schon machen.So richtig bin ich nicht zufrieden, denn danach hab ich Schmerzen und kann nicht schlucken. Nun hab ich erst mal eine Woche ausgesetzt und
bin auch schmerzfrei, aber die Ödeme sind eben da.
__________________
LG
Rosi

Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte,
bis ich jemanden traf, der keine Füsse hatte.


Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo Palimpalim,

was wurde bei dir behandelt und stehen die Oedeme im Zusammenhang mit dem Bahndlungsgebiet? Deine bisherigen Angaben sind sehr sparsam.

Viele Grüße, Horaz


Palimpalim ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 23.12.07
Ich habe die Bestrahlung und Chemos wegen eines Stimmlippenkarzenoms bekommen, dann entwickelten sich die Ödeme.
__________________
LG
Rosi

Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte,
bis ich jemanden traf, der keine Füsse hatte.


Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo Palimpalim,

beim Stimmlippenkarzinom sind sogenannte Reinke Oedeme eine Begleiterscheinung. Ist es das was du meinst? Weil die sollten im Zuge der Behandlung eigentlich verschwinden.

Viele Grüße, Horaz


Palimpalim ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 23.12.07
Der HNO-Arzt sagt ein Larynxödem, ich darf mich nicht erkälten, ich könnte ersticken
__________________
LG
Rosi

Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte,
bis ich jemanden traf, der keine Füsse hatte.


Optionen Suchen


Themenübersicht