Schnelle Hilfe Eisenmangel

22.12.12 22:45 #1
Neues Thema erstellen

SummSumm ist offline
Beiträge: 12
Seit: 25.05.12
Hallo

Eine kurze Vorgeschichte: In den letzten Jahren hatte ich (18 Jahre) immer wieder Probleme mit meinem Ferritin-Wert (Der tiefste Wert betrug 7). Zuerst habe ich es mit Tabletten versucht und seit ca. 2 Jahren verteilt 6 Infusionen erhalten. Die letzte ca. im März dieses Jahres.

Seit einiger Zeit habe ich nun wieder Anzeichen für einen Eisenmangel. Das heisst, mir ist ständig schwindelig, wird schwarz vor Augen, extremer Haarausfall, Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen und weitere Sachen. Vor allem in den letzten Tagen ist es so schlimm geworden, dass ich Mühe habe mich für irgendetwas zu begeistern, da ich schlichtweg für alles zu müde bin. Oder wenn ich dann was mache wird mir so schnell wieder komisch im Kopf dass ich es nicht lange aushalte.

Vor einigen Tagen habe ich wieder einen Test gemacht, muss aber nun noch eine Woche auf das Ergebnis warten.

Meine Frage an euch: Gibt es irgendwelche Methoden, damit ich mich kurzfristig wieder einigermassen besser fühle? Lebensmittel die nur ein wenig helfen könnten, oder Sachen welche ich vermeiden sollte?

Ich bin euch für jede Antwort dankbar und wünsche euch schöne Festtage.

SummSumm


Schnelle Hilfe Eisenmangel

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo SummSumm,

Dein Eisenmangel (Ferritinmangel; - welche anderen Werte gibt es?) muß ja Ursachen haben. Weißt Du dazu etwas?

Ursachen für Eisenmangel

Erhöhter Eisenbedarf:
Wachstumsalter (Kleinkindesalter, Jugendalter)
Schwangerschaft

Ungenügende Eisenzufuhr in der Nahrung:

Kleinkinder; fleisch- und gemüsearme Kost
Jugendalter: unregelmäßige Eßgewohnheiten, junk food
Im höheren Alter: schlechter Kauapparat, apathisches Verhalten
Einseitige Diäten und Ernährungsgewohnheiten

Verminderte Eisenaufnahme über den Magendarmtrakt:
Sprue
Zöliakie

Zustand nach chirurgischer Magenverkleinerung oder -entfernung
Verminderte Magensäurebildung
Chronische Durchfälle
Chronisch entzündliche Darmkrankheiten

Eisenverluste:

Monatsblutung (vor allem in Verbindung mit Spirale)
Sonstige gynäkologische Blutungen

Blutverluste über den Magendarmtrakt:
Medikamentös bedingte Blutungen (NSAR)
Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre
Zwerchfellbruch
Divertikulose
Magen-, Darmkrebs
Befall des Darms mit Hakenwürmern (Tropen)

Seltene Blutungsursachen:
Blutende Gefäßfehlbildungen des Darms
Störungen der Blutgerinnung (Blutplättchen)
Eisen-Mangel - weit verbreitet - Nicht alle Medikamente sinnvoll

Zur Behebung kannst Du Dich vermehrt eisenreich ernähren:
So bekämpfen Sie Eisenmangel im Sport | Dr. Feil

Oder Tabletten bzw. Säfte nehmen oder eben Spritzen bekommen. Was nie fehlen sollte bei Eisenmangel ist Vitamin C! Unbedingt beachten!
Außerdem gibt es bestimmte Mittel, die die Eisenaufnahme hemmen. Auch die sollte man beachten:

Hemmung der Eisenaufnahme

Aber es gibt auch viele Faktoren, vor allem in unserer Ernährung oder Medikamente, die die Aufnahme von Eisen ins Blut verhindern. Dies sind beispielsweise:
Schwarztee
Kaffee
Milch
Manche Antibiotika
Schmerzmittel
Entzündungshemmende Medikamente
Förderung der Eisenaufnahme

Vitamin C
hingegen fördert die Aufnahme von Eisen in den Körper. Daher ist es sinnvoll, zusammen mit Eisen auch Vitamin C zu sich zu nehmen.
Ein anderer Stoff namens Histidin unterstützt das Eisen bei seiner Arbeit. Auch Histidin wird benötigt, um den roten Blutfarbstoff zu bilden.
Eisen / Eisenmangel
www.rotbaeckchen.de/produkte/rotbaeckchen-saft-klassik-bio/

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht