Kopf- und Rückenschmerzen nach Lumbalpunktion

14.03.14 14:16 #1
Neues Thema erstellen

ladida7 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 14.03.14
Hallo Forum,

hatte letzte Woche Dienstag eine Lumbalpunktion (04.03.), der Arzt musste viermal stechen/habe 3 Einstichstellen von außen/es hat geblutet und mehrere Male zog ein Schmerz in den Unterleib (Bein etc...). War dann noch 2 Tage im Krankenhaus (hatte nur Rückenschmerzen) und wurde dann entlassen.

Am 2ten Tag nach der LP fingen dann Kopfschmerzen an, am 4ten Tag waren sie unerträglich, ab dem 5ten Tag haben sie sich stark gebessert und sind jetzt auf diesem leichten Level. Leider sind die Rückenschmerzen auch nur besser geworden, aber nicht weg gegangen.

Ich möchte keinen Blutpatch oder sonst irgendwas, weil dann wieder an meinem Körper rumgearbeitet wird und ich nur leichte Beschwerden habe.

Muss man bei so einer LP echt viel Geduld haben? Ich meine, die Beschwerden haben sich stark gebessert, nur weg sind sie nicht.

bin männlich, 22 Jahre, sehr sportlich, rausgekommen ist bei der LP nix.

Bitte um Hilfe

Liebe Grüße

Kopf- und Rückenschmerzen nach Lumbalpunktion

ladida7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 14.03.14
Ich wollte noch ergänzen, ab und zu pocht auch der Bereich der Einstichstellen.

Kopf- und Rückenschmerzen nach Lumbalpunktion

Tesla101 ist offline
Beiträge: 115
Seit: 23.06.13
Ich meine so eine Woche hatte ich danach auch noch Probleme mit Kopfschmerzen und auch mal Übelkeit. Und je öfter gestochen wurde (bzw. es versucht wurde... die meisten Ärzte sind eben Pfuscher) desto länger braucht es bestimmt.
Aber im Zweifelsfall lieber einen kompetenten Arzt (haha, wer hat den Scherz entdeckt) fragen.

Kopf- und Rückenschmerzen nach Lumbalpunktion

ladida7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 14.03.14
werde am Montag nochmal zur Hausärztin wegen der Beschwerden, aber wie gesagt sie sind leicht und deshalb fummelt mir keiner NOCHMAL am Rücken rum. Gefährlich bedroht sollte ich ja momentan nicht sein

Kopf- und Rückenschmerzen nach Lumbalpunktion
darleen
Hallo Ladida

wurde dir gesagt ob sie eine atraumatische Nadel benutzt haben ?

ohne jetzt zu übertreiben , aber etwas grobschlächtig wurde da vorgegangen , wenn es zu einer Blutung kam ?

mit postpunktionellem Syndrom kannst du noch länger zu tun haben , sollte aber beobachtet werden , und sich immer weiter abschwächen , gerade das Einschießen vom Schmerz in den Unterleib sollte nachgegangen werden , wenn dort die Schmerzen wieder auftreten

auch darauf achten das der Blutdruck stabil bleibt und trinken , trinken , trinken

gute Besserung

liebe grüße darleen

Kopf- und Rückenschmerzen nach Lumbalpunktion

ladida7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 14.03.14
es wurden atraumatische Nadeln benutzt. Ich bin ziemlich durchtrainiert, deswegen wurden kleinere Blutgefäße verletzt (Risiko höher). Die Blutungen sollen aber harmlos sein. Außer leichte Kopf-/Rückenschmerzen hab ich keine Symptome. Ich hoffe, das Ganze heilt folgenlos aus, eine Besserung ist vor 1 Woche ja schon deutlich eingetreten.

Kopf- und Rückenschmerzen nach Lumbalpunktion
darleen
Zitat von ladida7 Beitrag anzeigen
es wurden atraumatische Nadeln benutzt. Ich bin ziemlich durchtrainiert, deswegen wurden kleinere Blutgefäße verletzt (Risiko höher). Die Blutungen sollen aber harmlos sein. Außer leichte Kopf-/Rückenschmerzen hab ich keine Symptome. Ich hoffe, das Ganze heilt folgenlos aus, eine Besserung ist vor 1 Woche ja schon deutlich eingetreten.
wie gesschrieben es sollte sich immer mehr bessern , bei den Meisten , die Probleme bekamen hielt das postpunktionelle Syndrom 2 Wochen an , aber daraus kann man keine Regel ableiten
---------------------------------------------------------------------------------

ich habe wenige Stunden nach der Punktion schon wieder eine Zigarette geraucht , hatte einen guten Arzt, der gut getroffen hat , obwohl ich extrem verkampft war , weil es eine Untersuchung ist, vor der sogr ich Bammel hatte , bin sonst eher hartgesotten

ich hatte weder Kopfschmerzen noch Rückenschmerzen noch sonst eine körperliche Einschränkung

ich trank auch am Tag vorher extem viel , bis mir fast das Wasser aus den Ohren kam , war ein Tipp von einem Pfleger

so genug off topic

Kopf- und Rückenschmerzen nach Lumbalpunktion

ladida7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 14.03.14
ja jede punktion und dessen folgen verlaufen anders, im vergleich zu anderen fällen bin ich noch gut weg gekommen. will hier nur mal erfahrungen sammeln lassen. ich lass mir garantiert nicht wegen dieser leichten symptomatik sonen blutpatch o.ä. machen, vertrauen in ärzte ist jetzt gleich 0. möchte nur nicht auf ewigkeit mit den schmerzen leben müssen, sondern das ganze soll folgenlos ausheilen. kann wohl noch was dauern

Kopf- und Rückenschmerzen nach Lumbalpunktion
darleen
so ein Patch wäre mir persönlichn auch Nichts

Hoffe noch , das du noch viele User-Erfahrungsberichte bekommst

Kopf- und Rückenschmerzen nach Lumbalpunktion

ladida7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 14.03.14
Hey,

Ja eine stetige Besserung soll zu vermerken sein meinen die Ärzte, muss heute mal gucken wie es mir geht und das dann vergleichen mit der Symptomatik unter der Woche.

Weiß jemand, ob dieses postpunktuelle Syndrom schädlich für den Körper sein kann?


Optionen Suchen


Themenübersicht