Probleme mit den Füßen und Zehen

01.05.13 18:58 #1
Neues Thema erstellen

Wilma36 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 01.05.13
Hallo an alle.

Ich habe das Problem das sich in den letzte Jahren (die letzten 3 Jahre immer zunehmender) meine Füße vor allem meine Zehen sich verändern.So langsam bekomme ich Oma-Füße habe ich das Gefühl.
Ich bekomme jetzt schon Schmerzen bei laufen und beim Schuhe finden.
Mir wurde auch schon gesagt das es eventuell operiert werden müßte.Aber ich habe schon von ein paar Negativ-Erlebnissen gehört (im eigenen Freundeskreis auch schon gesehen).Also Operation kann ich verzichten.Hat denn jemand ein ähnliches Problem und kann Tips geben man (Schuhtechnisch,vielleicht Gymnastik...)umgehen kann ?

Zur Verdeutlichung habe ich hier ein Bild von meinem linken Fuß:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg p2.jpg (36,8 KB, 22x aufgerufen)

Probleme mit den Füßen und Zehen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Wilma,

das sieht für mich wie ein typische Hallux-Fuß aus:
Hallux valgus - Onmeda.de

Soweit ich informiert bin, kann man mit speziellen Einlagen verhindern, daß sich das ganze weiter verschlimmert, aber - wie auch bei onmeda beschrieben - letztlich hilft dann nur noch eine Operation.
Und da ist es wichtig, daß man einen erfahrenen Operateur findet.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Probleme mit den Füßen und Zehen

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
hallo Wilma,

Sehr gute Fußübungen gibt es in der Spiraldynamik - Diese "Kurse" werden allerdings nicht von den Kassen bezahlt.

Hier hätte ich Dir einen Buchvorschlag: http://www.amazon.de/Leben-lang-Erfo...=Spiraldynamik

Ich habe mal einen Kurs besucht und fand die Spiraldynamik sehr überzeugend.

Alles Gute, Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Geändert von mondvogel (01.05.13 um 19:46 Uhr)

Probleme mit den Füßen und Zehen

Wilma36 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 01.05.13
Danke für die Ratschläge.Das Buch werde ich mir mal anschauen.

Gruß

Probleme mit den Füßen und Zehen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Das Buch von Larsen gibt es auch noch in einer günstigeren Ausgabe:
Bücher von Amazon
ISBN: 383043488X


Von diesem Autor gibt es auch zu anderen Beschwerden Bücher:
Amazon.de: christian larsen: Bücher Amazon.de: christian larsen: Bücher

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Probleme mit den Füßen und Zehen

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Es gibt auch ein sehr gutes Buch von Wetzel:

FEET-READING (neue Diagnostik) mit vielen Farbfotos. Kostet allerdings 22,50 Euro.

Probleme mit den Füßen und Zehen

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Hallo

[quote]
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Das Buch von Larsen gibt es auch noch in einer günstigeren Ausgabe:
Bücher von Amazon
ISBN: 383043488X

...ich glaube fast, das ist der besserer Buchtipp....danke Oregano

einen schönen Abend
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Probleme mit den Füßen und Zehen

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Wilma,

Das ist ein sehr offensichtlicher Hallux Valgus und in dieser Ausprägung imho nur noch operativ zu behandeln. Aber das solltest du mit einem Arzt deines Vertrauens besprechen.

Ich habe das Problem das sich in den letzte Jahren (die letzten 3 Jahre immer zunehmender) meine Füße vor allem meine Zehen sich verändern.
Deine Zehen verändern sich seit du Schuhe trägst. Der Hallux Valgus entsteht nicht plötzlich, sondern entwickelt sich schleichend. Es ist nur irgendwann der Punkt erreicht, an dem die Sehne, die zum Großzeh führt, seitlich an den Gelenken des Zehs vorbeiläuft und den Zeh immer mehr in die Schieflage zieht. Das passiert dann deutlich schneller als die schleichende Entwicklung zuvor. Das wirkt sich auch auf die kleinen Zehen aus, die entsprechend aus ihrer natürlichen Lage gedrängt werden.

