Welches Bakterium kann diese Beschwerden verursachen?

30.03.13 04:55 #1
Neues Thema erstellen

Kollagena ist offline
Beiträge: 46
Seit: 03.01.10
Hallo,

schon öfters war ich hier im Forum. Die Ratschläge von Foren und privat zu weiteren Untersuchungen habe ich durchgeführt. Es war schwer, bei den Ärzten immer wieder Blutuntersuchungen zu bekommen. Jeder hatte dann seine eigene Diagnose in seinem Fachbereich, es kam nie zusammen.
Heute hat es bei mir Klick gemacht.

Meine Beschwerden:
Magen-Darm-Probleme, Malabsorption, Blähbauch, Leistungsschwäche, immer erhöhte Temperatur um 38, Hautausschläge

Die Befunde des letzten Jahres:
Magenspiegelung ok.
Darmspiegelung ok, Helicobacter pylori und Borrelien negativ
Bluthochdruck
TSH basal von 2.01 im Oktober, 1.66 im Dezember, auf 0.8 ul/U/ml gesunken (Norm:0.27 - 4.2) ft3, ft4 Werte wurden mir aus Kostengründen verweigert!
jetzt erhöhter Hb1c-Wert (6.9)
D3, Selen, Zink, Magnesium, Vit.E u. K1 unter der Norm",geringe toxische Veränderungen", die nicht näher spezifiziert wurden.
Kiefernhöhlenentzündung
Konjuktivitis
PTT seit Jahren auf 45 (26-40) erhöht. Befund des Blutgerinnungszentrums: Schwach positive Lupusantikoagulans, Antiphospholipid-AK erhöht. Häufig tritt dies bei Infektionen auf.

Februar 13: (wie 2 Jahre zuvor)
3 Tage hohes Fieber, CRP 25 (<5), Lymphos erhöht. Antibiotikagabe Ceforuxim 500, 2x1, 14 Tage. Alle Beschwerden waren weg. Es ging mir unter der Antibiose zum ersten Mal sehr gut.
Nach Beendigung kamen alle Symptome zurück.

Erhöhter CRP, PTT. AP-AK, Vitaminmangel,alles deutet auf eine bakterielle Infektion hin. Allein der CRP wurde kurzfristig mal wieder mit einem Antibiotikum in Schach gehalten, die Infektion bleibt bestehen.
Es müßte doch endlich spezifiert werden, welche Bakterien hinter der Infektion stecken (Borreliose, Helicobacter wurden ausgeschlossen), um dann die einzig richtige Antibiotikagabe zu veranlassen. Aufgrund der Befunde, die vorliegen wäre es doch dringend notwendig, die Infektion zu spezifizieren.
Notfalls würde ich es privat bezahlen. Ich habe das Gefühl, die Bakterien stürzen sich auf meine Nahrung, sodaß für mich keine Vitamine mehr übrigbleiben. Ein Arzt speiste mich mit Schonkost-Essen ab, es funktioniert nicht, nach jedem Essen geht es mir schlecht (Bauchschmerzen, Durchfall)

Kann ich mich an eine Abteilung einer Uniklinik wenden und dies aufgrund meiner Befunde und der erfolglosen Antibiotika-Therapie auch einfordern?

Auf welche Bakterienstämme könnte ich untersuchen lassen? Staphylococcus, Strepto, Campylobacter?

Bitte helft mir! Welche Untersuchungen wären da wichtig? Welches Bakterium kann diese Beschwerden verursachen?

Liebe Grüße
von Kollagena (Kollagenose wurde befundmäßig ausgeschlossen!)


Geändert von Kollagena (30.03.13 um 04:59 Uhr)

Infektionssuche

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Kollagena,

- so ganz würde ich eine Borreliose nicht ausschließen, denn die übliche Diagnostik ist nicht zuverlässig. Wenn Du Dir die Symptome anschaust, dann passt das schon auch:
Lyme Diagnosische Checkliste - Habe ich Lyme-Borreliose?
Hast Du auch Gelenkschmerzen oder überhaupt Schmerzen außer den Magen-Darm-Problemen?

- Von Deinen Zähnen schreibst Du gar nichts. Wie sieht es da aus mit Wurzelbehandlungen, Füllungen (Amalgam, Palladium, andere Metalle?), alten Kieferherden durch gezogene Zähne ... ?
Auch die Kiefernhöhlenentzündung und die Konjunktivits könnten auf die Zähne hindeuten.
Zahnherde und Kieferherde | www.hygeia.de

- Das Antibiotikum Cefuroxim hat folgende Anwendungsgebiete:
...
Cefuroxim wird bei Infektionen durch Erreger wie etwa Streptokokken angewendet, die gegen Cefuroxim empfindlich sind. Zu diesen Erkrankungen zählen:
Entzündungen des Mund- und Rachenraums
Atemwegsinfektionen wie etwa chronische Bronchitis oder Lungenentzündungen
Hals-Nasen-Ohren-Infektionen (wie Mandelentzündungen, Mittelohrentzündungen, Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündungen)
Nierenentzündungen und Harnwegsinfektionen
Hautinfektionen
Weichteilinfektionen
Knocheninfektionen und Gelenksentzündungen
Geschlechtskrankheiten (etwa akute Gonorrhoe)
Lyme-Borreliose (eine bakterielle Infektion, die durch Zeckenbisse übertragen wird).
....
Cefuroxim - Onmeda: Medizin & Gesundheit

-
Magen-Darm-Probleme, Malabsorption, Blähbauch, Leistungsschwäche, immer erhöhte Temperatur um 38, Hautausschläge
Für mich klingt das nach Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten. Da gibt es Allergien (zuständig ist der Allergologe, evtl. auch Internist) und Intoleranzen. Dafür zuständig ist ein GastroenterologIn. Eine Testung beim Allergologen ohne Ergebnis heißt nicht, daß da keine Intoleranzen sind! DAs ist wichtig zu wissen, und oft wird das gar nicht gesagt.
Es gibt auch zu den Allergien verschiedene Tests. Zunächst würde ich mit den "einfachen" Tests anfangen wie Prick-Test, RAST-Test (IgE-Bestimmung).
Dann würde ich lange überlegen, ob ich mich auf den teuren IgG-Test (auch IgG4) einlassen würde, falls den jemand anbietet. Denn den muß man immer selbst bezahlen, und er ist umstritten.
Fing das ganze evtl mit einem Urlaub außerhalb Europas an?

- Ist bei Dir jemals ein Kyberstatus, also eine Untersuchung auf Deine Darmflora gemacht worden?
http://www.naturheilt.com/Inhalt/Dar...-Darmflora.htm

- Weißt Du, ob Du Parasiten hast (Haustiere, viel mit Tieren zusammen)? Wie bei der Borreliose ist die Diagnostik hier sehr schwierig. Im Forum hier findest Du in der entsprechenden Rubrik viele Informationen.

- Ist eine chronische Blinddarmentzündung ausgeschlossen? Hast Du Deine Mandeln noch bzw. sind die auch öfters entzündet?

- Wie sieht es mit (Wohn)giften in Deinem Umfeld aus: Holzschutzmittel, Lösungsmittel überhaupt, Toner, Formaldehyd ....?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (30.03.13 um 08:20 Uhr)

Infektionssuche

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Ach, Cefuroxim (gehört zu den Zellwandantibiotika) hast Du genommen? Das wirkt bei intrazellulären Erregern nicht, da wirken Tetrazycline (Doxycyclin) und Makrolide.

Die Symptomatik könnte auf Yersinien hinweisen, die machen (können) ähnlich der Borreliose überall im Körper Symptome, aber die Magen- Darmstörungen wären ein Hinweis auf Yersinien.

Grüße von Datura

Infektionssuche

Kollagena ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 03.01.10
Hallo Oregano,
danke für die schnelle Antwort.

Zur Borreliose:
Normale AK-Tests alle negativ, LTT-Test einmal negativ, einmal positiv, deshalb keine Antibiose

Zur den Zähnen:
Panoramaaufnahme wurde von NORMALEM Zahnarzt gemacht. Keine Eiterherde. Als Kind hatte ich viele Amalgamfüllungen, alle Backenzähne wurden irgendwann gezogen. Es sind noch alte Kronen aus Keramik/Gold (20 Jahre) vorhanden. Im LTT eines Umweltmediziners wurde erhöhtes Quecksilber (3.9) und Nickel (3.7), Werte bis 2 normal, festgestellt. Wegen der Diagnose Multiple Sklerose vor 35 Jahren ist er mit der Entgiftung langsam vorgegangen. Es ging mir sehr schlecht (Parästhesien, Schwindel) der Arzt hat sich vor 2 Jahren nicht getraut, mich weiter zu entgiften. Ein neuer Umweltmediziner (bin umgezogen) speiste mich aufgrund meiner Beschwerden mit Nahrungsergänzungsmittel "Juice Plus" ab. Das würde mir helfen.

Zur Multiplen Sklerose:
Die Diagnose ist trotz ogliokonalen Banden im Liquor für mich nicht gesichert. Ich laufe immer noch gut, unsichtbare MS. Nur Müdigkeit, mehr oder weniger schwere Beine, Kribbeln, Vergeßlichkeit, Schwndel ab und zu, erinnern mich daran. Für mich ist es eine Pseudo-Diagnose, die sicher mit dem Amalgam zusammenhängt.

Zum Cefuroxim
Es hat vom 1. Tag an gewirkt, alle Beschwerden gingen zurück. Auch das Analekzem, die Entzündungen im Genitalbereich. Dem wäre nicht so, wäre eine Vergiftung durch Umweltgifte die Ursache, denke ich. Deshalb schließe ich auf eine Infektion (erhöhter CRP!) Streptokokken können dann wohl nicht der Auslöser sein. Alle Beschwerden sind wieder da.

Zu Nahrungsmittel/Intoleranzen/Allergien:
Es wurden alle Test gemacht. Glukose, Fructose, Laktose, alles negativ. Wobei ja auch keinen erhöhten CRP und erhöhte Lymphozyten auslösen, denke ich mal. Bettfedern, Hausstaub negativ.

Zum Kyperstatus:
Wurde vor 2 Jahren gemacht: Bifido, Lakto zu nieder, habe ich zugeführt. Neuer Kyperstatus 10 Tage nach Antibiotikatherapie! Ich ging davon aus, daß alle Bakterien, auch die guten, zu nieder sind und wollte dann auffüllen.
Nun die Überraschung. Das Ergebnis von letzter Woche: Bacteroides, Bifido, Lakto, Clostridien,E.coli, Enterobact, Candida, Geotrichum, weitere Pilze, alle Werte im NORMBEREICH. Nur Enterokokken mäßig vermehrt. Ein perfekter Stuhlstatus nach Antibiose!??? Damit komme ich nicht klar.

Beginn der Beschwerden (vielleicht Auslöser?):
Ja, das ganze fing nach einem Urlaub vor 5 Jahren an, aber nicht außerhalb Europas. Es war ein Campingurlaub in Österreich. Wir füllten unser Trinkwasser aus einem kristallklaren Gebirgsbach immer wieder auf. Bis uns ein Einheimischer darauf hinwies: "Um Gottes willen, trinken sie das Wasser nicht. Oben ist ein Hotel und es wird viel in den Bach geleitet".
Ich habe dies auch jedem Arzt gesagt, keine Chance auf Untersuchungen.
Blei wurde per Test ausgeschlossen. Ich sehe da einen großen Zusammenhang.

Zu Parasiten:
Keine Haustiere, keinen Kontakt.

Zur Blinddarmentzündung:
Wurde per Sono ausgeschlossen, im Bauchraum (bis zur Schamgrenze) kein Eiter. Er hörte die Sono dort auf, woher die Schmerzen kommen. Nämlich zwischen Schamlippen und Beginn des Oberschenkels.

Meine große Vermutung:
An dieser Stelle hatte ich vor Jahren 2 Abszesse, die operativ entfernt wurden. Könnte es diesmal in INNERLICHER Abszess ein, der nicht tastbar ist? Ich möchte auf einen Ultraschall dieses Teils bestehen. Nur, wer ist in diesem Fall zuständig? Der Frauenarzt (ist für die Geschlechtsorgane zuständig)? Der Hautarzt (man sieht nach außen nichts, hat sicher nicht die Möglichkeit des Ultraschalls)? Und vor allem, wieder ein Kampf um eine Untersuchung, wieder Kopfschütteln, wieder Durchsetzen.

Gruß
Kollagena

Infektionssuche

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Kollagena,

danke für Deine Antwort .
Ich nehme jetzt nur einen Punkt:

Zu Nahrungsmittel/Intoleranzen/Allergien:
Es wurden alle Test gemacht. Glukose, Fructose, Laktose, alles negativ. Wobei ja auch keinen erhöhten CRP und erhöhte Lymphozyten auslösen, denke ich mal. Bettfedern, Hausstaub negativ.
Die Tests, die Du da nennst, sind Tests auf Intoleranzen, wobei ich nicht weiß, was genau der Test auf Glukose aussagt?
Hast Du Dich schon mit der Histaminintoleranz beschäftigt, die ja auch dazu gehört, die man aber nicht so gut testen kann außer durch Ausprobieren?
HIT > Einleitung

Sind denn auch Tests auf Allergien gemacht worden?
Daß Allergien und Intoleranzen die Ursache all Deiner Beschwerden sind, nehme ich gar nicht an. Aber es könnten als Folge des gestressten Immunsystems beide auftreten. Meidet man dann die entsprechenden Lebensmittel und Gifte, ist das Immunsystem entlastet, was sicherlich gut tut.

Hast Du diese Seite schon gelesen?: http://www.symptome.ch/vbboard/borre...lerose-ms.html

Du lebst in Bayern? - Evtl. wäre dieser Arzt für Dich eine Möglichkeit, mehr heraus zu finden. Aber er kann auch nur die Untersuchungen auf Kasse machen, die die Kassen eben übernimmt.
Umweltmedizinische Diagnostik, Beratung, Therapie, Vorsorge - Dr. med. dent. Frank Bartram, Umweltmedizin, Weißenburg, Bayern.

Grüsse,
Oregano

Hier die anderen Themen von Kollagena:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...llagenose.html
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...ntgiftung.html
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (30.03.13 um 11:07 Uhr)

Infektionssuche

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Wir füllten unser Trinkwasser aus einem kristallklaren Gebirgsbach immer wieder auf. Bis uns ein Einheimischer darauf hinwies: "Um Gottes willen, trinken sie das Wasser nicht. Oben ist ein Hotel und es wird viel in den Bach geleitet
Das könnte trotzdem ein entscheidender Hinweis sein, aber , wenn das Cefuroxim so gut gewirkt hat, keine Yersinien, denn die leben intrazellulär.

Nun die Überraschung. Das Ergebnis von letzter Woche: Bacteroides, Bifido, Lakto, Clostridien,E.coli, Enterobact, Candida, Geotrichum, weitere Pilze, alle Werte im NORMBEREICH. Nur Enterokokken mäßig vermehrt. Ein perfekter Stuhlstatus nach Antibiose!???
Das ist normal, nach nur 14 Tagen Antibiose, alle Darmbakterien teilen sich sehr schnell, da wird ein normaler Status sehr schnell wieder erreicht. Um die Darmflora dauerhaft zu schädigen durch Antibiosen, bedarf es längerer Antibiosen, es sei denn, es liegt schon eine Vermehrung von Clostridien z.B. vor, dann kann es auch schneller zu Durchfällen duerch Antibiosen kommen .

Ich würde eine genaue Aufzeichnung zum Fieber machen, zu allem, was nach Infektionskarankheiten riecht und auf Infektionsdiagnostik mit diversen Antikörpertests und LTT's drängen, auch die Sache mit den Abszessen iist möglich.

Intoleranzen und die Zähne würde ich hinten anstellen. Natürlich kann es zu allerhand Unverträglichkeiten, wenn man eine Infektion im Magen- Darm- Trakt und sonstwo hat, dann sind Unverträglichkeiten aber nicht die Ursache der Beschwerden, sondern die Folge.

Und das

Und vor allem, wieder ein Kampf um eine Untersuchung, wieder Kopfschütteln, wieder Durchsetzen.
ist so, dann kannst Du Dich darauf einstellen und entsprechend mit Dokumentationen vorgehen, alles aufschreiben usw.

Liebe Grüße
Datura

PS Für Onfektionskrankheiten ist der Internist zuständig oder eine Infektiologieabteilung einer Uniklinik

Infektionssuche

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Zunächst herzlich Willkommen im Forum.

Ich weiß man hört es hier im Forum gar nicht gerne, doch ich würde zunächst einmal an dem eigentlichen Milieu anfangen.

Wie schaut es mit deinen Zähnen aus?

Tote Zähne und Zahnherde müssen unbedingt entfernt werden.
Schimmelpilze oder Hausstaubmilben können genauso Schäden anrichten.

Als nächstes muss man auch an Parasiten denken.

Parasitose - Krankheitsbilder und Informationen

Borreliose läst sich im Bluttest sehr schwer nachweisen und wird von den meisten Mediziner nicht anerkannt.


Die Co Infektionen werden total unterschätzt.

http://www.b-c-a.de/fileadmin/user_u...nfektionen.pdf


EBV kann eine vergrößere Milz verursachen, die Galle, Bauchspeisedrüse und Leber stark beeinträchtigen.


Ich wünsche Dir Kraft und die nötige Unterstützung der Mediziner,
die mir leider verwehrt blieben!
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Infektionssuche

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Liebe Kollagena

Ich bin kein Arzt und kann nicht hellsehen. Aber ich möchte dir einfach meine Gedanken mitteilen – ohne Garantie auf Korrektheit. Vorab sorry für meinen langen Beitrag und danke fürs Lesen!

Erstmals bin ich sehr froh, dass du die einzelnen Bausteine (Symptome, Krankheitsverlauf, bestimmte Laborwerte etc.) meiner Meinung nach perfekt kombiniert hast und an eine Infektion denkst und glaubst!!! Damit hast du bereits einen wichtigen Schritt gemacht und bis meiner Meinung nach auf dem richtigen Weg!

Auch wenn dies nur ein schwacher Trost ist. Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie du dich derzeit fühlst. Du hast zwar verstanden, was eine Infektion alles anrichten kann. Aber die hilflose Suche nach dem Erreger ist leider äusserst schwierig. Einerseits gibt es ausserordentlich viele mögliche Erreger, welche man gar nicht alle testen kann. Und die gegenwärtig verfügbaren Tests zur Diagnostik von (chronischen) Infektionskrankheiten sind leider alles andere als zuverlässig und aussagekräftig. Entweder ist beispielsweise die Unterscheidung von einer durchgemachten und noch aktiven Infektion schwierig oder aber es kommt häufig zu falsch negativen Ergebnissen. Dass bei einer chronischen Infektion meistens mehrere Erreger beteiligt sind, erschwert die Diagnostik und entsprechend die korrekte Behandlung zusätzlich.
Genau aus diesen Gründen werden derzeit chronische Infektionskrankheiten gar nicht oder aber völlig falsch diagnostiziert. Meiner Meinung nach hast du noch "Glück". Verstehe dies nun bitte nicht falsch!!! Aber die meisten Patienten können weder all ihre komischen Symptome am ganzen Körper "beweisen" (z.B. mittels Röntgenbild, Spiegelung etc.), noch treten irgendwelche Auffälligkeiten bei den gängigen Laborwerten auf. Es erstaunt nicht, dass solche Patienten schnell auf der "Psychoschiene" landen. Da du einerseits ständig erhöhte Temperatur und auch noch ein immer wieder erhöhter CRP hast, dürfte selbst JEDER Hausarzt zumindest eine mögliche Infektion in Betracht ziehen und du dürftet zumindest ernst(er) genommen werden als viele andere Patienten. Dies ist NICHT selbstverständlich und schon sehr viel wert!!!
Nun, welches ist denn nun dein "Haupterreger"? Keine Ahnung. Tut mir leid. Aufgrund deiner (kurzfristigen) Reaktion auf die Antibiotika-Einnahme sowie aufgrund des CRP würde ich primär auch eher mal von einer bakteriellen Infektion ausgehen (zumindest betreffend "Haupterreger"). Bei Infektionskrankheiten kann meiner Meinung nach der Beginn für die Diagnostik sehr entscheidend sein. Du hast das Trinkwasser erwähnt, welches möglicherweise verunreinigt war. Ich würde einmal googeln, welche Bakterien (oder auch Parasiten oder andere Erreger) auf diese Weise übertragen werden.

Irgendwie kamen mir bei dir spontan auch Yersinien in den Sinn. Darauf würde ich mich unbedingt einmal testen lassen (auch wenn Yersinien in einem fortgeschrittenen Stadion oft auch noch mit Gelenkbeschwerden-/entzündungen einhergehen, was bei dir nicht vorzuliegen scheint).

Zu deinen MS-Symptomen: Ich finde es ausserordentlich wichtig, dass du diesen Punkt noch erwähnt hast! Dir ist sicher bekannt, dass bis heute die Ursache dieser chronischen Erkrankung nicht eindeutig gefunden werden konnte. U.a. neben einer genetischen Prädisposition wird jedoch immer wieder eine Infektion als eigentlicher Auslöser diskutiert. Im Zentrum der Forschung stehen dabei insbesondere die Bakterien Chlamydia Pneumoniae (für mehr Details, vgl. auch was ich hier schrieb: http://www.symptome.ch/vbboard/multi...rsache-ms.html). Meiner Meinung nach, solltest du mal einen LTT für Chlamydia Pneumoniae machen lassen. Aber ehrlich gesagt gehe ich davon aus, dass diese Bakterien höchstens für einen Teil deiner Symptome verantwortlich sein könnten (z.B. eher nicht für deine ständig erhöhte Temperatur, Chlamydien verursachen nämlich eher ein "Kältegefühl" respektive eine "Untertemperatur"). Generell: Wird das Hirn und zentrale Nervensystem mit bestimmten Erregern (z.B. Borrelien, Chlamydia Pneumoniae, Mycoplasma Pneumoniae sowie Yersinien) angegriffen, so kann dies schnell "MS-ähnliche Symptome" verursachen, obwohl man eigentlich wirklich "nur" eine Infektion hat!

Da zumindest ein LTT für Borrelien positiv ist, würde ich dies alles andere als abhacken! Anhand deiner Symptome hätte ich wohl auch nicht primär an Borrelien gedacht. Aber bedenke bitte, dass (wie oben bereits erwähnt wurde) gerade Borrelien-Tests häufig falsch-negative Resultate liefern! Verursachen Borrelien typischerweise Fieber respektive eine erhöhte Temperatur? Keine Ahnung. Dies weiss ich nicht.

Basierend auf dem von dir eingenommenen Antibiotika, welches zumindest kurzfristig nützte, auf einen bestimmten Erreger schliessen, kann ich leider auf die Schnelle nicht. Vielleicht kannst du auch mal googeln, im Zusammenhang mit welchem Erreger dies verwendet wird (nicht nur gemäss Info von Packungsbeilage!)!? Dies erscheint mir sehr wichtig zu sein. Allerdings: Ich frage mich, ob es zwar das "richtige" Medikament war, welches du einfach in ungenügender Dosierung und/oder über eine ungenügende Dauer eingenommen hast. Oder aber, ob das Antibiotikum die Erreger nicht tötete, sondern lediglich bewirkte, dass sich diese z.B. in die Zellen zurück zogen und sich dort einigermassen ruhig verhielten. Keine Ahnung.

Betreffend Parasiten: Parasiten sind nicht nur Würmer und diese werden nicht nur durch Haustiere oder andere Tiere übertragen. Parasiten können beispielsweise auch in verunreinigtem Trinkwasser vorkommen. Vielleicht überlegst du dir mind. Für Lamblien und Amöben, ob dies gegebenenfalls zu deinen Symptomen passen könnte und lässt dies einmal testen.

Auch dies wäre wohl eher eine Co-Infektion. Aber betreffend Viren würde ich insbesondere an EBV denken.

Deine Beschwerden im Unterleib konnte ich noch nicht recht zuordnen respektive habe ich nicht recht verstanden… Bestehen diese noch immer?

Zitat von Datura Beitrag anzeigen
Intoleranzen und die Zähne würde ich hinten anstellen. Natürlich kann es zu allerhand Unverträglichkeiten, wenn man eine Infektion im Magen- Darm- Trakt und sonstwo hat, dann sind Unverträglichkeiten aber nicht die Ursache der Beschwerden, sondern die Folge.
Dies sehe ich genau so!

Alles Gute und lg

Infektionssuche

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Borreliose verursacht meistens (!) kein Fieber, manche bekommen Fieber im schweren Schub, viele bekommen Untertemperatur, das regeln die Borrelien runter, damit sies besser haben. Bei Borreliose ist auch das CRP meist nicht erhöht und wie schon gesagt reagieren Yersinien nicht auf Cefuroxim, Chlamydien auch nicht, beide sind zwingend intrazellulär und Cefuroxim wirkt nicht intrazellulär.

Aber: Borrelien reagieren häufig (nicht immer) sehr gut auf Cefuroxim, da ein großer Teil der Borrelien im extrazellularraum lebt, nur ein kleiner Teil intrazellulär.

Wie sieht es denn mit Deinem Freizeitverhalten aus: Wald, Pilze sammeln, durch die Wälder stromern, Mountainbiken, ein Hund, der Zecken mitbringt, Camping, Gartenarbeit mit durch die Büsche kriechen?

Frühere Zecken/Bremsenstiche ?

Es kann 10 Jahre dauern, bis eine Borreliose ausbricht.

Aber all das hat mit dem Wasser aus dem Bach nun nichts zu tun.

Parasiten sind nicht nur Würmer und diese werden nicht nur durch Haustiere oder andere Tiere übertragen. Parasiten können beispielsweise auch in verunreinigtem Trinkwasser vorkommen. Vielleicht überlegst du dir mind. Für Lamblien und Amöben, ob dies gegebenenfalls zu deinen Symptomen passen könnte und lässt dies einmal testen.
Gute Idee, nur da ist die Diagnostik genau so schwierig und wenig aussagekräftig wie bei den chronischen Infektionskrankheiten. Hier gibts auch eine Parasitenrubrik.

Grüße von Datura

Infektionssuche

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
@Kollagena, Du bist ja auf dem besten Weg.


……….% % %
……% ::::::::::::: %
…..% :::::::: *;҉^ ::: %
….% :::::: /)'/) ::::::: %
…% ::: ,, ( *;*) ☼ . %
.…% o(_(,ღ,) √/´. %
….. % :::::::::::::::: %
……... % %% % … **;҉^ ´- *´¨)
………………………….. ¸.•´¸.•*´¨) ¸.•*¨)
…Wünsche ein … (¸.•´….(¸.•`
…… frohes Osterfest und schöne
………… erholsame Feiertage
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!


Optionen Suchen


Themenübersicht