Hilfe nötig !!

03.07.12 01:07 #1
Neues Thema erstellen

moe12 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 01.07.12
Hallo Leute !!!

Mein Geschichte erstreckt sich jetz über das letzte jahr ich bin schon lange auf der Suche nach einer Ursache die meinem Leiden entspricht und ich sie schnellstmöglich behandeln kann
Ich schreibe zum ersten mal in einem Internetforum daher seit mir bitte nicht böse wenn es einigen von euch nicht so ganz klar ist was ich hier so in Textform fabrizier
Dann fange ich einfach mal an ... ,

Ungefähr Anfang 2011 habe ich zuerst Sehstörungen bemerkt jedoch nur bei Veränderung des Lichts sprich also eigenltich immer im Dunkeln und vorallem wenn ich mich angestrengt hab ( Sport, ect. ) Die Sehstörungen waren mittig, rund und pulsierend war aber nicht weiter schlimm da sie nach ein paar Minuten wieder aufhörten kam mir ein bischen vor wie Aura nur hab ich nie kopfschmerzen gehabt also hab ich es erstmal dabei belassen ungefähr 2 bis 3 Monate später bemerkte ich eine Leistungsminderung die sich im laufe eingeschlichen hatte also beschloss ich mal mich Routinemäßig zu kontrollieren auch beim Augenarzt war ich jedoch war alles okay ich hab eigneltich alles auf den Stress geschoben durch das Studium und durch den Umzug etc. Doch auch nach dem ich noch weniger machte, sowohl geistig als auch körperlich wurde es nicht besser ungefähr April fingen dann zunächst Beschwerden im Magen Darm Bereich an wie Durchfall blähungen Bauchkrämpfen ich hab mir den Stuhl zuder Zeit aber nie wirklich angeguckt aber er war sehr hell was ja normal sein sollte bei einem Durchfall nun so ging das dann weiter bis zum 25 juli 2011 auf der Arbeit um 4:00 Morgens wurde ich plötzlich krank von der einen auf die andere Sekunde alles hat sich gedreht und ich hatte panik attacken und hab geschwitzt hab keine Luft mehr bekommen und bin eifnach umgefallen konnte nicht mehr dabei gings mir am Tag noch gut ( war auf einem Culcha Candela konzert )

Seit diesem tag plagt mich mein symptomenkomplex bis zum heutigen Tag, welches aus folgendem besteht:

(ich zähle mal jetz alle auf die ich verspüren konnte jedoch hörten einige auf und neue kamen dazu, ich werde versuchen sie zeitlich zu markieren )

Kopfschmerzen zentraler Bereich hörten ungefähr Mitte Novemeber 2011 auf
Nackenschmerzen und steifheit brennt zum teil sehr stark
Sehstörungen die bis heute anhalten seit März bin ich Nachtblind ( am Tag vernehme ich die Sehstörungen nur wenn ich auf weiße Objekte schaue nämlich als schwarzes ameisenlaufen und im Dunkeln als weises bin vollkommen hilflos im Dunkeln bewege mich derzeit mit ganz langsamen abtasten vorwärts)
Hitzegefühl mir ist sehr warm ich fühle mich wie ein Grillbrathähnchen und meine haut juckt wenn ich mich auch nur wenig anstrenge, hitzegefühl eher im Kopfbereich mit vermehrtem Schwitzen und manchmal brennen meine Ohren
Übergewicht hab jetz in 6 Monaten ganze 40 kilo zugenommen wiege derzeit 120 kg jedoch hab ich in den letzten drei wochen ungefähr vier kilo runter, Erklärung werde ich unten anschreiben
Magen-Darm Mein Bauch fühlt sich sehr überfüllt an jedoch knurrt er und ich hab diese leichte Übelkeit als hätte man länger nichts gegessen vorallem ist der Stuhlgang alles andere als als verstopft eher matschig bis flüssig mit schwarzen oder roten Punkten drauf an vereinzelten Stellen und er ist sehr hell und kommt klein und bröckelweise.Desweiteren fühle ich mich sehr hungrig was durch die Schilddrüßenhormone etwas gesättigt wurde. Außeerdem hab ich jeden Tag Blähungen hab wirklich alles versucht bzgl. Ernährungsumstellung aber irgendwie bessert sich das nicht
Kreislaufprobleme ich war bevor ich krank geworden bin sehr sportlich sehr ambitioniert und hab sehr viel Fußball gespielt und mich immer gesund ernährt bis auf das Rauchen und Alkohol trinken in Maßen hab ich in der hinsicht keinerlei Sünden, heute bekomm ich schon kreislaufschwrigkeiten wenn ich mich freue
Panik Attacken Diese panik Attacken fühlen sich sehr körperlich an ich bin kein Mensch der irgendwelche Ängste hat eher im Gegenteil bin sehr authoritär und bestimmend sehr laut und bin eher der Mensch der andere beruhigt auch jetz habe ich nicht die Angst zu sterben oder irgendwie eine seltene Krankheit zu haben ich fühl mich nur ernsthaft krank und das jeden einzelnen Tag keinerlei manischen Ausbrüche oder Drogenmissbrauch außerdem kriege ich eigenltich nur panik wenn ich das gefühl hab Ohnmächtig zu werden dann versuch ich den kreislauf natürtlich aufzufangen, daraus resultieren meine Panik Attacken. Habe außerdem seit dem 25 Juli 2011 nichts mehr getrunken ... ich glaub ich fang auch nie wieder an
Kognitive Fähigkeiten Fühle mich in meiner Aufnahme sehr benachteiligt und der kopf fühlt sich leer an daher entschuldigt bitte meine Ausdrucksweise im text ^^ Meine Sprache hat sich auch irgendwie verändert rede nicht mehr viel fühl mich einfach krank kann kaum nachdenken sehr schwrig alles in Worte zu fassen. Durch die visuell gestörte Wahrnehmung ist alles ein bischen beschwerlicher.

Zur bisherigen Diagnosen:
Der Anfang ist etwas unklar warum ich krank gewroden bin aber Neurologen vermuten eine virale Meningitis weil bei einer LP die Entzündungswerte sehr hoch waren jedoch wurde nichts unternommen nach zweitem Besuch beim Neurolgen wurde mein Zustand als progredient beigestuft weil ich auch noch ein Nystagmus bekam der aber durch ein Vestibularisausfall links ausgelöst wurde. Desweiteren wurde ich in eine weitere Klinik geschickt und dort wurde mir gesagt das al meine Symptomatik durch entzündete Mandeln kommen und schwere Psychische Imbalance. Diese Diagnose wollte ich nicht akzeptieren jedoch blieb mir keine andere Wahl also ließ ich mich am 11.11.2011 operieren. Die OP dauerte eine Stunde und ich verlor ne Menge Blut auch aus unerklärlichen Gründen jedoch überlebte ich es ohne mich zu übergeben (wollte ich kurz erwähnen xD )
Nachdem meine Symptome dadurch nicht besser wurden wendete ich mich weider meinem hausarzt und ihr müsst euch vorstellen ich war kaum in der Lage irgendwie grade zu sitzen jedoch wurden die Gespräche immer damit beendet das ich an Agoraphobie leide dieses schien mir aber so galop daher gesagt das ich mir gedacht hab okay wenn sie mir nicht helfen wollen mach ich es selber nachdem ich meine eigenen Untersuchungen began führte mich einiges auf Hormonstörung also besuchte ich das Endokrinologikum in hannover und habe erfahren das ich eine schilddrüßenunterfunktion habe auch unnatürlicher Sache denn die SD sieht gesund aus Keine entzündung keine AK also nehme ich seit 3 Wochen Schilddrüßenhormone (ich glaub die 75 damit fängt man gleub ich immer an ) dadurch verbesserte sich mein Allgemeinzustand zwar aber nicht viel ich wurde lediglich etwas ruhiger kann schon wieder noramal rausgehen ohne das ich ohnmähtig werde (aber nicht lang)

Bisherige Untersuchungen :
MRT, CT, Ultraschall , EEG EKG , Blutdruck( schwankt zwischen 140 /100 und 130 /90 ), Urin, 24 h Urin, Speichelprobe für Cortison, und ne Menge Blutwerte
Zustände und krankheiten die ich bereits habe:
beidseitiger katarakt seit geburt habe mit 18 vor vier jahren Kunstlinsen bekommen. Desweiteren einige brüche die aber schnell wieder gerichtet wurden. Zuletzt hatte ich nie so gute Zähne hab ne menge offene Stellen mittlerweile weil die Füllungen einfach rausgesprungen sind jedoch weiß ich nicht ob es Amalgamfüllungen waren.

Die Ärzte haben bis jetzt nichts herausgefunden aber seitdem ich mein eigener Arzt bin habe ich bereits einige Sachen entdeckt wobei mir meien Endokrinilogin auch gesagt hat das sie nicht glaubt das ich Pyschisch krank sei , sie ermutigte mich sogar weiter zu forschen

Hier die wichtigen Ergebnisse :
TSH Basal : 6,04 mlU/L (0,5 -2,5)
Ferritinwert 36,8 ng/nl ( 35 - 400 ) (hier sollte ich etwas aufpassen meinte die nette Endokrinologin

Das ist alles was ich an Indizien in meiner derzeitigen Situation herrausfinden konnte in einer Woche habe ich einen Termin bei meinem alten hausarzt wegen einer Stuhluntersuchung ich hab da nämlich eine Theorie

Ich danke euch dafür das ihr euch Zeit nehmt um einen Menschen bei einer schweren Suche zu helfen vorallem bedanke ich mich aufgrund der Textlänge für eure Aufmerksamkeit !!! Mögen auch eure Seelen den Freiden finden den ihr verdeint.

Mit ganz lieben Grüßen
moe 12


Geändert von moe12 (03.07.12 um 01:36 Uhr)

Hilfe nötig !!
Esther2
Borreliose und Co-Infektionen anschauen.

Wegen Schilddrüsenproblemen Elektrosmog messen und HPU-Test lassen.

LG, Esther.

Hilfe nötig !!

moe12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.07.12
Hallo Esther

danke für deine Antwort, habe ich mir notiert ich werde das auch mit meinem Hausarzt besprechen

Desweiteren hätte ich noch eine Theorie warum ich eigneltich zu ihm wollte unzwar gehe ich von Resorptionsstörungen aus, was haltet ihr davon ?

mfg
moe

Hilfe nötig !!
Esther2
Zitat von moe12 Beitrag anzeigen
Desweiteren hätte ich noch eine Theorie warum ich eigneltich zu ihm wollte unzwar gehe ich von Resorptionsstörungen aus, was haltet ihr davon ?
Die Frage ist: Was ist Ursache, was Symptom?
Du hast sicher vielerlei, aber wo lohnt es sich, anzusetzen, was ist ursächlich, was wird ohne Behandlung nicht; und was wird von selber wieder, wenn man die Ursachen bekämpft.

LG, Esther.

Hilfe nötig !!

Toby ist offline
Beiträge: 523
Seit: 04.11.08
Hallöle,
probier mal Rohkost ein paar Wochen. Oder fasten wäre auch eine Idee.

Grüssle
Tobi
__________________
Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende. JFK

Hilfe nötig !!

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo moe12,

hast Du hier schon mal nachgelesen ?:
Schilddrüse

Viele Deiner Beschwerden könnten mit der SD zusamenhängen. Und bis der Körper gut mit Hormonen eingestellt ist kann durchaus einige Monate dauern. Wichtig wäre meiner Meinung nach die Kontrolle der Antikörper: TPO-AK, Tg-AK, TRAK.

Ich könnte mir gut vorstellen Du hast eine SD-Autoimmunerkrankung, Morbus Basedow bspw. geht oft mit Augenproblemen einher...:
www.schilddruesenguide.de - Der unabhängige Internetwegweiser zu Erkrankungen der Schilddrüse


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Hilfe nötig !!

moe12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.07.12
Hallo Leute dank euch für die Antworten :-)

Also Esther sicher hast du recht bei allem den Überblick zu verlieren ist nicht einfach -.-.
Die Schilddrüsenhormone haben ja schonmal etwas geholfen :-) schauen wir mal was sich bei den nächsten Untersuchungen ergibt.

Tobi die Idee mit Rohkost finde ich gut das hab ich noch nicht probiert ich versuche mich mal für die nächsten Tage so zu ernähren wobei das nicht schwer sein sollte weil ich wirklich wenig esse ^^ .

Heather danke für die Links habe sie gleich mal durchgelesen und habe mal eben in die Untersuchungsergebnisse geschaut und die Werte wurden bereits gemessen :
TPO 6,8 IU/ml ( 0,0 - 34,0 )

TRAK < 0.30 U/l ( 0,0 - 9,0 )

Was mir noch aufgefallen ist das meien Vitamine garnicht gemessen wurden ich hab mir gleich mal Vitamin A aufgeschireben das würde zumindest die Nachblindheit erklären ??

Danke euch vielmals !!

mfg
moe

Hilfe nötig !!

desperado ist offline
Beiträge: 1.038
Seit: 30.10.08
Hi moe12,
Nachtblindheit kann grundsätzlich sowohl mit der SD als auch mit MagenDarm oder einem Vit.A-Mangel in Verbindung gebracht werden, siehe

http://www.apotheken-umschau.de/Auge...n-11436_2.html

Vitamin A Mangel - Auswirkung auch auf das Auge
__________________
liberte egalite fraternite

Hilfe nötig !!

moe12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.07.12
Hey desperadeo danke für die Seiten ... sehr informativ !!!
Ich war so oft beim Augenarzt und hab echt shcon spezialisierte tests gemacht und da ich ja Grauen Star bei der Geburt hatte sind die genaueren Tests durch die Krankenkasse abgesichert nur lässt sich da nichts finden.
Die Linse ist in Ordnung der Augeninnendruck auch keinerlei Nerven beschädigt daher suche ich an anderen stellen nach der Ursache

Mal gucken was am 10 Juli beim Termin alles besprochen wird ich antworte dann nochmal

Danke euch

mfg
moe


Optionen Suchen


Themenübersicht