"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

22.07.13 22:03 #1
Neues Thema erstellen

Imi78 ist offline
Beiträge: 15
Seit: 21.10.11
Hallo zusammen!

Seit nun über 20 Jahren habe ich es mit "Night Terrors" beziehungsweise "Pavor Nocturnus" zu tun. Das bedeutet das ich Nachts ca. 1-2 h nach dem Einschlafen panikartig hochschrecke und daraufhin noch bis zu max 1min in diesem Zustand bleibe ehe langsam zu bewusstsein komme und wieder weiterschlafe.

Ein typischer NightTerror wäre zum Beispiel das ich hochschrecke im glauben das es brennt und aus dem Zimmer rausrenne. Es kam sogar schon vor das ich bei den Nachbarn geklingelt hab... Das ganze läuft seit meinem 15. Lebensjahr jede Nacht in unterschiedlichen Intensitäten.

NightTerrors treten im allgemeinen beim Wechsel von der REM-Schlafphase in die Tiefschlafphasen auf. Folglich ist es gut möglich das ich seit über 20 Jahren keinen Tiefschlaf mehr hatte...

Seit nunmehr 7 Jahren bin ich intensiv auf der Suche nach Ursachen und Zusammenhängen. (Antidepressiva, die übliche Medikamention bei NTs, kommen zwar in Frage jedoch nur als letzte Option.)

Schon länger fiel mir ein Zusammenhang mit dem Essen auf und daher führe ich nun Buch seit letztem Herbst.

Zwei Zusammenhänge haben sich deutlich rauskristallisisiert. So einen richtigen Reim kann ich mir jedoch noch nicht darauf machen, daher dachte ich ich poste das mal hier ins Forum und schaumal was für Anregungen ich hier finde.

Eventuell hat ja jemand eine Idee was da schief laufen könnte...

1. Unterzucker:

Sobald ich auch nur mit einem kleinen Hungergefühl ins Bett gehe erlebe ich eine üble Nacht mit meheren NTs.
Ich hatte schon als Kind oftmals Unterzuckerlöcher was sich in schlechter Laune äußerte und auch im Erwachsenenalter falle ich tagsüber oft abrupt in ein Unterzuckerloch. Aus irgendeinem Grund scheine ich Probleme zu haben den Blutzuckerspiegel aufrecht zu erhalten und ebenfalls scheinen die NTs davon (mit-)ausgelöst zu werden.

2. Bestimmte Lebensmittel:

Etliche Lebensmittel sind eindeutige Trigger:

- Himbeeren
- Senf
- Sekt
- Zitrone
- Essig
- Wein
- Ingwer

Meinungen? Ideen?

Gruss

ImI


"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!
Männlich Windpferd
Hallo Imi,

"Night Terrors" kenne ich aus eigener Erfahrung nicht.

Es ist scheint mir denkbar, daß sie von Hypoglykämie kommen. Da gibt es - so bin ich belehrt worden - eine sehr einfache Abhilfe: auf jeden Zucker verzichten und auch komplexe Kohlenhydrate weitgehend meiden. Vor allem abends absolut nichts Süßes.

(Alternativ kannst Du abends Galaktose oder Ribose einnehmen; das sind sehr süße - Zucker, die aber das Insulinsystem nicht belasten und daher nicht zu Unterzuckerung führen.)

Die weiteren von Dir genannten Nahrungsmittel kannst bedenkenlos weglassen. Nicht jeder Mensch muß alles vertragen.

Übrigens kann ich mir nicht vorstellen, daß Du die Übergänge zwischen den einzelnen Schlafphasen so genau wahrnehmen kannst.

Mach Dir keine Sorgen!

Liebe Grüße
Windpferd

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
Stehen die genannten Lebensmittel vielleicht über Histamin in Verbindung, Imi? Ein paar davon enthalten auf jeden Fall Histamin in größeren Mengen, lösen andere vielleicht solche Histamin-Reaktionen aus?

Ich hatte schon als Kind oftmals Unterzuckerlöcher was sich in schlechter Laune äußerte und auch im Erwachsenenalter falle ich tagsüber oft abrupt in ein Unterzuckerloch.
Wie ist d a s genau festgestellt worden? Und wie sieht das heute, als Erwachsene, aus?

Kannst Du eine bestimmte Zeit in der Nacht angeben?


Hört sich ansonsten leider nicht nach angenehmer Nacht-Ruhe an.


Herzliche Grüße

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

bestnews ist offline
Beiträge: 5.701
Seit: 21.05.11
Hallo Imi,
ich würde es auch mal mit dem Thema Histamin versuchen, da kann es auch zu Panikattacken kommen, Ich wache auch nach 2 Stunden bei Histaminintoleranz fast immer auf, ne Bekannte auch.

HIT > Symptome

Ne Lebensmitteltabelle findest Du unter Therapie auf der verlinkten Seite.
Möglicherweise könnte Dir auch MSM helfen, das ist ein natrüliches Antihistaminikum, im übrigen als Pulver sehr preiswert und gut verträglich.

MSM

Dann wenn es dann eine Hit ist, sollte man vielleicht mal gucken, woher diese kommt.

Beste SEite meine ich.

Alles Gute.

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
Nachdem ich jetzt gesehen habe, Imi, dass Du bald schon seit 2 Jahren unter verschiedenen Themen in verschiedenen Rubriken hier schreibst, auch schon längst über HIT, wäre es vielleicht nicht schlecht, diese Sachen einmal (hier) zusammen zu schreiben, für ein besseres Verständnis.


Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.396
Seit: 12.05.13
Hallo Imi 78,

unabhängig von Deinem Speiseplan würde ich auch einmal versuchen mit Hypnose den Ursachen Deines NT auf die Spur zu kommen.

Wenn Dein Bauchhirn (Enterisches Nervensystem) durch Stress, fehlende Entspannung, falsche Ernährung oder auch weniger hilfreiche Gedanken überladen ist, schlägt es Alarm und der kann sich unter anderem auch ganz heftig in Nahrungsmittelunverträglichkeiten äußern.

Liebe Grüße tarajal :-)

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!
Männlich Windpferd
Hi Imi,

. . . was für ein Aufwand.

Freilich - auf die durch gewaltige Werbung geförderte und von der Kindheit an eingefleischte - Zuckersucht (die sehr weit verbreitet ist) zu verzichten, ist kurze Zeit sehr unlustvoll. Entzugserscheinungen eben. Alles anderer halte ich persönlich eher für ablenkend.

Es braucht eine gewisse Stärke, auf die Kuchen des Kollektivs zu verzichten. Vielleicht wird man über Dich reden.

Die Stärke wünsch ich Dir.

Liebe Grüße
Windpferd

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.396
Seit: 12.05.13
Du scheinst ja richtig Ahnung zu haben von der Macht unterdrückter Traumatas oder sonstiger Begebenheiten die ins Unterbewusstsein "abgeschoben" wurden.

Kompliment.

Wenn jemand als dreijähriger unter einen Trecker gerät und körperlich unversehrt wieder aufsteht aber jahrelang gar nicht mehr sprechen kann und später nur mit größten Sprachstörungen reden kann,
oder sich jemand schuldig fühlt weil das eigene Geschwister mit dem Auto überfahren wurde,
oder der Spielkamerad vor seinen Augen im Teich ertrinkt,
oder beim heimlichen Zündeln der Heuschober in Flammen steht,
oder als Kind mißbraucht oder mishandelt wurde,
oder bei einem Unfall nicht mehr aus dem Auto raus kam,
oder als Pärchen am Strand nächtigt und Banditen kommen, die Frau vergewaltigen und den Mann vor ihren Augen abstechen etc. pp.....

All das sind schwere Traumatas und nicht jeder kann sie so einfach wegstecken.
Oft sind sie einem gar nicht mehr "bewusst" und nur die Seele meldet Nacht für Nacht, dass etwas nicht "in bester Ordnung" ist.

Es " ... was für ein Aufwand zu nennen" (Zitat von Windpferd) nenne ich äußerst unpassend und anmaßend.

Es gibt viel mehr Dimensionen auf unserer Welt/in unserem Dasein, als den meisten Menschen klar ist.

Wenn Du den Ursachen auf den Grund gehen möchtest (weil Du ja schon seit 20 Jahren Nacht für Nacht damit kämpfst) und wenn Du einen Therapeuten suchen solltest kann Du ja mal hier schauen:

http://www.meg-hypnose.de/

Ich würde es auch mal versuchen am Abend nichts weiter als eine klare Gemüsebrühe mit Ingwer, Kurkuma und Pfeffer zu essen vielleicht mit etwas Reis drin, aber auf jeden Fall nichts rohes und nichts festes.

Rohkost bleibt über Nacht kaum bearbeitet im Darm liegen und fault und gärt vor sich hin. Der Darm hat seine höchste Aktivität zwischen 5 und 7 Uhr am Morgen und zwischen 5 und 7 Uhr am Abend fährt er mit der Energie auf Ausruhen herunter.
Wenn am Abend noch fette Speisen verzehrt wurden, muss ab 23 Uhr die Galle zur Höchstform auflaufen und ab 1 Uhr nachts noch die Leber und dann kann der Schlaf seeehr unruhig ausfallen oder auch der Körper so schwer schuften müssen, dass an Schlaf gar nicht erst zu denken ist.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Geändert von Tarajal (24.07.13 um 01:54 Uhr)

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

bestnews ist offline
Beiträge: 5.701
Seit: 21.05.11
Also Hypnotherapeuten kosten ein Heidengeld und dann sollte man auch noch einen guten erwischen und dann sollte das auch noch Sinn machen.Ich kenne hier tatsächlich niemanden, der seine Hit mit einer Hypnotherapie in den Griff bekommen hat.
Ne probeweise Ernährungsumstellung meine ich ist sehr viel kostengünstiger und zeitlich weniger aufwendig. Dann kann man immer noch sehen, wo die Hit herkommt, wenn es denn eine ist.

Zucker:
Ich war auch ein Leben lang drauf: Hat drei bittere Tage gekostet, dann war die Sucht raus, im Kopf klar noch nicht, aber ich bin von ab heute. Ab und an Zucker in den Tee oder ein Stück Bitterschokolade damit hat sichs und ich muss nicht ständig naschen usw.

Alles Gute.

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

Imi78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.10.11
Hallo und erstmal sorry dass ich mich erst jetzt melde!

Ich hab gerade mit Flöhen (!) zu kämpfen, welche ich mir bei der Katze meiner Eltern eingefangen habe. Wer die schonmal daheim hatte wird wissen was für ein Aufwand das ist die wieder ohne Chemiekeule loszuwerden...

Jetzt aber back to topic.

Zitat von Windpferd Beitrag anzeigen
Hallo Imi,
Es ist scheint mir denkbar, daß sie von Hypoglykämie kommen. Da gibt es - so bin ich belehrt worden - eine sehr einfache Abhilfe: auf jeden Zucker verzichten und auch komplexe Kohlenhydrate weitgehend meiden. Vor allem abends absolut nichts Süßes.
Ja eine Zuckerfreie-Diät steht auch auf meinem Plan.

Übrigens kann ich mir nicht vorstellen, daß Du die Übergänge zwischen den einzelnen Schlafphasen so genau wahrnehmen kannst.
Nein, die kann man natürlich nicht wahrnehmen. Das NTs am Übergang von REM zu den beiden Tiefschlafphasen auftreten weiss man aus Schlaflaboruntersuchungen.

Gruss

ImI


Optionen Suchen


Themenübersicht