Die Ursachen sind das Tragen von Schuhen mit Absatz (je höher, umso schlimmer, aber jeder Millimeter ist da zuviel) - und eine zu enge Toe-Box (der Frontbereich des Schuhs, in dem die Zehen stecken). Bzw. generell das Tragen von Schuhen.

Man sieht an deinem Fuß sehr gut, wie er sich der Schuhform angepaßt hat und wie auch die kleinen Zehen nicht mehr gerade liegen, sondern sich durch den Druck der engen Schuhe leichte Hammerzehen entwickelt haben. Dein Fuß ist mittlerweile leider sehr weit von einem normalen gesunden Fuß entfernt.

Ich bekomme jetzt schon Schmerzen bei laufen und beim Schuhe finden.
Und das überrascht dich? Du hast deine Füße viele Jahre in ein enges Korsett gezwängt und sie so in diese Form gebracht. Dass das nicht ohne Folgen bleibt, ist doch logisch, auch wenn dir das vermutlich bisher nicht bewußt war und du Schuhe, wie viele Frauen, für etwas ganz tolles oder zumindest für etwas normales und unschädliches gehalten hast.

Mir wurde auch schon gesagt das es eventuell operiert werden müßte.
Davon würde ich auch ausgehen. Das bekommst du meiner Meinung nach mit alternativen Mitteln nicht mehr in den Griff. Aber das ist wie gesagt, ein Gespräch, dass du mit einem Arzt führen musst.

Aber ich habe schon von ein paar Negativ-Erlebnissen gehört (im eigenen Freundeskreis auch schon gesehen).Also Operation kann ich verzichten.
Es gibt etwa 160 verschiedene Operationsmethoden bei Hallux Valgus. Sprich, es gibt keine optimale Technik und jeder Fall ist individuell. Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur sagen, dass ich in der Familie Leute habe, die das gleiche Problem hatte und die OP erfolgreich durchführen ließen. Die OP ist heute weitgehend Routine und nicht allzu risikobehaftet, aber danach musst du auf jeden Fall einige Wochen an Krücken einplanen.

Hat denn jemand ein ähnliches Problem und kann Tips geben man (Schuhtechnisch,vielleicht Gymnastik...)umgehen kann ?
Spiraldynamik ist ein guter Tipp, aber dafür ist es imho zu spät. Die Sehe ist offensichtlich schon völlig aus der normalen Lage gezogen. Du müsstest Jahrzehnte mit einem kräftigen Korrektiv herumlaufen, um das wieder halbwegs in die richtige Lage zu bringen.

Unabhängig von einer eventuell nötigen OP: Da die Ursache des Problems im Tragen enger Schuhe mit Absätzen liegt und das nicht noch verschlimmert werden sollte, würde ich in dieser Situation wenn möglich auf Schuhe mit Absätzen und enger Toe-Box verzichten. Ich würde flache Naturformschuhe mit viel(!) Platz für die Zehen und ohne Sprengung verwenden. Wenn möglich, würde ich so oft wie irgend möglich barfuß laufen. Das Thema OP, Einlagen und Korrektive muss mit einem Arzt besprochen werden. Generell halte ich Einlagen für sehr viel schädlicher als nützlich, aber je nach Situation geht es leider manchmal nicht ohne.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Probleme mit den Füßen und Zehen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo,

ich moechte nur anmerken, das solche Probleme nicht nur vom Tragen von Absatzschuhen kommt. In meiner Schwiegerfamilie haben es fast alle Maenner, und die tragen "Entenformschuhe" deswegen.
Bitte nicht unnuetz die eigene Schuld bemuehen. Von wegen , es kommt nur von engen Absatzschuhen.

LG K.
__________________
LG K.

Probleme mit den Füßen und Zehen

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Bitte nicht unnuetz die eigene Schuld bemuehen. Von wegen , es kommt nur von engen Absatzschuhen.
Es ist nicht die eigene Schuld, sondern die eigene Unwissenheit.
Auch Männerschuhe haben einen Absatz und eine enge Toe-Box.

Oder sind die benannten Personen etwa zeitlebens barfuß gelaufen und haben dann einen Hallux Valgus entwickelt?
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht