Stromstöße im Kopf - Genesung unmöglich?

17.09.14 16:12 #1
Neues Thema erstellen
Stromstöße im Kopf - Genesung unmöglich?

Prema ist offline
Beiträge: 741
Seit: 11.01.10
der streek, Gehirn-entgiftende Maßnahmen waren bei dir nicht dabei, um letztlich das Knallen loszuwerden?

Ich bekomme auch manchmal diverse Schläge, Knall, und wenn's ganz schlimm wird Blitze im Kopf in der Einschlafphase. - also es passiert, wenn die Gehirnfrequenzen sich ändern, wie Magnus beschreibt, wenn man in die Entspannung kommt etc. Am heftigsten hatte ich das in der zweiten Nacht nach einer DMPS-Spritze (Schwermetall-Entgiftung)- in meinem Fall muss es etwas mit der Bewegung von Neurotoxinen im Gehirn zu tun haben. Das ist auch meine Assoziation wenn es mit Selen zu tun haben soll - das bindet doch Schwermetalle, stellt also auch ein bisschen etwas von einem Chelatbildner dar. Außerdem habe ich ein pos.Testergebnis zu chron. Neuro-Borreliose, wobei ständig Nervengifte produziert werden - vermehrt in ElektroMagnFeldern, und auch beim Absterben von den Bakterien, die Nervengift darstellen. Ich weiß nur dass man bei Neuroborreliose eine veränderte Elektrizität im Gehirn hat wegen der Hemmung des Neurotransmitters Acetylcholin durch die Bakterientoxine. Ich hätte also nicht gedacht, dass es durch das Histamin verursacht ist. Aber es könnte ja sekundär auch die Histaminreaktion auf die Toxine sein.

Magnus, bist du sicher dass du keinen ElektroMagnFeldern ausgesetzt bist? Bei mir haben Tests gezeigt, dass der Körper mit vorliegender EMF-Belastung schlecht zurecht kommt. Vor allem ist es die Bahnnähe zu meinem Schlafplatz. Die Niederfrequenz der Bahn ist ähnlich den Gehirnfrequenzen, das irritiert die Nerven. Die EMF behindern definitiv auch noch die Entgiftung.

Ich würde lieber mehrere Neurologen aufsuchen und nicht Psychiater, ich glaube da nicht an eine Psychosomatik-Diagnose. Hyperaktivität (so wie Autismus) wird ja auch immer mehr im Zusammenhang mit einer Vergiftung und gentischen Entgiftungsschwäche gesehen, zumindest von denen die ausnahmsweise Erfolge in der Behandlung haben!
Also ich persönlich würde Spezialisten in Neurologie & Entgiftung anschreiben, wie z.B. Dr.Przuntek von der Klinik für Neurologische Komplementär-Medizin Hattingen. Von dem sollte man Antwort bekommen.

Wenn Neurologen nichts mehr einfällt dazu, wäre ich neugierig ob der Gentest (23andMe) Aufschluss geben würde, einerseits in Bezug auf Entgiftung (wenn man schon keine Zahnfüllungen hat- vielleicht kann man alles mögliche generell nicht gut entgiften, was man an Ablagerung im Gehirn selbst nicht nachweisen kann) und andererseits die Neurotransmitter, und die Histamin-Gene.

Stromstöße im Kopf - Genesung unmöglich?
kopf
das ist nitrosativer stress ,prema ! so könnte es sein !
LG kopf .

Stromstöße im Kopf - Genesung unmöglich?

Prema ist offline
Beiträge: 741
Seit: 11.01.10
Gut dass du mich erinnerst, kopf; ich vergesse schon wieder mein B12 zu lutschen, obwohl ich grad auf verschärfter Bakterienjagd im Oberstübchen bin

Stromstöße im Kopf - Genesung unmöglich?
kopf
ich hab aufgehört zu lutschen ,spritz jetzt alle 3 tage ,ca.
Kuklinski sagt ,das blitzen und knallen , rucken sind kleine Hirninfarkte ,zurückzuführen auf den nitrosativen stress .

LG kopf .

Stromstöße im Kopf - Genesung unmöglich?

Prema ist offline
Beiträge: 741
Seit: 11.01.10
Kopf, aber wenn es ums Abtöten von Bakterien-Infekt geht, brauche ich ja Stickstoff wenn ich mich recht erinnere - also darf ich dann nicht zuviel von "Kuki-Mitteln" gegen nitrosativen Stress nehmen?

Stromstöße im Kopf - Genesung unmöglich?
kopf
ja ,aber wenn die rübe explodiert ?ich weiß es nicht ,prema .du hast ,glaube ich ,neuro-borre. oder ?
das ist natürlich komplizierter !

LG kopf.

Stromstöße im Kopf - Genesung unmöglich?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo,

Wird bei einer Vergiftung vermehrt Histamin freigesetzt ("Wegen dem Gemeinsamen Nenner Histaminfreisetzung")?
Ich muss zugeben, ich habe keine Quelle dafür. Mir ist jedoch aufgefallen, dass viele User dieselben Symptome beschreiben (ich lese seit 2010 alles mit) und von den vielen Berichten die ich hier gelesen habe, ist eine allergische Reaktion von einer Vergiftung schwer/nicht zu unterscheiden.

Auf dieser Seite kann man hoffentlich eine Erklärung finden:
SIGHI > Histaminose > Histaminstoffwechsel
SIGHI > Symptome
Kuklinski sagt ,das blitzen und knallen , rucken sind kleine Hirninfarkte ,zurückzuführen auf den nitrosativen stress .
Bei mir wurde nitrosativer Stress festgestellt. Seit dem ich ein umfangreiches Mikronährstoffprogramm nehme, sind die "Stromstösse" verschwunden.

Stromstöße im Kopf - Genesung unmöglich?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Magnus88

Ich denke, du hast es insbesondere mit einer (chronischen) Infektion zu tun. Wahrscheinlich dürften gleich mehrere Erreger im Spiel sein. Welche, ist für mich anhand deiner Symptome leider sehr schwierig zu sagen. Ganz generell können zum Beispiel die folgenden Erreger zahlreiche schwerwiegende Symptome auslösen, wie du sie beschreibst: Borrelien, Chlamydia pneumoniae, Mycoplasma pneumoniae, Bartonellen, ferner Babesien etc.

Solche oder ähnliche Infekte fallen bei üblichen Labortests in der Regel NICHT auf bzw. werden schon gar nicht geprüft. Und selbst wenn sie geprüft werden, ist darauf hinzuweisen, dass solche Tests oft nicht zuverlässig sind und gerne falsch-negative Resultate hervorbringen.

Bitte wende dich an einen "Borrelien-Arzt". Auch wenn es sich nicht um Borrelien, sondern um einen anderen "schlimmeren" bzw. chronischen Erreger handeln würde. Solche Ärzte kennen sich zumindest halbwegs mit solchen chronischen Infektionen aus. "Normale" Arzte haben davon leider gar keine Ahnung. Borrelien-Ärzte findest du hier: Borreliose-Ärzte

Ich wünsche dir alles Gute!
Liebe Grüsse

Stromstöße im Kopf - Genesung unmöglich?

Kayen ist offline
Beiträge: 4.557
Seit: 14.03.07
Hallo Magnus,

das liest sich ja wirklich schlimm.

Derstreeck hatte ja bereits gefragt, ob Du evtl. ein Antidepressivum genommen hast und dieses abgesetzt wurde, dann können bei einigen dieser Mittel solche Nebenwirkungen, wie diese Stromschläge im Kopf auftreten:

Schau mal hier einige Auszüge aus einem Link?

STROMSCHLAG-ÄHNLICHE SYMPTOME NACH ABSETZEN VON SSRI

Ein offenbar häufiges und quälendes, bislang aber unterschätztes Symptom des SSRI- und Venlafaxin (TREVILOR)-Entzugs sind Stromschlag-artige Missempfindungen.

Mehrfach wird in der Literatur über Elektroschock-artige Parästhesien im Rahmen der SSRI- oder Venlafaxin-Entzugsbeschwerden berichtet. Die für Sekunden anhaltenden Blitz- oder Stromschlag-artigen Missempfindungen setzen überwiegend im Kopf- und Nackenbereich ein und können sich dann "wellenartig" auf andere Körperbereiche wie Brust, Arme und Beine ausbreiten. Bewegungen, insbesondere Kopfbewegungen, können die Symptomatik auslösen oder verstärken .
STROMSCHLAG-ÄHNLICHE SYMPTOME NACH ABSETZEN VON SSRI

Diese Entzugserscheinungen können Monate anhalten; jedoch macht es vielleicht Hoffnung, falls Du Antidepressiva bekommen hast, dass es "irgendwann" wieder aufhört

Vielleicht gibt es auch Gegenmasznahmen, die soetwas abmildern. Ein gut informierter Psychiater müsste diese dann kennen.
Die meisten werden natürlich diese Absetzsymptom abwälzen und sagen, dies wären psychische Symptome, deswegen ist es wichtig, sich nicht gleich von irgendwelchen Aussagen einschüchtern zu lassen.

Alternativ könnte auch eine Trigenimus-Reizung ähnliche Beschwerden auslösen, meist begleitet jedoch von Schmerzen?

Hier würde ich versuchen mit Akupunktur zu lindern, evtl. auch bei diesen SsRI Absetzsymptomen; vorzugsweise könntest Du Dich mal beim Leiter einer TCM-Schule vorstellen, da Du nicht viel Geld für eine Behandlung hast, ob er für Dich etwas kostengünstig tun kann; da ich weiss, dass es Qi-Punkte gibt, wenn diese getriggert werden, diese Stromschläge auslösen können.

Alles Gute von Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges


Optionen Suchen


Themenübersicht