Umgekippt..

15.06.12 14:08 #1
Neues Thema erstellen

maggo084 ist offline
Beiträge: 46
Seit: 02.02.09
Hallo erstmal,

Habe in letzter Zeit wieder so Probleme mit Schlafen..
Kann zwar sofort einschlafn und auch relativ gut durchschlafen aber in der Früh wenn ich aufwache fühle ich mich nicht ausgeruht sondern eher hab ich das Gefühl dass ich mich vom Schlafen ausruhen muss.

Am Tag dann merk ich dass natürlich auch bei der Leistungsfähigkeit:
- brauche in der Früh 2 Stunden bis ich in die Gänge komme
- um halb 12 vormittag fang ich dann schon wieder gähnen an
- mittag muss ich mich kurz niederlegen dass ich den nachmittag übersteh
- und wenn ich um 5 vom Arbeiten nach Hause gehe muss ich mich auch noch ne Stunde hinlegen dass ich am Abend was sporliches odder sonstiges unternehmen kann

Fazit: ich erhole mich also im Schlaf nicht sondern habe das Gefühl dass ich nur so dahindöse..

Ich war vor 2 Jahren mal im Schlaflabor aber die haben nichts besonderes festergestellt.

Nun hab ich mich wieder mal selber auf die Füße gestellt und ein bisschen experimentiert! Habe mir gedacht ich nehm Schlaftablettn..und wenns dann besser wird weiss ich dass was beim Schlafen nicht passt - was ich aber so eh auch schon weiss..

Test 1: Benzos: habe ich probiert - bringen mir rein gar nix
Test 2: Alle Mögliche homeopatischen Sachen (Passionsblume usw..) - bringt nichts
Test 3: Trittico: hab ich schon mal eine lange Zeit genommen und da ist ein bisschen besser aber auch nicht super. Hab die dann wieder abgesetzt. Allerdings hab ich mich jetzt entschlossen die doch nochmal zu probieren nachdem test 1 und 2 nichts gebracht haben..
Ich habe am Abend vor dem Schlafen 250 mg eingenommen und fühlte mich dann am nächsten Tag schon ein bisschen besser als wie wenn ich nichts nehmen. Somit beschloss ich am nächsten Abend wieder 250 einzunehmen. (das war heute in der Nacht) Ich bin um halb 2 in der Früh aufgewachen weil ich aufs Klo musste, bin dann aufgestandn und dann gings los: Ich sah schwar vor Augen, mein Puls war auf 200, ich kippte um und zog mir eine Beule am Kopf zu. Bin dann wieder auf und blieb erst mal lange ruhig sitzten. Ich entschloss mich nicht die Rettung zu rufen. Ging dann wieder schlafen und in der Früh war alles wieder relativ gut.

Ich nehme an das war weil ich die Dosis nicht langsam erhöht habe sondern gleich 350 mg nahm. Das hat mein Kreislauf einfach nicht mitgemacht oder?

jetzt kann ich heute wieder gar nix mehr nehmen weil ich nicht möchte dass mir dass nocheinmal passiert und dann bin ich halt morgen unterm Tag wieder K.O.
weiss wirklich nicht was ich machen soll

Umgekippt..

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Maggo,

Schlafstörungen können ja viele Ursachen haben. Ich kann gut verstehen, daß Du wieder richtig und erholsam schlafen möchtest. Ob Deine Testmethode allerdings gut tut - da bin ich mir so gar nicht sicher. Wenn Du nun mit Chemie die Ursachen der Schlafstörungen zudeckst, ändert sich ja letzten Endes nichts, nur daß Du auch noch die Nebenwirkungen der Medikamente fühlst.

Vielleicht bringt Dich diese Seite weiter?
Schlafgestoert.de - Ursachen/Formen von Schlafstörungen

Oder diese?:

Die häufigsten körperlichen Ursachen einer Schlafstörung

- Augenerkrankungen (Blindheit, schmerzhaftes Augenleiden)
- Atemwegserkrankungen (Asthma bronchiale, respiratorische Insuffizienz)
- degenerative Erkrankungen des Zentralen Nervensystems (Parkinson-Syndrom, Multiple Sklerose, Chorea Huntington, amyotrophe Lateralsklerose)
- endokrine und metabolische Störungen (Hyperthyreose, Diabetes mellitus, Hypokaliämie)
- Epilepsien
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Herzinsuffizienz, koronare Herzkrankheit, Herzrhythmusstörungen, arterielle Hypertonie, Hypotonie)
- Hirnschäden und Hirntumoren
- hormonelle Störungen (Menopause, Schwangerschaft, menstruelles Syndrom, postpartales Syndrom)
- Infektionskrankheiten
- Juckreiz (Ekzem, Leberinsuffizienz, Polyneuropathie, Syphilis)
- Krebserkrankungen
- Leberkrankheiten (Leberzirrhose, Gallensteine)
- Magen-Darm-Erkrankungen (Gastritis, Duodenitis und Magen-Darm-Ulcera, Reflux-Ösophagitis, Obstipation, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
- Nierenerkrankungen (Niereninsuffizienz, Nierensteine)
- Meningoenzephalitis
- postoperative Syndrome (Schmerzzustände)
...
Genauso häufig, wenn nicht öfter, wenngleich oft unerkannt bzw. nicht anerkannt (!), führen seelische und psychosoziale Ursachen zu einer Schlafstörung. Einzelheiten siehe unten.

Die häufigsten seelischen Ursachen einer Schlafstörung

- Angststörungen
- Demenz
- Depressionen
- Ess-Störungen
- manische Hochstimmung
- schizophrene Psychose
- u.a.
...
Arzneimittel mit möglicherweise schlafstörender Wirkung

- Antibiotika (z.B. Gyrase-Hemmer)
- Anticholinergika
- Antidepressiva (z.B. MAO-Hemmer, Serotonin-Wiederaufnahmehemmer)
- Antihistaminika
- Antihypertensiva (z.B. Beta-Blocker, Calciumantagonisten, ACE-Hemmer, Clonidin, Urapidil)
- Appetitzügler
- Atemwegspräparate (z.B. Theophyllin)
- Benzodiazepin-Tranquilizer (bei Hochdosis-Abhängigkeit und Absetzen)
- Cortikosteroide
- Diuretika (z.B. durch nächtlichen Harndrang)
- Schlafmittel mit zu kurzer Wirkdauer
- Neuroleptika
- Nootropika bzw. Antidementiva
- Schilddrüsenhormone
- Sympathomimetika (z.B. in Kreislaufmitteln)
- Zytostatika
- u.a.
...
SCHLAFSTRUNGEN SIND NICHT GLEICH SCHLAFSTRUNGEN

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Umgekippt..

maggo084 ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 02.02.09
ok danke erstmal für die Antwort..

war heute bei meinem Sportartzt/Internisten und habe dem gesagt ich möchte gerne eine große Gesundenuntersuchung machen...

Jetzt hat er mir heute Blut abgenommen wo Hormone, Schilddrüsenwerte, HIV, Hepatitis usw auch mitgetestet werden und nächste Woche machen wir mal ein Belastungs EKG.

Nur hab ich ihm auch gesagt dass mir ein Blutbild zu wenig ist und ob man nicht noch sonst Untersuchungen machen kann. Darauf sagt er dass bei einer Gesundenuntersuchung immer nur ein Blutbild gemacht wird...
Er kann mir aber Überweisungen geben wenn ich sonst noch was machen möchte (muss ich allerdings teilweise mit einem Selbstbehalt rechnen)

Jetzt meine Frage:
Welche Untersuchungen kann/soll man noch machen oder sind wichtig oder sinnvoll?


gruss

Umgekippt..

maggo084 ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 02.02.09
Hallo,

habe heute beim Sportartzt Dr. Kurt Moosburger ein Belastungs EKG gemacht.
Habe hier die Auswertung inkl Blutbild von letzter Woche.
Vielleicht will sich ja jemand dazu äussern....

hier der link zum PDF...

Dateiupload - dein kostenloser Filehost


grüsse

mein Blutbild + EKG

maggo084 ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 02.02.09
Hallo,

habe heute beim Sportartzt Dr. Kurt Moosburger ein Belastungs EKG gemacht.
Habe hier die Auswertung inkl Blutbild von letzter Woche.
Vielleicht will sich ja jemand dazu äussern....

hier der link zum PDF...

http://www.dateiupload.com/files/rzXmhNxkYG.pdf


grüsse


Optionen Suchen


Themenübersicht