Beine kraftlos, Sehstörung!

26.08.12 11:00 #1
Neues Thema erstellen

happen89 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 26.08.12
hallo ich bin neu hier und muss jetzt gleich mal loswerden was mich belastet.
ich habe vor 7 monaten eine tochter zur welt gebracht und seit ca 5 wochen belasten mich sehstörungen. ich habe ständig so ein flackern vor den augen, so ein augenflimmern, ab und zu kribbeln mir dann die hände oder arme und seit ein paar tagen habe ich das kribbeln auch in den füßen und beinen und ab und an werden meine füße so kalt, sie sind nicht richtig kalt, sie fühlen sich nur so an und ich habe das gefühl dass ich keine kraft mehr in den beinen habe, sie fühlen sich schwer an, also ob ich einen marathon gelaufen wäre. was ist das nur??? immer wenn ich nach irgendetwas im netz suche, dann stoße ich auf multiple sklerose...
habe bald einen termin beim neurologen und orthopäden, aber mich macht das alles noch wahnsinnig...


Beine kraftlos, Sehstörung!
darleen
Hallo happen


es kann vorkommen das wenige Monate nach einer Geburt die Schilddrüse ihre Arbeit nicht mehr ordentlich verrichtet, das kann passieren wenn eventuell vorher schon ein Ungleichgewicht bestand der unbemerkt ablief, oder auch Antiköprer vorhanden waren die eine Autoimmunerkrankung der Schildrüse aulöst, und durch die Hormonumstellung getiggert wird..

das nennt sich Postpartum-Thyreoiditis

Postpartum-Thyreoiditis


auch Augenflackern kann dabei auftreten, meist begleitet mit einer Augenmigräne-->(ohne Migräneartige Kopfschmerzen) Anzeichen einer eventuellen Schilddrüsen-Dysfunktion

Augenmigräne - DocCheck Flexikon

Bein und Armkribbeln auch das kann von einer SD-Dysfunktion kommen..

sowie Kraftlosigkeit in den Beinen, bzw. nicht mehr alleine aus der Hocke hochkommen ohne Abstützung

es steht zwar nicht in den Lehrbüchern und auch bei den Ärzten oft nicht gekannt, unter SD-Patienten aber weit verbreitet

um das abzuklären wäre ein Gang zum Nukelarmediziner/Radiologen oder Endokrinologen nötig

dabei abzuklären die SD-Werte:
Ft4
Ft3
TSH

die Antikörper:

TPO
Tg-AK
TRAK

und eine Sonographie der SD , um zu schauen ob eine zur Zeit ablaufende Entzündung stattfindet, und um die SD-Gebebstruktur sowie die SD-Größe zu ermitteln

für Multiple Sklerose-Abklärung wäre der Neurologe der Ansprechpartner

was oft als Multiple Sklerose vermutet wird, löst sich doch auf als eventuelle Hormonstörungen oder Vitaminmängel, besonders Vitamin B12, denn gerade nach Geburten und anstrengenden Babybetreuungszeiten/Stress ist der Verbrauch an Mineralien , Vitaminen , Spurenelementen erhöht, und Defzite kommen mehr zum Tragen

liebe grüße darleen

Geändert von darleen (26.08.12 um 14:14 Uhr) Grund: tippfehler

Beine kraftlos, Sehstörung!

Enian ist offline
Beiträge: 31
Seit: 02.09.12
Hallo happen89!

Es tut mir leid, dass ich dir nicht genaues sagen kann bzw. helfen kann, aber als ich deine Beschreibung der Problematik durchgelesen hatte, dachte ich dabei sofort an den Moment, wenn man heiß badet und zu schnell aus der Wanne springt.

Mir ist sowas unlängst passiert. Ich stand zu schnell auf und plötzlich bildete sich innerhalb meines Blickfeldes von außen nach innen ein immer enger werdender schwarzer Ring, während ich mich irgendwo festhalten musste, damit meine Beine nicht zusammenklappen.

Weiters kenn ich den Effekt ebenso, wenn man viel Blut abgenommen bekommt. Ist mir ebenso unlängst passiert. Hab von einer Ärztin Blut abgenommen bekommen und bin vorsorglich 2-3 Minuten länger sitzen geblieben, damit ich nicht einen Schwäche-Anfall bekomme. Nun ja, beim Sitzen wurde mir plötzlich extrem übel und ich fing an zu schwitzen. Ich sagte nichts zum Ärzteteam, da ich keinen Rummel um mich haben wollte. Beim Weg zur Toilette formte sich erneut dieser Ring in meinem Blickfeld bis alles schwarz wurde. Atmung wurde schneller, mein Herz pochte so stark, dass ich den Impuls im ganzen Körper spürte, meine Hände und Beine wurden taub.. mit größter Mühe hab ich durch erfühlen der Wände und Türen zum Glück die Toilettentür gefunden und mich dort dann sofort am Boden gesetzt und gewartet bis das Ganze vorbei war. - Zum Glück war dort sonst keiner, denn das wäre etwas peinlich gewesen, vorallem, weil ich die Person dann nicht einmal wahrgenommen hätte, da ich ja so gut wie blind war.

Also wie gesagt.. Leider kann ich dir nicht genau sagen, was du hast oder warum du es hast, aber ich würde aufgrund meiner Erlebnisse am ehesten auf eine Sache mit dem Blut tippen.
Vielleicht ist ja irgendetwas verstopft, was die Menge an durchgehenden Blut vermindert?

Am Besten wäre, wenn du das Ganze aber ausführlich mit deinen Ärzten besprichst.


Optionen Suchen


Themenübersicht