Suche Hinweise (Hypoglykämie) für weitere Untersuchungen

01.01.13 19:32 #1
Neues Thema erstellen
Suche Hinweise (Hypoglykämie) für weitere Untersuchungen

Aurel ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 01.01.13
Danke für die Antwort.
Ja, das Citalopram zeigt jetzt Woche für Woche sichtbare Wirkung was die Stimmung/Angst (nicht jedoch die Kraft) angeht. Bei dem Burnout Test würde ich bei diesen Werten vorsichtig sein. Eigentlich wollte ich da nur die Cortisol/DHEA Werte prüfen, aber den Urintest gab es mit Aufpreis drauf und es hat mich interessiert. Allerdings wurde das nur aus dem 2. Morgenurin genommen. Üblich ist wohl sonst Sammelurinprobe, wobei bei Serotonin anscheinend nur ein Stuhltest aussagekräftig ist. Ich würde also nicht sagen, dass man vom Urinwert direkt auf den Serotoninhaushalt im Gehirn (Blut-Gehirn-Schranke) schließen kann.
Ich habe erst in der nächsten Woche Kontakt zum Arzt und wollte vorher hier noch einmal nach Erfahrungen rumhorchen um möglichst gut vorbereitet zu sein.
Ja, ich werde darauf bestehen, dass die von Dir genannten Tests durchgeführt werden. Habe mich dazu etwas eingelesen und allein der TSH Test scheint wenig aussagekräftig. Zusätzlich werde ich um einen HbA1c Test (Blutzucker) bitten.
Sobald ich es mit meinem Neurologen abgesprochen habe werde ich auch eine Erhöhung des Vitamin D nach der bekannten Methode angehen.

Merkwürdig finde ich noch die Stuhlprobe (nahezu keine Stärke im Stuhl und fehlende Bakterien) und den Mittagspeak beim Cortisoltagesprofil.

Suche Hinweise (Hypoglykämie) für weitere Untersuchungen

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
falls du Hypoglykämien hast, dann dürfte eine Banane mit ihrem hohen Zuckergehalt die Symptome verschärfen.

falls du wenig Serotonin hast, dann dürfte die Einnahme von Citalopram die Situation verschlechtern.
SSRI bei Panikattacken sind m.W. ein uneffektiver Notbehelf, da den Ärzten schlicht nichts anderes einfällt.

Panikattacken/Ängste könne auch durch schnellen Abfall des Blutzuckers ausgelöst werden

falls du den Arzt(Endokrinologen) überzeugen kannst, dann kannst du noch ein OGTT (Blutzuckerbelastungstest) machen lassen - aber über 5 Stunden!!!! und nicht nur 2 Stunden wie bei Diabetikern. und die Blutzuckerwerte müssen dabei im Labor gemessen werden - die Handgeräte für Diabetiker liegen in diesen Bereich komplett daneben!! wenn dabei die Symptome verstärkt auftreten oder eine Hypoglykämie auftritt, dann hast du einen Hinweis.

die Cortisol-Werte sind nur eine Momentaufnahme und dürften in deinem Fall wenig aussagekräftig sein. Ich gehe davon aus, dass du aufgrund der heftigen Stressreaktionen, die mit einer Panikattacke verbunden sind, deine NN permanent dazu bringst , "das Letzte zu geben"

machst du eine Psychotherapie o.ä. wegen der Ängste/Panikattacken? wäre m.E. dringend anzuraten. wobei dich das Citalopram hoffentlich nicht so stark wegdämpft, dass zu "Zugang zu dir findest"

Geändert von paule (20.01.13 um 13:36 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht