Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome

10.08.12 17:54 #1
Neues Thema erstellen
Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome

morti271 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 18.02.12
Einen Termin zum Allergietest habe ich leider erst am 12.09. bekommen.
Hier sind erstmal die Laborwerte der ersten Untersuchung:

LEU=6.36
ERY=5.89
HB=17.2
HKT=49.7
MCV=84.4
MCH=29.2
MCHC=34.6
THRO=203
BASO=0.5
EO=4.9
NEUT=44.1
LYMPH=37.4
MONO=13.1

GGT=22
GOT=33
GPT=63
BILI=0.39

FT3=3.37
FT4=9.30
TSH=2.09
TRAK_2=<0.3

Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome
darleen
Hallo morti

hast du mal die Normwerte für deine Werte ?

es gitb leider selten einheitliche Normwerte, ist Laborabhängig

damit man deine Werte beurteilen kann

liebe grüße darleen

Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome

morti271 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 18.02.12
Nein, die habe ich nicht. Wo bekomme ich die denn her?
Haben die Werte sonst garkeine Aussagekraft?

Grüße, morti

Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome

bestnews ist offline
Beiträge: 5.704
Seit: 21.05.11
Hallo morti,

Allergien und Intoleranzen sind nicht bekannt. Ich habe auch schon besonders darauf geachtet ob irgendwelche Umgebungen oder Nahrungsmittel damit zu tun haben, aber es scheint mir vollkommen willkürlich zu sein.
War bei mir auch so und ich habe alle Nahrungsmittelintoleranzen und Probleme mit Milcheiweiss. Musste durch einen Zufall nach und nach komplett selbst drauf kommen und soweit es geht, ist dies durch einen Allergologen (Der hat sich um die NMI gekümmert, aber das ist die Ausnahme und ich suche ihn nicht mehr auf, weil er sich in puncto Behandlung sehr schwer tat)nachträglich bestätigt worden!
Jahrzehnte ist das Ganze von sämtlichen Ärzten übersehen worden, dabei bin ich genauso lange in ständiger Behandlung wegen einer chronischen Nierenerkrankung, mittlerweile dialysepflichtig.
Der Nephrologe hat mit mir nicht mal über die Möglichkeit einer Betreiligung von Gluten bei meiner Autoimmunerkrankung gesprochen, besser die Nehprologen. Gluten und Nierenerkrankungen - eigentlich ein bekanntes Phänomen.
Als ich ihm sagte, ich könne eventuell eine IGA-Nephropathie haben (Gluten) , konnte er dies nicht entkräften. Das Gluten hat bei mir so einiges mehr noch verursacht.....

Mit dem Allergietest werden Nahrungsmittelintoleranzen nicht erfasst!
Darum kümmert sich der Allergologe in der Regel auch nicht, das macht der Magen-DArm-Spezialist. Man kann dann hoffen, der kennt sich einigermassen aus. Soweit ich weiss, sind auch Allergietests , genauso wie Tests auf NMINtoleranzen nicht immer 100% sicher.
Alles ganz schön komplex.

Autoimmunerkrankungen, Schilddrüsenprobleme und NMI gehen häufig Hand in Hand. Ist auch bei mir so.

Alles Gute.

Geändert von bestnews (16.08.12 um 00:32 Uhr)

Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome
darleen
Zitat von morti271 Beitrag anzeigen
Nein, die habe ich nicht. Wo bekomme ich die denn her?
Haben die Werte sonst garkeine Aussagekraft?

Grüße, morti
Hallo morti

von dem Atzt der die Werte in Auftrag gab, der müsste die originalen Normbereiche des Labores haben

liebe grüße darleen

Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome

bestnews ist offline
Beiträge: 5.704
Seit: 21.05.11
Immer alle Laborwerte für sich selbst einfordern und zwar schrifltich!
Es ist Dein Leben, um das es geht und der Arzt ist lediglich Dein Berater, weiter nichts.

Schönen Tag.

Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome

morti271 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 18.02.12
Dann werd ich nochmal nach dem Normwerten fragen.
Ich poste sie hier sobald ich sie habe.

Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome

morti271 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 18.02.12
Hallo zusammen und Guten Morgen,

ich bins mal wieder.

Habe jetzt nochmal die Schilddrüse untersuchen lassen und sowohl einen Allergie- als auch einen Intoleranzentest machen lassen.
Alles in Ordnung.
Nur bringen mich meine Augen mittlerweile wirklich um, das geht garnicht mehr. Ich benutze in letzter Zeit Augentropfen (GenTeal HA, vom Augenarzt provisorisch empfohlen), aber das kann ja auch keine Dauerösung sein, vor allem weil es maximal ein paar Minuten hilft.
Ich besorg mir demnächst ne Pulle Morphium und jag mir die ins Auge

Aber mal ohne Spaß, es kann doch nicht sein dass mir kein Arzt helfen kann

Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome
darleen
Zitat von morti271 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen und Guten Morgen,

ich bins mal wieder.

Habe jetzt nochmal die Schilddrüse untersuchen lassen und sowohl einen Allergie- als auch einen Intoleranzentest machen lassen.
Alles in Ordnung.

Hallo morti

kannstr du die SD-Werte mal hier einstellen ?

und was sagen denn die Docs was es ist ??? ist das nun EO oder nicht ?

und hast du das Gefühl die Augen sind trocken ?

hast du das Gefühl der Hertelwert ist jetzt weiter gestiegen ?

hast du aktuell Schmerzen ?


liebe grüße darleen

kein Morphium

Schilddrüse angeblich in Ordnung, trotzdem Symptome

morti271 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 18.02.12
Hallo darleen,

die Werte habe ich leider gerade nicht hier, ich poste sie so bald wie möglich.

Bisher hat nur der Augenarzt den Verdacht auf Basedow geäußert, aber nach den zwei Schidldrüsenuntersuchungen bei unterschiedlichen Ärzten, mit jeweils unauffälligen Ergebissen, fällt das wohl schon mal raus.
Der Augeninnendruck wurde auch gemessen und war im Normbereich.

Ja, ich habe schon da Gefühl dass die Augen ziemlich trocken sind. Wenn es tatsächlich so sein sollte ist es aber keinem der Augenärzte aufgefallen. Und wenn ein Patient mit brennenden Augen kommt sollte man als Arzt ja eigentlich besonders auf so etwas achten (und es sollte eigentlich auch bei jeder Standarduntersuchung auffallen).
Die Tränendrüsen sollten auch in Ordnung sein, zumindest läufts wie verrückt wenn ich Zwiebeln schneide
Ich trinke auch reichlich, hauptsächlich Wasser (ca. 3 l/Tag bei 1,90m und 90kg).

Das mit dem Hertelwert ist schwer zu sagen. Ich war in letzter Zeit drei mal beim Augenarzt und hab den Wert messen lassen, und scheinbar schwankt er, sogar recht stark. Die genauen Werte habe ich leider nicht mehr im Kopf, aber der Arzt meinte dass die Schwankungen schon auffällig seien.

Ja, die Augen brennen im Moment fast unerträglich (Montag bis Mittwoch komischerweise fast garnicht) und fühlen sich sehr trocken an, und sofern ich das als Laie beurteilen kann sind sie es auch.
Das einzige was etwas Linderung verschafft sind die Augentropfen oder kalte Luft, da kommt mir das momentan kühle Wetter ganz gelegen
Aspirin/Paracetamol bringen nichtmal den Hauch einer Besserung.
Mir ist klar dass es nicht unbedingt gut ist bei so etwas Schmerzmittel zu nehmen, es ist ja auch nicht als Dauerlösung gedacht und war eher ein Verzweiflungsakt, es ist im Moment echt kaum auszuhalten.
Erwähnenswert wäre vielleicht noch dass es mir vorkommt als ob das Brennen bei heller Umgebung stärker ist, aber das kann auch täuschen.
Wie gesagt, im Moment ist es kaum auszuhalten. Ich muss größtenteils meine Augen fast vollständig zusammenkneifen damit es halbwegs erträglich ist.

Hier nochmal zusammengefasst die Ursachen, die höchstwahrscheinlich schonmal ausscheiden:

- Basedow / Schilddrüsenfehlfunktion
- zu hoher Augeninnendruck
- Allergien

Also wenn hier irgendjemand auch nur den Hauch einer Ahnung haben sollte was das sein könnte: bitte sagt es mir, ich bin mittlerweile echt verzweifelt

LG

Geändert von morti271 (22.09.12 um 11:37 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht